Fashion Sale Hier klicken b2s Cloud Drive Photos Learn More Alles für die Schule designshop Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Summer Sale 16

Kundenrezensionen

4,6 von 5 Sternen
10
4,6 von 5 Sternen
5 Sterne
9
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
1
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 10. Oktober 2010
Ein tolles Fachbuch für alle Pädagogen, die mit Kindern oder Jugendlichen arbeiten.

Heike Frank schildert Alltagssituationen in der Schule authentisch und motiviert den Leser durch praktische Übungen, sich mit der eigenen Rolle auseinanderzusetzen,

alte Verhaltensmuster zu überdenken und neu zu gestalten mit "Sofortwirkung".

Das Buch vermittelt wertvolle Hilfestellung für schulmüde und gestresste Lehrer und bietet eine sehr große Unterstützung im Schulalltag.

Ich fühle mich gestärkt und verstanden!
0Kommentar| 13 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 27. September 2010
Endlich ein Fachbuch, das gute Analyse und konkrete Hilfestellungen verknüpft und zugleich unterhaltsam ist. Beim Lesen fand ich die schulischen Alltagsbelastungen auf den Punkt gebracht. Die Übungen, auch zum Umgang mit der eigenen Rolle, machen hilfreiche Angebote zur Bewältigung dieses komplexen täglichen Lehrerstresses.Sehr hilfreich, die eingefügten Tipps zum Weiterlesen! Heike Frank motiviert hinzuschauen und die eigenen Kräfte zu mobilisieren und liest sich dennoch/deshalb wie ein guter Krimi.
0Kommentar| 14 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 9. November 2010
Endlich ein Buch, das einen schonungslosen Blick auf das Lehrerdasein wirft mit all seinen Facetten. Der Leser ist nicht nur erstaunt über das vielfältige Anforderungsprofil eines Lehrers, sondern auch, in welcher zeitlichen Struktur er das alles schaffen soll. Kein Wunder, welche negativen Auswirkungen dieser Stress nicht nur auf das psychische Befinden der Lehrerschaft, sondern zugleich auch auf die Schüler und Eltern hat. Heike Frank schildert aber praxisnahe Lösungswege, die alle Beteiligten miteinander wertschätzend auch im bestehenden System Schule gehen können. Kleine Schritte, die gar nicht so schwer sind, wenn man mal den defizitären Blick wegläßt. Ein Buch, das alle Lehrer lesen sollten!
0Kommentar| 8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 17. August 2011
Als Mutter dreier schulpflichtiger Kinder gehöre ich nicht zur eigentlichen Zielgruppe dieses Buches, aber ich habe es vollkommen fasziniert verschlungen. Es hat mir die Augen geöffnet für die Wirklichkeit des deutschen Schulalltags. Die Beispiele haben mich z.T. regelrecht erschüttert. Dass Schule sich in den vergangenen 30 Jahren verändert hat, war mir theoretisch und durch meine 'Mutterbrille' auch praktisch nicht unbekannt, aber in dieser Klarheit habe ich es nicht gesehen. Folgende wichtige Einsicht habe ich gewonnen: Die Lehrer sind NICHT schuld! Das Drama liegt in der Trägheit des Systems, in dem für alle Beteiligten zermürbenden Alltag, der abstumpft und nicht selten krank macht, der scheinbar so wenig Raum für neue Wege lässt. Aber dieses Buch zeigt sie alle auf: die Seitenwege, die Abkürzungen, die Trampelpfade, die Umwege, die alle eines gemeinsam haben: sie sind gangbar! Und lassen das Ziel ständig aufleuchten: einen Schulalltag, der Kinder UND Lehrer 'wachsen' lässt und dabei Freude und Erfolgserlebnisse vermittelt. Und das Beste: der 'Umbau' ist im laufenden Betrieb möglich. All ihr Lehrer am Limit: Macht mit! Drängt den Schulleitern und Schulelterngremien dieses Buch auf, versendet es an die Kultusminister der Länder, schenkt es den Lehramtsanwärtern! Macht euch stark für eine Hilfe zur Selbsthilfe! Für ein Lehrerdasein ohne Limit!
0Kommentar| 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 20. August 2014
Ich hatte mir was ganz anderes vorgestellt ! Das Buch ist ein Lehrer - Trimmer und für mich als "am LImit" agierend völlig ungeeignet ! Hab es relativ schnell beiseite gelegt. Schade ums Geld....solche Tipps höre und lese ich das ganze Lehrerleben lang....wenn ich wüsste, wo mancher Schalter ist, hätte ich ihn selber schon längst umgelegt. Lese grad über Introvertierte, über Stille und gute Einzeldenker, die grad im Lehrerberuf wegen der ewigen Leier, es doch im Team besser lösen zu können, unverstanden ihre Einzelfähigkeiten vernachlässigen..."Lehrer am Limit" ist für mich völlig ungeeignet als Ratgeber.
0Kommentar| 6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 21. Februar 2016
Noch immer wird in der Öffentlichkeit unterschätzt, mit welch komplexen Anforderungen Lehrkräfte im Schulalltag konfrontiert werden. Nicht ohne Grund gehört der Lehrerberuf im Zusammenhang mit der Entwicklung von depressiven Erkrankungen und Burnouts inzwischen sicher zu den Hochrisikogruppen.
Der professionelle Umgang mit schwierigen Situationen im Bereich Schule gehört leider oftmals noch immer nicht zum Repertoire von Lehrern. Und falls doch, dann haben sie ihn sicher nicht während ihrer Ausbildung erfahren.
Hier setzt das Buch „Lehrer am Limit“ von Heike Frank an. Beim Lesen des Buches wird deutlich, dass hier eine Praktikerin geschrieben hat, die das System Schule mit all seinen komplexen Problemfeldern von innen kennt. Mit ihrem Buch gibt Frau Frank Lehrkräften ein grundlegendes Handwerkszeug an die Hand, mit dem sich jeder in die Lage versetzen kann, sich seiner Professionalität im Schulalltag bewusst zu werden. Durch die geschickte Kombination von gezielten Informationen, Fallbeispielen und Übungen liefert sie eine Fülle von Anregungen, die Mut machen, sein Denken und Handeln, aber auch seine Rolle und Haltung im schulischen Alltag zu reflektieren und ggf. daran zu arbeiten.
Das Buch kann ich sowohl Berufsanfängern als auch „alten Hasen“ (u.a. zum mantraartigen Wiederholen), aber auch Menschen in Leitungsfunktionen (Schulleitungen, Kultusbehörden etc.) nur dringend empfehlen.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 9. Oktober 2010
Ich bin froh dieses Buch gekauft und gelesen zu haben. Es zeigt ein gutes Bild, man fühlt sich im Lehrerdasein verstanden, erhält Hilfen sich zu stärken und wird motiviert seine Stärken einzubringen.
Es liest sich leicht, teilweise mit Betroffenheit und teilweise mit einem Lächeln auf den Lippen.
0Kommentar| 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 10. Februar 2016
Ich habe das Buch als Geschenk für eine verwandte Lehrerin erworben. Diese war anfangs sehr skeptisch dem Buch gegenüber, verschlingt es jetzt aber förmlich. Auf jeden Fall zu empfehlen
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 15. Februar 2016
ein äußerst praxisnahes und hilfsreiches fachbuch. flüssig geschrieben, gut zu lesen. ein muss für jeden engagiergten lehrer !
absolut empfehlenswert !
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 27. Januar 2016
Dieser nach einem echten Ereignis verfasste Roman hat mich sehr berührt. da er Abgründe unserer Gesellschaft in anschaulicher Art und Weise aufzeigt.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden