Hier klicken Sale Salew Salem Öle & Betriebsstoffe für Ihr Auto Jetzt informieren Bestseller 2016 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More TDZ HI_PROJECT Hier klicken Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle AmazonMusicUnlimited AmazonMusicUnlimited longss17

Kundenrezensionen

4,7 von 5 Sternen
270
4,7 von 5 Sternen
Format: Taschenbuch|Ändern
Preis:8,95 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 27. April 2017
Diese Serie ist nicht nur für Kinder. Mein Enkel und ich lesen diese Bücher mit großer Begeisterung und freuen uns schon auf die nächste Folge
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 9. März 2017
Das Buch liest sich sehr gut und die Abenteuer der Clankatzen fesseln und man kann nur schwer aufhören mit lesen.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 19. Juli 2017
Mir hat das ganze Buch gefallen! Bestes Katzenbuch ever! Auf jeden Fall lese ich die weiteren Bände. Ich empfele es weiter.☺
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 20. April 2017
Die Geschichte von Sammy der seine Zweibeiner verlässt, und ab nun Feuerpfote heist ist sehr fesselnt und auch traurig zugleich.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 7. August 2015
Ich liebe dieses Buch es ist so fantasievoll geschrieben. Es ist so spannend das ich das Buch nicht mehr aus der Hand legen konnte.🐈😊😄
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 15. Juli 2012
Ich habe mir aus Neugierde dieses E-Book gekauft und muss sagen, dass ich etwas anderes erwartet habe, als ich es hier auf Amazon gesehen habe. Die Geschichte ist, obwohl sie eher für Kinder und Jugendliche gedacht ist, auch für Erwachsene recht kurzweilig geschrieben. Vieles ist schon früh angedeutet, doch vorhersehbar ist längst nicht alles.

Die Geschichte ist, trotz wie Menschen sprechender und agierender Katzen als Hauptcharaktere, nicht haarsträubend. Man muss ertragen können, dass Tiere hier eher wie Menschen handeln, aber sie bleiben immer noch Tiere, die sich auch sehr stark wie solche benehmen. Es ist also von der Realität, bis auf ein paar Details wie etwa eine Heilerin unter den Katzen, die kleinere oder größere Problemchen mit Kräutern behandelt, nicht zu sehr entfernt, dass es völlig haarsträubend erschiene.

Geschrieben ist das Buch aus der Sicht eines nicht-allwissenden, aber alles beobachtenden Zuschauers, nicht aus der Sicht des Hauptcharakters - auf dessen Seite man sich beim Lesen unweigerlich sehr schnell schlägt.

Zwar verwirren die vielen Namen zunächst, da sehr viele Charaktere im Laufe der Geschichte eingeführt werden und sie klingen ein wenig seltsam - eher wie "Indianernamen" - aber daran gewöhnt man sich innerhalb der ersten 3 - 4 Kapitel recht schnell.
Auch die vielen Beschreibungen der Farben der jeweiligen Katzen erschlagen einen zunächst (Oh Gott, wie soll ich mir denn da merken, wer wer ist?), aber auch das legt sich schnell. Besonders für Katzenliebhaber dürfte das Buch sehr ansprechend schon im Vorhinein sein, jedoch ist es auch darüber hinaus empfehlenswert für Leute, die es nicht so mit Katzen haben, da die Geschichte, natürlich bis auf beschriebene katzentypische Merkmale, auch auf andere Tiere - oder auch auf Menschen - übertragbar ist.

Das Buch ist sehr anschaulich geschrieben, es wird vieles beschrieben, dennoch wird die beim Lesen entstehende eigene Phantasie nicht eingeengt und das Kopfkino beim Lesen macht hierbei großen Spaß.

Es ist für Kinder ab 10 Jahren geschrieben. Dadurch, dass einige im Buch beschriebene Kampfszenen relativ brutal dargestellt werden, finde ich dieses Mindestalter auch nicht zu tief angesetzt. Das Buch umfasst 304 Seiten und besteht aus vielen, kurzen Kapiteln, die sinnvoll abgeschnitten werden. Es macht beim Lesen durchgehend Lust auf mehr und dürfte besonders für Leseanfänger von Romanen und längeren Geschichten eine hohe Motivation bieten, weiterzulesen, sowie sich den nächsten Band schnellstmöglich zu besorgen. Das einzige, was schade ist, ist, dass natürlich beim Kindle Touch der wunderschöne, farbige Einband nicht so großartig rüberkommt wie bei einem echten Buch. ;)
0Kommentar| 21 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 23. Juni 2017
Ich hab Nen Freund, der die Bücher Durchsuchtet (Er hat fast alle Teile Gelesen).
Ich persönlich mag Katzen Sehr gerne, deswegen lese ich das Buch nicht Gerne, weil da Katzen verletzt werden.
Ihr könnt es ja trotzdem Lesen, ich aber nicht ;)
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 18. Januar 2017
Sammy, eine Hauskatze mit feuerroten Fell, lebt ein ruhies und bequemes Leben mit seinen Zweibeinern, den Menschen. Doch in ihm keimt der Wunsch nach Freiheit und Abenteuer.
Eines Tages erhält ein Angebot, der seine geheimen Wünsche erfüllt: er soll sich als Krieger dem DonnerClan anschließen. Sammy nimmt das Angebot an und wird als Feuerpfote zu einem Krieger ausgebildet. Doch bald bemerkt er, dass sich ein Sturm zusammen braut. Der SchattenClan bedroht das friedliche Miteinander zwischen dem DonnerClan, FlussClan und WindClan und dabei wird auch klar, dass es in den eigenen Reihen krieselt.

Meinung:
Warrior Cats ist heute eine gigantische Reihe, mit sechs Staffeln und Bänden. Ich hatte zwar von der erfolgreichen Katzen-Serie gehört, Warrior Cats aber als Kinderbuch eingestuft. Ein großer Fehler! Zwar wirkt es, als wäre die Geschichte der vier Clans für Kinder geschrieben, aber Jugendliche und auch Erwachsene werden eindeutig ihren Spaß am Leben haben!

Mir wurde Warrior Cats ans Herz gelegt und ich willigte ein, obwohl ich keine Kinderbücher lese, aber es handelt von Katzen und ich bin ein riesiger Katzenliebhaber.
Am Anfang brauchte ich ein paar Seiten, bis ich alle Namen und Beschreibungen richtig zuordnen konnte, doch danach war ich gefangen in der Welt der Clans.

Sammy ist ein junges Hauskätzchen, der dem Ruf der Freiheit folgt. Er war mir sofort sympathisch und es war eine wundervolle Reise seine Entwicklung mitzuerleben. Zusammen mit dem flüssigen, angenehmen Schreibstil kann man sich nur in dieser Geschichte verlieren.

Die Katzen haben menschliche Eigenschaften, so dass es für die kleinen Leser nicht völlig befremdlich wirkt, dass Katzen plötzlich sprechen können.
Jedoch bin ich mir nicht sicher, ob die Kampfszenen für jedes Kind sind. Die Kämpfe sind für ein Kinderbuch genau und auch brutal, so dass ich ein Mindestalter zwischen 10 bis 12 Jahren schon ansetzten würde.
Trotzdem päppen gerade diese Szenen die Geschichte auf und Feuerpfote wird vom behüteten Hauskätzchen zum Krieger.

Die ganze Konstellation der Clans ist gut durchdacht und man kann dem roten Faden entspannt folgen.
Manche Dinge konnte man vorraus sehen, aber das liegt wohl daran, dass die Hauptlesergruppe junge Leser sind. Dennoch konnte mich Warrior Cats an manchen Stellen überraschen!

Fazit:
Leser, ob jund oder alt, werden es lieben. Es ist ein wunscherschöner Einstieg für junge Leser und für Tier- und speziell Katzenliebhaber werden es lieben!

- von DasLesesofa.Blogspot.de
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 14. April 2017
Sammy ist eigentlich eine ganz normale Hauskatze. Doch eines Tages zieht es ihn in den Wald, wo er zukünftig leben möchte. Er trifft dabei auf wilde Katzen, die ihn anbieten deren Clan bei zu treten, was eigentlich sehr unüblich ist für wilde Katzen.
Sammy schließt sich somit den "Donnerclan" an und lernt schnell, dass ein Leben in der Wildnis ganz anders ist und das man für sein Essen und Co. kämpfen muss. Sammy wird umbenannt in Feuerpfote und muss sich beweisen um ein guter Krieger zu werden. Denn der Donnerclan muss sich vor allem gegen den Schattenclan behaupten.

Meine Meinung:

Die Geschichte ist gut geschrieben. Man kommt gut in die Geschichte rein und es ließt sich hervorragend. Auch wenn am Anfang es verwirrend sein kann mit den Namen und Rängen der Katzen, hat Erin Hunter am Anfang des Buches alle aufgelistet, damit den Überblick nicht verliert. Auch ist im Innendeckel eine Landkarte drin um eine Vorstellung von der Umgebung zu haben, wo sich die Clans so rum treiben.
Eine spannende Geschichte ums Überleben, seinen Platz in der Welt zu finden, Vertrauen und Ehrlichkeit. Macht auf jeden Fall Lust auf weitere Geschichte von den Clans. Freue mich somit auf den nächsten Teil.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 3. Januar 2009
Die Geschichte um Sammy, den späteren Feuerpfote, begeistert mích auf ganzer Linie. Das Autorenteam hat eindrückliche Charaktere erschaffen, deren Wesen sich wunderbar in ihren klangvollen und bildhaften Namen widerspiegelt. Man spürt die Liebe der Autoren zu den Katzen und ihrem besonderen Wesen in jeder Zeile. Die Sprache ist sinnlich und originell, und die Denkweise und Sprache der Katzen ist zutiefst "kätzisch" und dadurch authentisch. Man wird so von der Geschichtte mitgerissn, dass man mitunter vergisst, Katzen vor sich zu haben, und doch ist einem dies zu jeder Zeit vollauf bewusst. Ich weiß, das klingt sehr widersprüchlich, aber wer den Roman gelesen hat, versteht sicher, was ich meine. Die wunderschöne Sprache mit den nuancierten, nie aufdringlichen und trotzdem sehr intensiven Naturbeschreibungen vermittelt das Gefühl, selbst mit kätzischen Sinnen durch die freie Natur zu streifen. Man wird direkt in die Welt der Katzen versetzt und nimmt die Ereignisse, die von Treue, Freundschaft, Ehre, Würde und Unabhängigkeit erzählen, unmittelbar wahr. Diese Reihe wird als "Jugendbuch" verkauft, doch ich hatte an keiner Stelle den Eindruck, ein Buch zu lesen, das auf die Jugend beschränkt ist. "In die Wildnis" ist stimmungsvoll, originell und wunderschön. Die Gesellschaft der Katzen mit ihren Kriegern und Königinnen erinnert mich ein wenig an Anne Bisop's "Juwelen", und diese Gesellschaftsstruktur fügt sich stimmig in das Bild der freien, würdevollen und stolzen Katze ein, das in diesem Buch vermittelt wird. Mir als Katzenliebhaberin ist jedenfalls beim Lesen das Herz aufgegangen. Fazit: Ein tolles Buch, gleich, wie alt oder jung man ist.
0Kommentar| 15 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden