flip flip Hier klicken Jetzt informieren Book Spring Store 2017 Cloud Drive Photos Mehr dazu HI_PROJECT Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle AmazonMusicUnlimited BundesligaLive

Kundenrezensionen

3,3 von 5 Sternen
14
Nicht ganz sauber: Eine polnische Putzfrau räumt auf
Format: Taschenbuch|Ändern
Preis:8,99 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime


am 12. November 2013
Leider kenne ich das erste Buch nicht und habe dieses Nachfolgebuch gelesen, es hat mich- ehrlich gesagt, nicht vom Hocker gehauen.
Langatmige Bezüge auf das erste Buch machten es für mich wenig unterhaltsam. Besser putzen als schreiben ist meine Meinung.
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 13. September 2014
Danke vielmals für das tolle Buch ich habe es mit Freude gelesen ! Sehr authentisch und sympathisch ! Man fühlt sich gleich mit Frau polanska verbunden !
Eine Person fand diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 15. März 2013
Die Geschichten sind ganz amüsant. Man hat es schnell durchgelesen. Kurzweiliges Lesevergnügen für Zwischendurch. Habe auch das andere Buch gekauft, aber irgendwann wird es langweilig.
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 9. Juli 2014
Also das erste Buch war gut aber die Fortsetzung von nicht ganz sauber würde ich nicht mehr kaufen , mir hT es nicht gefallen
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 20. Mai 2012
Beeindruckend fand ich sowohl am ersten, wie auch an diesem Buch der Justyna Polanska den Schreibstil und die -besonders im ersten Buch- oft verwendete offenbar wörtliche Rezitation der Gedanken der Putzfrau.
Im zweiten Buch, das mir irgendwie "abgehobener" und nicht mehr so spannend vor kam, ist der Stil zwar der selbe geblieben, aber gegen dem ersten wirkt es blass und langweilig. Die ausführliche Darstellung von Medienauftritten und oftmalige Wiederholungen langweilen irgendwie. Der Versuch, an einigen Stellen Retourkutschen zu verteilen wirkt sehr durchschaubar und damit billig.

Mein Fazit: Wer das erste Buch "Unter deutschen Betten" kennt, braucht "Nicht ganz sauber" nicht zu lesen. Wer die Wahl hat, nehme das erste Buch.
7 Personen fanden diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 10. April 2013
der erste Teil von Justina war grosse Klasse, dies Fortsetzung hat es in sich, warscheinlich sehr authentisch, vielen Dank und gerne wieder
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 3. März 2013
ich muss sagen, dass ich noch nicht dazu gekommen bin das buch zu lesen, das thema mich aber angesprochen hat
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 19. Mai 2017
..unter Deutschen Betten, war besser. Mich nervte, das 1/ 3 des Buches von dem Weiterleben, nach Veröffentlichung des ersten Buches handelte. Das hat mich persönlich nicht so sehr interessiert bzw. hätte man das vielleicht kürzen können. Zudem hatte ich den Eindruck einer Gehirnwäsche, ich hatte schon überlegt eine Strichliste anzufertigen, denn auf jeder 2ten Seite stand: Mein Buch " Unter Deutschen Betten " etc. Für vielleicht anfälligere Zeitgenossen, hätte der nächste Weg in die Buchhandlung geführt ;-) Nein, hat mir nicht gefallen.
Eine Person fand diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 13. April 2013
Nur ein gutes Jahr nach Unter deutschen Betten erschien die Fortsetzung Nicht ganz Sauber von der gleichen anonymen Autorin.

Grundsätzlich gilt für den Inhalt das gleiche wie für Unter deutschen Betten, Justyna erzählt von ihrem Alltag als Putzfrau, sie hat neue Anekdoten und Geschichten zu erzählen und tut das auch in ähnlichem Stil wieder.

Ein wesentlicher Bestandteil des Buches ist jedoch, der Natur der Sache entsprechend, neu. Nicht ganz sauber besteht zu einem großen Teil aus der Rezeption ihres ersten Buches. Sie erzählt von anonymen Fernsehauftritten mit absurden Kostümen, Morddrohungen in einem Hotel oder den Reaktionen ihrer Kunden.

Das hat mich ein wenig enttäuscht. Nicht, dass das nicht auch interessant wäre, aber ich finde den Anteil dieser Geschichten deutlich zu hoch. Außerdem wirkt das Buch dadurch noch unstrukturierter als schon der erste Band, dem es an Struktur mangelte. Hier mischen sich mit den bekannten Elementen auch noch die Rezeptionsgeschichten, die nur manchmal noch etwas mit ihrer Arbeit zu tun haben.

Ansonsten wenige Unterschiede. Der Schreibstil kam mir jetzt etwas flüssiger vor, nicht ganz so abgehackt, vielleicht habe ich auch während des Lesens nicht mehr drauf geachtet. An vielen Stellen gibt es Rückgriffe auf Geschichten im ersten Band, man sollte diesen daher dem zweiten Band vorziehen – was etwas tückisch ist, wenn in der Buchhandlung nur der zweite Band liegt und man vorher nicht wusste, dass es der zweite Band ist. Ich spreche aus Erfahrung.

Genau wie Unter deutschen Betten kostet Nicht ganz sauber 8,99€. Ich gebe dem Buch diesmal nur 2,5/5 Sternen, die ich für Amazon auf 2 Sterne abrunde, um den Kontrast zum Vorgänger zu verdeutlichen. Es ist merklich schwächer als der Vorgänger, aber noch kein Ausfall. Wem der erste Band gefallen hat, der wird vom Nachfolger nicht ganz enttäuscht sein. Höchstens ein Bisschen.
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 19. August 2016
In diesem Buch habe ich keinen Wiedererkennungswert gefunden, auch wenn ich mir jedesmal bewusst machen musste das es sich um verschiedene Personen handelt. Zum Ende des Buches wurde es unterhaltsam und sogar witzig. Aber ich würde diesen Beruf immer wieder wählen. Es ist erschreckend auch für mich wie unwürdig wir tgl. Behandelt werden ignoriert und über unsere Berufsklasse geurteilt wird. Ich bin überzeugt das die Gesellschaft ohne uns Reinigungskräfte in ihren Dreck unter gehen würde.
|0Kommentar|Missbrauch melden