Fashion Sale Hier klicken Neuerscheinungen Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More Slop16 Hier klicken Fire Shop Kindle Soolo festival 16

Kundenrezensionen

3,8 von 5 Sternen
4
3,8 von 5 Sternen
5 Sterne
2
4 Sterne
1
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
1
Preis:8,95 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime

Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 19. Februar 2005
Welwei versteht es, in seinem knappen Büchlein eine sehr einsteigerfreundliche, aber dennoch die Komplexität der besagten Zeit nicht aus den Augen verlierende Darstellung der "griechischen" Geschichte aufzubereiten.
Trotz des in der Beck'schen Reihe immer recht spärlich bemessenen Raumes gelingt dem Autor der Spagat zwischen Detail und Überblick in bemerkenswerter Art und Weise. Stringent werden Erkenntnisse der aktuellsten Forschung vorgetragen, die den einen oder anderen in Bezug auf den eigenen (Schul-)Kenntnisstand in diesem Gebiet besweilen überraschen werden. Lesenswert für den Studenten, der der grundlegenden Orientierung im Fach der Alten Geschichte im Bereich Griechenlands bedarf; aber ebenso für den historisch interessierten Laien überaus empfehlenswert.
0Kommentar| 16 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 19. Januar 2003
Dem Althistoriker K.-W.Welwei ist mit diesem kleinen Büchlein eine sinnvoller Ergänzung zu D.Lotzes lesenswerter Kurzdarstellung der Griechischen Geschichte (ebenfalls bei BeckWissen) gelungen. Minoische, mykenische und archaische Epoche werden übersichtlich und kompetent erläutert, Athen und Sparta in ihren Besonderheiten gewürdigt, und auch das Phänomen der Älteren Tyrannis wird näher beleuchtet. Jedem althistorisch Interessierten ist dieses handliche kleine Buch daher nur zu empfehlen.
0Kommentar| 14 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 31. Dezember 2010
Ein bis Oberkante Unterlippe mit Wissen vollgestopftes Büchlein über die Zeit vom Untergang der mykenischen Welt bis zum Heraufdämmern des klassischen Griechenland. Genau in diese Zeit fiel auch die Entstehung der homerischen Epen, die Entwicklung einer hellenischen Identität, der Anfang der Philosophie und die Weichenstellung für die Herausbildung der Demokratie in Athen.

Manches ist zu knapp erklärt. Zu manchem wüsste man gerne vertiefende Literatur. Ein echter Nachteil ist die grobe Strukturiertheit der Darbietung. Das Inhaltsverzeichnis bietet kaum detaillierten Anhalt für die Einordnung der Fülle von Information. Im Grunde liest sich das Büchlein wie das Stenogramm einer gehaltenen Vorlesung eines Professors, der ohne Punkt und Komma vor sich hin doziert. Man fühlt sich als Leser wie ein armer Student, der sich daraus nun seine eigene Wissensordnung mühsam zusammen basteln muss. Aber es ist eben ein Büchlein von Welwei, der Stand der Forschung, da lohnt sich die Mühe dann auch!

Vgl. auch Barbara Patzeks Büchlein "Homer und seine Zeit" in derselben Reihe.
0Kommentar| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 6. Juni 2007
Das Buch teilt das gleiche Manko wie alle Bücher der Beck Wissen-Reihe: Auf knapp 120-130 Seiten soll ein breites und oftmals kompliziertes Thema dargestellt und verständlich gemacht werden. Um es kurz zu sagen: es ist in kaum einem der inzwischen zahlreichen Bände gelungen. Auch Karl-Wilhelm Welwei gelingt das Kunststück nicht. Von der auf der Inhaltsangabe versprochenen "verständlichen" Erklärung keine Spur. Auch Welwei gefällt sich in verklausulierten Erklärungen, als sei es für deutsche Wissenschaftler ein Verbrechen, sich allgemein verständlich auszudrücken. Man nehme sich ein Beispiel an anglo-amerikanischen Fachleuten, die können das erstaunlicherweise. Für ein ausführlicheres - und dringend notwendiges - Eingehen auf wichtige Entwicklungen fehlt schlichtweg der Platz. Schade, so bleibt am Ende der Lektüre mal wieder ein dickes Fragezeichen und der Griff zu etwas umfangreicherer und verständlicherer Literatur.
11 Kommentar| 11 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Benötigen sie kundenservice? Hier klicken