find Hier klicken Jetzt informieren PR CR0917 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More TDZ Mehr dazu Hier Klicken Storyteller AmazonMusicUnlimited AmazonMusicUnlimited Fußball longss17



Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 31. Juli 2017
Mein Nachbar hat mir dieses Buch empfohlen und er hatte recht:
Bei dem Roman "Mein Jahr in der Provence" von Peter Mayle handelt es sich um eine wunderbare Urlaubs- oder Gartenlektüre.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 20. Mai 2014
Der Autor schreibt über seine Erfahrungen beim Umzug in die Provence, den Umgang mit den Handwerkern und den Problemen mit der Sprache. Besonders gut gelingt der Blick auf das Wesentliche im französischen Leben - das Essen. Humorvoll und detailliert bringt Peter Mayle den Leser zum Schmunzeln und weckt die Sehnsucht nach einem sonnigen Süden, vergisst aber auch nicht die kalten Wintermonate und ihre Auswirkungen auf das Leben im Süden Frankreichs.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 5. Januar 2014
Ein typischer Vertreter der Auswanderergeneration findet sich in Frankreich mehr oder weniger zurecht. Trotz Bedienung einiger Klischees bleibt ein sympathischer Roman mit Schmunzelfaktor.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 25. Juni 2015
Sehr interessante Geschichte mit einem fundierten kulinarischen excurs ):. Ich habe viel über dieses Buch gehört und jetzt hab ich es endlich.
Empfehle allen, die sich an Gastronomie interessieren und vor allem in die Provence gerne reisen.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 29. Mai 2013
Mit viel Freude und Genuss habe ich das Buch über Mayles erstes Jahr in der Provence gelesen. Sehr vergnüglich sind die Schilderungen über die Arbeitsweise der Handwerker und die Urtümlichkeit der Einheimischen. Man kann sich kaum vorstellen wie viel Sorgfalt auf das Essen verwandt wird und doch spürt man bei den Beschreibungen der Mahlzeiten, dass es das Leben auf das Wesentliche beschränken kann. Mayle versteht es durch seinen trockenen britischen Humor sich selbst und die Provencianer auf die Schippe zu nehmen, ohne verletzend zu sein. Auf jeder Seite kann man das Glück pulsierenden, aber einfaches Lebens fühlen. Besonders der Weinverzehr ist beneidenswert;)
0Kommentar| 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 31. Juli 2013
Ich habe das Buch früher geliebt, weil der typische Franzose aus der Provence treffend und humorvoll beschrieben wird. Habe mir dann das Buch zum "Neulesen" für meinen Kindle gekauft. Ich mag das Buch immer noch, aber die frühere Begeisterung mag nicht mehr aufkommen. Weiß nicht genau warum. Aber trotzdem immer noch Pflichtlektüre für jeden, der in Provence und den Luberon reisen möchte.
0Kommentar| 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 10. März 2014
Die Originalausgabe erschien 1989, jetzt ist 2014 und wir haben das Buch zum ersten Mal gelesen. Wir fahren selber seit 10 Jahren mehrmals im Jahr nach Frankreich, in den Süd-Westen.

Wir stellen fest, die Menschen der Provence scheinen sich von denen im Süd-Westen nicht wirklich zu unterscheiden. Wir stellen weiterhin fest, das sich von 1989 bis 2014 nicht viel geändert hat. Außer das wir in Euro und nicht in Francs bezahlen, bis vor einigen Jahren die Preise im Supermarkt oder Wochenmarkt auch noch sowohl in Francs wie in Euro ausgezeichnet waren.
Sofort ist immer noch ein dehnbarer Begriff.

Wir haben unsere Heizung von einem dort lebenden Deutschen machen lassen. Man weiss nie.
Die Menschen im Süd-Westen sind genauso wunderbar wie in der Provence und der Amtsschimmel scheint auch überall aus demselben Stall zu kommen.
Wir haben leider nur den neuen Kalender der Feuerwehr bekommen, etc etc. aber die Geschichte sollten Sie selber lesen.

Das Buch ist nach wie vor aktuell. Manchmal etwas überspitzt, aber treffend. Mit viel Humor und Liebe zu Frankreich geschrieben.
Wir haben unser Frankreich darin wiedergefunden. Lesetipp !
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 30. Oktober 2015
Dieses Buch ist vor allem für Südfrankreich-Liebhaber (oder solche, die es werden wollen) ein Muss. Peter Mail hat sehr charmant die Tugenden und die Schwächen der Südfranzosen beschrieben. Immer wieder stößt man auf Schilderungen, die einem sehr bekannt vorkommen, weil sie einfach die Realität widerspiegeln.Selbst Dinge, die einen wirklich auf die Palme bringen können, erzählt er so, dass man merkt, dass er die Lebensart vom Midi , das "laissez-faire", liebt. Das Buch ist sehr kurzweilig geschrieben, durch die Unterteilung in die einzelnen Monate dieses Provence-Jahres eignet es sich auch sehr gut, einfach abschnittweise gelesen zu werden. Nicht wirklich anspruchsvolle Literatur, aber einfach ein Buch zum Schmunzeln, das ich immer wieder gerne verschenke.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 23. September 2016
Das Buch wurde mir von einer Kollegin und Provence-Kennerin empfohlen und so kam ich jetzt - besser spät als nie! - in den Genuss von "Mein Jahr in der Provence". Auch ich bin begeistert und kann das Buch gerne weiterempfehlen!
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 9. Dezember 2016
Als Kenner der Provence kann ich jedes Wort von Peter Mayle nachempfinden, nachvollziehen, bestätigen.

Schön, das es Menschen wie Peter Mayle gibt, die ihre Erfahrungen mit so wunderbaren Worten so unterhaltsam und humorvoll anderen zugänglich machen können. Ich habe alle seine Bücher gelesen und mich nie auch nur eine Minute gelangweilt. Ich bin auf seinen Spuren gewandelt und habe durch seine Erzählungen neue, wunderbare Erfahrungen gemacht.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden