Shop now Shop now Shop now Shop now Shop now Hier klicken Jetzt informieren PR CR0917 Cloud Drive Photos Learn More Mehr dazu Hier klicken HI_PROJECT Mehr dazu Hier Klicken Shop Kindle AmazonMusicUnlimited AmazonMusicUnlimited BundesligaLive longSSs17



am 18. September 2017
Ich kann den positiven Rezensionen nur zustimmen. Das Erinnerungsalbum ist schön gestaltet und man erfährt Dinge über die Oma, die man ohne das Buch niemals erfahren hätte.
ABER: ich würde empfehlen, sich die Zeit zu nehmen, es mit der Oma gemeinsam auszufüllen, die Fragen zu besprechen und dabei die Antworten selbst zu notieren. Davon hat die Oma deutlich mehr, als einfach nur ein leeres Buch geschenkt zu bekommen, das sie selbst ausfüllen soll, da sie die Dinge wirklich erzählen kann und vor allem gibt es viel mehr zu den einzelnen Fragen zu erzählen, als Platz im Buch zum Notieren ist. Die Zeit sollte man sich nehmen, wenn man das Buch verschenkt, denn es lohnt sich.
Besonders hervorheben möchte ich das letzte 'Kapitel'. Leider ist meine Oma gestorben, bevor wir das Buch beendet hatten und ich habe mich SEHR darüber geärgert, dass wir das letzte Kapitel noch nicht besprochen hatten, da die Oma hier ihr Leben reflektiert, ihren Enkeln Ratschläge für das eigene Leben erteilen kann, ihre schönsten Erinnerungen und Momente nennt etc. Das ist mit Abstand das schönste Kapitel und allein für diese Informationen lohnt es sich, das Album zu kaufen, denn damit bleibt immer etwas von der Oma vorhanden!

Und zu den negativen Kommentaren bezüglich gewisser Fragen: Fragen, die für die Oma unangemessen erscheinen, da sie mit zu viel Leid etc. verbunden sind, können einfach ausgelassen werden.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 28. Juli 2017
Da unsere Großeltern ziemlich weit entfernt wohnen, treffen wir sie eher selten und reden dann eher über "Alltagsdinge". Damit ihre Erlebnisse nicht in Vergessenheit geraten, haben zu Weihnachten alle diese Bücher bekommen. Ich freue mich schon sehr darauf, die eines Tages ausgefüllt (hoffentlich auch mit Fotos!9 zurückzuerhalten.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 31. Januar 2016
Habe das Buch meiner Omi zu Weihnachten geschenkt. Sie hat sich sehr darüber gefreut. Sie hat mir zwar schon viel von früher erzählt aber dieses Buch ist so schön geschrieben und es sind so viele schöne Fragen dabei auf die man selber nicht kommen würde das ich wirklich schon sehr gespannt auf das Ergebnis bin!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 16. August 2017
Leider hat das meine Oma nicht so gesehen. Beim Ausräumen der Wohnung als sie verstorben ist, habe ich es noch eingeschweißt gefunden.
Am besten mit den Eltern/Großeltern zusammen ausfüllen!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 5. Juli 2017
Ich bin so froh, dass ich das Buch meiner Oma geschenkt habe. Jetzt kann ich immer nachlesen, was meine Omi mir tolles geschrieben hab, vor allem wenn ich sie vermisse.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
TOP 100 REZENSENTam 8. Mai 2014
Ein super tolles Buch.
Die Autorin hat sich richtig viel Mühe gemacht

Aussehen:
Das Buch ist groß (24,5x17,5 cm)und 1,5 cm dick, es sieht sehr hochwertig aus. Es wurde in gutem, teuer wirkenden Material gebunden, die Seiten innen bestehen nicht aus normalen weißen Papier, sondern es ist etwas dickeres eingefärbtes hochwertiges Papier.

Worum geht es?
Es geht darum, dass Oma (und Opa) viele Fragen beantworten, einige Fragen werden sie sicher schon direkt ihren Enkelkindern mal beantwortet haben, bei anderen Fragen werden sie selbst nachdenken müssen "wie war das damals eigentlich?".
Natürlich werden auch Fragen wie "Lieblingsfarbe" abgefragt, aber auch Fragen, die zum Nachdenken anregen.
Zum Ausfüllen des ganzen Buches braucht man einige Tage.
Wir haben es so gemacht, dass wir das Buch immer wieder mal zur Hand nahmen und gemeinsam weitere Seiten ausgefüllt haben.
Man kann das Buch ganz alleine für sich ausfüllen und dann irgendwann mal dem Enkelkind schenken, oder man füllt es aus, wenn die Enkelkinder dabei sind und kommt so in immer wieder neue interessante Gespräche. Wie war das bei dir? Wie ist es heute?
Auch zu 2. also die Oma und der Opa können es zusammen ausfüllen und dabei schwelgt man immer wieder in tollen Erinnerungen und trotz langjähriger Ehe erfährt man noch ein paar neue Dinge aus dem Leben der Partnerin.

Für wen?
Ganz sicher ist das Buch ein supertolles Geschenk für die EnkelkKinder, denn wenn Oma oder Opa später mal nicht mehr da sind, bleiben vielleicht einige Fragen offen, oder man hat einfach vergessen was die Großeltern damals erzählten und kann so immer wieder nachsehen. Wenn man selbst erwachsen ist kann man gut vergleichen und das Buch kann immer wieder weiter vererbt werden, man kann es dann mit der nächsten Generation ansehen und darüber sprechen wie es damals bei Ur-Oma war.

Es gibt auch sehr persönliche Fragen, Fragen die traurig machen, bei einigen Fragen musste ich auch weinen. Aber das war auch schön, so in Erinnerung zu schwelgen.

Auch wer denkt alles über seine Oma zu kennen, oder schon alles seinen Enkelkindern erzählt zu haben, wird staunen wie viele Fragen es gibt, die sicher noch nie angesprochen wurden.

Welche Fragen sind drin?
Über die Oma selbst wird viel gefragt:
Hier ein paar Beispiele
Hattest du als Kind ein eigenes Zimmer?
wie habt ihr gewohnt?
wie wurde früher dein Geburtstag gefeiert?
Welche Hausarbeit nahm die meiste Zeit in Beschlag?
Wo seid ihr einkaufen gegangen?
was habt ihr abends gemacht?
Was passierte gerade in der Welt als du geboren wurdest?
Welche Schule hast du besucht? Was war dein Lieblingsfach?
Was hast du mit deinem 1.Gehalt gemacht
Wie fühltest du dich als du Oma wurdest
Was ist dein wichtigster Tipp für eine Beziehung
Was war dein liebstes Kleidungsstück
Wie hat man früher Jungs kennen gelernt
Kochst du gerne?
Gehst du gerne Essen?
Wie hast du Opa kennen gelernt?
Glaubst du an die Liebe auf den 1.Blick?
Musstest du viel im Haushalt helfen?
Dann gibt es Fragen über das 1.Mal, also Dinge die man wann und wo zum 1.Mal tat, wie ins Ausland reisen etc.
Fragen wie man früher war und wie man heute ist
Fragen zur Sicht auf das Leben, z.B.:
Welchen Moment des Lebens würdest du gerne nochmal erleben
Welche 3 dinge sind am Wichtigsten für dich
Was war die beste Entscheidung die du je getroffen hast

- Sie sehen das sind Fragen die an die man so normal gar nicht denkt, aber sehr interessant, dass zu erfahren -

Und viele persönliche Fragen - die sollten sie selber lesen

Trostspender
Wenn Oma oder Opa einmal gestorben sind, kann dieses Buch mit den vielen innigen Erinnerungen sicher ein bisschchen Trost spenden.

Extratipp:
Wir haben es so gemacht, dass wir 1 Buch für beide (Oma/Opa oder Mama/Papa) genommen haben. Einer schrieb alles mit einem schwarzen Stift, der andere alles mit einem grünen Stift. So ist es auch sehr interessant zu sehen, wie unterschiedlich oder doch gleich die Großeltern zur selben Frage geantwortet haben

Ich empfehle es als Geschenk z.B. für den Muttertag - man schenkt es der Oma und bekommt es dann eines Tages ausgefüllt wieder zurück geschenkt.
Aber auch zum selbst kaufen, ausfüllen und dann irgendwann mal dem Enkelkind schenken. Das ist sicher das schönste und persönlichste Geschenk das es gibt
Dies tolle Buch gibt es auch als "Mama erzähl mal" - da sind aber andere Fragen drin. Es ist aber auch super toll. Ich kann beide Bücher empfehlen

Wenn diese Bewertung für sie hilfreich war, würde ich mich sehr freuen wenn sie unten auf "JA" klicken würden. Vielen Dank.
0Kommentar| 96 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 23. März 2014
Meine Oma kann viele spannende Geschichten aus ihrem Leben erzählen. Irgendwann wird sie nicht mehr da sein, doch Dank des Buches bleiben die Geschichten erhalten.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 27. September 2016
Meine Oma hat es gefreut und darum geht es ja schließlich. Ob sie tatsächlich etwas hineingeschreiben, steht in den Sternen geschrieben ;)
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 20. November 2015
Ich habe das Buch selbst nicht gekauft, aber habe es für meinen Cousin mit meiner Oma ausgefüllt. Zuersteinmal ist die Idee schön, auch das Buch an sich. Allerdings sind wirklich alle Fragen auf "wohlhabende", "städtische" Omas ausgelegt. Ich weiß nicht, wie ich das anders beschreiben soll. Ich komme vom Land und meine Oma hat ihr Leben lang nur in der Landwirtschaft gearbeitet, mit 17 ihr erstes Kind bekommen. Da war nix mit Heirat aus Liebe oder Urlaub im Ausland oder modischer Kleidung. Aber genau so sind die Fragen ausgelegt, sodass es wirklich unangenehm ist, es auszufüllen. Also es ist wirklich nicht schön, wenn man weiß, dass man damals wegen der Schwangerschaft heiraten musste, zu fragen, ob es eine Heirat aus Liebe war usw. Und dann wiederholen sich die Fragen auch immer wieder. Z.B. ging es ums arbeiten, wie oben beschrieben hatte meine Oma keine Ausbildung, war immer nur Hausfrau und hat den ganzen Tag in der Landwirtschaft geschuftet. Dann schreibt man bei der ersten Frage "ich habe nie eine richtige Stelle gehabt" und dann folgen noch fragen, was bei der Arbeit besonders schön war, ob es der Traumjob war usw. Es war für mich wirklich wirklich eine regelrechte Qual, dieses Buch mit meiner Oma auszufüllen und ihr somit mit jeder einzelnen Frage vor Augen zu führen, wie viel Pech und Unglück sie im Leben hatte, und wie anders manches hätte verlaufen können. Viele Fragen wie (sinngemäß) "was waren deine größten Träume und haben sie sich erfüllt?" "was mochtest du an deiner Kindheit am liebsten" "was ist an deinem heutigen Leben am schönsten?" "was war die beste Entscheidung deines Lebens?" blieben einfach unausgefüllt und bei einigen anderen Fragen, hat sie sich zwanghaft versucht, irgendetwas nettes hinzuschreiben (z.B. "was würdest du tun wenn du nochmal Kind sein könntest?": ein Brot mit Spinat essen) weil es eigentlich nichts nettes zu sagen gibt. Also wie gesagt, die Idee ist schön, aber für Omas, die eben nicht das tollste Leben hatten, nicht gereist sind, nicht ihre Träume erfüllen konnten, keine Bildung genießen durften... lieber nicht.
33 Kommentare| 116 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 6. Juni 2017
Tolle Verarbeitung und eine wirklich tolle Idee. Leider ist die Umsetzung sehr mühsam und ich bezweifle dass sich die Omas wirklich die Zeit nehmen, da muss man schon mit Nachdruck dahinter sein, dass das irgendwann ausgefüllt zurückkommt. Das ist aber mehr ein persönliches Thema, an und für sich wirklich toll gemacht. Schönes Buch
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden