find Öle & Betriebsstoffe für Ihr Auto Jetzt informieren PR CR0917 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More TDZ Hier klicken Mehr dazu Hier Klicken Shop Kindle AmazonMusicUnlimited AmazonMusicUnlimited Fußball longss17



Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

VINE-PRODUKTTESTERam 28. November 2008
Diese Buch hat drei außerordentliche Stärken, die es von anderen Werken zum Thema unterscheiden:

1. Es ist in einer flüssigen Sprache geschrieben, die man gerne liest und gut versteht.

2. Es beinhaltet zahlreiche Fallbeispiele - Skizzen und mehrseitige Beschreibungen -, an denen sich die Leser durch Aufgaben probieren können. Pädagogisch gut: Die Auflösungen stehen nicht direkt hinter den Fällen, sondern folgen erst am Ende der Kapitel.

3. Der Autor - selbst Arzt - behandelt die Themen Coaching und Beratung mit fundiertem Fachwissen.

Genau aus dieser Stärke entspringt auch die einzige Schwäche des Buches: In den Fallskizzen werden, leider etwas klischeehaft, tiefenpsychologische Informationen geliefert. Da ist die Rede von Verbrechen, von sexuellem Missbrauch, von Selbstmorden in der Familie. Das sind intime Details, die ich so - als Nicht-Psychologe und "Nur-Coach" - in meinen Beratungen kaum bekomme. Hier hätte ich übliche Lebenslauf-Infos realistischer gefunden.

Zwei Bücher, die als Ergänzung dienen können: Das Buch "Coaching" von M. Fischer-Epe (ein knackiges Konzentrat, mit Schwerpunkt auf "Kommunikation"). Und das Buch "Karriereberatung" von M. Wehrle (sehr praxisnah und lebendig, mit vielen Tipps und Coaching-Fallbeispielen).
11 Kommentar| 51 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
HALL OF FAMEam 21. März 2006
°
Mit dem Wörtchen ´perfekt´ gehe ich normalerweise sehr sparsam um bei Buchbewertungen, aber beim ´Handbuch Coaching und Beratung´ von Björn Migge passt es einfach perfekt ;-) Es ist das bisher umfangreichste und gleichzeitig verständlichste zu diesem Themenbereich.
Gerade die oft unbequemen, weil rechtlich nicht immer klaren Abgrenzungen zwischen Therapie und Coaching bringt Migge auf den Punkt und gibt konkrete Hinweise zur Positionierung im Markt. Sowohl Anregungen für Vordrucke bei Behörden, als auch Tipps zur Formulierung des eigenen Leistungsspektrums sind dabei.
Pluspunkte sind neben einer durchgehend sauberen Strukturierung vor allem die verständliche Schreibweise des Autors und seine zahlreichen Coaching-Fallbeispiele mit dezent angebrachten Lösungsideen. Inhaltlich deckt er ein sehr breites Spektrum ab, behandelt dabei verschiedene Vorgehensweisen / Modelle / Schulen im Coaching ebenso wie mögliche Beratungssituationen und Anliegen von Klienten.
Die 9 Hauptteile des Buchs gliedern sich in
* 1 * Definitionen und Kommunikation: Was ist Coaching? / Praktische Kommunikation für Coaches / Hypnotische Sprachmuster
* 2 * Ziele, Visionen, Persönlichkeit: Ziele und Visionen im Coaching / Persönlichkeit und Subjektivität 3 **
* 3 * Kognitives Umstrukturieren: Werte, Überzeugungen, Umdeutungen / Subjektive Wirklichkeiten / Träume und Tagträume
* 4 * Paare und Familien: Familie, Liebe, Partnerschaft
* 5 * Gesundheit, Karriere und Team: Gesundheitsstörungen im Coaching / Beruf und Karriere / Team und Gruppe
* 6 * Systemische Konzepte in der Beratung: Theorie der systemischen Beratung / Aktionsmethoden in der Beratung
* 7 * Krisen und Umbrüche: Glauben und Spiritualität / Angst / Krisen und Traumata
* 8 * Konflikte und Konfliktarbeit: Konflikte und Mediation / Systemische Fragen in der Konfliktarbeit
* 9 * Selbstdarstellung und Selbstbild als Coach: Evaluation in der Beratung / Selbstständig als Coach / Checkliste und Fragen
Übungen und Fall-Vignetten, Falldarstellungen und Lösungsvorschläge sind Bestandteil am Ende jedes Kapitels, laden zur Reflektion des Gelernten ein und erweitern gleichzeitig auch den eigenen Problem-Lösungs-Rahmen. Denn teilweise sind schon sehr knifflige Beratungsanliegen dabei. Da ich einige Themen aus dem Buch bereits kenne, kann ich nur sagen, dass Migge viel Fachwissen konzentriert und verständlich vermittelt, wo andere Autoren oft wesentlich mehr Seiten benötigen. Ein wirklich empfehlenswerter All-in-one-Buchtipp mit aktuellen Themen, Fragen und Antworten rund um Coaching und Beratung. Danach bleiben vorerst keine Fragen mehr, was will ich mehr? 5 verdiente Sterne und eine dicke Empfehlung.
~
0Kommentar| 86 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 30. September 2009
Dieses Buch ist eigentlich nicht als Einzelwerk angelegt, sondern besteht aus den gesammelten Unterlagen eines Fernkurses für angehende Coaches und Berater. Das ist die große Stärke, aber auch zugleich die kleine Schwäche dieses Buches.

Stärke deshalb, weil das Buch wirklich ein Standardwerk ist, also keine thematischen Lücken lässt: Hier ist alles drin, was einen guter Coach für seinen Erfolg braucht, vom professionellen Umgang mit der Sprache über hypnotische Muster bis zu den wichtigsten Erkenntnissen der NLP. Auch ist der Stoff lernfreundlich aufbereitet, der Leser wird immer wieder zu Übungen eingeladen, die den Stoff festigen und das eigene Denken anregen. Das sind große Stärken, durch die sich dieses Buch von anderen Werken zum Thema unterscheidet.

Die Schwäche liegt in der thematischen Breite: Da hier alles unter einem Dach steckt, streut sich das Licht der Aufmerksamkeit. Man bekommt es als Leser mit Fallbeispielen zu beruflichen Fragen zu tun, mit Fällen an der Grenze zur Psychotherapie (Traumata) und mit sehr persönlichen Themen. Wer solche Rundumschläge mag und genug Ausdauer mitbringt, um ein sehr dickes Buch zu lesen, ist mit der Lektüre gut bedient.

Wer es kompakter mag, kann - bei Interesse für Psychotherapie - einsteigen mit dem flotten Buch MiniMax-Interventionen: 15 minimale Interventionen mit maximaler Wirkung.
0Kommentar| 8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 4. November 2005
Ein sehr gut gestaltetes Buch, was mich in meiner Entwicklung sehr weiter gebracht hat. Viele Aha-Momente pflastern die Seiten des Buches. Es zeigt Wege aus allen Lebenslagen professionell aufbereitet. Und wer dann diese Literatur noch für berufliche Zwecke benutzen kann...herzlichen Glückwunsch. Eine sehr gute Einführung in das Thema Coaching.
Ich möchte es jedem als Grundlage empfehlen, der sich auf den Weg macht, seine Entwicklung selber in die Hand zu nehmen. Auch eine schöne Idee zum Verschenken, wenn jemandem die Augen geöffnet werden soll, da es einfühlend geschrieben ist.
Endlich verstehen lernen, was in mir und anderen vorgeht.Das ist ein erreichtes Ziel dieses Buches.
Vielen Dank für eine gelungenen Beitrag im Dschungel von unzähliger Literatur.
0Kommentar| 25 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 8. Dezember 2005
Ich kann mich dem Lob der anderen Rezensenten nur anschließen: Das Buch deckt enorm viele Themen ab, bringt sehr bewegende Beispielfälle und an vielen Stellen wird der Finger unmerklich auf den Leser gerichtet. Ich kann mir kaum vorstellen, dass da niemand berührt oder etwas "umgekrempelt" wird. Die Fülle kann aber auch enttäuschend sein: Kein roter Faden, mit dem man danach auf Klienten "losgehen" kann. Immer wieder geht es irgendwie um Haltung, Reflexion, Selbsterfahrung, Selbstverantwortlichkeit des Klienten... Wer sich eine einfache Anleitung zum Coaching wünscht und wer nicht kreativ und strukturierend mit so viel Information und Selbstreflexion umgehen kann, dem sei eher ein kürzeres oder "kochbuchartiges" Coachingbuch empfohlen. Dann gibt es noch eine Lesergruppe, die das Buch nicht zu kaufen braucht: Für Teilnehmer/innen des staatlich zugelassenen Lehrgangs Personal Coaching (PCoa) ist zu bedenken, dass sowohl die Texte des kleinen als auch des großen Coaching-Buches von Björn Migge teilweise (oder: fast komplett) in den Lehr- und Übungsmaterialien des staatlich zugel. Lehrgangs enthalten sind. Teilnehmer/innen dieser Lehrgänge bräuchten sich also die Bücher des Autors nicht extra kaufen, da sie die Texte ja bereits als Arbeitsmaterialien vorliegen haben.
0Kommentar| 41 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 13. November 2005
Das Handbuch Coaching und Beratung kommt in einer Zeit auf den Markt, zu dem die Branche in Aufbruchstimmung ist zur Findung und Sicherung von Standards und setzt diese dabei selbst. Sehr kompetent und ausführlich werden dem Coach-Azubi wie dem alten Hasen die Haupt-Themen und -Arbeitsfelder im Personal Coaching vorgestellt.
Reflektionsangebote, kleine Übungen und komplexe Fallbeschreibungen runden die Wissensvermittlung ab und ermöglichen es, nicht nur Kenntnisse und Fertigkeiten zu erwerben, sondern auch sich selbst zu erfahren. Dies ist in meinen Augen eine der wichtigsten Fähigkeiten, eine der wertvollsten Erfahrungen, die man auf dem Weg zum Coach machen kann.
Ich empfehle das Buch guten Gewissens allen, die mich um einen Buchtipp bitten.
0Kommentar| 29 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 4. November 2005
Mit dem vorliegenden Buch ist es Dr. Migge gelungen, Menschen zu ermutigen, das in ihnen ruhende Potential zur Lebensberatung zu entdecken und zu trainieren. Es ist voll von wertvollem Lernstoff, verständlich dargelegt. Die vielen Übungsfragen reizen an, selbst Erfahrungen mit dem Lernstoff zu machen. Das wiederum ist ein unverzichtbarer Baustein, selbst ein guter Coach und Berater zu werden. Ich persönlich schätze sehr, dass viele Tools für die Beratungsarbeit vorgestellt werden. Der (zukünftige) Berater hat die Möglichkeit, sich für seine bevorzugten Methoden zu entscheiden, zu trainieren und ggf. weiterführend zu schulen. Ein Handbuch, das seinem Namen wirklich gerecht wird.
0Kommentar| 16 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 6. September 2006
Dem Themenfeld „Coaching und psychologische Beratung“ widmet sich Björn Migge in seinem Handbuch „Coaching und Beratung“. In neun Abschnitten, auf 633 Seiten vermittelt er als Herausgeber einen Überblick der wichtigsten Methoden, Modelle und Werkzeuge.

In Teil 1 werden Definitionen (Was ist Coaching?) und Kommunikation (Aktives zuhören, zirkuläres Fragen, Kliententypen, Fragemuster, Einbezug des inneren Teams, hypnotische Sprachmuster, Kochplattenmodell usw.) behandelt. Teil 2 behandelt Ziele und Visionen im Coaching sowie die Aspekte Persönlichkeit und Subjektivität (u. a. Phasen der Kompetenzwahrnehmung, logische Ebenen nach Dilts, Wahrnehmungsverzerrungen, Multimind-Konzept). Kognitives Umstrukturieren ist Thema des dritten Teils, in dem Werte, Überzeugungen (Glaubenssätze) und Umdeutungen (Reframing); sowie subjektive Wirklichkeiten (einschließlich Sinnes-Wahrnehmungen – VAKOG) und Träume behandelt werden. Teil 4 widmet sich Paaren und Familien und enthält u.a. Ausführungen zu Handlungen in Familien, Aufstellungsarbeit, häufigen Beratungsanlässen sowie Problemen im Paar-Coaching. Gesundheit (besonders Gesundheitsstörungen – aber: heilen dürfen nur Ärzte!), Karriere (Ziele, Burn-out, Energieräuber usw.) und Team (Teamentwicklung, Gruppendynamik, Mobbing) stehen im Mittelpunkt des fünften Teils. Abschnitt 6 behandelt systemische Konzepte in der Beratung, so z.B. Familienaufstellung, Erklärungsmodelle menschlichen Verhaltens und Aktionsmethoden (Soziometrie, Psychodrama) in der Beratung. Die in Teil 7 behandelten Krisen und Umbrüche führen zu den Themenfeldern Glaube, Spiritualitäten, Angst und Krisen. Konflikte, systemische Gesprächs- und Fragetechniken in der Konfliktarbeit, sowie Mediation sind Inhalte des achten Teils. Abgerundet wird das Ganze durch den Teil 9, der auf die Selbstdarstellung und das Selbstbild des Coaches, einschließlich Checklisten, eingeht. Besonders wichtig für potenzielle Gründer ist hier der Abschnitt „Selbstständig als Coach“, u.a. mit Hinweisen auf die Abgrenzung des Coach-Berufes zu Heilberufen.

Als sehr gut habe ich die Fall-Vignetten und Falldarstellungen im Anschluss an jedes Kapitel gefunden. Auch wenn es für Coaching keine Musterlösungen im eigentlichen Sinn gibt, erhält der Leser durch Lösungsvorschläge gute Hilfen für die eigene tägliche Praxis. Coaching-Neulinge können so ihr Wissen an Fällen praktisch erproben, Erfahrene ihre Vorgehensweise überprüfen. Das Stichwort- und Personenverzeichnis ermöglicht zusätzlich ein gutes Arbeiten mit dem Handbuch. Ein umfangreiches Literaturverzeichnis erleichtert thematische Vertiefungen der Handbuch-Beiträge.

Das Buch vermittelt methodenübergreifend einen sehr guten Überblick der aktuell relevanten Themenkomplexe zum Coaching. Es ist für jeden geeignet, der sich mit diesem Thema auseinander setzen will oder muss. Mein Fazit: Das Handbuch ist inhaltlich sehr empfehlenswert, dies gilt aus meiner Sicht auch für die Preis-Leistungs-Relation.
0Kommentar| 59 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 24. März 2006
Dieses Buch verdient den Titel "Handbuch", weil es umfassend und mit Tiefgang die verschiedensten Coaching-Situationen beleuchtet und sehr praxisorientiert sowohl Coaching-Haltungen wie auch Werkzeuge und Vorgehensweisen anschaulich dokumentiert. Gleichzeitig widersteht es einer zu funktionalen Darstellung und macht deutlich, dass ein professioneller Coach nicht nur die richtigen Tools anwenden kann, sondern aus einem Gespür für das Gegenüber, für die Situation und auch für biographische Hintergründe die Beratungsszene gestaltet. Ein wertvoller Begleiter für alle, die professionell coachen!
0Kommentar| 16 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 21. November 2013
Dr. Migge ist als Experte im Bereich Coaching und Beratung zweifellos anerkannt - hier demonstriert er, dass er auch als Autor in der Lage ist, komplexe, wissenschaftliche Inhalte verständlich und didaktisch klug darzustellen. Er nimmt mich als Leserin stets mit auf die Reise, erklärt und führt perfekt durch das Buch und seine Strukturierung, sodass es mir auch bei schwieriger zu verstehenden Themen gut gelang, mich in die Themen zu vertiefen. Die Fallvignetten sind anspruchsvoll, die stete Einladung zu eigener Reflexion ist Anregungen und Aufforderung zugleich und passt zur Anforderung an professionelle Coaches, einen dauerhaften eigenen Supervisions-/Reflexionsprozess zu unterhalten.

Mein Fazit: Ein Handbuch, was jeder Coach studieren sollte.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden