Sale Sale Hier klicken Jetzt informieren Book Spring Store 2017 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More Hier klicken HI_PROJECT Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle JustinTimberlake BundesligaLive wint17



am 2. Januar 2018
Gutes Buch zum Vorlesen für kleinere Kinder. Spannend. Ist der erste Teil einer 8 - er Buchreihe, die alle gut sind.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 12. Januar 2016
Schönes Abenteuer. Wir (Tocher und ich) liegen täglich und fiebern vorm Schlafengehen. Meerluft und Salz, Vögel, Geheimnisse, Fantastisches und Spannung. Was will man mehr.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 23. September 2013
Wir hatten das Buch schon mal in der Vergangenheit. Es ist uns dann aber abhanden gekommen. Unsere Tocher (8 Jahre) verschlingt die ... der Abenteuer-Geschichten.
Buch wurde schnell geliefert. Alles toll. 1a Zustand.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 26. Februar 2013
Auch dieses Buch bleibt einem in Erinnerung man ist wieder mitten im Geschehen und erlebt viel Abenteuer besser als alle Folgen von fünf Freunde
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 5. September 2008
Sie suchen ein Buch, mir dem Sie Ihr Kind zum Lesen begeistern können? Dann ist "Die Insel der Abenteuer" das absolut Richtige. Soweit ich mich zurückerinnern kann, war es auch mein erstes Buch. Das einzig wirklich bedauerliche ist, dass es nur acht Bände dieser Serie gibt.

Das Buch bzw. die ganze Serie ist spannend, humorvoll und abwechslungsreich geschrieben und auch die Sozialkomponente kommt nicht zu kurz.

Mein Sohn kommt nun in die zweite Klasse. Das Buch gehört zu seiner absoluten Lieblingslektüre. Wir lesen immer abwechselnd, fünf Seiten ich und eine er. Heute hab ich ihn erwischt, wie er schon mal alleine weitergemacht hat. Die Gier nach mehr ist geweckt und genau das wollte und konnte ich mit diesem Buch bezwecken.

Die fünf Freunde habe ich auch alle gelesen und war auch begeistert. Die Abenteuerserie fand ich persönlich jedoch noch einen Tick besser. Seltsamerweise ist die Abenteuerserie recht unbekannt geblieben.

Ich wünsche euch allen, lesebegeisterte Kinder und viel Spass (auch den Erwachsenen) beim Lesen.

Viele Grüße aus Friedrichstal.
0Kommentar| 12 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 9. Oktober 2012
Gelungene aktualisierte Übersetzung aus dem Englischen. Schöne Kindheitsreminiszenz aus meinen 1960-ern, eine spannende Geschichte, die in England spielt und die Phantasien auch von Erwachsenen durchaus noch anspornen kann.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 29. September 2013
Wir mussten dieses Buch für die Schule besorgen. Es war ganz nett. Es lässt sich problemlos durchlesen und ist auch zum bearbeiten gut geeignet.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 1. August 2014
Die Insel der Abenteuer habe ich gerade - in der alten Übersetzung von Lena Stepath mit den altmodischen Bildern - meinem Achtjährigen vorgelesen. Er fand das Buch nicht altmodisch. Er fand es spannend. Es war ihm weder zu langatmig noch hat er Dinge nicht verstanden. Ehrlich mal, warum muss man ein altes Buch modernisieren?

Ich hab hier schon mal eine Rezension kommentiert und würde das hier gerne noch ergänzen: das Wort Neger hat mich ein bisschen gestört und aus "Mädels" hab ich manchmal einfach "Mädchen" gemacht beim Vorlesen. Aber ansonsten: großartig, spannend bis zum letzten Kapitel und sprachlich anspruchsvoll. Ich freu mich schon auf Band 2! Mein Sohn sich auch.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 2. Oktober 2000
Sicher, in der heutigen Zeit kommen einem Enids Bücher oft etwas "überholt" vor. Aber nichts desto trotz liebe ich sie alle, insbesondere die Abenteuer und Geheimnis-Serie. Es findet sich selten so ein Autor, der sich so gut in die Gedanken und Gefühle junger Menschen hineinversetzen kann. Eine zeitlose Legende!!
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 16. September 2014
Ich habe mir meine Liebe fuer die besten Kinder- und Jugendbuecher, die ich in meiner Kindheit/Jugend las, naemlich die vielen Buecher von Enid Blyton, ein Leben lang bewahrt. Lese sie noch heute sporadisch jedes Jahr und mit viel Vergnuegen daran.
Die" Abenteuer" Serie (sie beginnt mit "Die Insel der Abenteuer" und sollte unbedingt in chronologischer Reihenfolge gelesen werden) ist meine Lieblings Blyton Serie gefolgt von den alten 23 Fuenf Freunde Buechern, die (bis auf Band 22 und 23) noch die hinreissenden Illustrationen von Eileen Soper enthalten, sofern man Ausgaben kauft, die vor 1975 erschienen sind. Es lohnt sich, danach zu suchen und amazon.de hat sie.

Um 1975 herum brachte Bertelsmann die "Fuenf Freunde" Serie leider mit den neuen Illustrationen von Wolfgang Hennecke heraus, die von sehr vielen Blyton Fans als haesslich betrachtet werden. Aber Bertelsmann wollte die "Fuenf Freunde" Serie um jeden Preis modernisieren, und das ging total daneben.
Was sie damit erreichten, war eine mittelmaessige Blyton Serie.
Die "Fuenf Freunde" Buecher handeln ab 1942 bis in die fruehen 60er Jahre hinein und unter diesem Kontext sollten sie auch gelesen werden, und zwar unbedingt mit den Originalillustrationen, die auch diese 2 Jahrzehnte wiederspiegeln.
Der Schauplatz der Fuenf Freunde Buecher ist Corfe Castle, Corfe Castle Village und die Jurassic Coast in Dorset, England. Dort entstand 1957 die beste aller Blyton Verfilmungen, "Die Sache mit der Schatzinsel" (gibt es hier in amazon.de als DVD). Die englische DVD "Five on a Treasure Island" (erhaeltlich bei amazon.co.uk oder einfach runterscrollen zu den restlichen Laendern, in den amazon vertreten ist) enthaelt ein 22 seitiges schoenes Booklet mit viel Informationen zum Film und den Drehschauplaetzen, und dieses Booklet fehlt leider bei der deutschen DVD, "Die Sache mit der Schatzinsel".

Bei amazon.co.uk kann man auch "Five have a Mystery to solve" auf DVD bestellen. Der Film entstand in den fruehen 60er Jahren und ist die Verfilmung des Buches "Fuenf Freunde machen eine Entdeckung".

Corfe Castle gilt als das Vorbild fuer Kirrin Castle. Enid Blyton besuchte Corfe Castle in den spaeten 30er Jahren und es muss sie zu Kirrin Castle inspiriert haben. Die Illustrationen von Eileen A. Soper beruhen eindeutig auf Corfe Castle.
Der Antiquitaetenladen, in den Timmy, der Hund, in der Anfangsszene des Films "Die Sache mit der Schatzinsel" hineinlaeuft, ist heute Oliver's Bistro und befindet sich (von Corfe Castle Kommend) gleich rechts um die Ecke vom unter Blyton Fans beruehmten Ginger Pop Shop neben der Post (es gibt eine website), wo Viv ausschliesslich Blytonbuecher, audio books, Blyton Puzzles und Blytonmemorabilia verkauft. Ausserdem verkauft Viv auch Ginger Bier, das ja von den "Fuenf Freunden" bei jedem Picknick getrunken wird (es ist alkoholfreies Bier, in etwa zu vergleichen mit dem deutschen Malzbier).

Vor der Tuer des Ginger Pop Shop's steht in der Regel der grosse hoelzerne Wishing Chair aus einer in England sehr populaeren Blyton Serie, die aber nicht ins Deutsche uebersetzt worden ist. Die "Wishing Chair" stories sind Gutenachtgeschichten zum Vorlesen, wenn das Kind noch nicht lesen kann.
Dasselbe gilt fuer die "Faraway Tree" Bande.

Die faszinierenden Stuart Tresilian Illustrationen in der "Abenteuer" Serie wurden aus irgendeinem unerfindlichen Grund in neuen Ausgaben vom Erika Klopp Verlag ungefaehr seit den 90er Jahren weggelassen, was das Buch leider deutlich verschlechtert. Soviel ich weiss, waren die Illustrationen (leider eh nur die Haelfte der Illustrationen, die man in den aelteren englischen Ausgaben vollstaendig bewundern kann) noch in den Erika Klopp Verlag Ausgaben der 80er Jahre enthalten.

Nun zu Peter & Penny.
Band 1 heisst "Eine Ueberraschung fuer Peter & Penny" und nennt sich im Original "The Very Big Secret".
Band 2 nennt sich "Peter & Penny erleben spannende Ferien" (The Adventure of the Secret Necklace).
Teil 3 in der Peter & Penny Reihe heisst "Peter & Penny ueberlisten die Entfuehrer" (The Adventure of the Strange Ruby).
Dies ist der 4. und letzte Band "Eine Geburtstagskatze fuer Peter & Penny" und nennt sich im Original "Birthday Kitten".
"Peter & Penny" ist eine gute Kurzserie fuer Kinder unter 9 Jahren, um in die spannende Welt von Enid Blyton einzusteigen (die ich leider erst mit 10 Jahren entdeckt habe, als mir meine beste Freundin die Fuenf Freunde Buecher ihrer Brueder auslieh).
"Peter & Penny" kann ohne weiteres bereits mit 8 Jahren gelesen werden, dann am besten die "Schwarze Sieben" (15 Baende, sie aehneln den "Geheimnis" Baenden) und schliesslich die "Fuenf Freunde" Serie gefolgt von der "Abenteuer" Serie, die einen anspruchsvolleren Stil hat und man kann sie eher als Jugendbuecher denn als Kinderbuecher bezeichnen..

Dann gibt es noch "Die Arnoldkinder", die "Raetsel" Serie mit Barney und seinem Aeffchen Mirinda und die "Geheimnis" Serie mit Dicki und seinem schwarzen Scotchterrier Purzel (der im englischen Buster genannt wird), die von den englischen Blyton Fans fuer ihre beste Serie neben der "Abenteuer" Serie gehalten wird. Handlungsort ist Peterswalde, so wie bei der "Scharzen Sieben".

Das wirkliche Peterswalde/Peterswood heisst Bourne End und liegt an der Themse noerdlich von London. Dort kann man nicht nur Enid Blyton's frueheres Haus "Old Thatch" mit seinen traumhaften Gaerten besuchen und wunderbar Kuchen essen (von Mai bis August geoffnet), in dem sie bis 1938 lebte, ehe sie nach Beaconsfield zog (die Strasse, wo sie und ihre Familie bis 1968 (Blyton's Tod) in "Green Hedges" lebten, nennt sich mittlerweile Blyton Close). Sondern man kann dort auch einige der Strassen und Haeuser wiedererkennen, wenn man die "Geheimnis" Serie aufmerksam liest.
Ein wirklich lohnender Wanderweg fuehrt entlang der Themse von Bourne End nach Marlow. Dieser Flussspaziergang wird auch in mindestens zwei der "Geheimnis" Baende erwaehnt.

"Green Hedges" im nahen Beaconsfield bei High Wycombe wurde kurz nach EB's Tod (Alzheimers) abgerissen, um dort Platz fuer eine haessliche Neubausiedlung zu machen. Ich war 1981 in der Blyton Close in Beaconsfield (und im Mai 2014 im wunderschoenen "Old Thatch" in Bourne End)
Nicht zu vergessen die 14 "Tina & Tini" Geschichten (gibt's auch im Sammelband), die auf verschiedenen Buechern von Blyton beruhen.

So, und falls meine Rezension Ihnen Lust auf einen wunderschoenen England-Urlaub gemacht hat, dann kann ich waermstens empfehlen, Mitte bis Ende Mai nach England zu kommen, denn der Mai ist der mit Abstand trockenste Monat in England. Ich war 4 Mal zwischen 1981 und 2014 (Kanalinseln und Bourne End) in England, jedesmal im Mai, und hatte hoechstens ein bis maximal 5 Regentage (unbedingt Buecher oder Kindle mitbringen fuer die Regentage!).

Uebrigens im Vergeich zu den eher langweiligen Harry Potter Baenden (ich versuchte den ersten Potter Band zu lesen, aber er war mir zu maerchenhaft und zu langsam - ich ziehe realistische, spannende Kinderbuecher vor) werden weltweit mehr Blyton Buecher verkauft als Potter Buecher. Diese britische Kinderbuchautorin hat seit ihrem Tod im Jahr 1968 ungebrochen Jahr fuer Jahr bis heute mehrere Millionen ihrer Buecher weltweit verkauft.

Viel Freude an den anderen spannenden Blyton Serien.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden