Hier klicken Sale Salew Salem Hier klicken Sonderangebote Book Spring Store 2017 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More TDZ HI_PROJECT Hier klicken Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle PrimeMusic longss17



Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 17. August 2009
Ich habe mich am Anfang ausführlich über die Bücher von Moore informiert und bin zwar nicht mit großen Erwartungen aber doch voller Vorfreude an das Buch herangegangen. Ich bin zwar nicht enttäuscht worden, aber aus den Socken hat es mich auch nicht gehauen. Ein paar witzige Stellen sich durchaus zu finden und man kann eindeutig Christopher Moore herauslesen aber da haben mir andere Bücher bei weitem besser gefallen. Es wird aus Blickrichtung verschiedener Personen erzählt, was mir sonst sehr gefällt, jetzt fand ich das nur unübersichtlich. Ich würde sagen, das war nicht sein bestes Buch. Die Geschichte wirkt auch etwas abgehackt. Nur ein verschwommener roter Faden.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 25. Februar 2007
Das Küstenstädtchen Pine Cove in Kalifornien steht Kopf - warum? Weil eine Bewohnerin der Stadt aufgehängt vorgefunden wird? Weil die ortsansässige Psychiaterin als Reaktion darauf eine folgenschwere Entscheidung für all ihre Patienten trifft? Weil ein neuer Bluesman im Ort ist? Oder doch weil ein riesiges Seeungeheuer aus den Tiefen des Meeres auferstanden ist und die ganze Stadt in einen Zustand euphorischer Geilheit versetzt? Nun, eigentlich wegen all dieser Vorfälle, die auf eine sehr komplexe Art alle miteinander verbunden sind. Das verschlafene Pine Cove wird der Schauplatz einer unglaublichen, verworrenen und urkomischen Geschichte!

Christopher Moores Buch über diese wirklich erzählenswerte Geschichte mit ihren unerhört liebenswerten, authentischen Charakteren sowie multiplen Erzählungssträngen und -perspektiven. Insofern ist das Buch eine geniale Konstruktion.

Der ganz große Wurf mag der Roman indes nicht sein, aber er ist allemal enorm unterhaltsam und jedem zu empfehlen, der das leicht Verschrobene liebt.
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 6. August 1999
Man entdeckt jedesmal einen neuen Moore. Noch perverser, abartiger, drogenabhängiger.Einfach genial und wahnsinnig. Moore eben
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 22. Januar 2016
Wer Christopher Moore kennt, muss ihn einfach lieben. Wer ihn noch nicht kennt, wird ihn lieben lernen. Verflixtes Blau ist gewohnt skurril. Ein packendes, kurzweiliges Buch.
Auch wenn man so wie ich keine Fantasy/SiFi/Horror-Bücher mag...
Auf diesen Autor trifft das auch nicht zu! Die Handlung spielt absolut in der Realität, mit einer skurrilen und schrägen Komponente. Nicht übertrieben! Herrlich
Klare Kaufempfehlung!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
VINE-PRODUKTTESTERam 23. Juni 2007
Ok, "Die Bibel nach Biff" von Moore bleibt vermutlich unerreichbar, aber der Roman "Der Lustmolch" ist m.E. ein weiteres Highlight wie "Lange Zähne", "Ein todsicherer Job", "Der kleinen Dämonenberater", "Flossen weg", "Der törichte Engel", usw... Das Buch ist witzig, skurril und nimmt alle möglichen amerikanischen Klischees aufs Korn. Dazu kommt auch noch ein kalifornischer Nessi - was will man mehr?
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 5. März 2012
Als jemand, der Grotesken wie z.Bsp. den Film "In China essen sie Hunde" mag, war dieses Buch für mich ein Leckerbissen. Die Geschichte ist völlig absurd und witzig. Aber der Autor macht sich nie über seine Figuren lustig. Er empfindet tiefe Zuneigung zu ihnen, die der Leser mit ihm teilt, obwohl die Protagonisten keine Helden sind, aber für den Moment, wenn es darauf ankommt, dazu werden.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 14. Januar 2016
Zuerst dachte ich, wenn das Buch so günstig ist, wird es wohl nicht mehr im besten Zustand sein. Doch als ich es bekam, war ich sehr überrascht. Es kam einen Tag früher wie gemeldet und beim näheren anschauen, war der Zustand des Buches mehr als zufriedenstellend. Also im Gesamten kann man sagen, schnelle Lieferung, war auch sehr gut verpackt und Artikel war besser wie erwartet!!!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 22. Juli 2007
Supergut wie alles von Christopher Moore, ich bin ihm hoffnungslos verfallen.
Ein bisschen Phantastik im ganz normalen Wahnsinn des täglichen Lebens machen seine Bücher so ultragut.
Und man hat immer was zum Lachen, ich zitiere meinen Lieblingssatz: "..und musste daran denken, wie der Apotheker allabendlich seinen aufblasbaren Flipper in der Badewanne vergewaltigt." oder so ;)
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 22. März 2011
Der Titel sagt schon alles: Eine Riesen-Echse, die nicht nur für sich selbst Sex sucht, sondern dabei ein ganzes Städtchen in die Lust mitnimmt, ganz egal, ob freiwillig oder nicht. Und nebenbei gehts um einen Biologen und Polizisten, starke Frauen, Rauschgift und Religion, um den Blues und natürlich um die Liebe.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 15. Juni 2009
Hallo, ich finde dieses Buch urkomisch und sehr unterhaltsam. Ich mag alle Bücher von Christopher Moore, sein Wortwitz und sei Sinn für Humor sind einfach großartig. In "der Lustmolch" werden aus liebenswerten verlierern die "großen Helden". Man möchte am liebsten das Buch gar nicht mehr weglegen.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen

16,99 €

Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken