Hier klicken Sale Salew Salem Öle & Betriebsstoffe für Ihr Auto Jetzt informieren Books Summer Shop 2017 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More TDZ HI_PROJECT Hier klicken Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle AmazonMusicUnlimited longss17

Kundenrezensionen

3,9 von 5 Sternen
195
3,9 von 5 Sternen
Format: Taschenbuch|Ändern
Preis:9,99 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 20. August 2013
zugegeben, ein klassiker der weltliteratur wird dieses buch nicht werden,
aber es hat seine spannenden momente.
wer einmal angefangen hat, julia durant zu lesen, der hört sowieso nicht auf.
deshalb ist dieses buch auch nach andreas franz' tod pflichtlektüre für
alle julia-durant-fans. es liest sich so weg und unterhält.
nicht mehr und nicht weniger.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 13. Juli 2013
Gut finde ich, dass wir Leser und Fans von Julia Durant auch nach dem Tod von Herrn Franz weiter verfolgen können, was mit den Lieblingsakteuren passiert. Dennoch bin ich der Meinung, dass das neue Buch nicht so spannend geschrieben ist. Vielleicht lag es ja nur an dem Fall. Den nächsten Roman werde ich in jedem Fall wieder lesen.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 26. Oktober 2013
Ich habe alle Bücher von Andreas Franz gelesen, auch die, die Daniel Holbe geschreiben hat und finde es toll wie er den Stil von Andreas Franz findet und fortführt. Meinen absoluten Respekt. Ein kleine Sache ist mir an diesem Buch aber etwas negativ aufgefallen bzw. hat mich gestört. Julia Durant fing zeitweilig an mir unsympathisch zu werden. Und das lag daran, dass sie eigentlich fast nur noch schlecht gelaut war, patzige Antworten gab, ihre Kollegen anzickte oder genervt war. Das fand ich sehr schade und störend. Natürlich kann die Hauptfigur in so einer "Serie" auch mal "nicht gut drauf" sein, aber diese schlechte Laune zog sich - wie gesagt - durch das ganze Buch und war häufig als Reaktion nicht unbedingt zu verstehen. Geschichte an sich war toll, gut geschrieben und wieder absolut spannend.
Dennoch hoffe ich, dass Daniel Holbe nicht auffört diese Serie fortzuführen und vielleicht gönnt er Julia ja auch mal wieder eine gute Laune. ;o)
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 17. September 2013
Ich hab das Buch gern gelesen, Unterschiede zwischen Andreas Franz und Daniel Holbe fallen mir nicht auf. Oder eher indirekt: auch dem Lektor fiel es offenbar nicht auf, dass da 2 mal Namen verwechselt wurden. Normalerweise überspielt das Hirn so etwas, aber mir fiel es unweigerlich auf - da stand manchmal sachlicher Blödsinn drin.

Egal, aber die Story fand ich wieder mal okay. Da denkt man, an die "Reichen und Mächtigen" kommt man nicht ran, aber wenn es die Justiz wohl nicht vermag - macht es ein anderer auf seine Weise. Aber auch ihn findet man doch unspektakulär auf.

Aber irgenwie hab ich damit ein Problem, dass einer für Tod erklärt wird, obwohl eine fehlerhafte DNA-Analyse vorliegt. Das war mir zu einfach zu manipulieren. Hoffe, der nächste Besteller von Daniel Holbe wird besser (hab bereits angefangen zu lesen).
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 22. Mai 2013
Der Rahmen dieses Buches ist gut gewählt. Leider ist das Ende ab ca. 75% des Buches absehbar. Das gelang Herrn Franz definitiv besser, d.h. der Spannungbogen wurde beim Leser besser gehalten. Ansonsten ist das Buch gut geschrieben und bekommt deshalb 4 Sterne.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 3. Mai 2016
Ich habe fast alle Andreas Franz Krimis gelesen aber nicht in der richtigen Reihenfolge.Ein Griff ins Bücherregal und gar nicht darauf geachtet, dass Daniel Holbe diesen Krimi geschrieben hat. Nach ein paar Seiten habe ich mich gefragt was Andreas Franz denn hier für einen langatmigen Schreibstil verwendet, nach einem Blick auf das Cover war das Rätsel gelöst. Einen Andreas Franz wird es nicht wieder geben, das war wirklich immer Spannung pur. Man sollte Daniel Holbe aber eine Chance geben denn ich möchte noch weiteres von Julia Durant lesen obwohl sie hier schon fast unsympathisch wirkt.Allerdings habe ich mich stellenweise wirklich durch das Buch gekämpft während ich die Franz Krimis regelrecht verschlungen habe.Aber er hat weitere Chancen verdient...
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 22. Mai 2013
Herr Holbe ist in meinen Augen ein guter "Erbe" der "Julia Durant- Krimis". Solche schriftstellerischen Experiment können auch in die Hose gehen- das ist hier zum Glück nicht passiert. Weiterschreiben bitte Herr Holbe.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 30. Juni 2013
Toll geschrieben von Daniel Holbe, der Stiel von Andreas Franz lebt weiter.
Ich habe bis jetzt alle Titel der Julie Durant Reihe gelesen und bin immer
wieder fasziniert. Auch dieser Fall ist wieder bis zuletzt spannend.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 2. April 2013
Als ein Autor, der es sich zur Aufgabe gemacht hat, die vorkonzipierte bzw. unvollendeten Werke eines bestimmten Autors -
quasi als sein Ghostwriter zuende zu schreiben, tritt ein schwieriges 'Erbe' an.
Daniel HOLBE hat sich mit Andreas FRANZ an eine besonders schwierige Herausforderung gewagt, denn dieser ist m.E. ein ganz
besonderer Autor mit einem Schreibstil, der in seiner Bildhaftigkeit und Lebensigkeit schwierig nachzuahmen ist.
Dieses ist nur möglich, wenn es HOLBE gelingt, sich in gewisser Weise in FRANZ's Seelen-Befinden hineinzuversetzen.
Das ist ihm für mein Dafürhalten leider nicht so recht gelungen.

Vielleicht liegt es ja auch an dem Thema, das der Autor gewählt hat, daß es nicht zum Aufbau der bei FRANZ sonst üblichen Spannung gereicht hat?
Manche Sequenzen, die wohl bei dem 'Original' zur Steigerung der Spannung beigetragen hätten, haben bei diesem Roman meine Geduld stark strapaziert.

Sämtliche Romane von Andreas FRANZ habe ich gelesen, die nun meinen Privat-Bestand an Kriminal-Romanen zieren.

Ich hege immer noch die Hoffnung, daß Daniel HOLBE in sein 'Erbe' überzeugend hineinwächst, und der nächste FRANZ & HOLBE besser gelingt - bis zum Herbst 2013 ist dafür die Zeit gegeben.

Wenn nicht, dann war's das.

Behalten wir den unverkennbaren Andreas FRANZ in guter Erinnerung und als Maßsteb dafür, wie man gute Krimis schreiben kann.
11 Kommentar| 7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 28. Januar 2014
Ein sehr guter Thriller, sehr gut geschrieben, mit einer guten Story, sehr guten Charakteren. Sehr spannend und absolut empfehlenswert. Ich werde sicher noch weitere Bücher von diesem Autor lesen.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden