Fashion Sale Hier klicken Jetzt informieren studentsignup Cloud Drive Photos yuneec Learn More HI_PROJECT Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip Summer Sale 16

Kundenrezensionen

4,8 von 5 Sternen
10
4,8 von 5 Sternen
5 Sterne
9
4 Sterne
0
3 Sterne
1
2 Sterne
0
1 Stern
0
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 8. Juni 2003
Desmond Morris war der erste, der versuchte, den Menschen konsequent so zu betrachten wie ein Zoologe eine Tierart betrachten würde. Die Erkenntnisse, die er - und mit ihm der Leser - dabei gewinnt, sind verblüffend: Der Mensch ist ein Primat, zu deutsch also ein Menschenaffe, der sich von seinen nächsten Verwandten weniger unterscheidet als er selbst glauben mag. Das auffälligste äußere Unterscheidungsmerkmal ist seine wesentlich geringere Behaarung und Desmond Morris zieht daraus den Schluss, das ein unvoreingenommener Beobachter den Menschen daher als "nackten Affen" bezeichnen würde (englischer Originaltitel: The Naked Ape - also eigentlich: der nackte Menschenaffe).
In dieser Weise analysiert er so objektiv wie es ihm als Angehöriger seiner Art nur möglich ist, den Menschen, seine Physiologie, sein Sozialleben und seine Verhaltensweisen. Dass ihn dabei keine falsche Scham davon abhält, auch dem Sexualleben des nackten Affen aus zoologischer Sicht auf den Grund zu gehen, hat ihm bei Erscheinen seines Buches viel Kritik eingebracht. Noch mein Englischlehrer verbot mir 1984 dieses Buch zum Thema für das Abitur zu machen, weil er es für pornografisch hielt (ohne es jedoch selbst je gelesen zu haben). Tatsächlich zeigt dies aber nur, dass Desmond Morris sich wirklich bemüht hat, allein die Maßstäbe des objektiven Beobachters anzuwenden, denn bei einem beliebigen Tier würde ja wohl keinem Zoologen der Gedanke kommen, aus Pietät dem beobachteten Objekt gegenüber auf die Beschreibung seines Sexualvehaltens zu verzichten. Was die konsequente Gleichstellung des Menschen mit den anderen Primaten angeht, hat dieses Buch sicher die gleichen weitreichenden Qualitäten wie einst Charles Darwins berühmtes Werk über die Abstammung der Arten und stellt so etwas wie dessen Fortsetzung im Bereich der Verhaltensforschung dar.
Die Erkenntnisse in diesem Buch sind erstaunlich, oft geradezu verblüffend naheliegend und führen immer zu einer erweiterten Sicht auf die Dinge. Es mag nicht alles der Weisheit letzter Schluss sein, auch im Hinblick auf das Alter dieses Werks, aber das Konzept an sich ist faszinierend und es ist erstaunlich, wie sehr dieses Werk auch noch heute den Leser verblüffen kann, selbst wenn er sich selbst für aufgeklärt hält.
Dieses Buch ist meiner Meinung nach ein Muss für jeden, der sich dafür interessiert, woher der Mensch kommt und warum er wurde wie heute ist. Auch der Leser, der den Überlegungen Morris' nicht folgen mag, wird dennoch etwas mitnehmen: Eine etwas andere Sicht auf die nackten Affen um ihn herum - und letztlich auch auf sich selbst.
0Kommentar| 26 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
Wenn ein Mensch aus dem Blickwinkel eines Zoologen und Verhaltensforschers beobachtet wird, sind amüsante Antworten zu erwarten. Aus zoologischer Sicht ist der Mensch die einzige von 193 Affenarten, die nackt ist. Aber das ist nicht die einzige Besonderheit. Neben diesem ins Auge stechenden Detail gibt es Gemeinsamkeiten mit den Primaten, die verblüffend sind.

Desmond Morris untersucht in seinem Buch "Der nackte Affe" die Herkunft und die Verhaltensweisen der Gattung Mensch. Er schlägt Brücken zur Tierwelt, wo sie aus dem Blickwinkel der Evolution geboten sind. So vergleicht er die Menschen mit seinen nächsten Verwandten, den Menschenaffen. Bei den Untersuchungen wird deutlich: Die gleichen biologischen Grundlagen führen zu ähnlichen Verhaltensweisen.

Autor Morris ist seiner Zeit weit voraus, so schreckte er 1967 nicht davor zurück, die menschliche Sexualität aus zoologischer Sicht emotionslos zu analysieren. Nicht nur, aber auch durch diesen Tabubruch wurde das Buch bekannt. Es ist längst zu einem Klassiker geworden. Morris' Einsichten führen auch bei aufgeklärten Menschen unweigerlich zu einer anderen Wahrnehmung.

Ernüchternd auch die Erkenntnis, wie die Religionen aus evolutionärer Sicht entstanden sind. Als Folge des Übergangs von einer absoluten Autokratie eines Führers einer Gruppe (Affenhorde) hin zu einer beschränkten Herrschaft, musste Ersatz geschaffen werden. Diese Lebensweise lässt eine Lücke offen, die durch die Erfindung eines Überwesens geschlossen wurde. Die Religion wurde geboren und zu einer wertvollen Hilfe für den sozialen Zusammenhalt einer Gruppe.

Desmond Morris bringt auf den Punkt, was den Menschen ausmacht. Er besticht durch eine sachliche aber auch unterhaltsame Analyse der Verhaltensweisen des Menschen aus dem Blickwinkel der Evolution. Morris muss nicht mit allem was er schreibt recht haben, dennoch muss er erst einmal widerlegt werden. „Der nackte Affe“ ist auch heute noch sehr zu empfehlen.
0Kommentar| 14 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 27. Juli 1999
Der Nackte Affe ist zu einem Klassiker geworden, seit über 40 Jahren(im amerikanischen Original) populär, findet er immer noch reißenden Absatz. Die provokanten, aber dennoch sehr durchdachten Thesen des Buches revolutionieren auf sehr originelle Weise das Denken über die eigene Existenz und die eigenen Handlungen. Ist der allseits beliebte small-talk tatsächlich nichts anderes als Balzverhalten? Sind die Graffiti-Kunstwerke nichts anderes als moderne Reviermarkierung? Der Zoologe Desmond Morris führt sehr anschaulich vor Augen, das wir die große Mehrheit unserer Verhaltensweisen mit der Tierwelt teilen, er führt unsere eingebildete Einzigartigkeit ad absurdum. Die "Krone" der Evolution von den gleichen Zwängen bestimmt wie die anderen Lebewesen auch, unterscheidbar nur durch andere Ausdrucksformen für identische Triebe ? Ein komischer Gedanke, irgendwie aber auch ein sehr schöner Gedanke. Morris, der fast alle erdenklichen Tierarten untersuchte, stellt den Menschen als das dar, was er eigentlich ist: „Manche Menschen denken, wir wären gefallene Engel. Ich würde eher sagen, wir sind "gewachsene" Affen." (Dies ist eine Amazon.de an der Uni-Studentenrezension.)
0Kommentar| 18 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 12. November 2012
Wer genauer über unsere Evolution Bescheid wissen möchte, liest dieses Buch. Es ist humorvoll geschrieben und gibt Einblicke und Erkenntnisse, die man haben sollte.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 25. Juni 2013
Ein Klassiker, der auch nach 45 Jahren wahr bleibt und sehr unterhaltsam geschrieben. Habe lange danach gesucht und erst hier ein erschwingliches Exemplar gefunden.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 17. August 2015
Als ich vor vielen Jahren dieses Buch las, haben mich Zusammenhänge unseres Körperbaus (Haarwuchsrichtung auf Armen, Glatze nur bei Männern,...) mit vergangenen Entwicklungsstufen des Menschen stark beeindruckt: Unterschiedliche Temperaturverhältnisse zb. änderten nicht nur Umwelt, Nahrungsangebot, Kleidung,... sondern führten auch zu körperlichen, gesellschaftlichen, intellektuellen/kulturellen Anpassungen, die bis heute ausstrahlen! Diese vernetzten Zusammenhänge aufzuspüren und plausibel zu erklären, ist das große Verdienst von Dr. Desmond Morris! Wir können nun manche Seltsamkeiten im eigenen Verhalten - und selbstverständlich BESONDERS bei Anderen! - besser verstehen und vielleicht gelassener akzeptieren... Die große Bedeutung des Sexualverhaltens - von Mitrezensenten konstatiert - habe ich nicht gefunden - dafür aber erhellende Einsichten in Geburtsprobleme, Familien- und Gruppenbildung, Kindheit und Jugend, in Ursachen körperlicher Besonderheiten und gesellschaftlicher Entwicklungshürden. Diese absolut aktuellen Erkenntnisse werden, für Alle verständlich - mit kleinem Augenzwinkern(?) - vermittelt. Zählt für mich zu den nützlichsten Büchern!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 20. August 2013
Ein wirklich bemerkenswertes Buch!

Der wirklich einzige Mangel an dem bei Knaur 1970 zum Preis von damals nur 9,90 DM erschienenem Taschenbuch ist der derzeit total überhöhte Preis von nicht weniger als 29,50 EUR plus zusätzlich noch mal 3,00 EUR Versandkosten.

Als Büchersendung genügen als Porto genau 1 (ein) EUR!!!
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 11. Oktober 2010
Ein wirklich erfrischendes Buch, intelligent witzig und wissenschaftlich zugleich. Habe das Buch in der Bahn gelesen und konnte mein Lachen kaum unterdrücken > *Tränen in den Augen* Um was geht es in diesem Buch? Der Autor beschreibt unser menschliches Verhalten und vergleicht es mit dem der Affen. Am besten hat mir das Kapitel mit dem Straßenverkehr gefallen ;D
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 8. Januar 2014
Die Sendung war in Ordnung.
Die Ware so wie ich sie mir vorgestellt habe.
Gerne bestelle ich dort wieder.
Danke.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 8. August 2014
Es hat alles geklappt. Mehr will man nicht.
Mehr gibt es auch nicht zu sagen.
Schöne Grüße von dem Käufer
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden