Sale70 Sale70w Sale70m Hier klicken Sonderangebote Book Spring Store 2017 Cloud Drive Photos Alles für die Schule Learn More TDZ BundesligaLive Mehr dazu Shop Kindle AmazonMusicUnlimited BundesligaLive longss17



Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 24. Februar 2010
Dieses Buch habe ich gekauft, da ich es in den Medien diese Woche positiv erwähnt fand, leider hat es mich enttäuscht, da es dem Untertitel "Wie jede Frau ihren eigenen Stil findet" nicht gerecht wird. Das beste war - in meinen Augen - das erste Kapital, in dem ein paar Überlegungen zur Mode im Allgemeinen, weiblicher Mode etc. angestellt wurden. Danach waren es nette Anekdötchen zu jedem Kleidungsstück aus der Jugend der Frau von Griesheim und Interviews mit ein paar Ihrer berühmten Kundinnen, die sie zu verschiedenen Modefragen befragt hat. Die Varianten jedes Kleidungsstücks werden erwähnt und ein paar - durchaus nützliche - praktische Ratschläge gegeben. Die Beantwortung des Untertitels - letztes Kapitel - lautet: Suche Dir ein Vorbild und beginne, es zu kopieren und zu variieren, bis es authentisch wirkt. - Ich hatte mehr erwartet, schade. (Buchformat ca. Din A 5 mit s/w Fotos der berühmten Kundinnen und s/w Mode-Tuschzeichnungen, kein Bildband o.ä.)
0Kommentar| 64 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 28. März 2010
Das Buch liest sich nett, hält aber nicht, was der Titel verspricht.So erzählt Frau von Griesheim, dass man die Vorzüge der jeweiligen Figur betonen sollte (wer hätte das gedacht), erwähnt aber nicht, welche Kleidungsstücke für welche Figur geeignet sind. Außerdem richtet sich das Buch nicht an die normale Frau, die ihre Kleidung von der Stange kauft, sondern hat eindeutig Standesdünkel. Welche normale Frau lässt sich bei Hérmes in Paris für eine Birkin-Tasche auf die Liste setzen? Welche normale Frau erhält Einladungen mit dem Dresscode "White tie"? Welche normale Frau kann sich Kleider von Anna von Griesheim leisten?
0Kommentar| 96 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 18. April 2010
Dieses Buch kann man sich sparen.

Wer hätte gedacht, dass z.B. eine weiße Bluse eleganter aussieht als eine bunte!?
Oder........, dass man auch auf die Unterwäsche achten soll.

Ausserdem beschreibt Frau Grießheim, die Form von Balerinas, High Heels und Stiefel.

Sie beschreibt die Form von Bubikrägen und ähnlichem.

Hallo - wer modebegeistert ist und sich so ein Buch kauft, weiß alle was darin steht sowieso.

Also für mich vergeudetes Geld und Zeit.
0Kommentar| 33 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 28. April 2010
Das Buch bringt nichts Neues und ist nur rausgeschmissenes Geld. Die Empfehlungen sind banal. Ich gönne der Autorin ja ihre Kindheitserinnerungen an das Kleid der Oma und wie es sie beeinflusst hat, aber das hat im Allgemeinen nichts mit der Leserin und ihrem Wunsch, immer gut angezogen zu sein zu tun.
Nicht empfehlenswert.
0Kommentar| 12 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 25. Mai 2010
Wer will nicht gut angezogen sein? Wer denkt nicht manchmal, dass die eigene Garderobe ein paar mehr schöne Stücke aufweisen dürfte? Insofern ist Anna von Griesheim die Leserinnenschaft garantiert. Aber das Versprechen, jede Frau ihren eigenen Stil finden zu lassen, ist ein bisschen zu hoch gegriffen angesichts der Tipps, die sie wirklich bereit hält.

Mir gefällt an dem Buch das Plädoyer für mehr Weiblichkeit und weniger Mainstream in der Mode. Was fehlt, sind wirklich praxistaugliche Tipps, um sich diesem Ideal zu nähern - ich fürchte, wenn ich das nächste Mail in einem der üblichen Klamottenläden bin, werde ich auch nicht schlauer sein als vorher.

Anna von Griesheims Kindheits- und Jugenderinnerungen helfen mir dabei jedenfalls nicht weiter. Ihre Erzählungen, dass sie als Jugendliche ihren Eltern so lange in den Ohren lag, bis die ihr eine Jeans oder Cowboystiefel zum Preis von jeweils ein paar Hundert Mark kauften, finde ich eher snobistisch.

Ein paar Anregungen bleiben trotzdem hängen - dass man z.B. bei Jeans mit einem gerade geschnittenen Bein im Zweifelsfalle auf der richtigen Seite ist und eine körpernahe Wickel-Strickjacke (Cache-Coeur) eine hübsche Figur macht. Was mir im übrigen von der Lektüre bleibt, ist der Wille, ein bisschen frischen Wind in meine Garderobe zu bringen. Aber das wusste ich schon vorher. Genau deswegen hatte ich mir das Buch ja gekauft.
0Kommentar| 13 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 22. Juni 2016
Die Autorin beschreibt sich in diesem Buch als Frau, deren Selbstbild / Selbstverständnis maßgeblich von dem abhängt, was sie anhat und der gute Kleidung ungeheuer wichtig ist, auch weil sie anscheinend besonders als Jugendliche von ihren Mitmenschen nur mit den richtigen (natürlich sündhaft teuren) Schuhen oder einem schicken Minirock überhaupt wahrgenommen wurde. Insofern könnte sie eine gute Ratgeberin sein und die wenigen Tipps, die sie gibt, sind tatsächlich nicht schlecht. Mir gefällt ihr Plädoyer für etwas mehr Sorgfalt besonders bei der Auswahl von Sommermode. Anna von Griesheim trauert den Zeiten nach, in denen einen strenger Dresscode auch im Alltag für eine klare optische Trennung der Menschen sorgte. Sie findet das beruhigend und besteht bei Festen und besonderen Anlässen immer noch auf einem solchen. Wie mir das beim Finden meines Stils helfen soll, erschließt sich mir nicht. Leider vergeudet sie weiteren Platz im ohnehin sehr schmalen Buch mit Anekdoten aus ihrer Jugend und Interviews mit Prominenten. Das liest sich leicht und locker, erklärt aber ebenfalls nicht, wie frau denn nun ihren Stil findet. Auch das recht lange Kapitel über das Brautkleid ist nicht hilfreich. Das scheint eher Eigenwerbung zu sein. Sie kann sich offenbar nicht vorstellen, dass es tatsächlich Leute gibt, die sich einen Kaschmirpullover nicht leisten können, sonst würde sie dieses Kleidungsstück nicht als "Muss" bezeichnen. Alles in allem wird Frau von Griesheim ihrem Anspruch nicht gerecht, jede Frau beim Finden ihres Stils zu unterstützen. "Einfach gut angezogen" scheint bei ihr vor allem eine Frage des Geldes zu sein. Schade, sie als Designerin hätte sicher mehr dazu sagen können. Leider nur zwei Sterne.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 3. Januar 2014
Dieses Buch ist nun wirklich keine Hilfe zur Stilbildung oder gar ein Ratgeber. Vielmehr gibt Anna von Griesheim ein paar persönliche Anekdoten und ihre sehr einseitige Meinung zu Mode und Stil zum Besten. Den Interviewteil des Buches finde ich völlig überflüssig. Auch das Glossar nach jedem Kapitel ist nur für Leser ohne jegliches Modewissen geeignet. Eigentlich erfährt man nur etwas über Frau von Griesheims "Stil" und ob der nachahmenswert ist, ist fraglich. Interessant ist das Kapitel über formelle Kleidung.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 12. September 2010
Informativer Ratgeber für jede Frau, die sicher und selbstbewußt in der Mode werden will, bzw. sich Rat holen will bei neuen Stilexperimenten, um keine Fehlkäufe vorzunehmen, Ratschläge erfolgen anhand von Beispielen, nicht überheblich oder altklug, ein Buch ,dass jede Frau sich zulegen sollte,
ich glaube, die "Welt" würde schöner aussehen
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 15. März 2013
Ich habe das Buch als kindle-Buch gekauft. Ich bin gerade fertig mit Lesen und bin albsolut begeistert. Ich lese viele Zeitschrifte über Mode (sogar 6 pro Monat), aber hier habe ich viele neue Anregungen gefunden und ich dabei das auch ins Praxis umzusetzen. Ich hoffe Frau von Griesheim wird mal wieder bald ein Buch schreiben, ich bin ihr Fann. Ich bewerte dieses Buch mit maximalen 5 Punkten.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 14. März 2010
Auf einen Zeitungsartikel hin habe ich mir das neue Buch "Einfach gut angezogen" der Berliner Modedesignerin Anna von Griesheim bestellt - und es gleich am Wochenende mit zunehmender Begeisterung verschlungen!
In einer erfrischenden Mischung aus Informationen und Anekdoten lässt Anna von Griesheim die Leserin auf sehr persönliche Weise an der Entwicklung ihres eigenen Stils und an ihrer langjähriger Berufserfahrung teilhaben. Daher gibt es hier keine vorgefertigten Pseudoanalysen wie "Sie sind ein Frühjahr- oder Sommertyp" oder Stildiktate. Vielmehr findet man umsetzbare Hinweise und Empfehlungen, mit deren Hilfe man eine individuelle und entspanntere Einstellung zu Kleidung und Mode gewinnen kann. Auch einige Prominente wie Barbara Schöneberger oder Sabine Christiansen erzählen von ihrem Umgang mit der Mode.
Mich jedenfalls hat das Buch wieder mutig gemacht, mich um meinen Kleiderschrank zu kümmern. Konzentration auf das Wesentliche heisst es für mich jetzt. Eine wahre Stil-Bibel, die jede an Mode interessierte Frau zu Hause haben sollte.
Fünf Sterne plus!!
0Kommentar| 7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden


Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken