Sale Sale Öle & Betriebsstoffe für Ihr Auto Jetzt informieren Xmas Shop 2017 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More TDZ HI_PROJECT Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle MusicUnlimited BundesligaLive 20% Extra Rabatt auf ausgewählte Sportartikel

Kundenrezensionen

4,4 von 5 Sternen
126
4,4 von 5 Sternen
Todeskleid: Thriller (Die Baltimore-Reihe, Band 2)
Format: Taschenbuch|Ändern
Preis:9,99 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime


am 21. August 2014
Karen Rose hat es wieder mal geschafft. Auch mit ihrem 13. Buch hat sie mich überzeugt.
Die Bücher der Autorin sind keine eigentliche Reihe, dennoch tauchen einige Personen
aus früheren Büchern immer wieder mal in folgenden auf und spielen mehr oder weniger wichtige Rollen.
So begegnet man in diesem Buch der Rechtsmedizinerin Lucy Trask, den Detectives Stevie Mazzetti und J. D. Fitzpatrick
aus dem Vorgänger „Todesherz“ wieder und einigen anderen Figuren aus früheren Büchern.
Die Zusammenhänge sind aber gut und logisch dargestellt, so dass man sie auch ohne Kenntnisse der früheren Bücher versteht.
Mir persönlich gefällt es sehr gut, dass Karen Rose frühere Hauptfiguren immer wieder in neue Geschichten einfließen lässt.
So bleiben die Figuren „am Leben“ und man betrachtet sie als eine Art Familie.

Auch in diesem Buch lernt der Leser eine Menge Personen kennen.
Da ist Paige Holden, die Privatdetektivin mit ihrem Partner Clay und ihren Freunden sowie
Staatsanwalt Grayson Smith mit seiner Familie.
Anfangs ist die Vielzahl der Personen vielleicht ein bisschen verwirrend, aber die Zusammenhänge werden schnell klar.

Wie von Karen Rose gewöhnt, hält sie sich nicht lange mit Vorgeplänkel auf.
Gleich auf den ersten Seiten ist man mitten drin im Geschehen, denn die Geschichtet startet mit viel Action
und bietet von Anfang an eine Menge Spannung.
Viele Wendungen, Perspektivwechsel und kleine Andeutungen halten die Spannung hoch.
Für mich war zu keinem Zeitpunkt klar, worauf das Ganze hinaus läuft, auch wenn bei einzelnen Ereignissen
der Täter klar war bzw. man als Leser die Taten sogar miterlebt.
Die Story ist insgesamt sehr komplex, aber gut durchdacht und am Ende ist alles schlüssig aufgelöst,
so dass keine Fragen offen bleiben.

Natürlich darf in einer Geschichte von Karen Rose auch eine Lovestory nicht fehlen und
es handelt sich fast immer um die beiden Hauptprotagonisten.
Die Romanze zwischen den sympathischen Hauptfiguren, der Detektivin Page und dem Staatsanwalt Grayson,
entwickelt sich recht schnell, was aber aufgrund der Situation, in der sich beide in diesem Fall befinden,
nicht unglaubwürdig erscheint.
Auch gibt es wie gewohnt einige erotische Szenen, die aber gut und authentisch dargestellt sind.

Viele Details, falsche Fährten, überraschende Ereignisse und gut ausgearbeitete Charaktere füllen 704 Seiten,
bei denen für mich nie Langeweile aufkam.
Der wie immer leichte und flüssige Schreibstil und die klare Sprache haben wieder dazu beigetragen,
dass dieses Buch für mich ein Pageturner war!

Fazit: 5 von 5 Sternen

© fanti2412.blogspot.de
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 14. Mai 2017
Wir immer, ein weiterer spannender Thriller mit Romantik. Von Anfang an super ergreifend und fesselnd. Konnte nicht aufhören zu lesen bevor ich nicht fertig war.
Weiter so, kann nie genug von den stories lesen.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 11. Mai 2014
Dieser Roman ist an Spannung kaum zu überbieten, nichts für schwache Nerven.Ein Muss für Thriller Liebhaber.
Wie alle Romane von Karen Rose
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 19. August 2017
Immer schon hat Ramón behauptet, er sei unschuldig. Beweisen konnte er es nicht, zu viele Indizien sprachen gegen ihn und er wurde verurteilt. Nun wurde seine Frau vor den Augen der Privatdetektivin Paige Holden erschossen. In letzter Sekunde konnte Elena ihr noch etwas zustecken und Paige beginnt zu ermitteln, ob Ramóns Aussagen nicht doch stimmen. Schnell muss Paige erkennen, dass noch viel mehr hinter der Geschichte steckt. Und sie überlegt, wem sie sich anvertrauen kann. Sollte der Staatsanwalt Grayson Smith die richtige Vertrauensperson sein. Er wirkt integer und sympathisch. Und auch er sieht, dass es geboten sein könnte, tiefer zu graben.

Dieses Hörbuch lebt von seinen intensiv vorgetragenen Dialogen. Mal aus Graysons Sicht und mal aus der von Paige werden die Ereignisse geschildert. Spannend ist dabei, wie teilweise ähnlich oder auch unterschiedlich sie die Geschehnisse erleben. Vieles finden sie gemeinsam heraus und manches Mal gehen sie getrennte Ermittlungswege, deren Ergebnisse sich ergänzen. Dabei kommen sie auf eine Spur, mit der sie keinesfalls gerechnet haben und die große Brisanz entwickelt. Wohin soll das noch führen, müssen sie ihre Karrieren oder gar ihr Leben oder das ihrer Liebens aufs Spiel setzen, um die Wahrheit ans Licht zu bringen?

Die Vorleserin Sabina Godec verschafft sowohl Paige als auch Grayson eine lebendige Stimme. Mit ihrer Lebhaftigkeit hält sie die Hörer jederzeit bei der Stange. Hinzu kommt, dass sich der Fall spannend entwickelt. Und das zarte Aufkeimen des Pflänzchens Liebe zwischen Paige und Grayson darf nicht fehlen und erwärmt das Herz. Wer andere Bücher von Karen Rose kennt, wird wissen, was ihn erwartet und es gibt keine Enttäuschung. Man bekommt vielleicht kein hochtrabend literarisches Werk, aber eine fesselnde Story und eine schöne Liebesgeschichte.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 3. November 2014
Der gutaussehende muskulöse und rechtschaffene Staatsanwalt, trifft auf das arme traumatisierte und doch so tapfere weibliche Opfer mit Traumbody... Und schon steht das Grundgerüst für eine vor Klischees strotzenden Story, bei der sich die Hauptcharaktere vom ersten Blick an nur noch die Kleider vom Leib reißen wollen.
Gewürzt wird das ganze mit einigen Bösewichten, die in Wirklichkeit gar nicht so böse sind und völlig unverschuldet in ihre Missliche lage gelangt sind. Arme Schweine!
Dennoch muss ich positiv erwähnen, dass es recht rasant zur Sache geht und die Zwischenszenen, aus denen man sich anfangs keinen Reim machen kann, zum Ende sehr geschickt mit der Hauptstory verstrickt werden. Auch wenn einem unser sexhunriges Ermittlerduo und die gefühlt zweihunderste Leich irgendwann nur noch ein Augenrollen abgewinnen können, langweilig wurde mir nicht.
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 20. Februar 2013
Auf den ersten 90 Seiten dieses Buches werden erstmal alle möglichen Personen eingeführt und man glaubt sich schon völlig in dem Gewirr von Namen, Berufen und Ereignissen verloren, als sich alles so langsam ordnet und man auf 100 Seiten mit einem Jubelschrei feststellt, dass man endlich durchsieht.

Die Geschichte um die junge Paige Holden spinnt sich recht schnell zu einer wirklich packenden und spannenden Story, aus der es kein Entkommen gibt. Jede der Personen hat ihr Daseinsberechtigung und im Laufe der Geschichte ergeben sich immer wieder neue Wendungen und erstaunliche Geschehnisse, die auf den gesamten 700 Seiten keine Langeweile aufkommen lassen.

Ich mochte sowohl die beiden Hauptcharaktere, als auch die Nebenfiguren, wie beispielsweise die Familie von Grayson oder Paige's Freunde. Die Liebesgeschichte innerhalb dieser Geschichte ist sehr schön in das Geschehen eingebunden und wirkt glaubwürdig und authentisch, auch wenn man manchmal meint, es geht alles ganz schön schnell. Durch die besondere Situation jedoch kann man es gut nachvollziehen, dass die Beiden schnell Vertrauen zueinander entwickeln.

Auch für Hundeliebhaber ist dieses Buch besonders geeignet, da Paige einen Rottweiler namens Peabody hat, der sie überall hin begleitet, sie liebevoll bewacht und mit seinem Charme mein Herz erobert hat. Ich persönlich fand es toll, dass sie ihren Hund nie vergisst und sie eine wirklich verantwortungsbewusste Hundehalterin ist und auch Grayson von Anfang an weiß, dass Peabody einen großen Teil von Paige's Leben aumacht.

Es war mal wieder ein richtig gelungener Thriller aus der Feder von Karen Rose, der mich begeistern konnte und mir wieder zeigt, warum ich Ladythriller so gerne mag und wieso sie eine meiner liebsten Vertreterinnen dieses Genres ist.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 15. Januar 2013
Karen Rose hat keine direkte Buch-Serie geschrieben, jedoch kommen viele Charaktere in mehreren Büchern vor. Deshalb ist es am einfachsten, wenn man die Bücher nach Erscheinungsdatum geordnet liest. Hier die Reihenfolge:

1 - Eiskalt ist die Zärtlichkeit - ISBN-13: 978-3426628607 - Grace Winters
2 - Das Lächeln deines Mörders - ISBN-13: 978-3426628614 - Lehrerin Jenna Marshall und Special Agent Steven Thatcher
3 - Des Todes liebste Beute - ISBN-13: 978-3426633373 - Staatsanwältin Kristen Mayhew und Detective Abe Reagan
4 - Der Rache süsser Klang - ISBN-13: 978-3426634646 - Dana Dupinski und Ethan Buchanan
5 - Nie wirst du entkommen - ISBN-13: 978-3426635308 - Tess Ciccotelli und Detective Reagan
6 - Heiss glüht mein Hass - ISBN-13: 978-3426638163 - Detective Mia Mitchell und Brandexperten Reed Solliday
7 - Todesschrei - ISBN-13: 978-3426638897 - Archäologin Sophie Johannsen und Detective Vito Ciccotelli
8 - Todesbräute - ISBN-13: 978-3426502983 - Alexandra und Agent Daniel Vartanian
9 - Todesspiele - ISBN-13: 978-3426502990 - Staatsanwältin Susannah Vartanian und Special Agent Luke Papadopoulos
10 - Todesstoß - ISBN-13: 978-3426503003 - Eve Wilson und Detective Noah Webster
11 - Feuer - ISBN-13: 978-3426503010 - Detective Olivia Sutherland und Feuerwehrmann Hunter
12 - Todesherz - ISBN-13: 978-3426510698 - Gerichtsmedizinerin Lucy Trask und Detective JD Fitzpatrick
13 - Todeskleid - ISBN-13: 978-3426510704 - Privatdetektivin Paige Holden und Staatsanwalt Grayson Smith
14 - Todeskind - ISBN-13: 978-3426653371 - Daphne Montgomery und FBI-Agent Carter
15 - Todesschuss - ISBN-13: 978-3426653388 - Detective Stevie Mazzetti
eBook Kurzroman - Schsch!: Ein Winterthriller - ASIN: B00E9M9YS4 - Daphne Montgomery und Joseph Carter
11 Kommentar| 125 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 2. Januar 2013
Achtung, da in Todeskleid einige Personen aus anderen Karen Rose Büchern vorkommen, bzw. erwähnt werden, sind Spoiler möglich!
Paige Holden ist Privatdetektivin und ermittelt in einem Fall, bei dem sie versucht, die Unschuld eines verurteilten Mörders zu beweisen. Kurz darauf wird vor ihrem Haus die Ehefrau des Mörders, erschossen. Paige Holden gerät somit selbst in die Schusslinie und muss bald feststellen, dass sie in akuter Lebensgefahr schwebt. Sie bittet den attraktiven Staatsanwalt Grayson Smith um Hilfe, um den Mörder zu finden und die Wahrheit des Falles aufzudecken …
Karen Rose hat es auch in diesem Thriller wieder geschafft, Spannung und Romantik zu verbinden. Es ist also nicht nur der actionreiche Fall, der den Leser fesselt, sondern auch das Hin und Her zwischen Paige Holden und Grayson Smith. Zumindest was deren Beziehung angeht, ist der Ausgang der Geschichte vorhersehbar.
Der Fall selbst, mit seinen Hintergründen und Geschehnissen, ist eher weniger zu durchschauen.
Oft lockte mich die Autorin auf die falsche Fährte und leider zog sich der Fall auch immer wieder mal. Gerade die Liebesgeschichte zwischen Grayson und Paige nahm extrem viel Raum ein.
Natürlich gab es auch wieder diverse erotische Anspielung und ich muss leider anmerken, dass es in meinen Augen eine gewisse Szene gab, die mir zu viel des Guten war. Sie wirkte extrem übertrieben und unglaubwürdig auf mich. Ich fand sie eher amüsant als authentisch und nahm sie als gelungene Unterhaltung hin.
Der Schreibstil selbst ist wieder recht leicht und ermöglicht einen raschen Lesefluss.
Es gab mehrere Perspektiven, immer aus der Sicht der betreffenden Person.
Die Figuren fand ich wieder sehr gut dargestellt. Beide Protagonisten waren mir sehr sympathisch und auch einige andere Figuren erfreuten mein Leserherz. Besonders gut gefällt mir bei Karen Rose immer, dass man oft auf Personen auf vorherigen Bänden trifft.
Fazit:
Wieder ein durchaus lesenswerter Thriller, jedoch muss man sich darauf gefasst machen, dass er sich ab und an in die Länge zieht und sich diverser Klischees bedient.
Manchmal ist weniger oft mehr und ich denke etwas weniger Geplänkel und er wäre vielleicht perfekt gewesen.
© Michaela Gutowsky
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 27. Februar 2013
hab's an einen anderen Karen Rose Fan verschenkt, die Freude war groß. Hab's leider noch nicht selbst gelesen, aber es kann eigentlich nicht schlecht sein.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
TOP 1000 REZENSENTam 5. Februar 2013
Wenn man Karen Rose-Bücher liest oder hört, weiß man genau, was man erwarten kann: Eine spannende Krimihandlung und sympathische Ermittler, die sich im Laufe des Buches näher kommen - eigentlich die typischen Zutaten für einen sogenannten Romantic Suspense" Thriller, obwohl ich auch einige Männer kenne, die die Bücher von Karen Rose gerne lesen. Das mag daran liegen, dass ihre Geschichten ausnahmslos mit Tempo und großer Routine geschrieben sind und immer noch die eine oder andere Überraschung im Verlauf der Handlung parat haben.

So auch in Todeskleid", dem neuesten Thriller aus der Feder der amerikanischen Erfolgsautorin: Zwei Protagonisten, die beide mit traumatischen Ereignissen aus ihrer persönlichen Vergangenheit kämpfen und eine verschachtelte Geschichte, die den Leser immer wieder zu wilden Spekulationen verleitet, wer denn nun der böse Bube ist.

Zusätzlich gibt es viele lose Enden, die den Spannungsbogen konstant hoch halten, sich jedoch im Laufe der Handlung miteinander verknüpfen und zu einem schlüssigen Ergebnis führen.

Allerdings gibt es auch einen Wermutstropfen: muss die weibliche Hauptfigur denn immer aussehen, als ob sie gerade die Miss World-Wahlen gewonnen hätte, so dass jedes männliche Wesen in ihrem Umfeld geblendet von ihrer Schönheit ist?

Und warum sind die männlichen Protagonisten der Autorin in jedem Buch charismatische Typen, denen kaum eine Frau widerstehen kann? Diese Klischees müssen nun wirklich nicht sein - es sei denn, Frau Rose trauert noch immer den Liebesschmonzetten nach, die sie früher schrieb - und deshalb gibt es einen Stern Abzug.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden