Hier klicken April Flip Hier klicken Jetzt informieren World Book Day 2017 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More TDZ Hier klicken Mehr dazu Fire Jetzt bestellen Entspannungsmusik longss17

Kundenrezensionen

4,5 von 5 Sternen
60
4,5 von 5 Sternen
Format: Gebundene Ausgabe|Ändern
Preis:15,99 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 15. März 2013
"Jeder Widerstand hat seine Grenzen. Damit hatte er recht. Ein einzelner Mensch kann nicht endlos kämpfen. Er lässt sich ziemlich schnell in die Knie zwingen. Aber wenn mehrere Personen ihre Kräfte bündeln, sind sie wie eine Mauer, die aus Hoffnung gebaut ist.
Und Hoffnung lässt sich nicht eindämmen."
Zitat Seite 266

Inhalt:

Los Angeles, Jahr 2060

"Virtual Dancing" ist der neueste Schrei, auf den Maddie sehr gut verzichten könnte. Gibt es etwas Ätzenderes, als sich virtuell einen Charakter zu erschaffen, der mit dem eigentlichen User keinerlei Gemeinsamkeiten mehr hat und den man dann auf eine virtuelle Tanzfläche schickt um sich zu amüsieren, während man selbst stupide in einem Sessel lümmelt ? Nein, wohl kaum. Und so kann Maddie es sich natürlich nicht verkneifen, das System ein bisschen aufzumischen. Natürlich bleibt ihre kleine Revolte nicht unentdeckt und trotz der Tatsache, das sie noch in der gleichen Nacht von ihrem Freund, dem Rebellenanführer Justin Solvi überrascht wird, endet die Party im Chaos und Maddie in der Jugendstrafanstalt. Einem sogenannten "Detention Center". Dort sollen abtrünnige Jugendliche zur Besinnung gebracht und zu gesellschaftsfähigen Menschen umerzogen werden. Im Klartext jedoch heißt das, das man den Kids irgendwelche schnellauflösenden Pillen verabreicht und ihnen via MindReader furchtbare Dinge ins Hirn pflanzt, damit sie den Kontakt zu anderen Menschen fortan meiden und sich ausschließlich in der virtuellen Welt bewegen. Denn der Umgang von Mensch zu Mensch in der realen Welt ist nicht erwünscht. Obwohl es Maddie von Tag zu Tag schwerer fällt sich zu widersetzen, kämpft sie beharrlich weiter gegen das System an und kann trotz der Gefangenschaft und Isolation des DC auf die Hilfe ihrer Freunde bauen...

Meinung:

Katie Kacvinsky schafft es immer wieder aufs Neue, mich mit ihren realitätsnahen Geschichten, starken Charakteren und ihrem schnörkellosem, direktem Schreibstil, zu fesseln und vor allem zu überzeugen.
In Deutschland ist "Maddie - Der Widerstand geht weiter" ihr dritter Roman und auch dieses Mal bin ich einfach nur begeistert !!!

Richtig cool finde ich die Idee, das sich das Cover nur rein farblich von Band 1 absetzt. Wenn das auch bei Band 3 so bleibt, macht sich das sicher richtig gut, wenn die Bücher im Regal alle nebeneinander stehen :)

Das Thema aus "Die Rebellion der Maddie Freeman" bleibt natürlich weiterhin bestehen, bekommt aber ein paar neue Aspekte und spielt sich hauptsächlich in der Erziehungsanstalt ab, in der man versucht die Jugendlichen durch Drogen und Gedankenkontrolle so zu ängstigen und zu manipulieren, das sie sich in ihren Zimmern verschanzen und sie der Kontakt zu anderen Menschen verschreckt. Auch bei Maddie zeigen diese Methoden immer mehr Wirkung und so braucht es von Seiten der Clique und Maddies neuem Verbündeten, dem Aufseher Gabe, sehr viel Einfühlungsvermögen und Geduld um sich langsam wieder an sie heran zu tasten und ihr zu helfen. Nur Justin lässt sie an sich heran. Die beiden verbringen in diesem Band mehr Zeit miteinander und wir erfahren warum er in Bezug auf seine Gefühle und seine Liebe zu Maddie so verschlossen ist.

Sehr interessant finde ich die Idee über das virtuelle Leben zu schreiben, aber das hat mich bereits bei Band 1 schon fasziniert. Hier bleibt es jedoch nicht nur bei der Digital School oder sozialen Netzwerken, auf denen wir uns ja auch bereits heute schon zahlreich herumtreiben. Hier ein Account, dort ein Account und mittlerweile gibt es auch die ersten Schulen, in denen die Kids mit Material arbeiten, das sie über das Internet beziehen. Das Thema ist also nicht weit hergeholt, sondern bezieht sich zu weiten Teilen auf die Realität.

Auch ist hier die Rede vom "Virtual Dancing". Zu meinem Erstaunen gibt es solche Parties wirklich. Oder zumindest fast so. Das Ganze nennt sich "Silent Party" und wenn ich das richtig verstanden habe, dann spielt sich das wohl so ab, das jeder sich mit anderen Teilnehmern vernetzen kann und die gleiche Musik hört ? Ich hab nicht wirkliche eine Ahnung wie das funktioniert, finde es aber durchaus faszinierend. Es gibt dazu zahlreiche Videos im Internet !!!

Was mich außerdem ungemein fasziniert ist die Tatsache, das es Katie Kacvinsky mit einfachen Worten gelingt, wundervolle Kulissen zu schaffen. Während man sich die Erziehungsanstalt und alles was mit dem System zu tun hat, irgendwie trostlos und grau und eben einfach künstlich vorstellt, gibt es ein Kapitel das mich mit seiner Farbenpracht schier verzaubert hat. Das Gefühl das ich beim Lesen empfand ist schwer zu beschreiben. Ich habe mir eine Art Schwarz-Weiß-Bild vorgestellt, das vom Rand her beginnt die tollsten und faszinierendsten Farben zu entwickeln und am Ende wie ein Regenbogen zu erstrahlen.

Weiterhin Positives, ums Kurz zu machen, waren der nahtlose Anschluss von Band 1 zu Band 2. Die an Romantik zulegende Beziehung zwischen Justin und Maddie, die ab der Hälfte aufkeimende Spannung, die stellenweise ein starkes Nervenkostüm erfordert und der neue Charakter Gabe, der uns hoffentlich erhalten bleiben wird.

Fazit:

Wie nicht anders zu erwarten, präsentiert uns Katie Kacvinsky eine grandiose Fortsetzung um Maddie, Justin und die Rebellion gegen das Digitale System !!! Dieses Buch bietet dem Leser gute Unterhaltung auf jeglicher Ebene und ist ein absolutes Muss für alle Dystopie-Fans zwischen 12 und 99 !
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 18. März 2013
Maddies Rebellion geht weiter. Nachdem sie bei ihrem Bruder in Los Angelos erst einmal unterauchen konnte, wird sie jedoch nach einem weitern Aufstand, den sie initiiert, verraten und muß für sechs Monate in ein Umerziehungscenter. Alle, die dort eingesperrt werden, kommen als angepaßte, menschenscheue Personen wieder zurück.
Maddie kämpft, doch die Drogen, die sie verpaßt bekommt, fangen an sie zu zerstören.....

Gekonnt lässt Katie Kacvinsky den Leser wieder in die Zukunft reisen. Aus Maddies Sicht erzählt sie den Widerstand gegen die Digitale Welt und vor allem gegen das Umerziehungscenter.

Spannend, utopisch, und doch fast zu real verwickelt Katie Kacvinsky ihre Helden Maddie und Justin in einen weitern Kampf. Erschreckend, wie unsere Welt in 50 Jahren aussehen könnte. Beängstigend, was es dann für Möglichkeiten der Beeinflussung geben könnte.
Erfreut, dass es dann Menschen wie Maddie und Justin geben könnte.

Auch wenn mir der erste Band einen Tick besser gefallen hat und manche Szenen bei dem zweiten Band nach meinem Geschmach etwas mehr Potential gebraucht hätten, ist es ein absolut empfehlenswertes Buch, dass von mir 4 Sterne bekommt!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 5. August 2015
Ich habe dieses Buch gekauft, es war optisch alles in ordnung. Habe nichts dran auszusetzen.
Die Geschichte ist echt super! Bin aber vom dritten und letzten teil, der nun raus kam enttäuscht (habe mir das Buch gekauft, als ich dieses hier durchhatte) :)
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 11. April 2013
Ich finde dieses Buch toll. Mich hat der erste Teil schon extrem gefesselt und ich konnte ihn kaum mehr weg legen. Auch Tage danach war ich immernoch ein wenig in der Geschichte gefangen und musste da richtig drüber grübeln.

Ich finde es zum Teil erschreckend wie die Welt dort beschrieben ist und wie nah wir in der Realität doch schon an der Fiktion im Buch heran kommen. Ich kann das Buch nur empfehlen, allerdings würde ich des Verständnisses wegen den ersten Teil wirklich lesen, weil man sonst irgendwie nicht in die Geschichte rein kommt.

Tolles Buch, ergreifende und nachvollziebare Geschicht, die einem zum Teil richtig Angst macht. Aber sich leider gar nicht nur wie Fiktion ließt, sondern nur wie die Zukunft die uns alles bevorsteht.

Hoffe es gibt noch einen 3. Teil
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 24. März 2013
Ich habe den ersten gelesen und musste mir gleich danach den zweiten kaufen. Es war zwar ein gutes Ende, aber ich musste einfach wissen wie es weiter geht. Insgesamt ist das Buch schön geschrieben und macht süchtig. Man muss einfach wissen ob Maddie im Center aufgibt oder nicht.
Und das mit dem Boot bei dem Fluchtversuch wo die Polizei kam war auch echt spannend. Und das sie von ihrem eigenem
Bruder ausgeliefert wird war heftig. Ich dachte immer jetzt wird sie verhaftet und als ich dann meinte Gefahr vorrühber kam ihr Bruder und sie musste ins Center. Das Buch ist echt Topp.
Kann ich nur empfehlen.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 4. Oktober 2013
... und ich mochte die Bücher sehr.
Sie haben mich beim lesen sehr gefesselt und ich konnte mich sehr gut hinein versetzen.
Ich denke,dass lag meiner Meinung nach am Schreibstil der mir auch sehr gut gefiel.
Wenn es vielleicht noch ein 3. Buch davon gäbe,bin ich sicher,dass ich es auch lesen würde.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 10. März 2015
Der 2. Teil von meiner absoluten Lieblingsbuchreihe und er ist super.
Freue mich schon riesig auf den 3. Teil *-*
Ich kann die Bücher nur weiterempfehlen, da es einfach super realitätsnah ist!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 6. Mai 2013
Ich kenne ja nun auch den ersten Teil, und ich muss sagen, der zweite ist fast schon besser. Es geht weiter, dass Maddie in ein Umerziehungscenter gesteckt wird, und sie verändert sich darin sehr. Doch das Ende ist toll geschrieben, und ich hoffe es gibt noch einen dritten Teil. Wenn man den ersten Teil gelesen hat, muss man den zweiten auch lesen! Ein Muss für alle Maddie-Fans.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 28. April 2013
Der zweite teil der Maddie-Reihe ist nicht weniger Spannend als der Erste. Maddie muss sich zwichen ihrer Familie und ihrer großen Liebe entscheiden, die sich gegenseitig bekämpfen. Sie durchschaut imer mehr das System in dem sie lebt und wehrt sich gegen es. Ich empfehle es, wie auch den ersten Teil, allen Jugendlichen und Erwachsenen.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 28. April 2013
Die Reihe der Maddie Freeman ist ein tolles Buch.
Das erste hat mir sehr gefallen und auch der zweite war sehr fesselnd und ist auf jeden Fall zu empfehlen.
Nun warten wir sehnlichst auf einen weiteren Teil...

Super schneller Versand! Super Buch! Absolute Empfehlung!
5 Sterne
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden


Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken