Sale Sale Hier klicken Jetzt informieren Book Spring Store 2017 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More HI_PROJECT Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle AmazonMusicUnlimitedFamily BundesligaLive wint17



am 11. Dezember 2016
Ich habe das Buch durchgelesen und bin nun noch an der Bearbeitung.

Zum Thema ES-Selbsthilfe habe ich schon Autoren wie Geneen Roth, Olivia Wollinger, Anita Johnston, Maja Langsdorff, Christina Didzun gelesen.
Auch viele Berichte und Erzählungen wie etwa von Diana Fey oder Marya Hornbacher zählen zu meiner Literatursammlung.

Doch dieses Buch ist das erste, dass mich in hohem Maße anspricht. Es motiviert und zeigt sinnvolle und produktive Schritte aus der ES. Dabei wird diese weder verklärt noch verteufelt.

Entspannend direkt, angenehm klar und ohne den "Arme-Mädchen-Ana-Mia"-Müll.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 17. Juni 2015
bei leichter Bulemie ist das Buch ein guter Ratgeber und sehr interressant. Bei starker Bulemie hilft nur noch die Klink.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 6. April 2002
Dieses Buch kann die Wartezeit auf eine Therapie überbrücken. Ich selber suche zur Zeit einen Platz und nutze die Zeit um mit diesem Buch zu arbeiten. Es hilft Wege aus der Bulimie zu finden und klärt über mögliche Probleme auf. Ich fühle mich nicht mehr ganz so hilflos, auch wenn ich noch lange nicht Gesund bin.
0Kommentar| 14 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 26. August 2006
"Die Bulimie besiegen" ist das erste Buch zur Selbsthilfe, das mir wirklich sehr, sehr geholfen hat. Ich kämpfe seit 8 Jahren mit der Ess-Brech-Sucht und habe mir das Buch zu einem Zeitpunkt gekauft, an dem die Bulimie mein Leben völlig beherrschte und ich weder für meine Arbeit noch mein Privatleben mehr Kraft und Interesse hatte.

Das Buch geht weniger auf die Ursachen der Krankheit ein als auf konkrete Schritte, davon loszukommen: Viele praktische Tipps und Denkanstöße, die wirklich als Hilfe im Alltag taugen.

Die für mich hilfreichsten Tipps habe ich z. B. durch Unterstreichungen etc. hervorgehoben. Das Buch ist für mich ein Wegbegleiter geworden, den ich sehr häufig zu Hand nehme.

Nach 2 Monaten Selbstbehandlung mit dem Buch habe ich wesentlich mehr Kontrolle über mein Essverhalten, die Krankheit bestimmt nicht mehr mein Leben.

Für mich hat das Buch eine Therapie ersetzt, und es wird auch auf dem weiter vor mir liegenden Weg eine wichtige Rolle spielen.
0Kommentar| 42 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 11. August 2005
Als ich in meiner chlechtesten Phase des Gewichts- und Körperproblems war, habe ich beschlossen, dass ich was tun muss-dieses Buch kann meiner Meinung nach SEHR gut helfen, das Verhalten mit dem Essen in den Griff zu bekommen. Was die Denkweisen über den eigenen Körper betrifft...da kann meiner Meinung nach kein Buch helfen, sondern Freunde,Familie und Ärtzte. Mir hat das Buch sehr gut geholfen meine Ess-Attacken zu beseitigen und das normale Ess-Verhalten wieder nahe zu bringen. Der Weg in das 'normale'Leben hat sich für mich hiermit geebnet, es komplet zu erreichen bedarf es noch Übung und Kraft von einem selbst. Echt Klasse
0Kommentar| 17 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 8. Dezember 2010
Super !!! Es gibt viele nützliche Tipps und Ideen, um aus dem Teufelskreis zu kommen. Es ist nicht die Lösung und die Heilung, aber es läßt einen einiges besser verstehen und gibt Denkanstösse, wie auch Lösungsmöglichkeiten. In dem Buch sind sehr viele Beispiele gegeben, das die Arbeit damit sehr erleichtert und man es sich besser vorstellen kann. Höchst zu empfehlen für Betroffene, muß man einfach mal lesen und damit arbeiten.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 27. März 2005
Ich bin sehr begeistert von diesem Buch. Es ist ein sehr hilfreiches Selbsthilfeprogramm zur Überwindung der Bulimie. Es ersetzt allerdings keine Therapie und ist aber als Begleitung zu einer Behandlung zu empfehlen. Die Autorinnen leiten dazu an ein Essprotokoll zu führen. Außerdem erfährt man wie man mit dem Erbrechen, oder dem Medikamentenmissbrauch aufhören kann. Strategien zur Vermeidung von Essanfällen ist ebenfalls ein Thema. Es wird auch besprochen wie man mit Rückfällen umgehen kann, wie man alte Denkmuster durchbricht und seinen Körper zu akzeptieren lernt.
0Kommentar| 12 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 1. Januar 2017
Das Buch liest sich richtig gut, die Art der Beschreibung u. der hinweise an sich zu Arbeiten wird auf den Punkt gebracht.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 17. Dezember 2005
Das Buch ist wirklich mal etwas neues! Vor allem regt es zum selbst handeln an, was unerlässlich ist, wenn man gesund werden will. Da die Autoren allerdings behaupten, man könne allein mit Hilfe des Buches gesund werden erhält es von mir nur drei Sterne. Diese Einstellung ist sehr gefährlich, man sollte auf keinen Fall auf eine Therapie verzichten, weil man es allein nicht schafft!! Therapiebegleitend ist es allerdings sehr zu empfehlen!
11 Kommentar| 12 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 20. Oktober 2013
Ein gutes Buch, wenn man Kontrolle und Disziplin als Mitstreiter hat. Für mich ist kein Unterschied, ob ich 24h mit meiner Esssucht beschäftigt bin, oder eben mit Kontrolle derselben. Da es bei mir ja nicht um Leben oder Tod geht, will ich mich stressfreier damit auseinandersetzen und sie nicht bekämpfen. Gefallen hat mir "Die Frau, die im Mondlicht aß" von Anita Johnston.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden