find Hier klicken Sonderangebote PR CR0917 Cloud Drive Photos Alles für die Schule Learn More TDZ Mehr dazu Hier Klicken Shop Kindle AmazonMusicUnlimited AmazonMusicUnlimited Fußball longss17

Kundenrezensionen

4,8 von 5 Sternen
22
4,8 von 5 Sternen


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 8. Februar 2015
sondern auch wunderbar für's Fazientraining geeignet. Ganz tolle Übungen, die sehr wirksam sind und unendlich viel Spaß machen.

...Und das sage ich, obwohl ich Yoga eigentlich nie mochte!

Ich liebete QiGong und Tai Chi Chuan, das war bislang mein Lebensweg .. .. seit nunmehr 30 Jahren.

Nun habe ich Yin Yoga kennen und lieben gelernt. Die Übungen sind wirklich sehr sehr schön, gut erklärt und ebenso einfach und gut nach zu machen. Ein dickes Lob an Christine Ranzinger von einer "eingefleischten" QiGong- und Tai Chi-Praktikerin.

Dieses hier ist ein sehr schönes Buch, leicht zu lesen, niemals langatmig - mit schönen Übungen und supertollen Resultaten für den gesamten Körper. Ich kann es wirklich empfehlen, besonders Menschen, die niemals krank werden wollen, oder die gerne wieder gesund werden wollen!

Man kann, man muss aber nicht superbeweglich sein! Jeder kann sich geeignete Übungen aus dem Buch heraussuchen und er wird damit positive Resultate erzielen!
0Kommentar| 8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 14. August 2014
Ein tolles Buch, leicht verständlich beschrieben, viele Tipps und Infos rund um Yin Yoga. Auf dem ersten Blick meint man zwar die eine oder andere Asana zu kennen, wenn man schon mal Yoga gemacht hat, doch hier im Yin Yoga gibt es zum Teil die selben Namen, doch die Übung selbst kann dann ganz anders aufgebaut sein. Finde ich aber nicht so schlimm, denn im Vordergrund sollte ja die Entspannung und Erholung stehen.
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 20. Oktober 2014
Das Buch « Yin Yoga Sanfte Übungen für innere Kraft und Harmonie » von Christine Ranzinger beginnt mit einem Vorwort des bekannten Faszienforschers Dr. Robert Schleip, der die günstige Wirkung von Yin Yoga auf die Faszien bestätigt. Darüber habe ich mich persönlich sehr gefreut, da Paul Grilley, der Pionier des Yin Yoga, diese Erkenntnisse schon seit vielen Jahren in seinen Ausbildungen vermittelt und sie nun endlich immer mehr Anerkennung in weiten Kreisen und sogar in der Schulmedizin finden. Auch das Kapitel der Autorin über die Faszien hat mir sehr gut gefallen, da sie ein komplexes Thema in einfachen Worten gut verständlich macht. Die Bebilderung ist sehr schön und harmonisch und vermittelt wunderbar den ruhigen Charakter des Yin Yogas.

Im Praxisteil werden neben den passiven Yin-Übungen auch ein paar Asanas aus dem aktiven Yang-Yoga gezeigt. Durch meine eigenes Unterrichten im Yin Yoga konnte ich die Erfahrung sammeln, dass nicht nur Stressgeplagte ihren Weg zu diesem sanften Yogastil finden, sondern ganz besonders auch Menschen mit körperlichen Einschränkungen. Wenn man diesen Aspekt berücksichtigt, bin ich der Meinung, dass das Buch zu wenige Ausweichmöglichkeiten zu den einzelnen Positionen bietet, da sie durchaus herausfordernd und sehr intensiv sein können. Es werden zwar gelegentlich Alternativen im Text beschrieben, jedoch werden sie nicht alle bildlich aufgezeigt.

Das Buch umfasst 192 Seiten, dabei geht es auf knapp 80 Seiten um die Erläuterung der 5 Elemente. Hier sind sehr gute Hintergrundinformationen zu den einzelnen Elementen zu finden. Diese Einführung in die 5 Elemente beinhaltet ebenso ein Übungsprogramm mit heilenden Lauten, das die Autorin vor vielen Jahren von Mantak Chia erlernt hat sowie kurze Traumreisen. Diese heilenden Laute und Traumreisen sind als mögliche Option zu sehen und müssen nicht zwingend mit einer Yin Yogapraxis kombiniert werden. Als Einsteiger-Buch halte ich es für weniger geeignet, da mir bebilderte Alternativpositionen und eine Erläuterung zum möglichen Gebrauch von Hilfsmitteln fehlen, um bestimmte Übungen für Menschen mit Einschränkungen zugänglich zu machen. Wenn man aber schon ein wenig Praxis-Erfahrung hat oder sich für die Kombination von Yin Yoga mit den 5 Elementen interessiert, dann halte ich es für ein empfehlenswertes und sehr schön aufgemachtes Buch zum Thema.
33 Kommentare| 24 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 13. April 2014
Das Buch ist gut recherchiert mit guten Tabellen wie z.B. Sequenzen in Tabellenform. Das macht das Üben leichter. Schade nur, dass nicht erklärt wird WIE die Sequenzen wirken. Es gibt z.B. eine Sequenz für einen guten Frauenzyklus es wird aber nicht erläutert welche "Gedanken" hinter der Sequenz stehen.
1 Stern weniger gibt es von mir weil doch an mehreren Stellen immer auf den youtube Kanal verwiesen wird, ich hab da lieber (wenn ich schon ein Buch kaufe) Übungen, die dargestellt und verstanden werden können.
Den anderen Stern Abzug gibt es von mir wegen den Lauten, die Autorin gibt sich sehr viel Mühe die Laute zu beschreiben, dies ist ihr auch gut gelungen, aber auch hier ist die Übung zu unklar und für mich persönlich unpassend, hätte an der Stelle lieber noch ein zwei Yin Übungen gehabt.
Meine Empfehlung für diejenigen, die mehr in die Tiefe gehen möchten "Insight Yoga" von Sarah Powers - Theorie und Praxis im Detail.
0Kommentar| 15 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 3. Juni 2016
Yin Yoga
-Sanfte Übungen für innere Kraft und Harmonie
Mit einem Vorwort von Dr. Robert Schleip

Von:
Christine Ranzinger

Titel: Yin Yoga
-Sanfte Übungen für innere Kraft und Harmonie
Mit einem Vorwort von Dr. Robert Schleip
Autor: Christine Ranzinger
VÖ: Februar 2014
Einband: broschiert
Verlag: Irisiana -Verlag,
Random House Verlage
Seitenzahl: 192
Sprache: Deutsch
Genre: Ratgeber, Gesundheit, Yoga
Größe: 17,5 x 1,7 x 23,6 cm
ISBN-10: 978-3-424-15245-6

Christine Ranzinger arbeitet seit über 30 Jahren als Yogalehrerin in München und hat bereits zwei Bücher über Yoga und mehrere Audio-CDs veröffentlicht. Sie reist immer wieder nach Asien, um ihre Yogakenntnisse zu erweitern und zu vertiefen. Yin Yoga lernte sie in Workshops bei Paul Grilley, Sarah Powers und Sara Avant Stover. Die Weiterbildung in Yin Yoga absolvierte sie bei Sarah Powers. Sie interessiert sich besonders für die Zusammenhänge verschiedener Yogawege mit alternativen Gesundheitssystemen wie der Traditionellen Chinesischen Medizin und lässt ihr hier gewonnenes Wissen und ihre Erfahrung in ihre Yogapraxis einfließen.

Der Klapptext des Buches:

Yin Yoga ist eine ruhige, sanfte Yoga-Praxis, eine Art Akupunktur-Sitzung ohne Nadeln, die eine effektive Form der Selbstheilung sein kann. Yin Yoga hilft, den Körper beweglich zu halten, den Fluss der Lebenskraft zu harmonisieren und gefühlsmäßig im Lot zu bleiben. Die Asanas werden länger gehalten als in anderen Yoga-Stilen und wirken sich dadurch auf die tiefere Schicht unseres Bindegewebes, die Faszien aus, die in Form von Sehnen, Knorpeln und Bändern die Knochen zusammenhalten. Die längere Verweildauer in den ausschließlich sitzenden und liegenden Haltungen fördert das Loslassen, vermittelt ein Gefühl des inneren Friedens und hat eine beruhigende Wirkung auf das Nervensystem. Ein wertvoller Ausgleich in unserer schnelllebigen und auf das Außen fixierten Leistungsgesellschaft, die von Kraft, Durchhaltevermögen und Zielstrebigkeit dominiert wird. Und die ideale Ergänzung zu den bei uns vorherrschenden dynamischen Yoga-Stilen.

Christine Ranzinger stellt in diesem Buch die wichtigsten Yin-Yoga-Haltungen vor und vermittelt die Zusammenhänge zwischen Yoga und TCM. Außerdem hat sie Yin-Yoga-Kurzprogramme zu den Fünf Elementen entwickelt, mit deren Hilfe man in 20 Minuten sein Chi harmonisieren kann.

Welche Übungen bei was helfen oder auch verschiedenste Meditationsübungen, die dem Yin Yoga inne Wohnen, werden hier sehr gekonnt aufgezeigt..
Hinzu gibt sie hier gut umsetzbare und einfache Übungen Preis, welche das Wohlbefinden zu steigern vermögen und sich einfach eines mit sich selbst und seinem Körper zu sein.
Ihre Schreibweise ist sehr klar und leicht verständlich.

Das Buch ist sehr gut aufgeschlüsselt und ermöglicht es dem Besitzer schnell und effizent die Gesuchte Stelle zu finden.

Dank der Übersichtlichen Aufschlüsselung ist langes Suchen ausgeschlossen.
Zudem ist dieses Buch bestens als Geschenk und für Einsteiger geeignet, da keine Übung zu schwer und alle leicht nachzumachen sind.

Sehr deutlich spürt man beim Betrachten des Buches, mit wieviel Herzblut Christine Ranzinger das Yin Yoga ausübt, weshalb es für sie schlicht kein Problem ist, egal welche Altersklasse, für diesen "Sport" zu begeistern!

Rezension von: Das Schreibstübchen
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
TOP 500 REZENSENTam 24. Februar 2014
Gleich beim Durchblättern hat mich das Buch angesprochen. Und neugierig gemacht, nicht nur auf die einladenden Bilder der Übungen sondern auch auf die dahinter liegende „Landkarte“. Das nicht jedem und auch mir nicht so in der Breite bekannte Wissen des Yoga, insbesondere Yin-Yoga wird fein und aufschlussreich und überhaupt nicht verlierend in fremdklingenden Fachbegriffen zugänglich gemacht.

Tabellen zwischendrin erleichtern es unruhigen Gemütern wie mir, den Überblick zu erfassen, dann wieder inspiriert zurück zu blättern und mehr wissen zu wollen. Die Übungen erscheinen machbar für „normale“ Menschen, d.h. für jene, deren Faszien, Sehnen und Muskeln schon etwas in die Jahre, Versteifung bzw. Verkürzug gekommen sind. Und gerade diese Verkürzungen sind Anzeichen dafür, dass wir nicht artgerecht leben.

Im Vorwort ist zu lesen, dass ein lustvoll-orientierter Ansatz auf die Leserschaft wartet, mit dem die Autorin Christine Ranzinger einlädt, wieder katzenhafte Geschmeidigkeit zu entwickeln. Bei mir ist der Funke übergesprungen.

Teil 1 des Buches liefert Grundlagenwissen, Teil 2 weiht in die Praxis ein und bietet am Ende des Kapitels eine Zusammenstellung von sinnvollen Übungseinheiten, z.B. für Kraft und Wohlbefinden, für einen guten Schlaf oder einfach für AnfängerInnen. Das finde ich praktisch.

Teil 3 bringt dann 5 Kurzprogramme, die den Elementen Feuer, Wasser und Co gewidmet sind.

Mir gefällt das Buch und ich empfehle es gern weiter für die häusliche Praxis zugunsten eines balancierten Lebens.
0Kommentar| 19 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 29. Februar 2016
Hervorragendes Fachbuch für Geübte und Einsteiger. Sehr detaillierte Übungsbeschreibung inkls. Bilder sowie nützliche Erläuterungen zu Fachbegriffen. Yoga Vorkenntnisse sind allerdings erforderlich.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 13. April 2014
Yin Yoga an sich ist eine einzigartige Erfahrung, da der Körper an eine ganz neue Grenze kommt und sich bei regelmäßigem Üben spürbar und sichtbar verändert.
So wunderschön angeleitet, wie es in diesem Buch präsentiert wird, ist das Üben ein Genuss.
In Verbindung mit den Erkenntnissen der Sportwissenschaft und der TCM ist ein tolles Praxisbuch entstanden, dass sehr viel Hintergrundwissen und Information mit anschaulichen Bildern und Übungen kombiniert.
Das Buch ist außerdem eine wunderbare Ergänzung zum ersten Band: Wellness Yoga nach Christine Ranzinger!
Ich kann es jedem nur wärmstens empfehlen, egal mit welchen Yoga-Vorkenntnissen...
0Kommentar| 13 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 2. Juni 2014
Ein wirklich interessantes neues Yoga-Buch: Ausführlich wird die Funktionsweise und Stärkung des muskulären Bindegewebes (Faszien) beschrieben. Außerdem eine Einführung in die Welt der Traditionellen Chinesischen Medizin und Darstellung von sehr guten und praktikablen Übungen des ruhigen, meditativen Yin-Yogas.
Mit schönen Abbildungen und ästhetischem Layout. Sehr empfehlenswert!
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 28. April 2015
Das Yin Yoga Buch fesselt mich dagegen von Anfang an. Ich habe bisher nur einen Yin Yoga workshop gemacht, und in diverse Bücher rein geschnuppert- von Stefanie Arendt bis Sarah Powers, alles interessant , aber nicht "meins".

Das Buch ist beides- ausführlich und kompakt, übersichtlich und inspirierend.

Ich hänge die Anfänger-Sequenz momentan an die wöchentlich wechselnde Reihe meines Hirschi-Buches an und fühle mich grossartig danach!

Es ist, als ob plötzlich mehr Sauerstoff durch die Gegend am Steissbein kommt- ich fühle mich aufrechter, gerader, anmutiger und stärker.
Auch verletzlicher, ja, aber irgendwie in der rechten Art.

Danke dafür!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden