Hier klicken Sale Salew Salem Hier klicken Jetzt informieren Bestseller 2016 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More TDZ HI_PROJECT Hier klicken Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle AmazonMusicUnlimited longss17

Kundenrezensionen

4,4 von 5 Sternen
7
4,4 von 5 Sternen
5 Sterne
6
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
1


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 1. April 2005
London im 16.Jahrhundert: Zwei Jungen werden genau im selben Augenblick geboren; der eine, Tom Canty, im Armenviertel, und der andere, Prinz Edward, als Thronfolger im königlichen Palast. 13 Jahre später lernen sie sich zufällig kennen und stellen fest: Sie gleichen einander aufs Haar. Das bringt sie auf eine abenteuerliche Idee: Sie tauschen die Kleider, und für einige Stunden, so lautet ihr Plan, soll jeder in die Rolle des anderen schlüpfen. Der Plan scheint zu gelingen, niemand bemerkt etwas vom Kleidertausch. Aber dann geht etwas schief, die beiden werden getrennt, und die geplante Rückverwandlung findet nicht statt. Während Tom Canty als vermeintlicher Thronfolger umsorgt und verwöhnt wird, lernt der echte Thronfolger sein künftiges Reich von dessen grausamster Seite kennen und erfährt am eigenen Leib, wie die Armen entrechtet und misshandelt werden. Vor allem aber muss Edward in den Palast zurückkehren, um den Irrtum aufzuklären. Eine abenteuerliche Irrfahrt beginnt.
Twains Kinderbuch-Klassiker ist alles andere als eine Heile-Welt-Idylle, im Gegenteil: Er zeigt die gar nicht so gute alte Zeit des Renaissance-England realistisch, mit all ihren Ungerechtigkeiten und allem Schmutz und Elend. Dieser Realismus ist jedoch in eine spannende und gelegentlich witzige (schließlich ist Mark Twain der Autor...) Abenteuergeschichte verpackt. Wer einmal mit dem Lesen angefangen hat, legt das Buch nicht freiwillig aus der Hand, bevor er das Ende erfahren hat.
"Prinz und Bettelknabe" ist eines der besten Jugendbücher, das jemals geschrieben wurde! Aber auch Erwachsenen sehr zu empfehlen.
0Kommentar| 8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 9. Juli 2009
Ein schönes Jugendbuch, das sich auf historische Ereignisse stützt. Auch wenn die Umstände der kurzen Regierungszeit von Eduard, dem Sohn von Heinrich VIII. und Jane Seymour, in diesem Buch keine dokumentarische Schilderung erfahren, wird der junge Leser durch eine spannende Verwechslungsgeschichte in das Leben des königlichen Hofes und der Londoner Unterschicht im 16. Jahrhundert eingeführt. Der Leser, der sich mit der englischen Geschichte dieser Zeit bereits gut auskennt, bekommt durch den Vergleich einen guten Einblick in den Entstehungsprozess eines historischen Romans.
Allerdings könnten die an moderne Fantasy- und Krimiliteratur gewöhnte Leser gewisse Durchhalteschwierigkeiten bei der Lektüre dieses Buches empfinden. Dies sollte aber nicht als Mangel des Buches verstanden werden.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 8. Oktober 2002
Mitte des 16. Jahrhunderts in England: der kleine Prinz Edward langweilt sich im Schloß seines Vaters. Als Prinz wird er ständig bewacht und gegängelt, so daß Edward sich nur wünscht einmal heraus zu kommen und wie andere Kinder spielen zu können.
Durch einen Zufall lernt Edward den kleinen Tom Cantry kennen,
der in den Armenvierteln der Stadt lebt und dem kleinen Prinzen zum Verwechseln ähnlich sieht. Beide Jungen hecken einen gefährlichen Plan aus. Edward schlüpft in die Rolle von Tom und lebt fortan auf den Straßen der Stadt, während Tom sich im Palast nach Strich und Faden verwöhnen läßt.
Als der König stirbt, muß Edward beweisen, daß er der rechtmäßige Erbe ist.
Prinz und Bettelknabe ist ein echter Kinderbuchklassiker und sollte in jedem Kinderzimmer zu finden sein. Toller Lesespaß!
0Kommentar| 8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 9. Januar 2013
Alles war in Ortung. Preis und Lieferung alles o.k. Die Filme habe ich mal gesehen, aber der Geschichte konnte ich nie richtig folgen deswegen habe ich mir das Buch gekauft und ja das buch hatte gravierende unterschiede zu den Filmen die je liefen.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 1. April 2016
Meisterleistung von Mark Twain! Kann man allen geschichtsinteressierten Personen wärmstens empfehlen. Eine absolute Pflichtlektüre, die schon oft als Vorlage für TV-Sendungen herangezogen wurde.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 10. November 2016
Auf der ersten Seite schon ein Übersetzungsfehler. Habe dann gar nicht mehr weitergelesen. Einfach keine schöne Ausgabe, schade um die Story.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
TOP 1000 REZENSENTam 3. September 2012
- denn ich fand keine aktuellen Verlagsangebote. Kaum zu fassen, so ein gutes Buch darf doch nicht in die Vergessenheit absinken. Vom Stil her ist es wie von Charles Dickens geschrieben, aber Mark Twain hat seinen Humor trotzdem nicht verleugnen können bei diesem märchenhaften historischen Roman, indem sich zwei Jungen nicht nur wie eineiige Zwillinge ähneln, sondern auch noch am selben Tag geboren wurden - jedoch in denkbar unterschiedliche Verhältnisse hinein.
Keiner von beiden ist mit seinem Leben zufrieden und wie es der Zufall will, der Prinz nutzt die Gelegenheit, um die Rollen zu tauschen. Nun lernt er den mit Gefahren verbundenen Existenzkampf armer Leute kennen, der Bettelknabe genießt das gute Leben, beteuert aber immer, dass er ein Bettler ist, was alle am Verstand des Prinzen zweifeln lässt. Und dann stirbt der König...
Die Schilderungen der gesellschaftlichen Verhältnisse sind für ein Kinderbuch erstaunlich drastisch, so wie man sie bei R.L.Stevensons Werken lesen kann und in Anklängen auch bei Charles Dickens findet.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden


Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken