Herbst/Winter-Fashion Hier klicken Duplo Storyte Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More TDZ Hier klicken Learn More Fire Shop Kindle PrimeMusic GC HW16


Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 9. Mai 2010
Ich habe mir das Buch für den Orthopädiekurs im Physiotherapiestudium zugelegt und bin bis jetzt äusserst zufrieden damit.
Es ist ganz angenehm zu lesen und sehr gut verständlich. Inhaltsmässig würde ich auch sagen dass es komplett ist - auf jeden Fall ist es uns auch von unseren Dozenten empfohlen worden.
Ganz super finde ich auch die Sache mit dem StudentConsult-Zugang; dieser ist besonders hilfreich für a) Anschauungsmaterial für kleine Referate die ja heute meist in PowerPoint-Format gehalten werden sollten und damit das aufwendige einscannen erspart, und b) für Studenten die viel unterwegs sind, zB. an den Wochenenden Heim fahren; dadurch dass die Bücher quasi im Internet abrufbar sind, ist es nicht mehr nötig die ganzen Bücher (die ja meist einen beachtenswerten Umfang und Gewicht aufweisen!) mit hin und her zu schleppen um Arbeiten zu erledigen.
Was den Preis anbelangt - klar, dass es nicht ein Buch ist das man sich einfach mal so nebenbei für den Spass kauft, auf jeden Fall nicht als Student, aber meiner Meinung nach lohnt es sich, wenn man dann nicht an Stelle von diesem hier drei andere Bücher kaufen muss um vollständig informiert zu sein.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 21. Mai 2008
Nach der Umstellung zur neuen Approbationsordnung wurde das Buch etwas übermütig und voreilig mal eben in "Orthopädie und UNFALLCHIRURGIE" umbenannt. Das einzige aber, was dem Autor zum Thema Unfallchirurgie einfällt, ist ein kleines Kapitel über Allgemeine Traumatologie. So vermisse ich beispielsweise die Klassifikation der AC-Geleknssprengung nach Tossy/Rockwood. Auch kleinere orthopädische Krankheitsbilder wie die Pronatio dolorosa bei Kindern fehlen, die in mündlichen Examina geprüft werden. Es fehlen durchaus wesentliche Dinge, die dem Anspruch an den neuen Facharzt Orthopäde/Unfallchirurg nicht gerecht werden. Dennoch ist das Buch gerade für orthopädische Krankheiten gut gelungen, es sind viele Abbildungen vorhanden und es lässt sich gut lesen.
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
VINE-PRODUKTTESTERam 16. Januar 2008
ich bin von diesem Buch wirklich positiv überrascht und begeistert.
Alles wichtige drin, in verständlicher (deutscher!!!!) Sprache erklärt und wo notwendig mit übersichtlichen Grafiken erklärt.
Was braucht man mehr???

Dieses Buch kann ich jedem empfehlen, der simple verständliche Erklärungen mag und zwischen all dem Latein das deutsche Wort zu schätzen weiß... ;0)
Kaufen!!!
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 13. Juli 2009
Bei uns an der Uni ist der "Rüther" Standardwerk und wird immer gerne empfohlen. Und dieser Empfehlung muss ich absolut Recht geben. Ich habe während der Zeit in der Orthopädie und Unfallchirurgie immer gerne in meinem Rüther gelesen.

Sehr schön finde ich die Gliederung dieses Buches, die sich für mich in 3 Teile gliedert: Ein allgemeiner Teil, der sich mit den Grundlagen der Orthopädie/Unfallchirurgie, der Diagnostik und den allgemeinen Therapieprinzipien beschäftigt.
Im für mich 2. Teil beschäftigt sich das Buch mit den einzelnen "Erkrankungsarten" am Bewegungsapparat (Tumoren, Infektionen, kongenitale Störungen, Osteopathien, muskuläre Erkrankungen...).
Im 3. Teil kommt das Buch dann noch mal auf die einzelnen großen Abschnitte des Bewegungsapparates zurück (obere und untere Extremität, WS).
Dies hat für mich den Vorteil, dass ich einerseits nach bestimmten Erkrankungen bzw. Erkrankungsgruppen suchen kann, mir aber auch die einzelnen Abschnitte mit ihren typischen Erkrankungen ansehen kann. Für den Unterricht bzw. für die Klausur- und OSCE-Vorbereitung fand ich das insgesamt sehr praktisch und übersichtlich.

Einige Stärken, die ich noch hervorheben möchte, hat dieses Buch:
Zum einen finde ich den Text sehr verständlich geschrieben. Wichtige Sachverhalte sind mit gutem Bildmaterial illustriert - oft schematische Darstellungen, die den Text noch einmal kurz und knapp verständlich verdeutlichen. Aber nicht nur schematische Darstellungen kommen zur Anwendung: Auch CTs, MRTs, Röntgenbilder, Fotos und anatomische Zeichnungen werden oft und in passendem Zusammenhang genutzt. Dies ist mir gerade im Grundlagenkapitel besonders positiv aufgefallen -- einerseits bei der orthopädischen Untersuchung mit Bewegungsumfangmessung, andererseits werden so die orthopädischen Therapiemöglichkeiten doch sehr gut dargestellt. Es ist natürlich klar, dass die gute Bebilderung nicht nur im ersten Teil zu finden ist, sondern sich durch das ganze Buch zieht.

Zum Verständnis trägt nicht nur die ausführliche Bebilderung bei. Durch das ganze Buch ziehen sich Klinik-Kästen, Diagnostik-Kästen und Therapie-Kästen. Unterstützt wird das Ganze durch viele Fallvorstellungen, die sich ebenso durch das Buch ziehen. Wichtige Sachverhalte sind immer noch einmal gelb unterlegt einprägsam dargestellt.
Zum Ende eines jeden Kapitels gibt es außerdem noch eine stichwortartige Zusammenfassung der wichtigsten Inhalte.

Durch die Vielzahl an klinischen Fällen finde ich dieses Buch sehr praxisorientiert und gut anzuwenden. Gerade für POL ließ sich dieses Buch doch sehr gut verwenden --- und natürlich für die OSCE-Prüfung.

Zwei kleine Schwächen sind mir leider doch aufgefallen: Das Kapitel Traumatologie ist leider sehr kurz gehalten, so dass ich an der Stelle doch leider auf andere Literatur noch zurückgreifen musste, weil eben doch nicht alles in diesem Buch zu finden war.

Und:. Es passt leider bei der Famulatur nur schwer in die Kitteltasche, weil dann doch zu groß... Aber im Arztzimmer war doch Platz dafür ;-)

Insgesamt lohnt es sich sehr - wenn man sich für das Fach interessiert ist es ein guter Einstieg, wenn man sich nicht unbedingt für die Orthopädie interessiert, hat man zumindest die Chance, das Fach gut zu verstehen und damit auch die Prüfung gut zu bestehen.
Und auch den Preis finde ich für dieses Werk doch sehr angemessen.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden


Benötigen sie kundenservice? Hier klicken