find Hier klicken Jetzt informieren Book Spring Store 2017 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More TDZ Mehr dazu Hier Klicken Shop Kindle AmazonMusicUnlimitedFamily AmazonMusicUnlimited Fußball longss17



Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 10. November 2013
Seit 25 Jahren ist der Atlas für Himmelsbeobachter von Erich Karkoschka einer der großen Klassiker unter den Handbüchern für die Beobachtung von Sternen, Sternhaufen, Nebeln und Galaxien. 2013 ist er in der 5., völlig neu bearbeiteten Auflage erschienen.

Das Handbuch beginnt mit einer kurzen Einführung in die praktische Himmelsbeobachtung einschließlich einer genauen Beschreibung der nachfolgenden Sternkarten und Tabellen. Der anschließende Hauptteil des Buches besteht aus einer sehr durchdachten und äußerst praktischen Kombination eines Sternatlanten mit einem Katalog und Kurzbeschreibungen der interessantesten Objekte. Dabei ist der gesamte Sternenhimmel in 48 Gebiete unterteilt, denen jeweils eine Doppelseite gewidmet ist.

Die jeweilige rechte Seite enthält zum Einen eine übersichtliche Sternkarte, auf der alle Sterne bis zur 6. Größenklasse – also alle unter guten Bedingungen mit bloßem Auge sichtbaren Sterne – sowie viele interessante sonstige Himmelsobjekte verzeichnet sind; zum Anderen finden sich auf der rechten Seite Ausschnittsvergrößerungen (Aufsuchkarten für 250 besonders schöne "Deep-Sky-Objekte" – also Sternhaufen, Nebel und Galaxien), die Sterne bis zur 9. Größenklasse zeigen und ungefähr den Anblick in einem Fernglas oder kleinen Teleskop wiedergeben.

Die jeweiligen linken Seiten der 48 Doppelseiten enthalten insgesamt einen sehr informativen Katalog von 900 mit bloßem Augen sichtbaren Sternen, 250 Doppelsternen, 81 veränderlichen Sternen sowie 250 Sternhaufen, Nebeln und Galaxien. Zu jedem Objekt sind neben diversen weiteren Informationen die "himmlischen Koordinaten" Rektaszension und Deklination, die scheinbare Helligkeit und die Entfernung in Lichtjahren angegeben. Bei den Doppelsternen sind unter anderem neben der scheinbaren Helligkeit der Komponenten jeweils ihr gegenseitiger Abstand in Bogensekunden aufgelistet und der Winkel zwischen den Komponenten grafisch veranschaulicht. Bei 40 Doppelsternsystemen mit auffallend schneller Bewegung sind die Abstände für 2015 und weitere Jahre bis 2035 verzeichnet; darüber hinaus zeigt eine Graphik die Bahn des Begleitsterns bis zum Jahr 2050. Schließlich enthält die jeweilige linke Seite noch stichwortartige Beschreibungen der interessantesten Deep-Sky-Objekte.

An den Katalog schließen sich fotografische Aufnahmen von 250 Sternhaufen, Nebeln und Galaxien an, wobei die Bilder in der Reihenfolge der Sternkarten des Katalogs angeordnet sind und bei jedem Foto auf die Sternkarte verwiesen wird, in der das betreffende Objekt verzeichnet ist. Im Übrigen enthält das Handbuch noch eine ganze Reihe von Abbildungen, Verzeichnissen und Tabellen (zum Beispiel: Messier-Objekte, bekannteste Nebel, hellste Sterne, helle Doppelsterne, Doppelsterne mit schönstem Farbkontrast, rötliche Sterne, Sternbilder, Sternnamen usw.), ein Kalendarium für Mond und Planeten für die Jahre 2014 bis 2032 sowie ein Glossar, in dem die wichtigsten Fachbegriffe erläutert werden.

Sehr praktisch ist die mit der Neuauflage erstmals eingeführte Ringbindung, die gewährleistet, dass das Handbuch bei der nächtlichen Beobachtung mit der jeweils aufgeschlagenen, gerade benötigten Seite aufgeklappt bleibt.

Fazit:

Der "Atlas für Himmelsbeobachter" von Erich Karkoschka ist ein Meisterwerk. Er vereint in vorbildlicher Übersichtlichkeit eine Fülle interessanter Informationen sowie (nahezu) alles für die praktische Beobachtung Notwendige in nur einem handlichen Buch und ist sowohl für Anfänger als auch für fortgeschrittene Sternfreunde ein hervorragender Begleiter bei ihren nächtlichen Expeditionen in die Weiten des Alls. Anfänger sollten sich allerdings unbedingt zusätzlich entweder eine drehbare Sternkarte oder das Büchlein "Welcher Stern ist das?" von Joachim Herrmann anschaffen.
0Kommentar| 14 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 23. Juli 2013
Wie oft hatte ich dieses kleine, unscheinbare Buch in der Buchhandlung in die Hand genommen, kurz durchgeblättert, und dann wieder zurück gestellt. Auf den ersten Blick wirkte es einfach nicht attraktiv.
Wie doch der erste Eindruck trügen kann!
Durch die größtenteils positiven Rezensionen hier bei Amazon bin ich dann doch wieder auf den Karkoschka aufmerksam geworden, ohne gleich von seiner Aufmachung abgeschreckt zu werden.
Und ich muss sagen, als immer dabei Reiseführer zu den "Deep-Sky" Objekten ist dieser Atlas wirklich gut zu gebrauchen. Zwar nicht so ausführlich und detailliert wie die Kombination aus Deep Sky Reisführer und Reiseatlas von Stoyan bzw. Feiler und Noack (die ich im heimischen Garten gerne verwende), dafür aber halt deutlich handlicher.
Toll finde ich auch, dass es den Karkoschka jetzt mit Spiralbindung gibt, auch wenn er dadurch etwas voluminöser geworden ist. Positiv zu vermerken ist auch, dass es nun Kopiervorlagen für Telrad-Kreise im Maßstab der Sternkarten und Ausschnittsvergrößerungen gibt.
Für den visuellen Beobachter sind auch die kleinen schwarz-weiß-Abbildungen der Objekte gut zu gebrauchen, da sie viel eher einen Eindruck des im Teleskop zu erwartenden Anblicks geben, als die vielen wunderschönen Farbbilder von Hubble & Co.
Dieses Buch ist sicherlich nicht für jeden etwas, aber für den visuellen Beobachter gehört es zu den Besten, insbesondere wenn man nicht nur zu Hause beobachten möchte.
Für den Anfang, wenn man sich am Nachthimmel noch nicht so gut auskennt, ist ergänzend eine drehbare Sternkarte zu empfehlen.
Wer allerdings einen prachtvollen Bildband sucht, der ist hier definitiv falsch. Aber dafür kann dieses kleine Buch ja nichts ;-)
0Kommentar| 16 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 15. Juni 2014
Hallo zusammen.

Hatte vorher schon Bewertungen gelesen die sich über die Zahlenlastigkeit dieses Werkes ausgelassen haben, und kann nur sagen das dieser Atlas sich wirklich an den interessierten Sternengucker wendet. Wer tolle Hochglanzaufnahmen von Galaxien und Nebeln sucht ist hier nicht gut mit beraten. Aber jeder der sich mit der Systematik der Himmelsbeobachtung auch nur ein bischen intensiver ausseinandergesetzt hat und einen Leitfaden sucht mit dem Himmelsobjekte des Nächtens aufgespürt werden können sollten sich dieses Werk ohne Zweifel zulegen. Auch wenn die ca 250, moment....ja, es sind 250 Himmelsobjekte nur in schwarz-weiss dargestellt werden, sind das echt tolle Aufnahmen mit der der Besitzer dieses Atlanten diese auch mit ein bisschen Glück am Himmel findet. (vorausgesetzt der Nachthimmel am Standort ist dunkel genug ;)) Das Gehirn sollte man bei der Lektüre verständlicherweise eingeschaltet haben, sonst könnten Probleme entstehen :D
Grüße
Konstantin
0Kommentar| 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 5. Februar 2015
Für den Hobbyastronomen das Standartwerk schlechthin!!! In Verbiindung mit einer drehbaren Sternenkarte ist das im Prinzip alles was man zum beobachten der Sterne braucht (und ein gutes Fernglas/Teleskop natürlich ). Die Karten sind in s/w gehalten, was auch ganz nützlich ist, da man dadurch auch mit einer Rotlichtlampe noch etwas erkennt, ohne sich die Dunkeldadption der Augen zu versauen. Auch die vorhandenen Fotos sind keine Hochglanzaufnahmen wie vom Hubble , sondern wurden mit normalen Telesokpen auf genommen.Das heist, so wie man die verschiedenen Objekte im Buch sieht, so sind sie auch durchs Telekop sichtbar.Viele erwarten natürlich Ausblicke wie vom Hubble wen sie sich ein Teleskop zu legen, meist ist die Enttäuschung dann riesig. Daher kann ich jedem nur anraten, wenn Sie überlegen sich einTeleskop zu kaufen, besuchen sie erstmal eine Sternwarte, kaufen sie sich dieses Buch, dann haben Sie erstmal genug Infos über das was wirklich zu sehen ist bevor Sie mehrere hundert Euro für ein Teleskop aus geben, was dann im schlimmsten Fall einfach nur im Keller verstaubt.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 20. April 2016
(20.April,2016)
Atlas für Himmelsbeobachter (Erich Karkoschka; 5.Auflage, Ringbindung)
...ich fange mal eher ungezwungen so an:
Beim Auspacken war der erste Gedanke: "oh je. Der ist aber klein. Der Deep-Sky-Reiseführer ist wesentlich größer."
Beim späteren Durchblättern aber merkte ich recht schnell, wie das Buch aufgebaut war und fand das Konzept der Karten wirklich prima.
Nachdem ich ein paar Seiten über die Benutzung des Buches gelesen hatte und so auch mit den Symbolen und sonstigen Zahlenwerten der Tabellen besser umgehen konnte, fällt meine bisherige Meinung zu diesem durchaus handlichen Atlas für Himmelsbeobachter so aus:

Das Buch ist für die direkte Benutzung am Teleskop gestaltet worden, oder aber mindestens als schnelles Nachschlag für unterwegs.
Auf der rechten Seite das Kartenmaterial mit vergrößerten Ausschnitten.
Und auf der linken Seite gleichbleibend verschiedene Tabellen mit sehr vielen Informationen zu Objekten.
Die Einleitung mag für manche etwas kurz erscheinen. Aber die Erklärungen sind für die Bedienung des Buches völlig ausreichend, da es ein Buch für die Praxis ist und kein reines Lehrbuch. Es finden sich noch verschiedene Verzeichnisse der Himmelsobjekte nach Namen, Nummern und Sternbildern sortiert.
Ein größerer Abschnitt der "Abbildungen von 250 Nebeln" im hinteren Teil wirkt etwas zu umfangreich, da hier wohl auch kleinere Fotos gereicht hätten, um einen Eindruck von Nebeln, Galaxien und Sternenhaufen zu bekommen.

Das ist ein sehr gut gemachtes Buch mit vielen nützlichen Informationen mit guter Übersicht, für die direkte Verwendung am Teleskop geeignet.
Ein klares "Plus" und Empfehlung von mir.

Viele Grüße,
JvB
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 24. August 2016
Der Atlas für Himmelsbeobachter ist etwas für Praktiker. Er beschreibt systematisch und ohne Schnörkel, welche Himmelsobjekte wo zu sehen sind. Diese Informationen werden sowohl in tabellarischer und teils auch textlicher Form gegeben und um die zugehörigen Aufsuchkärtchen ergänzt.
Es gibt zwar auch Bilder in dem Buch, diese sind jedoch ausschließlich dazu gedacht, dass man eine ungefähre Vorstellung der Objekte, welche man sich anschauen möchte, bekommt. Auch diese Bilder gehen natürlich (wie bei praktisch allen Fotos, welche von DS-Objekten gemacht werden) noch weit über das hinaus, was man optisch tatsächlich sieht, haben aber bei weitem noch nicht den Hochglanzcharakter, wie ihn Bilder aus populärwissenschaftlichen Astronomiebüchern haben.
Wer so etwas sucht, ist hier fehl am Platze.

Für den Praktiker aber gilt: Geballte Informationen in übersichtlicher Form. Vor diesem Hintergrund ist das Buch perfekt durchdacht und ich möchte es auf keinen Fall mehr missen.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 5. August 2015
ICh habe mir das Buch als backup beim Ausfall von elektronischen Geräten gekauft. Genauso funktioniert das Buch auch, da es leciht und schnell erklärend die einzelnen Sternenareale darstellt.
Da ich auch gelegentlich in den Himmel fotografiere, finde ich mich mit dem Buch toll zurecht.
Natürlich wäre eine detailiertere Auskunft zu H II - Nebel toll gewesen (..."Nebel kann nur mit Da-Kamera abgelichtet werden"), ist aber ein Sonderfall und auch keine Abzüge wert!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 11. Dezember 2015
In der bekannt guten Form gestalteter Himmelsführer, sowohl inhaltlich, als auch von der Konzeption und Verarbeitung; durch die Ringbindung der Jubiläumsausgabe und das ideale Format ab jetzt bei allen meinen Beobachtungsnächten dabei; => KLASSE, Danke!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 29. November 2015
Sehr gutes Buch für einen Einsteiger. Gute und verständliche Erklärungen zu einem umfangreichen Gebiet der Astronomie. Für mich völlig ausreichend. Der Kauf und die Abwicklung waren sehr einfach und schnell, so wie es sein sollte. Weiter so.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 21. Januar 2015
Ein sehr gut aufgebautes und übersichtliches Nachschlagewerk für Hobbyastronomen. Die guten Schwarzweißbilder entsprechen weitgehend dem Blick durchs Okular und helfen sehr beim Auffinden
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden