Hier klicken Amazon-Fashion Amazon-Fashion Amazon-Fashion Hier klicken Jetzt informieren Bestseller 2016 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More WAR Badaccessoires Hier klicken Mehr dazu Fire Shop Kindle AmazonMusicUnlimited Autorip GC HW16

Kundenrezensionen

3,7 von 5 Sternen
12
3,7 von 5 Sternen
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 31. August 2010
Die "101 wichtigsten Fragen" umfassen ein weites Feld von Glaubensgrundlagen, historischen Aspekten, der Glaubenspraxis und der heutige Situation weltweit. Damit liegt ein umfassendes, aber zugleich wunderbar kompaktes Werk (knapp 150 Seiten) vor, das eine gut lesbare Einführung in den Islam bietet. Sicherlich wird der eine oder anderer Leser sich eine Vertiefung an der einen oder anderen Stelle wünschen, aber wenn eine Einführung das leistet, spricht es für sie.

Besonders erfreulich empfinde ich die Einnahme eines neutralen Standpunktes. Es handelt sich weder um eine Werbe- noch um eine Kampfschrift, sondern um eine Darstellung aus religionswissenschaftlicher Sicht - und das meint kritisch gegenüber allen Seiten, Vorwürfen und Selbstdarstellungen. Deshalb ist auch nichts dagegen zu sagen, dass die Autorin keine Muslima ist.

Kurios empfinde ich die - zudem nicht konkret gemachte - Kritik an der Autorin in den negativen Rezensionen. Ursula Spuler-Stegemann ist eine intime Kennerin des Islams, spricht mehrere "islamische" Sprachen (darunter natürlich Arabisch, aber auch Türkisch), hat in muslimischen Ländern gelebt und war ganz bestimmt in vielen Moscheen, Dialogkreisen u.ä. in verschiedensten Ländern.
0Kommentar| 23 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
Wer sich beginnt mit dem Islam zu beschäftigen, trifft auf eine fast unübersehbare Fülle von Literatur. Diese setzt je nach Autor und Intention unterschiedliche Schwerpunkte und subjektive Sichtweisen.
Somit bestand ein Mangel an einer verständlichen und nicht zu überfrachtetetn Einführung, die die wichtigsten Grundzüge und Problemkreise des Islam behandelt.
Die anerkannte Islamwissenschaftlerin Prof. Dr. Ursula Spuler-Stegemann hat sich nun an die Aufgabe gemacht, diesen Mangel zu beheben.
Sie nähert sich der Thematik in Form von 17 Kapiteln und 101 immer wiederkehrenden Fragen, die im öffentlichen Diskurs eine Rolle spielen.
Die Kapitel in diesem ansprechend aufgemachten Buch sind aufgeteilt in:
"Wie Muslime sich selbst betrachten", "Verbreitung und Ausprägungen des Islam", "Die Entstehung des Islam", "Zentrale Glaubensaussagen der Muslime", "Der Koran und die Sunna", "Glaubenspraxis", "Alltagsleben", "Frauen und Männer", "Moschee", "Islamische Mystik", "Volksislam", "Die Scharia", "Der Islam und andere Religionen", "Islam und Gesellschaft", "Islam und Toleranz", "Islam und der Westen" und "Islam in Deutschland".
Die Autorin bewältigt damit den Spagat zwischen Darstellung der Historie der Religion, immanente Grundsätze und aktuelle Problematiken wie die Frage nach einem "europäischen" bzw. "deutschen" Islam.
Abgerundet wird das Werk mit einer knappen Literaturliste und einem Glossar.
Insgesamt eine gut lesbare und informative Einführung, die sich etablieren wird.
Uneingeschränkt zu empfehlen.
0Kommentar| 24 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 2. Februar 2011
Das Büchlein ist knapp, dabei präsise und informativ und liest sich sehr flüssig. Ich habe auch Werke über den Islam mit mehreren hundert Seiten gelesen, in denen auch nicht viel mehr drin stand. Das Buch eignet sich meines Erachtens am besten für religiös neutrale oder christliche Deutsche, die ohne dicke Fachbücher zu wälzen verstehen wollen, was es mit dem Islam auf sich hat, über den man so viel (Schlimmes) in der Zeitung liest. Oder auch als erster Einstieg für eine gründlichere Beschäftigung mit dem Thema.

Das Buch ist weder religiöse Erbauungsschrift noch Anti-Islam-Pamphlet, sondern wahrt eine neutrale, wissenschaftliche Distanz. Ein leichter Hang zur Apologetik ist ihm vielleicht trotzdem wie vielen religionswissenschaftlichen Werken zu eigen. Z. B. wird darauf hingewiesen, dass der Koran das Tragen von Kopftüchern gar nicht explizit fordert, dies zu Mohammeds Zeiten auch gar nicht üblich war. Nicht erwähnt wird aber, dass dies sehr wohl in einigen überlieferten Prophetensprüchen gefordert wird, ob authentisch oder nicht. Und auf diese beziehen sich nun mal die konservativen, islamischen Hardliner.

Wer ein Buch sucht, in dem mal richtig gegen den Islam vom Leder gezogen wird, dem empfehle ich "Gabriels Einflüsterungen" von Jaya Gopal.
0Kommentar| 18 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 25. Juni 2009
Dieses Buch ist sehr empfehlenswert. Kurz, knapp und trotzdem sehr informativ geschrieben. Die titelgebenenen 101 Fragen werden methodisch und vor allem verständlich und ohne Fachchinesisch abgehandelt.
Damit ist das Buch vor allem für alle geeignet, die sich einen ersten Überblick über die Weltrelegion Islam verschaffen wollen ohne komplizierte philosophische und religionswissenschaftliche Inhalte durchackern zu müssen.
Dieses Buch will vor allem die Fragen beantworten, die sich die "normalen" Menschen im Alltag stellen. Erfreulich ist auch die Offenheit mit der kritische Themen angesprochen werden. So z.B. dass viele streng religiöse Muslime eine demokratische und säkuläre Gesellschaft aus religiösen Gründen ablehnen und religiöse Toleranz gegen Nichtmuslime schlichtweg undenkbar ist. Auch Themen wie Christenverfolgung in islamischen Staaten und die religös begründete Judenfeindlichkeit vieler Muslime werden schonungslos dargestellt.
Dies stellt eine erfrischende (wenn auch teilweise beängstigende) Abwechselung zu den vielen Büchern dar die eine Art "Kuschel"-Islam präsentieren und alle kritischen Aspekte dieser Polit-Religion relativieren und verharmlosen. Also: durchweg lesenswert.
0Kommentar| 21 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 16. Juli 2008
101 Fragen zum Islam stellt und beantwortet die Autorin in diesem lesenswerten Buch. Es sind Fragen, die aus der Mitte einer Weltreligion heraus entstehen sowie inmitten einer Gesellschaft, die sich zunehmend des Phänomenfeldes 'Islam in der westlichen Welt' bewusst wird. So reichen die Themen von zentralen Glaubensinhalten der Muslime über die verschiedenen Konfessionen, die weltweite Verbreitung und die Glaubenspraxis über das Verhältnis zu anderen Religionen und zur westlichen Welt bis zu sehr konkreten Fragen der Religionsausübung, der islamischen Gesellschaftsordnung und der Alltagsbewältigung. Das Buch ist kompetent und anschaulich geschrieben, kurzweilig, informativ und wo es nötig ist kritisch. Es eignet sich sowohl zur durchgehenden Lektüre als auch als kleines Nachschlagewerk für alle, die etwas mehr vom Islam in Deutschland und in der Welt verstehen wollen.
0Kommentar| 11 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 2. November 2011
Dieses handliche Werk sollten alle Zeitgenossen, die sich mit dem Islam - wenn auch nur gesprächsweise und am Stammtisch - beschäftigen, auch die Anhänger von Herrn Thilo Sarrazin, lesen. Ich nehme es häufig nach Zeitungslektüre oder nach TV- oder Radiosendungen zur Hand.
0Kommentar| 6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 5. Oktober 2009
Die von der Autorin gestellten und beantworten Fragen sind eine informative und umfangreiche Lektüre für Einsteiger und Interessierte.
Auch ist das Buch sehr gut gegliedert, aber leider sehr trocken geschrieben so das längeres Lesen meistens ausfallen muss.

Mein Fazit:
Sehr nützliche Lektüre.
0Kommentar| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 5. Januar 2008
Das Buch, im Frage-Antwort-Stil verfasst, gibt erste Einblicke in den Islam und räumt mit falschen Vorstellungen auf. So war ich zum Beispiel sehr überrascht, dass der Koran weder das Schlachten von Tieren ohne Betäubung noch das Tragen des Kopftuches vorschreibt. Leider habe ich gemerkt, dass sich einige Widersprüche in dem Buch befinden und ich auch teilweise noch mehr wissen wollte "Wieso" die Dinge so interpretiert werden... Dennoch: Als Einstieg ist das Buch unbedingt zu empfehlen, da es einen groben Überblick gibt und man danach wenigstens ein bisschen mitreden kann.
0Kommentar| 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 20. August 2007
Mir wurde das Buch wärmstens empfohlen, da es ja von einer Expertin geschrieben wurde. Da ich selbst Islamwissenschaften studiert habe, war ich natürlich neugierig.
Positiv zu bewerten ist sicherlich die Aufmachung des Buches, da es im Frage-Antwort-Stil geschrieben wurde und es scheinen auch überwiegend Fragen zu sein, die die meisten Leute interessieren. Die Sprache ist auch leicht verständlich und nicht zu wissenschaftlich, so dass es eine breite Masse ansprechen kann.
Negativ bewerten muss ich, dass sie an eigentlich entscheidenden Stellen einfach aufhört, so dass der Leser mit einem "und dann?"-Gedanken zurückbleibt. Leider häufen sich zusätzlich unglückliche Formulierungen, die man keinesfalls kommentarlos stehen lassen dürfte, da dadurch ein verzerrtes Bild entsteht. Zum Teil schreibt Frau Spuler auch Dinge, die einfach falsch sind und man kann auch nicht nachvollziehen, wie sie zu derlei Behauptungen kommt.
Leider kann ich dieses Buch auf keinen Fall uneingeschränkt empfehlen. Wer sich sachlich und neutral über den Islam informieren möchte, ist mit diesem Buch nicht gut bedient.
55 Kommentare| 21 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 14. Mai 2008
Frau Spuler Stegemann geht distanziert, von aussen und mit einer ablehnenden Grundhaltung an den Islam heran. Das ist ihr gutes Recht, man sollte es nur wissen. Wer Argumente gegen den Islam und Fehlentwicklungen, die sich fälschlicherweise auf den Islam berufen, sucht, wird bei Frau Spuler Stegemann wahrscheinlich fündig werden. Eine objektive Darstellung findet man bei ihr nicht. Wer den Islam authentisch kennen lernen will, sollte sich anderswo umschauen.
11 Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen

10,95 €

Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken