Hier klicken Sale Salew Salem Öle & Betriebsstoffe für Ihr Auto Sonderangebote Book Spring Store 2017 Cloud Drive Photos Learn More TDZ HI_PROJECT Hier klicken Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle AmazonMusicUnlimited longss17

Kundenrezensionen

5,0 von 5 Sternen
2
5,0 von 5 Sternen
5 Sterne
2
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0
Format: Taschenbuch|Ändern
Preis:14,90 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime

Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 30. Juni 2017
Sowohl für Menschen mit Interesse an der Geschichte des Feminismus und der Emanzipation interessant als auch für alle an der Rechtsgeschichte Interessierten. Ausführliche Zusammenstellung.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 25. April 2001
Dieses Buch unternimmt zu mersten Mal den Versuch, unseren Stand des Wissens über die Rechtstellung von Frauen im deutschsprachigen Raum seit der Frühen Neuzeit bis heute zu dokumentieren. Es stellt sich die Frage, ob und inwieweit rechtliche Normen für Männer und Frauen unterschiedliche Geltung beanspruchen, ob und wie diese Differenzen begründet wurden und in welcher Weise sich die Begründungen wie auch das positive Recht selbst im Lauf der Zeit verändert haben. Untersucht werden hier aber nicht nur die Rechtsnormen in den Bereichen des öffentlichen Rechts, des Zivilrechts und des Strafrecht, sondern ebenso die Rechtswirklichkeit, die Alltagspraxis, die Rechtssprechung sowie die Diskurse über Recht und Unrecht. Diese historische Rückschau dient dazu unser Wissen über die soziale Lage und die Rechte früherer Frauengenerationen zu vervollständigen. Darüberhinaus gilt zu bedenken, daß historisch fundiertes Denken und Entscheiden dem kurzfristigen Reagieren auf die Herausforderungen der Gegenwart allemal überlegen ist - mit diesem Buch kann der Leser dies erschließen.
Es stellt eine umfassende, höchst interessantes Werk dar, welches nicht nur für Juristen, Rechtsexperten und -beobachter zu empfehlen ist, sondern sollte für zumindest alle Entscheidungsträger in Wirtschaft, Politik und Kultur zur Pflichtlektüre erkoren werden!
0Kommentar| 6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden



Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken