Fashion Sale Hier klicken reduziertemalbuecher Cloud Drive Photos Learn More Sommerschlussverkauf Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip Summer Sale 16

Kundenrezensionen

4,2 von 5 Sternen
6
4,2 von 5 Sternen
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 2. Mai 2007
Kurz zum Inhalt:

Mercy Coltrane - Amerikanerin - reist nach England um Ihrem Bruder Will zu folgen. Dieser ist vor fast einem Jahr nach England gegangen und hat seitdem, außer von Briefen mit der Bitte um Geld, nichts mehr von sich hören lassen.

Der ton allerdings glaubt, dass Mercy sich einen Ehemann angeln will.

Viele sind fasziniert von der erfrischenden und doch etwas unzivilisierten Art von Mercy.

Auf dem Landsitz Ihrer "Gönnerin" Lady Acton trifft Sie auf Hart Moreland, den Earl of Perth.

Was nur Sie weiß: Vor sechs Jahren war Hart in Amerika ein Revolverheld, der für Ihren Vater gearbeitet hat. Das letzte mal als die beiden sich sahen, hat Hart sie in die Schulter geschossen.

Da Mercy Harts Vergangenheit kennt, bittet Sie ihn um Hilfe. Als Sie diese nicht gewährt bekommt, erpresst sie ihn. Er soll Ihr helfen ihren Bruder Will wieder zu finden.

Während der Suche nach Will kommen Sich die beiden natürlich näher....

Fazit:

Die Story ist gut. Endlich mal was anderes.

Was mich etwas gestört hat, war dass nicht mehr über Harts Vergangenheit erzählt wurde.

Es wurde alles recht kurz und knackig geschildert. Vielleicht zu kurz?

Trotzdem ein recht nettes Buch. Daher auch 4 Sterne.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 27. September 2007
Wirklich tolle Geschichte. War gleich von anfang an hingerissen. Tolle Charackter, tolle Geschichte... einfach nur super!
Hart (der Revolverheld) wird von Mercy(einer selbsicheren Amerikanerin) erpresst ihren Bruder Will zu finden. Das erweist sich schwierig und zwischen den beiden funkt es immer wieder. Die Streitszenen zwischen den beiden Hauptrollen war einfach super geschrieben.
Werde auf jedenfall noch ein paar andere Bücher von ihr lesen.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
Von Hart bzw. dem Duke würde ich mich auch anschießen lassen. Diese schwarze, einsame, verängstigte Seele möchte wohl jede Frau heilen. Ihn die Beherrschung verlieren zu lassen gelingt lediglich der Amerikanerin Mercy. Die Szenen sind witzig, spannend und romantisch. Einziges Manko aus meiner Sicht bei der Geschichte: es gibt nur zwei durchschnittlich lange Liebesszenen.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 17. Februar 2003
Der geheimnisvolle Earl of Perth hat schon in mehr als einem Frauenherz Verwirrung gestiftet, doch er blieb immer völlig ungerührt - bis die junge Amerikanerin Mercy Coltrane in sein Leben dringt. Mercy braucht dringend Hilfe bei der Suche nach ihrem Bruder, der im London des ausgehenden 19. Jahrhunderts in schlechte Gesellschaft geraten ist. Sie ist fest davon überzeugt, dass Hart Moreland, Earl of Perth, genau der richtige für diese Aufgabe ist.
Denn als er sich noch unter dem Namen "DUKE" als Revolverheld bei ihrem Vater, einem wohlhabenden Rancher, verdingte, hat er ihr durch seine Kaltblütigkeit das Leben gerettet.
Doch der schlägt ihre Bitte ungerührt ab, so dass Mercy praktisch gar nichts anderes übrigbleibt, als ihn mit ihrem Wissen um seine unrühmliche Vergangenheit zu erpressen.
Das findet wiederum der Earl überhaupt nicht lustig - nur zähneknirschend stimmt er zu.
Dann jedoch häufen sich die seltsamen Unfälle, die Mercy zustoßen, und sein Beschützerinstinkt und andere längst totgeglaubte Gefühle sind geweckt ...
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 4. März 2003
Mercy Coltrane, eine Amerikanerin, ist auf der Suche nach ihrem Bruder Will nach England gekommen. Die Aristokratie allerdings denkt, sie will sich einen Ehemann angeln. Vor sechs Jahren wurde Mercy auf der Ranch ihres Vaters angeschossen, allerdings nur zu ihrem Besten. Ein Revolverheld hat ihr somit das Leben gerettet. Und ausgerecht in England trifft sie den sogenannten "Duke" wieder. Erstaunlicherweise ist er Hart Moreland, der Earl of Perth.
Da Mercy Harts Vergangenheit kennt, erpreßt sie ihn. Er soll helfen ihren Bruder Will wiederzufinden, der in den Spiel- und Opiumhöhlen Londons verschwunden ist. Mercy hat es sich zur Aufgabe gemacht ihren Bruder und ihren Vater wieder zu versöhnen. Hart, der bisher kein leichtes Leben hatte und noch immer mit den Dämonen seiner Vergangenheit kämpft, ist trotz Mercys unverschämter Drohung von der jungen Frau fasziniert.
Bei einer Gesellschaft auf dem Lande kommen sie sich näher und unverständlicherweise passieren Mercy auch ein paar Unfälle. Hart erkennt bald, daß diese Unfälle Attentate auf das Leben der jungen Frau sind. Da macht er es sich zur Aufgabe die Ursache zu klären.
Während ihrer gemeinsamen Suche nach Will kommen sich die beiden immer näher. Aber weiß Hart überhaupt was Liebe ist?
Ungefähr dreiviertel des Buches sind sehr unterhaltsam zu lesen, nur der Schluß hat mich nicht mehr reizen können, da die Autorin viele Details aus der Vergangenheit des Helden ungeklärt läßt.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 21. März 1999
Mercy bringt als resolute und natürliche Amerikanerin frischen Wind in die etwas steife Welt der englischen Aristokratie des 19. Jahrhunderts - sie verblüfft, fasziniert, erheitert, provoziert und bezaubert alle, die mit ihr zu tun haben. Die Szenen, in denen sie die britische Adelsgesellschaft charmant auf die Schippe nimmt, sind wirklich amüsant zu lesen, und zum Schluß hin wird die Story richtig dramatisch... Viel Spaß beim Lesen wünscht die Übersetzerin
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden