CM CM Öle & Betriebsstoffe für Ihr Auto Jetzt informieren Xmas Shop 2017 Cloud Drive Photos UHD TVs Mehr dazu TDZ Hier klicken HI_PROJECT Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle MusicUnlimited BundesligaLive wint17

Kundenrezensionen

3,0 von 5 Sternen
2
3,0 von 5 Sternen

am 21. November 2010
Dieses Buch ist für Leser. die Bosetzky nicht kennen, viel zu langweilig. Nur wer die Geschichte von Manfred Matuschewski kennt, kann an dem Buch Gefallen finden.
Es sind also Vorkenntnisse der Familie erforderlich, sonst wird das Buch schnell uninteressant.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 23. Juli 2011
Mein Vorredner dürfte recht haben. Für Matuschewsky (=Bosetzky)-Fans mag das okay sein. Für alle anderen bietet sich lediglich die Simulation eines Romans. Zu einem Roman gehört Spannung, gehört die Entwicklung von Charakteren. Nichts davon findet sich in dem Buch. An der Konstruktion ist nichts plausibel, weder die Rahmenhandlung, noch die Verknüpfung von Rahmenhandlung und eigentlichem Plot. Der Plot ist die Geschichte zweier Familien während der 50er und frühen 60er Jahre in Berlin. Wer das mag, der findet sicherlich ausreichend Anknüpfungspunkte an die eigene Familiengeschichte (so wie geschildert, waren auch meine Familienfeiern, noch in der 70ern - aber es hätte auch ausgereicht, eine dieser Feiern zu schildern und nicht mehrere). Erzählerisch ist das Buch sicher auch kein Meisterstück. Dinge passieren plötzlich, ohne Auswirkungen auf die handelnden Personen zu haben. Ergo: Für die Authentizität der 50er-Jahre Erzählung drei freundliche Punkte, mehr ist beim besten Willen nicht drin.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden


Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken