Hier klicken Sale Salew Salem Hier klicken Jetzt informieren Books Summer Shop 2017 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More TDZ Hier klicken Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle AmazonMusicUnlimited Autorip longss17

Kundenrezensionen

3,3 von 5 Sternen
66
3,3 von 5 Sternen
Format: Taschenbuch|Ändern
Preis:9,99 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 20. August 2001
Ich habe von Franz bis auf den Finger Gottes alle Bücher gelesen und war gespannt wie mir dieses Werk gefallen wrürde und muß sagen, daß es für mich eines der schönsten und aussagekräftigsten Bücher ist, die ich seit langem gelesen habe. Es ist bisweilen wie ein Bild, das gemalt wird, ich konnte mir vor allem in diesem heißen Sommer diese Geschichte besonders gut vorstllen, die Hitze und die Schwüle usw. Hier werden Orte und Örtlichkeiten gezeichnet, die einem irgendwie bekannt vorkommen und Personen, die man ebenfalls zu kennen glaubt. Am Ende des Buches habe ich mich gefragt, was die Kernaussage des an Aussagen so reichen Buches ist und bin zu dem Schluß gekommen, daß die Menschen sich nie ändern werden und daß letztendlich jeder auf irgendeinen Weise käuflich ist ob gewollt oder nicht. Der Stil des Buches ist flüssig, die Geschichte einleuchtend und das gesamte Szenario wie ein bunter Bilderreigen gezeichnet. Und die Sprache ist, und da habe ich mich noch einmal vergewissert, alles andere als fäkalhaft, ganz im Gegenteil, sie ist zwar mitunter etwas hart, aber nie vulgär oder obszön. Ich empfinde diesen Roman als ein Kleinod innerhalb eines riesigen Wusts von Büchern und würde mir von dem Autor noch viele solche und ähnliche Bücher wünschen (neben seinen Superkrimis mit Kommissarin Durant). Herr Franz, bleiben Sie Ihrem Stil treu und machen Sie einfach weiter so. Von einem, der Ihren Büchern einen Ehrenplatz zugewiesen hat.
11 Kommentar| 46 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 27. Dezember 2004
aber deshalb bei weitem nicht weniger spannend.
Brackmann, die Polizeifigur des Romans, hat sich in diesem Buch mit vielen unterschiedlichen Themen zu beschäftigen: ein Tornado verwüstet das Dorf, eine Frau wird vergewaltigt, illegale Hindekämpfe werden durchgeführt und zu allem übel eröffnet sich durch den Tod einer alten Dame eine völlig neue Sichtweise auf einen längst vergangenen Mord.
Für mich war dies eine neue Art Andreas Franz, aber durchaus eine, dich sich zu lesen lohnt, nur leider diesmal nicht mit dem Schauplatz Frankfurt.
11 Kommentar| 9 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
VINE-PRODUKTTESTERam 25. Mai 2005
Waldstein, ein kleiner Ort, wird beherrscht von der Familie Vandenberg. Als eines Tages Maria Olson, Besitzerin eines Tante-Emma-Ladens stirbt und Briefe hinterlässt, die auf ein lange zurückliegendes Verbrechen hinweisen, und einige Zeit später ein Unwetter Teile des Ortes zerstört, Menschen verletzt und tötet, kommen Vorkommnisse ans Tageslicht, die zu lange im Verborgenen lagen. Brackmann, der als Polizist in Frankfurt krank wurde und sich ins beschauliche Waldheim versetzen liess, fängt an, die Fäden aufzuknüpfen.
Der Krimi ist mir zu simpel und glatt gestrickt. Die bösen Reichen sind bis ins Mark schlecht; Freiheitsberaubung, Erpressung, Nötigung, Mord, Vergewaltigung: Gibt es irgend ein Verbrechen, das nicht von diesen Leuten begangen wird? Und: Ein Brutalo bleibt immer und in jeder Situation ein Brutalo, und man kann sicher sein, dass er sich nicht ändern wird. Alte Männer, die in Kneipen sitzen, sind Trinker, unrasiert, ungepflegt. Eine Frau mit großem Busen, engen Kleidern und rotem Nagellack ist ein Vollblutweib. Von allem ist immer ein wenig zuviel vorhanden: Die Hysterische benimmt sich geradezu grotesk hysterisch, der Verständnisvolle besitzt einfach zuviel Verständnis. Ob eine voreheliche Schwangerschaft - das persönliche Problem ausgeklammert - in einer katholischen Kleinstadt noch heute so ein Skandal ist wie beschrieben, sei mal hinterfragt.
Hätte der Autor sich nicht seitenlang bei pedantischen Beschreibungen der Umgebung und der Personen aufgehalten und die Dialoge in eine verkürzte, dafür flottere Form gebracht, wie sie sich beispielsweise in ganz normalen Gesprächen abspielt, so wäre der Roman mit der Hälfte der Seiten ausgekommen und statt dessen kompakter und wahrscheinlich spannender geworden.
0Kommentar| 37 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 12. März 2010
den Eindruck wurde ich in der Zeit, als ich das Buch las, nicht los.
Es war das erste Buch von dem Autor und wird auch das letzte bleiben.
Mich hat es auch gestört, dass die handelnden Personen entweder gut oder abgrundtief schlecht waren. Zwischentöne gab es nicht.
Keinen Stern kann ich leider nicht vergeben
0Kommentar| 12 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 17. Oktober 2007
Wenn man auf Julia Durant eingestellt ist, ist das Buch ein Flopp. Es ermittelt Dorfpolizist Brackmann ehemals Ermittler in grösserer Stadt nun aber depressiv und zu Panikattacken neigend, trotzdem sticht er in ein Wespennest und legt sich mächtig ins Zeug, im Grossen und Ganzen finde ich das Buch doch etwas langatmig und es ist wohl eher eins von den schlechteren. Von allen von Franz als Hörbuch erschienenen gefällt es mir am wenigsten. Aber für Franz Fans ist es ein Muss.
0Kommentar| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 27. Februar 2008
Für mich sind zu viele Personen zu detailliert beschrieben. Es ist mein erstes Buch von Herrn Franz, ich weiß daher nicht, wie er es sonst hält. Aber Bücher mit weniger Protagonisten finde ich einfach angenehmer zu lesen, da man sich auf eine Hauptperson voll und ganz konzentrieren kann, als Leser und als Autor würde ich sagen.
Eine Familie, die ein ganzes Städtchen beherrscht, ein Tornado, der alle Geheimnisse aufdeckt. Am Schluss hatte ich so das Gefühl, dass der Autor selbst nicht mehr wusste, wie er die Geschichte am elegantesten zum Höhepunkt bringen könnte. Nach einem passenden Höhepunkt sucht er wahrscheinlich heute noch.
Ansonsten hab ich oft über die Zeilen gelesen und dann gemerkt, dass ich gar nicht weiß, was ich da überhaupt lese. Das ist mir echt schon lange nicht mehr bei einem Buch passiert.
Mann muss halt oft ein schlechtes Buch lesen, um zu wissen, wie toll das Lesen von wirklich gelungenen Büchern ist.
0Kommentar| 7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 11. Dezember 2012
Sehr spannender und fesselnder Roman. Man kann so schnell nicht aufhören zu lesen.
Würde dies jeder Zeit wieder bestellen und auch anderen Lesern entfernen.

MfG
Kordula Biering
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 31. Oktober 2012
... trotzdem habe ich auch dieses Hörbuch von Andreas Franz gern gehört. Aber irgendwie hat er sich hier ein ganz klein wenig zu weit in Klischees gewagt. Es wird sehr viel Schwarz-Weiss-Malerei betrieben und die Personen sind allesamt ziemlich durchschaubar.
Lustig ist, dass Herr Franz auch hier seine scheinbare Lieblingsphrase hochgradig auskostet. Es gibt für ihn halt kaum Menschen, die die Gläser oder Dosen oder Flaschen nicht in einem Zug leeren. So schreibt er eben, man kann auch hier darauf warten.

Alles in allem ein Hörbuch, was gut gemacht ist, aber leider nicht herausragt. Drei Sterne als gutes Mittelmaß.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 4. Januar 2009
ich hab fast jedes buch von andreas franz gelesen und war sehr enttäuscht von diesem!!! es ist eine sehr wirre story und zu viele sache an den haaren herbei gezogen... die anderen bücher sind eigentlich super spannend (hab min. 5 von ihm) und man kann sie nicht mehr aus der hand legen... bei diesem, könnnte man meinen, er hat es nicht selbst geschrieben. lg
0Kommentar| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 11. September 2007
Das Hörbuch ist spannend und gut gelesen. Ich bin ein ausgesprochener Fan der Hörbücher von Andreas Franz. Die Personen haben "einfache" Namen und man weiss immer wer gerade gemeint ist.
Einzig verwirrend: Der Aufdruck auf dem CD-Cover. Dort steht "Ein Julia Durant Krimi". Es rentiert sich nicht zu warten wann sie an den Ermittlungen teilnimmt. Die Ermittlerin aus den anderen Hörbüchern kommt hier nicht vor. Dies tut aber dem Hörbuch keinen Abbruch. Kommissar Brackmann ermittelt mindestens genau so gut.
Empfehlenswertes Hörbuch!
0Kommentar| 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen

9,99 €
9,99 €
9,99 €

Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken