Hier klicken Amazon-Fashion Öle & Betriebsstoffe für Ihr Auto Jetzt informieren Book Spring Store 2017 Cloud Drive Photos Learn More TDZ Hier klicken Mehr dazu Fire Shop Kindle AmazonMusicUnlimited WS HW16

Kundenrezensionen

4,6 von 5 Sternen
55
4,6 von 5 Sternen
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 15. Februar 2003
Dieses Buch ist eines der schönsten und traurigsten die ich je gelesen habe. Man ist Tage später noch den Tränen nahe!!!
Es geht um Tom, einen erfolgreichen Anwalt und Autor, der aber durch seinen Ruhm arrogant und hartherzig geworden ist und um Bree, eine Kellnerin in der kleinen Stadt Vermont in Panama, die von allen Einwohnerern geliebt wird.
Eines Wintertages als Bree auf dem Weg nach Hause ist wird sie von einem Auto angefahren das Tom steuerte. Sie wird schwer verletzt ins Krankenhaus eingeliefert und operiert. Auf dem Operationstisch bleibt ihr Herz stehen und sie ist für wenige Sekunden tod.
In diesen Sekunden macht sie ein unglaubliche Erfahrung.
Bree begegnet einer Lichtgestalt. Diese gewährt ihr drei Wünsche und schickt sie zurück.
Tom wacht wochenlang an Brees Bett und zwischen beiden entwickelt sich eine tiefe Freundschaft aus der dann bedingungslose Liebe wird.
Bree setzt ihre Wünsche sehr gewissenhaft ein. Sie bringen unverhoffte Wendungen in die Geschichte, welche das Buch noch interessanter machen!!
Dieses Buch ist etwas für alle Menschen die noch an die wahre Liebe glauben möchten. Diese wird nämlich in "Drei Wünsche hast du frei" von Bree und Tom eindrucksstark verkörpert!!
0Kommentar| 20 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 29. Juni 2001
Der zu Beginn etwas langweilig erscheinende Roman läßt einen später so mitfühlen, daß man den Schmerz kaum ertragen kann, als das Unglaubliche passiert. Der Beigeschmack der sich nach der Erfüllung der 3 Wünsche ausbreitet ist kaum zu ertragen und herzzerreissend. Nachdem man diese sich langsam entwickelnde Liebe, die übergeht in leidenschaftliche und bedingungslose Liebe miterlebt, ist das Ende des Buches erschütternd. Man wiegt alles in Glück und Freude und dann plötzlich schlägt das Schicksal doch noch einmal schrecklich zu. Man ist so geschockt und traurig, daß Tränen garantiert sind. Dieses Buch zeigt, wie schnell alles zu Ende sein kann und das oft dann, wenn man am wenigsten damit rechnet. Noch Tage hat mich die Thematik des Buches gefesselt.
0Kommentar| 13 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 24. September 2003
Ich habe dieses Buch auf Empfehlung gekauft gehabt und ich muss sagen, ich bin glücklich, dass ich es gemacht habe. Es ist mit das schönste Buch, was ich je gelesen habe. Es geht sehr ans Herz und ich habe fast 2 Tage gebraucht, bis ich es verarbeitet hatte. Man braucht schon einen Haufen Taschentücher, wenn man es liest. Dabei ist es mal etwas ganz anderes als die meisten Liebesgeschichten, denn es hat nicht nur einen "unnormalen" Anfang, sondern ebenso eher untypischen Ausgang für einen Liebesroman. Empfehlen würde ich dieses Buch jedoch nur Fans von Liebesromanen, denn für alle anderen wäre es dann doch wohl eher ein Fehlgriff
0Kommentar| 7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 19. Oktober 1999
Drei Wünsche frei zu haben wünschen sich viele Menschen. Bree Miller bekommt diese einmalige Chance nach einem einschneidenden Erlebnis. Die Autorin versteht es auf sehr einfühlsame und nachvollziehbare Weise, das Denken und Handeln Ihrer Heldin zu erzählen. Wie Bree das Wunder der Liebe erlebt und ihre drei Wünsche sehr bedacht einsetzt. Das Auseinandersetzen mit sich selbst und ihrer Liebe,und das Herausfinden der Wünsche die es wert sind, gewünscht zu werden wird auf eine Art und Weise beschrieben die ihresgleichen sucht. Dies ist der einfühlsamste Roman den ich seit langem gelesen habe - nach Jahren der erste, bei dem ich weinen mußte...
0Kommentar| 11 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 4. November 2001
Da ich alle Werke von B. Delinsky gelesen habe, kann ich nur sagen - "Drei Wünsche hast Du frei" ist nicht einfach ein Buch, daß man liest, weglegt und vergißt! Es ist eine so rührende und traurige Geschichte über die Liebe und den Tod, daß es einem schwer fallen wird, in den Alltag zurückzukehren. Ich habe Tage gebraucht um dieses traurige Ende zu verarbeiten und ich habe eine Menge Taschentücher verbraucht! Dieser Roman ist auf jedenfall empfehlenswert, da er nicht wie so viele Geschichten beginnt und endet!
0Kommentar| 26 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 30. August 2002
Es ist das schönste Buch das ich bisher gelesen habe. Es beschreibt die Liebe in einer so wunderbaren Weise, dass man sich danach sehnt diese Liebe selbst zu erleben. Jeder der an die wahre Liebe glaubt sollte dieses Buch gelesen haben und auch die, die nicht an sie glauben, müssen einfach durch dieses Buch wieder den Glauben daran gewinnen. Ich habe noch nie ein Buch gelesen das so schön und traurig zugleich war. Ich liebe dieses Buch einfach.
0Kommentar| 10 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 16. Februar 2001
Eine junge und allseits beliebte Frau wird in einer stürmischen Winternacht von einem Auto angefahren und verletzt. Der Unglückslenker, ein berühmter Anwalt und Autor, kümmert sich fortan um sie. Eine Freundschaft entsteht, daraus wird Liebe. Eine typische Lovestory möchte man meinen, wären da nicht drei Wünsche, die der jungen Frau von einem Lichtwesen gewährt werden. Nun kommt Leben in die Story. Gibt es die drei Wünsche wirklich? Was soll man sich wünschen? Was passiert nach dem letzten Wunsch? Ein flüssig zu lesender und in vielen Passagen mitreißender Roman einer Autorin, die ihre Bücher gut durchdenkt. Leider ordnet sich das Buch aber auch vielen Klischees unter, und die Handlung erscheint oft etwas zu zufällig. Im Großen und Ganzen aber ein durchaus empfehlenswertes Buch.
0Kommentar| 8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 20. August 2004
Ich habe dieses Buch vor einem knappen Jahr entdeckt und es mir auf gut Glück mal zu Weihnachten gewünscht.
Gestern Nacht habe ich bis 3 Uhr gelesen, weil ich es unbedingt fertig lesen wollte, und das Aufbleiben hat sich gelohnt.
Es ist ein bewegendes Buch, das tief unter die Haut geht und eigentlich niemanden kalt lassen sollte. Es umschreibt in einer wirklich seltenen Art und Weise, was es heißt, die große Liebe seines Lebens zu treffen. Denn wer wünscht sich nicht, beim Lesen dieses Buches, dass auch ihm selber eine solche Art und Weise von Liebe widerfahren möge?
Am Ende sollte man auf jeden Fall eine Großpackung Taschentücher bereit halten, denn die braucht man wirklich.
Mich hat dieses Buch sehr zum Nachdenken angeregt. Insbesondere darüber, was es heißt, geliebt zu werden...
0Kommentar| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 18. Juli 2001
Ich habe dieses Buch aufgrund einer Empfehlung gekauft und wollte nach einigen Wochen Streß einfach nur entspannen. Dieses Buch, dass die Liebesgeschichte einer jungen Frau mit einem berühmten Autor erzählt, hat es geschafft, mich 2 Tage zu fesseln und zu Tränen zu rühren. Man ahnt die ganze Zeit, dass dieses vollkommende Glück nicht halten wird, als es tatsächlich geschieht, kann man es nicht fassen. Absolut empfehlenswert, wenn man abschalten möchte, da man über dieses Buch alles vergißt.
0Kommentar| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 19. September 2002
Ich habe dieses Buch nicht mit großen Erwartungen gekauft. Doch schon auf den ersten Seiten hatte es mich gefesselt. Ich konnte einfach nicht von ihm lassen. Ich nahm es überall mit hin, ich lass es überall (während der Unterrichtspausen,bis spät in die Nacht, obwohl ich am nächsten eine wichtige Klausur schreiben sollte, und wenn die Zeit gereicht hat, dann auch bei einer Rot-Phase an der Ampel). Meistens hatte ich ein lächeln auf den Lippen und was konnte ich mir im nächsten Moment mit Bree die Augen ausheulen. Dieses Buch ist einfach so schön, ich konnte die Wärme von der hier gesprochen wird spüren.
0Kommentar| 10 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden