Jeans Store Hier klicken Neuerscheinungen Cloud Drive Photos Alles für die Schule Learn More HI_PROJECT Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic festival 16

Kundenrezensionen

4,3 von 5 Sternen
7
4,3 von 5 Sternen
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 4. September 2010
Das Ziel der "Gefühlsinventur" ist der Dialog mit sich selbst sowie ein bisschen Struktur und Ordnung dort, wo sonst das Gefühlschaos überwiegt. Wer Persönlichkeitstests" zu allen möglichen Lebensfragen aus Zeitschriften kennt, ist schon gut vorgeglüht und kommt mit dem Buch gut zurecht. Entwicklungsfähig finde ich, dass Szekely sich auf vier Grundgefühle - Freude, Trauer, Wut und Angst - und möglichen Unterkategorien dazu beschränkt. Damit kann die Gefühlsinventur" nicht wirklich Das Buch über mich" sein, wie es im Untertitel heißt. Die deutsche wie auch die englische Sprache kennt angeblich über 3500 Begriffe für Emotionen. Und ich lenke meinen Fokus ungern auf solche, die ich eher als belastend empfinde.

Trotz dieses weltbildabhängigen Einwands nehme ich gerne wahr, dass Dasa Szekely mit ihren Fragebögen und Tabellen in diesem Buch eine Nachfrage bedient, die es offensichtlich ja auch gibt. Auf zwei Wochen ist die Gefühlsinventur angelegt. Danach braucht es wieder den Menschen als Dialogpartner, um diese Bestandsaufnahme aufzuarbeiten. Nutzen wir sie lediglich, um den Dialog zu vermeiden, statt ihn mit den Beteiligten in unserem Umfeld zu gestalten, vertun wir eine großartige Chance der Weiterentwicklung.
0Kommentar| 20 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
VINE-PRODUKTTESTERam 23. Januar 2011
Ein gut aufgeräumter Haushalt trägt zum Wohlbefinden bei. Das gilt auch für den Gefühlshaushalt. Dasa Szekely beschreibt in ihrem Arbeitsbuch, wie wir einen Überblick zum eigenen Gefühlshaushalt bekommen. Dies ist die Voraussetzung gezielt aufzuräumen.
Zunächst geht es darum, seine Gefühle beim Namen zu nennen. Die Autorin stellt ein Gefühlsglossar vor, in dem unterteilt nach den Kategorien Freude, Trauer, Wut und Angst ein Werkzeug zur Differenzierung an die Hand gegeben wird. Wer häufig von Ängsten betroffen ist, der kann für sein eigenes Gefühls-Profil aus 20 Unterbegriffen sein "Hauptgefühl" auswählen wie beispielsweise Misstrauen, Skepsis oder Zurückhaltung. Dieser Schritt ist wichtig zur persönlichen Bestimmung des Gefühlshaushaltes.
Eine Checkliste zu Lebensinhalten wie Körper/Wohlbefinden, Leistung/Arbeit, soziale Netze, materielle Sicherheit und gelebte Werte hilft dabei die Felder zu ermitteln, bei denen Handlungsbedarf besteht. Bewertet wird über Skalierungen von 1 - 10. Der anschließender Energie-Check verschafft einen Überblick zu den geraubten und gegebenen Energien. Der Leser lernt seine Energiequellen erkennen. Nach der Lebensbereichsinventur folgt die Persönlichkeitsinventur. Die drei wichtigsten Stärken, Qualitäten, Interessen und Werte sollen identifiziert werden.
Die Gefühlsinventur läuft über 2 Wochen.Nach einer Woche entsteht ein Gespür für die aktuell bedeutsamsten Gefühle. In der zweiten Woche sollen ein oder zwei Hauptgefühle in der Betrachtung vertieft wird. Der Effekt ist verblüffend. Die Konzentration auf wesentliche Gefühle hilft dabei, das Gute in den alltäglichen Lebenssituationen zu sehen.
Fazit: "Miss es oder vergiss es" ist der erste Schritt zur differenzierten Betrachtung der eigenen Gefühlswelt. Wer seine Gefühle allzu oberflächlich mit einem "es geht so" an sich vorbeirauschen lässt, verliert sie leicht aus dem Blickfeld. Die Gefühlsinventur führt bei konsequenter Anwendung über eine stufenweise Selbsteinschätzungen zum besseren Verständnis der eigenen Gefühlswelt. Ein inspirierendes Arbeitsbuch, das mit seiner zupackenden Art nicht in der Theorie stecken bleibt. Mir hat es vor allem dabei geholfen, Gefühle besser zu begreifen, indem mir die rechten Begriffe dazu klar geworden sind. Erstaunlich wie viele gute Gefühle im Laufe eines Tages auftreten, wenn man nur offen dafür ist.
Ich habe in diesem Zusammenhang auch die Kritik gehört, dass man Gefühle doch unmöglich analysieren könne, man müsse sie einfach fühlen. Ich bewundere alle, die das ohne Übung und ohne gelegentliche Verzweiflung an eigenen Gefühlen können. Es geht bei diesem Buch eben auch darum, dass man lernt mit überwältigenden Gefühlen besser umzugehen. Und dabei ist eine Skalierung hilfreich, weil Gefühle oft unter- oder überschätzt werden oder die tiefsinnigeren Gefühle gar nicht wahrgenommen werden, weil sie durch Gefühle wie Ärger überdeckt werden.
0Kommentar| 8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 2. Dezember 2010
Dieses Buch ist wie eine Reise zu sich selbst. Ein ganz praktischer Leitfaden, um sich selbst spannende Fragen zu stellen und Antworten zu finden. Dasa Szekely erzählt von vielen Beispielen aus ihrer Coaching-Praxis und macht mit konkreten Aufgaben und Fragestellungen neugierig auf diese Reise.
0Kommentar| 8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 27. Februar 2013
Dieses Buch ist ausgesprochen gut da man mit ihm arbeitet und so den einen oder anderen Aha-Eeffekt bekommt.
Es hat mich neugierig gemacht Frau Szekely in ihrem "Coaching to go Laden" aufzusuchen und mich beraten zu lassen.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 21. November 2010
Das Buch ist ein perfekter Wegweiser für all die, die schon lange Ordnung in ihr Gefühlschaos bringen wollen und bisher um keine Ausrede verlegen waren.
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 3. Oktober 2015
Interessant... Durch das Buch schärft man seine Aufmerksamkeit auf das eigene Befinden. Dieses stößt wiederum die eigene Ideenwelt/Gedankenwelt an etwas zu ändern.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 20. Oktober 2014
Vielen herzlichen Dank, das Buch ist sehr gut lesbar und hilfreich, es kommt kommt mir momentan sehr gelegen. Grüße von Christiane Fischer aus Frankfurt
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden