Jeans Store Hier klicken Strandspielzeug b2s Cloud Drive Photos Alles für die Schule Learn More HI_PROJECT Hier klicken Fire Shop Kindle WalkingOnCars Summer Sale 16

Kundenrezensionen

3,1 von 5 Sternen
63
3,1 von 5 Sternen
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 12. September 2015
Und zwar ich.
Nach Lektüre von "Isch geh Schulhof" und "Isch hab Geisterblitz" hatte ich etwas ähnliches erwartet, bin aber leider mehr als enttäuscht worden. Das erste Buch war noch recht amüsant, das dritte ging auch noch, beim Zweiten hatte ich etwas dazwischen erhofft, aber weit gefehlt. Über große Strecken nur Laberrhabarber und Selbstdarstellung und Langeweile.
Bitte keine Kommentare, alles Geschmackssache, mir hat es in keinster Weise gefallen.
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 2. Februar 2015
Das Buch ist nicht schlecht und liest sich gefällig. Möller hat bei mir mit dem Vorgängerbuch allerdings eine deutlich höhere Erwartungshaltung geweckt. Ein derartiges "rhetorisches Feuerwerk" sucht man im Freak-Buch vergeblich, schade.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 28. Dezember 2014
Das Buch ist der krampfhafte Versuch Phillip Möller's sich als Autor zu profilieren, leider ohne Erfolg! Es fällt ihm nicht nur schwer sich intellektuell mich Sachthemen auseinander zu setzen, sondern es gelingt ihm erst gar nicht.
Der erste Buch von ihm war recht nett, das zweite ist netter, aber insgesamt noch schlechter!
Er versucht mit Michael Schmidt-Salomon (MSS), seinem "Kumpel" der Giordano-Bruno-Stiftung als Autor gleichzutun. Leider wird es ihm nicht gelingen, da MSS sich auf einem ganz anderen intellektuellen Niveau präsentiert, als P. Möller es jemals könnte.
Grundschullehrer bleib bei deinen Leisten!
0Kommentar| 8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 11. März 2016
Durchgeknallt sind viele. In Freakshows stecken wir mehr oder weniger auch alle. Und genau das bringt Möller sehr lebensnah exemplarisch zum Tragen. Danke.
Allerdings sind die beiden umrandenden Bände für mich tragender ....
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 31. August 2014
Da hat doch wieder so ein blitzgescheiter Mitarbeiter vom "SPIEGEL" außen eine Plakette mit dem Prädikat "Spiegelbestseller" auf das Buch von Möller geschmuggelt. So ein Schlingel. Ich hätte es wissen müssen dass dabei nix Gutes rauskommen kann. Der Spiegel ist nur für reaktionäre kleine Möllerchen geeignet, möglichst talentfrei. Nun gut, ich habe das Buch geschenkt bekommen, und ... es gelesen. Das war dumm von mir, man sollte grundsätzlich Geschenke auch wegwerfen dürfen. Mir sind Lehrer schon ein Graus, aber veganer Lehrer? Das ist schon was für Profis. Aber ein veganer, im Callcenter arbeitender bis arbeitsloser, autoablehnender, U-bahnfahrender, hundehassender Aushilfslehrer??? Davor sollten sich dekadent, erfolgreiche Fleischesser ganz schnell in Sicherheit bringen. Eigentlich eine Zumutung dass es Verlage gibt die das veröffentlichen. Außerdem hätten 100 Seiten auch gereicht. So dicke Bücher brennen so schlecht. Ich bin Lele Frank, und ich liebe das Leben.
22 Kommentare| 16 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 18. Oktober 2014
Isch geh Schulhof , hab ich geradezu verschlugen und freute mich deshalb auf Phillip Möllers zweites Werk . Leider wurde ich sehr enttäuscht! Eine Beschreibung seiner beruflichen Laufbahn! Die dich allerdings oftmals maßlos ubertrieben anhört !
0Kommentar| 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 24. Februar 2014
Möller macht da weiter, wo er aufgehört hat und das ist leider sehr enttäuschend. Nachdem ich den Schulhof verschlungen habe, erhoffte ich mir vom Freak eine witzige bis anregende Beobachtung unserer Gesellschaft. Dies geschieht zweifelsohne in manchen Kapiteln. (Kollegin auf Drogen, Porschefahrer in Kroatien) Leider muss der Leser Möller auf dem Weg zum Vegetarismus begleiten und Loblieder auf den Atheismus hören.
Das wäre nicht so schlimm, wenn es tatsächlich so witzig wie der Schulhof wäre. Aber Möller macht sich eigentlich die ganze Zeit selbst zum Thema und das ermüdet und langweilt relativ schnell und ich musste mich zwingen, das Buch fertigzulesen.
Die Kommentare, die im Schulhof zu Schule und Gesellschaft gemacht werden (und da auch ihren berechtigten Platz haben), werden ersetzt durch langweilig-einseitige Referate über Religionskritik. - und das eben die ganze Zeit

Fazit: Das Fazit des Buches ist tatsächlich bedenkenswert. Alles Menschen sind auf ihre Weise Freaks und man sollte hinter die Fassade schauen, den dort verbergen sich Menschen, wie du und ich. Wir alle sind Freaks. Dazu hätte es allerdings gereicht das Nachwort zu lesen und nicht die 318 S. davor.
11 Kommentar| 24 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 16. März 2014
....kommt an den Vorgänger "Isch geh Schulhof" nicht dran. Auch wenn die Geschichten mit unter sehr kurzweilig und unterhaltsam daher kommen, so konstruiert wirken sie manchmal auf mich. Das kann Philipp Möller besser.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 19. März 2014
Mit gefiel das erste Buch über die Schule besser. Die "Masche", alles und jedermann humorvoll zu sehen oder besser- sehen zu wollen - wird dadurch nicht besser! Auf jeden Fall ist das Buch sehr kurzweilig zu lesen im typischen Stil
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 25. April 2015
Das erste Buch von Philipp Möller fand ich noch relativ witzig und angenehm zu lesen, hätte ich es dabei bloß belassen.
Bin isch Freak oder was?! gefällt mir gar nicht, zu langatmig, nicht wirklich lustig eher gezwungen komisch. Irgendwelche aneinandergereihten langweiligen ausgelutschten Klischees die schon 1000x irgendwo so oder so ähnlich aufgeschrieben wurden.
Das Ganze wirkt wie ein typisches "Folgebuch" das am ersten Buch anknüpfen will aber es nicht kann.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden