Hier klicken Amazon-Fashion Hier klicken Jetzt informieren Bestseller 2016 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More TDZ Badaccessoires Hier klicken Mehr dazu Fire Shop Kindle AmazonMusicUnlimited Autorip WS HW16

Kundenrezensionen

4,8 von 5 Sternen
36
4,8 von 5 Sternen
5 Sterne
33
4 Sterne
2
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
1
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 3. November 2006
Diese erste, 1978 zum ersten Mal veröffentlichte Geschichte von kleinen Bär, der gerne Fische angelt und sie dann köstlich zubereitet und dem kleinen Tiger, der gut ist im Pilze sammeln und keinen Schritt ohne seine Tigerente macht, ist ein Klassiker der Kinderliteratur. Kaum ein Kind, das seit Anfang der achtziger Jahre groß geworden ist, das nicht Janosch und die hintersinnigen Geschichte kennt, als der kleine Bär und der kleine Tiger sich in den Kopf gesetzt haben, Panama, das land ihrer Träume zu suchen.

Alles beginnt damit, daß der kleine Bär beim Angeln auf dem Fluß eine Kiste schwimmen sieht, auf der „Panama“ steht und die nach Bananen riecht. Sofort steht sein Entschluß fest: Panama ist das land seiner Träume; dort muß er hin – unbedingt.

Bis in die halbe Nacht hinein überzeugt er den Tiger davon. Nun beginnt ein abenteuerlicher Weg, der sie die Bekanntschaft vieler anderer Tiere machen lässt, eine Menge wichtiger Erfahrungen bereithält und sie schlussendlich wieder an ihren angestammten Ort zurückführt, den sie seltsamer .- oder soll man sagen: wunderbarerweise nun mit ganz anderen Augen sehen und wertschätzen können.

Ein schönes, weises Buch über Träume, da Unterwegssein und das Ankommen dort, wo man hingehört – Heimat eben.
0Kommentar| 26 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 21. September 2004
Als mir das Buch von meiner Mutter vorgelesen wurde (fast Tag für Tag) konnte ich schon alles auswendig! Das Buch ist soooo schön geschrieben und versetzt Kinder und auch Erwachsene in eine andere Welt! In einer Theateraufführung war ich selbst einmal der kleine Bär, was mich unglaublich stolz machte!! "Oh wie schön ist Panama" ist auf jeden Fall das empfehlenswerteste und BESTE Kinderbuch aller Zeiten!!!!
0Kommentar| 11 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
TOP 500 REZENSENTam 29. November 2015
Der kleine Bär und der kleine Tiger sind gute Freunde, deshalb müssen sie sich vor nichts fürchten. Sie haben es gut, denn sie haben alles was sie brauchen: Ein Haus am Fluss, eine schöne Wiese, einen Wald in dem man Pilze finden kann und vieles mehr. Doch eines Tages fand der kleine Bär im Fluss, indem er normalerweise Fische fing, eine Kiste auf der PANAMA stand. Sie roch von oben bis unten nach BANANEN. „Oh“, dachte sich der Bär, „ Panama ist das Land meiner Träume.“ Am Abend erzählte der kleine Bär dem kleinem Tiger von Panama. Beide beschlossen, ihr Häuschen am Fluss zu verlassen, um nach Panama zu reisen. Sie glaubten, dass es dort viel schöner sei. Schon am nächsten Tag machten sie sich auf den Weg. Für ihre Reise hatten sie einige Dinge eingepackt : Den roten Kochtopf, in dem der Bär immer das Essen kocht, die Angel zum Fische fangen, den großen Hut zum Schutz vor der Sonne und die Tigerente. Um in die richtige Richtung zu gehen, hatten die beiden einen Wegweiser aufgestellt, auf dem „PANAMA“ stand. Und in die Richtung, in die der Wegweiser zeigte, marschierten sie los. Auf ihrem Weg trafen sie viele andere Tiere. Den Fuchs fragten sie nach dem Weg. Er antwortete : „Nach links !“ Und auch die Kuh schickte sie nach links, als sie fragten. Und so kamen sie wieder zu ihrem Wegweiser. Der war inzwischen umgefallen, und weil darauf „PANAMA“ stand, glaubten sie, angekommen zu sein. Und es gefiel ihnen so sehr, dass sie beschlossen zu bleiben. Was war geschehen ? Ihr altes Häuschen am Fluss wurde zum schönsten Heim, dass sie sich denken konnten.

Ich hoffe meine Rezension war für Sie hilfreich und hilft Ihnen die richtige Kaufentscheidung zu treffen.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 25. Juni 1999
Was, für dieses Buch hat noch kein Leser-Mensch, Bär oder Tiger eine Rezension geschrieben? Dann wird es aber Zeit! Ein Klassiker unter den Kinderbüchern, ein absolutes Muß (für solche Eltern wie mich, jedenfalls). Die Geschichte ist ja eigentlich eine Fabel, so: der Chef des Hauses, zweifelsohne der Bär, findet eines Tages beim Fischen eine leere Bananenkiste. Aus der strömt noch der betörende Duft dieser Früchte, was die Phantasie des Bären reizt. Aber der einzige Hinweis für das Ziel seiner Phantasien steht auf der Seite der Kiste gedruckt: "Panama". Alle Wünsche, alle unerfüllten Träume verdichten sich nun um das Land mit diesem Namen. Seinen Freund, den Tiger überredet er, sich mit ihm auf den Weg zu machen, was er natürlich tut.
Die Geschichte handelt nun von den Erlebnissen auf der Reise dorthin und natürlich vom Ziel, wo sie endlich die Erfüllung ihrer Träume finden ...
Ich habe meiner Tochter das Buch schon mindestens hundert Mal vorgelesen (nicht ganz freiwillig, versteht sich). Aber trotzdem wird auch für mich die Geschichte niemals abgedroschen, weil sie humorvoll und hintersinnig ist und natürlich - wie konnte ich das vergessen - wunderbar liebevoll illustriert. Vom Könner eben. Klar.
0Kommentar| 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 24. September 2016
Bereits als Kind hat meine Mutter mir alle Bär und Tiger-Geschichten von Janosch vorgelesen.
Als Kind interessierte mich natürlich nur die Geschichte an sich. Das Abenteuer das Bär und TIger hier erleben. Die Suche ihres Traumlandes Panama.
Als ich die Geshcichte jetzt wieder entdeckt und meiner eigenen Tochter vorgelesen habe, habe ich noch so viel mehr in ihr entdeckt.
Die zweite Ebene die bei Janosch immer mitschwingt und die mir früher entgangen ist. Der sehr kindgerecht verpackte Aufruf zur Selbständigkeit, fast schon zur Rebellion. DIe Ablehnung von Konventionen und erwachsenen Denkmustern.
Die Selbstverständlichekeit mit der Kinder das Aufgeben allen bewährten für einen Traum hinnehmen erstaunt mich dabei. Irgenwann scheinen wir Erwachsenen das verlernt zu haben. Das mag gut sein. schließlich ahben wir als Eltern auch Verantwortung. Ein kleines bisschen sollte man es sich aber vielleicht doch zurückholen.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 7. September 2014
Meine Enkelin kennt auch den Film, aber im Buch fällt der Tiger glücklicherweise nicht von der Brücke und der Bär nicht vom Baum. Die Geschichte ist wunderbar, den Bären und den Tiger muss man ja lieb haben, wenn man ein Kind ist, und natürlich auch die Tigerente, und wenn man eine solche hat, dann muss sie hinter dem Dreiradler her fahren. Das Buch ist ideal für Kinder, die Bilder sind wunderbar zum Anschauen und der Text ist schön zum Vorlesen, und dann kann man auch noch über die Geschichte reden und über die anderen Erlebnisse, die der Bär und der Tiger haben. Ein Kinderbuch, das jedes Kind haben sollte!
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 8. Oktober 2015
Dieses Buch ist einfach spitze.
Tolles Kinderbuch, leicht verständlich, süße Bilder!
Aber auch die Erwachsenen dürfen mal etwas intensiver nachdenken, was diese Geschichte und noch so alles erzählt aus und vom Leben...
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 14. November 2013
"Oh, wie schön ist Panama" ist eine wunderbare Geschichte über Freundschaft, Abenteuer und die Suche nach einem Ort an dem man sich wohlfühlt. Ich kannte das Buch noch aus Kindheitstagen und war doch wieder überrascht wie sehr mich diese kurze Erzählung auch so viele Jahre später noch berührt. Als Kind war es mein Lieblingsbuch, und heute kann ich sagen: ich werde es im Schrank stehen lassen, bis ich es mal jemandem vorlesen möchte;-)
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 29. Juli 2014
Alle Janoschgeschichten sind einfach nur süß. Wir haben schon einige von den Büchern und meine Tochter 3 Jahre liebt sie und kennt diese Teils schon auswendig.

Ist zwar nur broschiert, hält aber sehr gut und hat ein handliches Format.

Kann ich nur empfehlen, auch als Geschenk immer belIebt!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 1. Februar 2006
oh wie schön ist panama ist ein weiteres brillantes buch von janosch. die geschichten vom kleinen tiger und dem kleinen bären haben mich als kind schon faszieniert und tun es heute immer noch! janosch schafft es auf eine schöne weise die einachen dinge des lebens liebenswert zu machen und zeigt, dass es nirgends so schön ist wie zu hause. ein wirklich emphelendes kinderbuch das aber auch von erwachsenen gelesen werden kann.
0Kommentar| 6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden