Fashion Sale Hier klicken Jetzt informieren studentsignup Cloud Drive Photos Alles für die Schule Learn More Sommerschlussverkauf Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip Summer Sale 16

Kundenrezensionen

4,1 von 5 Sternen
38
4,1 von 5 Sternen
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 15. August 2013
Schwer zu beurteilen, da ich mich schon viel mit Kommunikation beschäftigt habe;
meine Sicht der Dinge:

Die Pros:

- verständlich
- positiv geschrieben, mit guter Laune und Optimismus
- aus vielen Bereichen das wichtigste rausgeholt

Die Contras:

- für echte Mauerblümchen geschrieben, ein normaler sozialisierter Mensch findet den Inhalt niedlich
- weit weg von der Realität, die Beispiele sind ... ... ... realitätsfern
- inhaltslos, es wird kein Grundlagenwissen vermittelt, nur Verhaltensanweisungen
- inhaltsleer, große Schrift, platz greifende Formatierung, viele komische Beispiele, hätten auch nur 50 Seiten sein können

Fazit:

Schafft nur oberflächliches Wissen, kein Verständnis.
Von richtigen Fachwissen über Kommunikation ist dieses Produkt weit weg.
22 Kommentare| 22 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 29. Juli 2013
Das Nachwort ist warm und positiv geschrieben und bringt in 4 Seiten auf den Punkt, warum jemand dieses Buch wohl gekauft hat - echte Kommunikation mit echten Menschen ist einfach unersetzlich.

Leider liegt bei den Beispielen, die jedem Kapitel der Anschauung dienen sollen, der Fokus dagegen zu sehr auf Luxus, Lifestyle und Oberflächlichkeit. Die Protagonisten leben in den Geschichten bis auf einige wenige Ausnahmen in schicken, teuren Wohnungen, tragen Designerkleidung, haben typische Prestigeberufe, gehen auf Vernissagen, in hippe Szene-After-Work-Bars, etc. etc. ...
Kommunikation dient als Werkzeug um einen persönlichen Nutzen zu erzielen, sei es unverhofft ein Haus mit Hanglage zu ergattern, ein Jobangebot oder kostenlose Reparaturen und einiges mehr.
Der Zweck nette, echte Beziehungen aufzubauen und zu fördern geht dagegen allzuoft unter oder taucht gar nicht erst auf.

Neben diesem mit Sicherheit nur wenige Leser abdeckendem Gesellschaftsbild ist ein weiterer unpassend erscheinender Aspekt des Buches die Sprachwahl des Autors. Dieser gibt sich allem Anschein nach größte Mühe, genauso jung und hipp zu klingen, wie er seine Beispielpersonen darstellt. Damit schießt er für meinen Geschmack über das Ziel hinaus und wirkt stellenweise sehr gekünstelt. Eine natürlichere Sprache wäre deutlich angenehmer und damit von Vorteil gewesen.

Zudem erscheinen viele Kapitel unnötig aufgebläht und vollkommen unstruktiert. Dadurch verliern sich die Tipps in einem Wust aus Worten und Sätzen. So bin ich nun, nachdem ich das ganze Buch konzentriert gelesen habe, nicht viel schlauer wie davor. Ich werde es jetzt noch einmal durcharbeiten und mir wirklich wichtige Dinge bunt unterstreichen. Schade, dass da der Autor keine eigenen Markierungen gesetzt hat, wie es in anderen Ratgeben in Form von Ausrufezeichen, kleinen explodierenden Bomben oder Zeigefingern des öfteren vorkommt.
0Kommentar| 20 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 26. Juli 2012
Ich bin von dem Buch ziemlich enttäuscht, was wohl aber daran lag, dass ich mir falsche Vorstellungen gemacht habe.
Bei dem Titel und der Beschreibung dachte ich, man lernt anhand von vielen Beispielen wie man auf Menschen zu geht und kennen lernt, also Beispielsätze, viele Alltagssituationen mit Anregungen (etwas wie: Gesprächsbeginn in der UBahn: Suchen Sie sich einen Sympatischen Menschen und machen ihm ein Kompliment über ein Kleidungsstück dass Ihnen gefällt, so kommen Sie schnell ins Gespräch) was leider überhaupt nicht in dem Buch vorkam. Klar kann man jetzt sagen: Sowas muss man sich selbst ausdenken usw, aber für diesen Zweck habe ich ja das Buch gekauft.
Genau genommen wird nur ein einziger Satz im Buch genannt wie man auf Menschen zu geht ("Ich kenne hier keinen, darf ich mich dazustellen?"), der Rest ist wieder der gleich Unsinn den man überall ließt und hört: "benutze Notlügen um die Menschen um dich rum nicht zu verletzen", "sei du selbst", "mach auch mal das was die anderen wollen".
22 Kommentare| 18 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 20. Februar 2015
Das Buch ist soweit ganz ok. Gerade am Anfang hat es mich sehr iritiert, da die aufgezeigten Beispiele in meinen Augen sehr extrem angelegt waren. Doch zum Ende fand ich es dann besser. Ein paar Tipps sind echt gut, den Rest fand ich zumindest interessant.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 23. Februar 2015
Das Buch von Robert Spengler ist ein echter Gewinn - für jeden.
Ich arbeite seit Jahren als Fotograf und Lifecoach und freue mich, dass
es eine so einleuchtende und klare Inspiration für alle gibt, die sich in ihrem
Alltag gerne verstecken um nicht mit Menschen sprechen zu müssen.

Ich finde es großartig, dass es sehr leicht verständlich und nachvollziehbar ist,
jeder findet sich in der einen oder andere Situation wieder und auch ich, der
wirklich nicht besonders schüchtern ist, kenne es, sich mal nicht zu "trauen".

Danke Robert Spengler für diesen Beitrag zur besseren Kommunikation!
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 27. Februar 2013
Ich bin durch einen kurzen Zeitungsartikel auf dieses Buch aufmerksam geworden und war ziemlich gespannt. Meine Erwartungen wurden aber ein bisschen enttäuscht. Ich finde es zwar gut, dass der Autor mit Beispielen arbeitet, aber ich finde sie zu ūbertrieben und auch eher bloss auf den deutschen Kulturkreis anwendbar.
0Kommentar| 7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 10. März 2014
Der Titel des Buches „Menschengewinner“ spricht spontan jeden an der ein Buch über soziale Kompetenz und Kommunikation sucht. Robert Spengler ist nach eigenen Angaben Vortragsredner und Kommunikation-Coach.
Das Buch „Menschengewinner“ ist sehr kurzweilig zu lesen und enthält viele Praxisbeispiele verschiedener Kommunikationssituation. Basierend auf den Praxisbeispielen analysiert Robert Spengler die Gedanken der verschiedenen Kommunikationspartner.
Ich persönlich würde das Buch in die Kategorie „nette Freizeitlektüre“ einordnen. Das Buch ist humorvoll und in einer symphytischen Sprache verfasst. Bezüglich sozialer und kommunikativer Kompetenz bleibt der Inhalt des Buches auf einer sehr oberflächlichen Ebene. Tieferliegende Schichten der Psyche die Kommunikationsbarrieren oder soziale Ängste verursachen werden nicht behandelt.
Fazit: Als unterhaltsame Lektüre ist das Buch sehr empfehlenswert, als Ratgeber zur Verbesserung der Interpersonellen Fähigkeiten ist es nicht geeignet.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 2. März 2013
Auf der Suche nach einem guten Buch zum Thema "Menschen überzeugen" und "Menschen kennenlernen" wurde mir von Amazon dieses Buch empfohlen. Die zahlreichen positiven Bewertungen und der Blick ins Buch haben mich davon überzeugt, das mein Geld hier gut angelegt ist. Also schnell bestellt, und schon am nächsten Morgen konnte ich dieses in Empfang nehmen ... und habe es seit dem nicht mehr aus der Hand gelegt!

Eigentlich wollte ich nur "mal eben" einen kleinen Einblick erhalten; das Buch hat mich jedoch so sehr gefesselt, das ich es - mit kleinen Zwischenpausen - innerhalb von nur einem Tag ausgelesen habe. Für mich als Anti-Leseratte ein Phänomen, welches ich bisher noch nicht erlebt habe.

Die einzelnen Kapitel bieten einen sichtbaren roten Faden durch das Buch. Jedes Kapitel wartet dabei mit praktischen Beispielen auf, die das Lesen und vor allem das Verstehen wesentlich einfacher machen, als es bei so manchem anderen Buch der Fall ist.

Zum eigentlichen Inhalt möchte ich gar nicht viel schreiben - das machen hier andere schon und auch wesentlich besser als ich es je können würde.

Besonders erwähnen möchte ich jedoch eine Stelle in dem Buch, welche mich besonders fasziniert hat. In dem besagten Kapitel geht es sich um Vertrauen in sich selbst und in die anderen. Sinngemäß heißt es, dass wir uns Vertrauen verdienen und uns selber vertrauen müssen, um Vertrauen einzufordern. Die eigentliche Aussage "Vertrau mir, ..." bewirkt dabei genau das Gegenteil von dem, was wir damit eigentlich bezwecken. Dies war mir persönlich bisher nicht bewusst. Auch ich bin jemand, der diese Aussage gerne verwendet - und ab jetzt werde ich diese vermeiden!

Alles in allem lässt sich der Griff zu diesem Buch nur empfehlen!
0Kommentar| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 10. Juli 2012
Sind Sie schon einmal angeeckt oder konnten Ihr Gegenüber einfach nicht von sich überzeugen? Ist Ihnen schon mal eine Gesprächssituation gekippt? Mir schon - leider.

Die besten Strategien damit das nicht mehr passiert hat Robert Spengler in seinem Buch Menschengewinner zusammengetragen. Auch wenn es passiert ist, hat der Kommunikationsexperte noch den ein oder anderen wertvollen Praxistipp parat. Mit der Einordnung der verschiedenen Typen, die dieses Buch auch bietet, hat man ein wertvolles Werk an der Hand, das einem so manche Überraschung mit seinem Gegenüber ersparen kann. Dieses Buch gehört eigentlich auf jeden Schreibtisch und müsste Pflichtlektüre für alle werden die mit Menschen zu tun haben.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
Geld ist nicht wichtig, wenn man nur genügend gute Kontakte hat. So in etwa begründet Autor Robert Spengler die Notwendigkeit, so oft wie möglich mit anderen ins Gespräch zu kommen und dauerhafte Verbindungen aufzubauen. Denn nur wer über ein großes Netzwerk verfüge, sei wirklich reich. Wie sich selbst der Schüchternste überwinden und fremde Menschen ansprechen kann, zeigt das Buch auf unterhaltsame Art. Es geht darum, zuerst einmal in Kontakt zu kommen, diesen dann in eine Verbindung übergehen zu lassen, die Verbindung zu pflegen und, wenn nötig, auch Streitereien aus der Welt zu räumen. Neue Erkenntnisse entdeckt man zwar kaum, aber auch Bekanntes gerät ja schnell in Vergessenheit, wenn man sich nicht täglich damit beschäftigt. Das Buch ist so aufgebaut, dass gründliche wie eilige Leser auf ihre Kosten kommen. Jedes Kapitel unterteilt sich nämlich in einen längeren Beispielteil, in dem vor allem die inneren Dialoge der Handelnden interessant sind, und einen Teil, der zusammenfasst und resümiert, was das Beispiel lehrt. getAbstract empfiehlt dieses Buch jedem, der seine Fähigkeit zur Kontaktanbahnung verbessern will.
0Kommentar| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden