flip flip Hier klicken Jetzt informieren Spring Deal Cloud Drive Photos Learn More Hier klicken HI_PROJECT Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle Alexa BundesligaLive



am 16. Juli 2012
Da mich das Thema schon länger interessierte, kam mir das Buch für den Urlaub gerade recht. SPIEGEL ONLINE Bücher sind meist gut recherchiert und leicht zu lesen. An manchen stellen etwas langatmig. Mich hätten weitere Beispiele und Hintergründe interessiert. Wer fleißiger SPIEGEL-Leser ist und dort auch gerne die Rubrik "Netzwelt" liest, wird einige Passagen kenn. Trotzdem ein gutes Buch für den Strand.
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 22. Januar 2013
Sachlich, informativ und verständlich! Tolles Buch und eben so tolle Einblicke und Eindrücke. Wer interesse hat und was wissen will, ohne seitenlange Hintergründe, der ist gut bedient. Bald werde ich es ein 3. Mal durchlesen, denn es macht Spaß!
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 18. April 2012
Habe mit großer Freude angefangen, dieses Buch zu lesen. Es erzählt sehr schön wie alles begonnen hat und wie es sich entwickelt hat. Es werden die Hintergründer erklärt. Wer sich mit der Materie oder Szene auskennt muss es nicht unbedingt lesen. Aber wer mehr darüber erfahren möchte oder will, für den ist dieses Buch genau das richtige.
Eine Person fand diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 28. Februar 2013
Super buch mit vielen Infos über das Kollektiv. Deren biss herigen Raids, Demos, und vielem mehr.
Kann ich nur Weiterempfehlen.
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 12. Mai 2014
schnelle Lieferrung. Mehr erwartet. Nach paar Seiten keine Interesse mehr. Nicht empfehlenswert. Nicht gut geschrieben. Sehr verwirrend. Man muss einen Satz öfter lesen um mit zu kommen.
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 27. September 2013
Ich bin etwas ratlos nach der Lektüre des Buches. Es werden egentlich nur Anonymous-Aktionen beschrieben, ohne wirkliche Information. Schade um Geld.
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 18. April 2012
Der Autor verschafft eine gute Übersicht über die Strukturen von "Anonymous". Gespannt bin ich wie sich Anonymous nach der Festnahme von einigen Aktivisten weiter entwickelt.
Eine Person fand diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 29. März 2012
Ich interessiere mich sehr für das Thema Anonymous. Leider gibt es und kann es keine vernünftige Literatur geben, was in der Natur der Sache liegt. Dennoch versucht dieses Buch dem Mythos auf die Spur zu kommen und nennt wunderbare und interessante Fakten und versucht einfach zu erklären was Anonymous ist und was nicht. Man sollte es nicht als mehr als einen gute Recherchierten Versuch sehen. Wieso hier einige jedoch gleich meckern ohne das Buch wahrscheinlich gelesen zu haben nur weil ein Auto mit dem Thema Anonymous Geld verdienen will und sich viel Mühe gibt ist mir schleierhaft. Wie leben in einer Meinungsfreien Welt, das sollte man vor allem als Anonymous Fetischist verinnerlicht haben und dazu gehört eben auch ein Buch über eben dieses Thema. Es gibt auch Bücher über Hitler oder Rosamunde Pilcher die genauso mit den Namen Geld verdienen. Das liegt in der Natur der Sache wenn jemand Arbeit abliefert und dafür bezahlt werden will. Man sollte seine Kritik also demnächst belegen und nicht ohne Sinn und Verstand los legen ohne wahrscheinlich mehr als 10 Seiten gelesen zu haben.
11 Personen fanden diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 8. November 2016
Absolut miserabel. Wird dem Phänomen 'Anonymous' in keiner Weise gerecht; das ist lediglich eine unzulängliche Zusammenfassung der Informationen die man auch woanders findet.
Null Sterne statt ein Stern, weil, wenn man sich diesem Thema widmet (zu dritt), dann sollte man in irgendeiner Weise erkennen, dass man eine gewisse Verantwortung der Komplexität des Phänomens gerecht zu werden.
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 5. März 2012
So unterschiedlich wie die Bewertungen des Buches sind auch die Aussagen über das, was Anonymous ist oder wie es gesehen wird. Dabei ist es recht einfach und auch wiederum nicht.
Das Buch gibt einen gewissen Eindruck und hilft beim Verstehen, mehr kann ein Buch aber auch kaum leisten. Grau ist alle Theorie, wie schon Goethe sagte und recht hatte er.
Ersetzt man "Anonymous" mit "Jemand" kommt man der Sache schon näher. "Irgend jemand" wäre sogar fast dran.
Man kann Anonymous verteufeln oder hoch jubeln, beides wäre Unsinn und würde bei jemand und irgend jemand nur Gelächter auslösen.
Anonymous hat auch eine ideologische Seite, aber da ist es wie mit dem Wörtchen Liberal, letztlich versteht jeder etwas anderes darunter. Wer Anonymous als politisches Vehikel benutzen will, sollte sich aber vorsehen. Denn Anonymous ist vieles, aber nicht dumm. Auch wenn manche sehr dumm handeln.
8 Personen fanden diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden