Hier klicken Sale Salew Salem Hier klicken Jetzt informieren Book Spring Store 2017 Cloud Drive Photos Learn More TDZ Hier klicken Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle AmazonMusicUnlimitedFamily longss17

Kundenrezensionen

4,6 von 5 Sternen
12
4,6 von 5 Sternen
Format: Taschenbuch|Ändern
Preis:9,95 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 7. März 2017
Ich finde grundsätzlich den Erziehungsstil und -ansatz von Jesper Juul gut.
Das Buch hat mir einige Denkanstöße gegeben meine Methoden und Einstellung zum Thema gemeinsames Essen zu überdenken.

Allerdings finde ich den Schreibstil von Jesper Juul wirklich schwer zu lesen. Selbst für mich als Akademikerin schreibt er zum überwiegenden Teil sehr unstrukturiert, so dass ich es als schwierig empfinde seinen Gedanken zu folgen und für mich nachvollziehbare Handlungsempfehlungen abzuleiten.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 29. März 2017
nachdem ich großer fan von Jesper juul bin, hat dieses buch mich ziemlich enttäuscht. Fazit des Buchs "ok ist am Tisch, was für die Eltern ok ist ..."
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 12. Dezember 2012
Das Buch ist echt hilfreich für Verunsicherte Eltern. Ich wusste irgendwann einfach nicht mehr weiter, weil Essen nicht mehr Spaß machte udn auch nciht funktionierte. Das BUch hat mir gute Anregungen gegeben und jetzt ist es wieder gut. Aber die eigentliche Arbeit liegt natürlich nicht darin, das Buch zu lesen, sonder die Arbeit an einem selbst, die darauf folgt. Und das ist anstrengend, aber sie ist es wert, wenn der Erfolg sichtbar wird. Bei uns hat es geklappt.
0Kommentar| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 6. Juni 2013
Hier erfahren junge Familien mit kleinen und großen Kindern, wie wichtig es ist, ein bis zwei Mahlzeiten mit der ganzen Familie einzunehmen, um den wichtigen Familienzusammenhalt zu erfahren. Besonders mit Babys, sobald sie im Hochstuhl sitzen können, sollte dies praktiziert werden, damit sie an der Gemeinschaft teilnehmen können.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 30. September 2012
Jesper Juul schreibt in meinen Augen die besten Ratgeber. Ich habe dieses Buch verschlungen. Er gibt praktisch nicht vor, was man tun und lassen soll, sondern regt an, den für jede Familie passenden Weg zu finden. In diesem Buch ist beispielsweise sehr schön beschrieben, wie man die Kinder an "gute" Kost heranführt, trotz des Überangebots an "schlechten" Nahrungsmitteln. Das funktioniert schonmal. Jedenfalls bei uns. Weiterhin geht es um Tischmanieren, Konflikte bei Tisch usw. Das Buch ist für jeden geeignet, der meint, Probleme rund ums Essen in seiner Familie zu haben.
0Kommentar| 6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 9. Februar 2011
Wenn man sich Sorgen wegen des "unmöglichen" Essverhaltens eines seiner Kinder macht - so wie ich seit langem - dann ist dieses Buch ausgesprochen beruhigend. Spätestens nach der Hälfte wusste ich,es war gar nicht falsch, was ich getan habe. Und im weiteren Verlauf bin ich auch auf die Ursachen gekommen, was es so "umständlich" hat werden lassen und das Beste zum Schluss: Wir haben jetzt eine neue "Umgangsform" gefunden, einfach so im Gespräch - ohne große Umstände! Und das ist Jesper Juul im allgemeinen sowieso: Er bringt es einfach auf den Punkt und hilft einem einen neuen Fokus zu finden und sich auf das Wesentliche zu konzentrieren - ohne Rezepte und große Ratschläge, von denen man den ganzen Keller voll hat! Empfehlenswert auch zur "Vorbeugung"; dann spart man sich die Grübeleien und Auseinandersetzungen gleich.
0Kommentar| 24 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 19. Oktober 2009
Meine Tochter war eine wirklich ausgesprochen schlechte Esserin. Seit ich das Buch gelesen habe und verinnerlicht habe, haben wir kaum Probleme mehr! Danke!
0Kommentar| 20 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 2. Februar 2009
Jesper Juul hats einach drauf. Er beschreibt einfühlsam die Situationen bei Tisch, die Eltern zum Haare-Raufen bringen, und erklärt, woran es liegen könnte. Denn die Probleme, die beim Essen zum Tragen kommen, liegen meistens tiefer. Eltern bekommen wertvolle und verständliche Anregungen, wie man das gemeinsame Essen verschönern kann - dafür müssen sie sich aber auch an die eigene Nase packen. Ein Erziehungsratgeber, der nicht nur bei der Esserziehung hilft, sondern auch allgemeine Lichtblicke beschert.
11 Kommentar| 40 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 20. Dezember 2012
Dieses Buch ist ein wahrer Segen für unsere Küchen- und Familienkultur. Sehr direkt werden Missstände aufgedeckt und gute Vorschläge gemacht. Sehr empfehlenswert!
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 26. März 2013
Wie immer in den Werken von Jesper Juul, wird hier kompetent, sachlich und in ruhigem Tonfall den Eltern Hilfestellung in Erziehungsfragen, hier speziell zu den Themen rund um den Esstisch, angeboten. Jesper Juul erhebt keinen Anspruch darauf, die Weisheit mit Löffeln gefressen zu haben und er nimmt die Eltern auch nicht aus der Verantwortung, indem er sagt "so und nicht anders musst du es machen". Vielmehr gibt er Anregungen und Tipps, berichtet auch viel aus seinem eigenen Alltag und gibt Denkanstöße. Er betont aber auch immer die Individualität jedes einzelnen Kindes und dass der Tipp, der bei dem einen funktioniert bei einem anderen Kind völlig ins Leere laufen kann. Hier sind eben die Eltern gefragt, die ihr Kind am besten kennen (sollten). Jesper Juul macht deutlich, dass die meisten "Probleme" rund um das Essen ihre Wurzeln im Verhalten der Eltern haben (oft unbewusste "Altlasten", die sie aus ihrer eigenen Kindheit mitbringen) und nur selten aus den Kindern selbst resultieren.
Jesper Juuls kompromisslose Einstellung zum Thema Junkfood wird in diesem Buch auch immer wieder heruasgestellt, was ich ebenfalls sehr begrüsse.
Einziges kleines Manko des Buches: manche Sätze, manche Zusammenhänge wurden mir nicht klar, vereinzelt war ich beim Lesen richtiggehend verwirrt, wovon jetzt gerade die Rede ist. Mir ist allerdings nicht klar, ob das ein Übersetzungsproblem ist oder aus dem Originaltext stammt. In einem anderen Buch von Jesper Juul ist mir dieses Phänomen allerdings nicht begegnet.
Fazit: uneingeschränkt zu empfehlen für alle Eltern, die sich nicht nur Gedanken darum machen, WAS ihre Kinder essen, sondern auch um die tiefergehende Bedeutung der "gemeinsamen Nahrungsaufnahme als Familienereignis".
0Kommentar| 7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden