Jeans Store Hier klicken Strandspielzeug Neuerscheinungen Cloud Drive Photos Erste Wahl Learn More sommer2016 saison Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Summer Sale 16

Kundenrezensionen

4,8 von 5 Sternen
40
4,8 von 5 Sternen
Format: Gebundene Ausgabe|Ändern
Preis:13,90 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 1. Dezember 2005
Als meine kleine Schwester 5 Jahre alt war, musste sie wegen eines gebrochenen Armes ins Krankenhaus. Dort habe ich ihr dieses liebe Janosch-Buch vorgelesen, in dem es darum geht, dass dem kleinen Tiger ein Streifen verrutscht ist. Deswegen fuehlt er sich jetzt ganz matt und krank. Gut, dass der Baer da ist und fuer seinen Freund sorgt. Er nimmt ihn mit ins Krankenhaus, wo der Herr Doktor Frosch den kleinen Tiger durchleuchtet und ihm einen grossen Verband anlegt. Mit der Hilfe des Tierkrankenhauses und natuerlich durch die liebe Betreuung durch seinen Freund den Baeren, wird der kleine Tiger ganz bald wieder gesund sein.
Ein ganz liebes Vorlesebuch, es eignet sich ausgezeichnet, um Kinder auf einen Arztbesuch vorzubereiten oder ihnen, wenn sie krank sind, eine schoene Geschichte vorzulesen, wo auch einer ganz krank ist, aber bald wieder gesund wird.
Liebenswert, wie alle Janosch-Buecher.
0Kommentar| 19 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 11. Juli 2002
Das Buch weckt einfach Vertrauen - wer krank wird, um den wird sich liebevoll gekümmert, in Krankenhäusern gibt es Leute (oder Tiere, was in diesem Fall keinen Unterschied macht), die einem was erklären, und man darf sich mit dem Gesundwerden ruhig ein bisschen Zeit lassen.
Insgesamt wird Krankheit und auch ein Krankenhausaufenthalt als etwas dargestellt, das man "schaffen" kann. Für Kinder ist das wichtig - auch wenn die Schattenseiten in diesem Buch nicht beschrieben werden.
22 Kommentare| 24 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
Obwohl die Sonne scheint, der Bär mit ihm zusammen ist und noch am Morgen der Tag so wunderschön begonnen hatte, legt sich der Tiger plötzlich auf den Boden. Er kann nicht mehr weiter. Alles tut ihm weh und er ist so schlapp, dass der Bär ihn nach Hause tragen muss.
Der arme kleine Tiger ist krank, keine Frage. Doch alle Fürsorge des Bären, sogar eine wundervolle Pilzmahlzeit, kann den kleinen Tiger nicht gesund machen.
Also beschließt der Bär, dass der kleine Tiger ins Krankenhaus muss. Alle Freunde des Tigers werden gerufen oder kommen durch Zufall vorbei und begleiten ihn zum Krankenhaus. Es wird eine richtige Prozession und ein ganz kleines bisschen fühlt der Tiger sich schon besser als am Morgen. Doch Doktor Brausefrosch befindet auf der Stelle, dass der kleine Tiger im Krankenhaus bleiben muss. Er ist wirklich ernsthaft krank. Eine Durchleuchtung bringt es an den Tag, einer der Streifen des Tigers ist verrutscht.
Am nächsten Tag muss operiert werden. Ein winziges bisschen hat der kleine Tiger ja Angst vor morgen, aber sein großer Freund, der Bär, ist ja bei ihm. Da kann ihm nichts passieren und bestimmt ist er auch bald wieder gesund.

Horst Eckert kennt kaum jemand. Doch unter dem Künstlernamen "Janosch" wurde der gebürtige Oberschlesier weltberühmt. Seine Kinderbücher sind in jedem Haus ein unverzichtbarer Bestandteil der allabendlich gewünschten Vorlesebücher.

Eine der nettesten, herzlichsten aller Kinderbücher ist "Ich mach dich gesund, sagte der Bär".
Das erstmals 1985 erschienene Buch - wie immer von Janosch selbst illustriert - enthält eine so positive wie nachvollziehbare Geschichte. Nicht nur, dass jedes Kind die Gefühle des Tigers und des Bären sofort nachvollziehen kann - ganz nebenbei nimmt es dem kleinen Patienten auch die Angst vor Ärzten und dem Krankenhaus.
Dank guten Freunden, einem kompetenten Arzt und viel Liebe aller Beteiligten ist jede nur denkbare Krankheit kein Problem. Zwar nicht wirklich realistisch oder logisch, führt das Bilderbuch vor, worauf es ankommt: Nicht den Mut zu verlieren und auf die Freunde vertrauen, die einem den Rat geben, Hilfe zu erbitten.

Dank der liebenswerten Bilder Janoschs, der einfachen, verständlichen Geschichte ist dieses Buch auch heute noch eine der schönsten Bildergeschichten, die man für seine Kinder ab vier Jahren erwerben kann - und wenn diese zufällig krank sind oder bald ins Krankenhaus müssen, sollte man noch viel dringlicher die paar Euro ausgeben, um ihnen auf nette Art und Weise Mut zu machen.

Stefan Erlemann
0Kommentar| 9 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 18. Dezember 2004
Dem kleinen Tiger ist ein Streifen verrutscht, und der Bär begleitet ihn herzallerliebst ins Krankenhaus.
Das Drum und Dran, die Erzählung wie der kleine Bär dem kleinen Tiger hilft wieder gesund zu werden, all das hilft auch Kindern, wenn sie mal ein Wehwehchen haben.
Auf den sehr detailliert gezeichneten Bildern findet man mit Sicherheit auch beim mehrmaligen Lesen immer noch etwas Neues, und jedesmal ist man heilfroh, wenn der kleine Tiger wieder gesund geworden ist.
0Kommentar| 13 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 18. April 2015
Das Buch war ein Geschenk für meinen Patensohn der es sich nun täglich gefühlte zehn Mal vorlesen lässt. Eine klasse Geschichte, die dem Nachwuchs ein wenig die Angst vor Krankheit und dem Krankenhaus nimmt. Bereits die Jüngsten lernen so gefühlvoll mit einer Prise Humor, was es bedeutet krank zu sein und wieder gesund zu werden. Wunderbar für die Kleinen! Das nächste Janosch-Buch steht schon auf dem Wunschzettel...
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 25. November 2015
Ich habe das Buch für meinen Unterricht zum Thema "Gesundheit" bestellt. Die Geschichte enthält im Prinzip alles, was man zum Gesundwerden braucht und erklärt dies auf kindgerechte Art und Weise.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 1. Mai 2013
Janosch fand ich selber schon immer toll und habe eines seiner Bücher jetzt auch für meine Tochter bestellt! Insbesondere, wenn ein Kind krank ist finde ich diese Geschichte hilfreich und toll (auch wegen der süßen Zeichnungen) und würde es jederzeit wieder besorgen und weiterempfehlen!
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 27. August 2015
Die Geschichte in diesem Buch gefällt meinen Enkel durchweg sehr gut. Selbst für Kleinkinder ab 2 Jahren eine verständliche Handlung. Die älteren Kinder lieben dieses Buch. Tröstet und macht verständlich speziell auch dann wenn z.B. ein Papa sich das Bein gebrochen hat.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 25. Juni 2013
ich kannte das Buch aus meiner Kindheit und wollte es vor einer anstehenden OP noch mal lesen. Das Buch ist witzig und liebevoll und ideal um es kranken Kinder vor zu lesen. Nimmt die Angst vor OPs und taucht die Welt in rosarotes Licht ;-). Kein Kind sollte ohne dieses Buch aufwachsen müssen...
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 3. Februar 2009
Wie beihnah alle Janosch-Artikel ist auch dieses Buch lesens- und liebenswert. Die Art der Fantasie in der Welt des kleinen Tigers und des kleinen Bärs hilft nicht nur Kindern in diesem Fall mit dem Kranksein spielerischer um zu gehen, sondern auch den Eltern.
0Kommentar| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden