find Hier klicken Jetzt informieren PR CR0917 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More TDZ Hier klicken Mehr dazu Hier Klicken Shop Kindle AmazonMusicUnlimitedEcho AmazonMusicUnlimited Fußball longSSs17

Kundenrezensionen

4,0 von 5 Sternen
4
4,0 von 5 Sternen
Format: Taschenbuch|Ändern
Preis:8,95 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime

Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 2. Februar 2007
Die Kulturen der Aborigines Australiens faszinieren durch ihre materielle Einfachheit, ihre fremde, exotisch anmutende Religion (deren zentrale Vorstellung die "Alchirenga" oder Traumzeit ist) und ihre Naturverbundenheit. Das macht sie nicht nur heutzutage zur Projektionsfläche zivilisationsmüder Europäer, die in ihnen abwechselnd den edlen und (heute seltener) den primitiven Wilden sahen - und sehen.

Entdeckt wurde Australien vor 40.000 Jahren und nach und nach besiedelt. Dabei entstanden viele kleine Gruppen, die eigene Sprachen sprachen, eigene Sitten und Gebräuche pflegten und ihre religiösen Riten und Feste jeweils unter sich oder bestenfalls unter Einbeziehung der Nachbarn auslebten. Die Bezeichnung "Aborigines", wie auch die Vorstellung einer mehr oder minder einheitlichen Kultur mit vielen Gemeinsamkeiten, stammt von Europäern.

Angewiesen auf die schriftlichen Quellen europäischer Forschungsreisender, Kolonisatoren und Missionare, ist die Geschichte der ersten Begegnungen stark durch die europäische Sichtweise geprägt. Gerhard Leitner zeigt auf, wie sich das Aborigines-Bild wandelte, wie die australischen Ureinwohner erst in den 1960ern wirklich zu gleichberechtigten Bürgern wurden, auch, welche kulturellen Unterschiede bis heute bestehen und wie sie gepflegt werden.

Dabei wird deutlich, dass die Aborigines-Kulturen sehr eigene Vorstellungen von Recht, Religion und vielem mehr haben, die mit westlichen Vorstellungen oft schwerlich kompatibel sind. Leitner zeigt auch auf, dass die Kulturen der Aborigines lebendig sind, sich wandeln, den neuen Realitäten angepasst haben - und eben mehr sind als esoterischer Schnuck für die spirituellen Bedürfnisse zivilisationsmüder Westler.

Geschichte und gegenwärtiges Leben der australischen Ureinwohner und alle Aspekte ihrer Kulturen werden von Leitner kurz angerissen, hauptsächlich und ehrlichkeitshalber aus der Außensicht. Das reicht aus, um den Reichtum dieser menschlichen Lebensart besser würdigen zu können - und als Ausgangspunkt, um sich tiefer in das Thema einzuarbeiten.

Das Buch ist gut und kompakt geschrieben, liest sich flott, hat umfangreiche Tipps für weitere Lektüre und ist für Australienreisende wie für anthropologisch/völkerkundlich Interessierte gleichermaßen interessant - ein perfekter Einstieg und eine hilfreiche Übersicht.

Mehr als einen ersten Einblick bekommt man allerdings nicht, und wer sich bereits länger mit den Aborigines beschäftigt hat, wird nur wenig neues finden.
0Kommentar| 26 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 23. November 2009
Es ist immer wieder interessant Bücher über die Ureinwohner von Australien zu entdecken, die nicht über Aboriginal Art oder Spiritualität gehen. Leider ist Leitner's Buch etwas mager. Die Komplexität des Themas verlangt mehr Tiefgang. Sogar für eine Einführung hat es zu wenig Substanz. Wer nicht auf Englischsprachige Bücher zurückgreifen kann, bleibt in diesem Bereich unterversorgt. Eine verpasste Chance.
0Kommentar| 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 11. November 2013
Sehr gut geschrieben und angenehm zu lesen und dabei sehr informativ.
Soweit ich das beurteilen kann, wird mit grossem Einfühlungsvermögen eine Kultur beschrieben, deren Weltanschauung der europäischen Mentalität fremd ist, wodurch es zu vielen Missverständnissen gekommen ist und vermutlich immer noch kommt.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 10. November 2013
Ich habe dieses Buch mit großen Gewinn gelesen, denn viel Information wird ausgewogen und gut präsentiert. Man merkt, dass Gerhard Leitner Wissenschaftler ist.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden



Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken