Hier klicken Sale Salew Salem Hier klicken Jetzt informieren Bestseller 2016 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More TDZ HI_PROJECT Hier klicken Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle AmazonMusicUnlimited longss17

Kundenrezensionen

5,0 von 5 Sternen
9
5,0 von 5 Sternen
5 Sterne
9
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0
Format: Taschenbuch|Ändern
Preis:12,90 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime

Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 19. April 2017
Olaf Benzinger bietet hier eine hervorragende sachkundige Auseinandersetzung mit dem musikalischen Werk Bob Dylans (und weniger mit der Person). Kapitel für Kapitel geht er Anhand von Aufnahmesessions, Konzerten und einzelnen Songs das Schaffen Dylans akribisch durch. Hilfreich sind dabei die ausführlichen Tabellen, in denen aufgelistet wird, wann und in welcher Besetzung welcher Song eingespielt wurde und auf welchem Album er dann erschienen ist. Da staunt man dann, wo einzelne Songs von welchen Sessions dann auf welcher Platte auftauchen!

Das Buch ist wirklich ein informatives ergänzendes Nachschlagewerk mit gut recherchierten Fakten. Ich habe über einen Meter Dylan-Literatur im Regal stehen, aber wenn ich etwas über einen Song oder bestimmte Aufnahmen nachsehen will, genügt ein Griff zu diesem Band. Ein Buch, das man als Dylan-Fan oft in Gebrauch hat und das nicht irgendwann nur noch im Schrank rumsteht!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
Zum 65. Geburtstag von Bob Dylan veröffentlichte Olaf Benzinger ein Buch, das die Dylan-Gemeinde einmal mehr spaltete. Während sich die einen enthusiastisch äußerten, gab es auch krasse Verrisse, die ich allerdings nicht nachvollziehen konnte. Aber vielleicht waren die hämischen Kommentare einfach auf die Erwartungen zurückzuführen, die der unglücklich gewählte Titel "Bob Dylan - Seine Musik und sein Leben" weckte. Denn tatsächlich gibt es empfehlenswertere Bücher, wenn man sich stark für die Biographie von Bob Dylan interessiert.

Fünf Jahre später und jetzt zum 70. Geburtstag erscheint das Buch in einer aktualisierten Neuausgabe und mit einem anderen Titel. Und was sich in der Zwischenzeit musikalisch und biographisch tat, nahm Olaf Benzinger gewissenhaft und gekonnt auf. Etwas ungeschickt und merkwürdig finde ich, dass dies alles unter dem Titel "Beyond The Horizont - Nachwort zur Neuausgabe" steht. Und im Gegensatz zum bewährten Konzept der Erstauflage gibt es auch keine Untertitel. Doch für einen Abzug bei der Gesamtbewertung reicht dieses Lapsus natürlich nicht aus.

Der 1956 in München geborene Dylan-Fan, studierte Sinologie, was so viel heißt wie Chinawissenschaft, Geschichte der Naturwissenschaften, Philosophie und Musik. Und laut eigenen Angaben ist Benzinger Gelegenheitsmusiker und Publizist, was sich teilweise mit meiner Lebensgeschichte überschneidet. Aber wenn man sein Buch liest, kommt man zur Einschätzung, dass der Autor in erster Linie ein großer Anhänger von Bob Dylan ist. Dabei gehört es zu den Qualitäten dieses Buches, dass Benzingers Bewunderung nicht in naive Glorifizierung umschlägt.

In seinem ausgezeichneten Vorwort erinnert Olaf Benzinger seine Leser daran, dass Dylan durch seine Lieder geradezu zur Subjektivität zwingt und ein Werk hinterlässt, das aus Steinen und Glasscherben besteht, die im Sonnenlicht grell aufblitzen. Daher ist es nur logisch, dass auch dieses Buch nicht viel mehr sein kann als eine weitere Zugangsmöglichkeit zum wohl komplexesten Gesamtwerk der Popkultur.

Soweit dies überhaupt möglich ist, versucht Olaf Benzinger sachlich zu bleiben und eine Art Reiseführer zu schreiben. Aber er betont auch, dass ihm das Verständnis der Songs und Schaffensperioden wichtig sei. Und dazu dienen eben auch technische Details zu den jeweiligen Aufnahmesessions, konkrete Songinformationen, Angaben zu wichtigen Coverversionen, biografische Hintergründe und unveröffentlichtes Material.

Seine kritischen Worte federt Olaf Benzinger mit dem Hinweis auf einen Kritiker der "New York Times" ab, der Dylan mit Shakespeare verglich und betonte, dass auch Shakespare Mist geschrieben habe. Und die Dylan-Laien holt Benzinger ab, indem er sie zu Beginn des Buches schrittweise in die Welt von Bob Dylan einführt. Danach hält sich der Autor an das Konzept, die Werke Dylans in chronologischer Reihenfolge mit Biographischem und Zeitgeschichtlichem zu verbinden. Wenn buchhalterische Aufzählungen nicht stören, liegt dies vor allem am Geschick des Autors, Fakten als solche zu bezeichnen, tabellarisch aufzuführen und zwischendurch mit spannenden Geschichten anzureichern. Selbstverständlich findet sich vieles wieder im umfassenden Anhang, zu dem auch ein ausführliches Literaturverzeichnis und ein Songregister gehören.

Mein Fazit: Ich finde es schön, dass sich Verlag und Autor zu einer Neuausgabe dieses Buches entschlossen haben. Vor allem weil es umfassend aktualisiert wurde und nun auch alles Wissenswerte der letzten fünf Jahre enthält. Olaf Benzinger ist es gelungen, ein Handbuch und Nachschlagewerk zu verfassen, das ebenso lesbar wie nützlich ist. Auch wenn sich inhaltliche Überschneidungen mit anderen Publikationen über Bob Dylan natürlich nicht vermeiden lassen.
0Kommentar| 6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 27. Juni 2011
Das ideale Dylan-Buch und -Nachschlagewerk für Dylanfans, die sich nicht durch wissenschaftliche Kompendien wie etwa Michael Gray etc. durchbeißen wollen. Der Autor stellt jeden veröffentlichten - und auch viele unveröffentlichte - Dylansongs vor, ordnet sie in lockerem, nie besserwisserischen Ton erzählerisch in ihren zeitgeschichtlichen und biografischen Kontext ein und hält sich erfreulicherweise mit Bewertungen weitgehend zurück. Ich teile die Meinung der zahlreichen Pressestimmen: wer Dylan verstehen will, ohne gleich Dylanologie zu studieren, findet hier alles, was er braucht.
0Kommentar| 11 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 25. August 2011
Ein Taschenbuch mit extrem hohem Nutzwerk.

Das einzige Manko sind einige Ungereimtheiten bei der Kapitelabfolge: Dass die Live-Alben am Ende in einem extra Kapitel stehen, ist noch einzusehen. Dass aber die "Cover-Alben" nicht in die Chronologie des Hauptteiles im Buch eingereiht werden, ist unverständlich und verwirrt den Leser eher, als dass es hilft.

Ansonsten aber überzeugt Olaf Benzingers Buch durch seine Übersichtlichkeit und ist eine wahre Fundgrube an Informationen. Insbesondere die Kästen mit den Aufnahmesessions inklusive Outtakes erweisen sich als äußerst hilfreich. Dabei ist das Buch seriös recherchiert, nicht zu verkopft - und vor allem auch gut geschrieben.
0Kommentar| 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 24. Januar 2016
Tolles Buch, das anhand der Alben chronologisch auch durch das Leben von Bob Dylan geht. Das Buch lässt sich schön von vorne nach hinten durchlesen, ich nutze es aber auch immer wieder gerne als Nachschlagewerk beim Hören von Dylan-Alben. Ist jeden Cent wert.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 18. Januar 2013
Eine spannende Reise zu der uns der Autor mitnimmt. Ausgangspunkt sind die Dylan Alben, die Songs; wir erfahren viel über Hintergründe, Anspielungen, Motive und Themen. Dabei schlägt der Autor gekonnt Brücken zwischen den einzelnen Alben, weißt auf Entwicklungen, Veränderungen oder Gegenthemen hin.

Die Biographie Dylans wird anhand der Alben entwickelt; spannend erzählt. Wer jetzt mehr über das Leben, weniger über die Musik erfahren will, dem werden die biographischen Infos zu knapp gewählt sein. Alle andere werden begeistert von diesem Buch sein!
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 14. Mai 2012
Diese Buch muß man als Dylanfan einfach haben. Sehr detailierte Informationen zu allen Alben, mit beteiligten Musikern, welcher Song wann aufgenommen wurde und welche Songs es nicht aufs Album schafften, bzw. auf den Bootlegs zu finden sind, die Entwicklung von Album zu Album usw.
Ein Nachschlagewerk, auf das ich sehr oft zurückgreife.
Vorbehaltlos zu empfehlen.....
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 8. April 2013
und ein Muss für Dylan-Fans.
Die Infos zu den Aufnahmesessions sind gut zusammen gestellt, die LPs/CDs nicht so, da die Livealben und Bootlegs nicht chronologisch eingeordnet sind, sondern separat.
Manche Song-Auslegungen sind aber arg weit hergeholt: in Man of Peace z. B. geht's nicht um Ronald Reagan...
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 13. Juli 2011
Auch dieses buch finde ich gut, man erfährt immer wieder was neues über ihn und seiner musik. Gruß, M. R.
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden



Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken