Hier klicken Sale Salew Salem Hier klicken Jetzt informieren Books Summer Shop 2017 Cloud Drive Photos Learn More TDZ Matratzen Hier klicken Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle AmazonMusicUnlimitedFamily Autorip longss17


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 14. Januar 2014
Ein anspruchsvoller Reiseführer, keine Frage. Aber dennoch gut lesbar und dank der Pläne lässt es sich in Pompei damit gut flanieren!
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 30. Oktober 2005
Dickmann liefert mehr als nur eine Einführung in Geschichte, Erforschung und Topographie Pompejis. Neben grundlegenden Informationen über die verschüttete Stadt erfährt man auch viel über Wohnungen, Gärten und das Zusammenleben der Pompejaner. Dickmann findet sogar vielfach Gelegenheit, Irrtümer der Forschung (durchaus plausibel) richtigzustellen und Details der archäologischen Ausgrabungen zu erwähnen. Damit hebt sich das nur 120 Seiten starke Büchlein wohltuend von vielen allzu populären Werken ab: Es beweist, daß man gleichzeitig bündig, informativ, flüssig, aber auch zu wichtigen Problemfeldern vertiefend schrieben kann, ohne einen roten Faden vermissen zu lassen.
Dadurch erscheint leicht zu verschmerzen, daß die kunstgeschichtlich wichtige pompejanische Wandmalerei etwas kurz kommt, wenngleich sie in einem Kapitel „Geschichte des anspruchvollen Wohnens in der Stadt" (ein Highlight des Buches!) durchaus angesprochen wird. Hauptanliegen ist aber eher Sozial-, Wirtschafts- und Baugeschichte.
Am Schluß bleibt nur noch eine Frage offen: Darf man auf ein weiteres Buch des Verfassers in derselben Reihe hoffen (z.B. über Herculaneum)?
0Kommentar| 17 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 5. Dezember 2005
Zu den bedeutendsten archäologischen Entdeckungen aus antiker Zeit zählt fraglos die Stadt Pompeji, Opfer eines gewaltigen Ausbruchs des Vesuvs. Nicht die Geschichte der Entdeckung oder der Ausgrabung dieser römischen Siedlung steht im Zentrum dieser handlichen Publikation, sondern die Erkenntnisse der Wissenschaft über die Stadt, deren Bewohner und über ihren Alltag, also Verkehr, Wirtschaft, Politik, Religion, Kunst und Kultur.
Die Analysen und Interpretationen eines in einer Naturkatastrophe erstarrten Zeitbildes führen uns zurück in den Lebensalltag der Römer. "Tote" Grundrisse in Verbindung mit schweigenden Bildern der Ruinen bringt der Autor zum "Leben", macht sie erlebbar.
Obwohl nicht die weltbekannten, ausdrucksstarken Mosaike und faszinierenden Wandgemälde im Zentrum stehen, darf diese Arbeit dank der kompakten, fachkundigen Informationsvermittlung vorbehaltlos empfohlen werden.
0Kommentar| 14 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden



Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken