flip flip Hier klicken Jetzt informieren Spring Deal Cloud Drive Photos Mehr dazu Hier klicken HI_PROJECT Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle AmazonMusicUnlimited BundesligaLive



am 19. Oktober 2016
...was es mit dem Hype um Kluftinger auf sich hat.
Solide Geschichte mit Höhepunkten wo ich sie nicht erwartet hätte. Insbesondere der Zusammenprall der bayerischen "Drösigkeit" mit der strengen japanischen Kultur sorgt für irrsinnig komische Momente. Ansonsten durchschnittlich spannend. Der Roman lebt eher von den Personen als von der Handlung. Einige Reaktionen der Handelnden sind für mich als "Fischkopp" nicht wirklich nachvollziehbar.
Trotzdem macht es Spaß einige Zeit mit Kluftinger zu verbringen
Eine Person fand diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 9. April 2013
Herzblut vorbestellt, gelesen, so wie alle Kluftinger, so wie es sich für einen "Eingeborenen" Altusrieder schliesslich gehört...(auch wenn Klufti sich bereits weit vom Dorf entfernt hat und Richtung "Mainstream" geht)....
Insgesamt hat er mir sehr gut gefallen, von der Geschichte her, den Beschreibungen und dem Schreibstil für mich einer der besten Kluftinger. Kluftinger kam mir als Mensch näher, auch seine Kollegen und auch manche anderen Protagonisten. Besonders gefallen haben mir die angerissenen Hintergründe des Jahrmarktgeschäftes, den Menschen dort. Der typische Allgäuer Humor wurde etwas zurückgefahren, dafür wirkte die Story plausibel.
Was mir nicht gefallen hat: Skypen und Yoga waren völlig übertrieben und nicht lustig. Auch der ständig bösartig motzende
Kluftinger-Junior: wenn mein Sohn so laufend mit mir reden würde, würde ich dies mir verbitten: also auch nicht lustig.
Und zum Schluss zu hat mir das dauernde Fluchen des Kommissars richtig genervt, hat auch gar nix mit Allgäuer Humor zu tun.
So sind sicher manche Stellen, die lustig sein sollten ins Gegenteil gerutscht. Auch die Idee mit den ausgerissenen Herzen
ist fürs Allgäu völlig übertrieben. Aber dies ist ein Problem der Krimi-Industrie insgesamt: immere noch verrückter, extremer. Ich meine: "normale" Morde und dazu eine gute Story reichen völlig aus, lese ich lieber.
Fazit: ein super Krimi mit ein paar nervigen Stellen, aber auf jeden Fall empfehlenswert.
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 23. September 2015
Klüpfel und Kobr haben wirklich "DEN ALLGÄUKRIMI" erfunden, das muß doch jeder neidlos zugeben. Ich komme aus dem Allgäu und genieße die Landschaft, die Menschen und die Macken, der - etwas verschlossenen - Allgäuer. Seit einiger Zeit habe ich jetzt auch noch Jessica Kremser mit den "Frau Maier-Krimis" vom Chiemsee entdeckt, unbedingt auch mal ausprobieren! Heute ist mein "Grimbart", der letzte bisher erschienene Allgäu-Krimi gekommen, das wird ein wunderbarer Herbst!
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 29. Juni 2017
Eigentlich liebe ich die Kluftinger Krimis aber die Autoren als Sprecher sind derart hölzern dass sie den ganzen Witz aus der Geschichte nehmen. Ich konnte es nicht zu Ende hören. Christian Baumann dagegen ist super als Sprecher. Die Autoren sollten lieber beim Schreiben bleiben das machen sie nämlich großartig!
Eine Person fand diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 11. September 2017
Ein tolles Buch, eine tolle Geschichte! Spannend erzaehlt und fesselnd vom Anfang bis zum Schluss! Eines meiner Lieblingsbuecher, ganz klar!
Eine Person fand diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 28. September 2017
Einfach toll zu hören, super gelesen! Die Story ist spannend und lustig zugleich, kann man sich immer wieder anhören. Bin ein echt Klufti-Fan und das wirklich rein durch die tollen Hörbuch-Inszenierungen!
Eine Person fand diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 12. März 2014
Die Bücher um den Kommissar sind witzig, es menschelt ordentlich und man löst selbstverständlich die Fälle.
Kluftiger und und sein Team sind (natürlich) wieder einmal unschlagbar gut. Ich liebe den Humor in diesen Büchern und kann nur hoffen dass das nächste Buch nicht so ewig auf sich warten lässt.
Ich habe alle Bücher der Reihe ruckzuck durchgelesen. Langeweile gab es nie, sondern einfach gute Unterhaltung die ich mir von einem Buch wünsche.
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 7. Januar 2014
Ich bin selbst durch Mundpropaganda auf Kommissar Kluftinger gestoßen.
Aus meiner Sicht einfach empfehlenswert.
Teilweise werden die Dialoge im Dialekt geführt, was ich nicht als störend empfinde.
Ich habe jedoch selten bei einem Buch Tränen gelacht, was mir hier allerdings gelungen ist.
Zusammenfassend: komisch, pfiffig, der Kommissar ist trotz einer gewissen Tolpatschigkeit gerissen und dennoch bleibt es auch spannend.
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 7. Mai 2014
Endlich mal wieder alte Qualität. Die letzten beiden Kluftis haben mir persönlich nicht so gut gefallen, doch dieser kommt wieder auf den alten anfänglichen Nivau, mit Witz, Charme und Spannung. Herrliche Szenen zwischen Klufti und seinen "Freund" Dr. Lantenhammer, ebenso die Kollegendebatten wunderbar charmant.
Der Fall selber ist intersssant und spannend, von der Geschichte bis zur Lösung.
Für mich war es nur ein bissl viel Herz mit den gesundheitlichen Problemen und eine doch sehr lange Yogastunde ...
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 21. Februar 2018
Ein spannender Kluftinger Krimi, den man gar nicht aus der Hand legen möchte. Ich kann die Kluftinger Reihe nur empfehlen und warte gespannt auf den neuen Teil.
|0Kommentar|Missbrauch melden