find Hier klicken Jetzt informieren PR CR0917 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More TDZ Mehr dazu Hier Klicken Shop Kindle Unlimited AmazonMusicUnlimited Fußball longSSs17

Kundenrezensionen

3,3 von 5 Sternen
12
3,3 von 5 Sternen
Format: Taschenbuch|Ändern
Preis:8,99 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 15. Dezember 2010
Die Themenwahl ist sehr vielfältig, es finden sich interessante und abstruse Ergebnisse aus allen möglichen Bereichen, oft genug fragt man sich als Leser, wie man bloß auf die Idee kommt, so etwas zu erforschen - und wie man es schafft, die Hochschulen und Institute dazu zu überreden, dafür Geld auszugeben. Doch irgendwie klappt es, und so hält der Leser diese bunte Mischung in den Händen. Die Frage, warum es Forscher interessierte, wie gut ein untrainierter Schwimmer in Schleim schwimmen kann, bleibt übrigens ungelöst.

Die breite Themenstreuung über alle möglichen wissenschaftlichen Bereiche wie Mathematik, Physik, Biologie, Psychologie und so weiter machen das Buch für eine Vielzahl von Menschen interessant. Man wird hier einiges entdecken, das einem völlig neu und unbekannt ist und das den ein oder anderen Schmunzler verursachen wird - jedoch nur, wenn man kein allzu treuer Leser Mark Beneckes ist. Es wird nicht darauf hingewiesen, dass "Warum Tätowierte mehr Sex haben" einfach eine Neuauflage des Buches "Warum man Spaghetti nicht durch zwei teilen kann" ist. Wer dieses Buch kennt und jetzt glaubt, den Nachfolgeband mit neuen Geschichten in den Händen zu halten, wird bitter enttäuscht werden.

Die Sprache ist nicht allzu wissenschaftlich, auch wenn natürlich Fachbegriffe nicht umgangen werden können. Diese finden sich im Glossar am Ende des Buches, so dass man bei Bedarf immer wieder nachschlagen kann.

Falls man den oben erwähnten Band noch nicht kennt, ist "Warum Tätowierte mehr Sex haben" einen Kauf wert. Die vielen Geschichten zeigen die merkwürdige Seite der Wissenschaft, wenn diese auch an manchen Stellen etwas zu trocken vorgestellt wird. Ein bisschen bitter stoßen aber immer wieder zwei Gedanken auf: Erstens, dass hier Forschungsgelder verschwendet werden, die an anderer Stelle sinnvoller eingesetzt werden könnten (merken die betreffenden Geldgeber eigentlich nicht, was für einen Schwachsinn sie finanzieren?), und zweitens, dass der Verlag ebenfalls eine Gelddruckerei entdeckt hat und dasselbe Buch zweimal mit unterschiedlichem Cover und unterschiedlichem Titel auflegt.
22 Kommentare| 21 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 11. August 2013
bin sehr zufrieden, haben mir den Artikel so vorgestellt, wünschte mir keine so umständliche Bewertung, habe diese schon vor Monaten erledigt
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 1. September 2012
Das Buch ist gut und lesenswert, allerdings identisch mit dem Buch "Warum man Spaghetti nicht durch zwei teilen kann" Prima! Stehen jetzt beide bei uns um Regal, weil es vorher nicht ersichtlich war....
0Kommentar| 13 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 30. Dezember 2013
gemäß der lachenden Wissenschaft,, erlebt man hier viele kurze Artikel und klar: der Titel soll zum Kauf überzeugen. Der Artikel zum Titel ist dann doch relativ unspektakulär und insgesamt waren die anderen Benecke-Bände besser, dennoch empfehlenswerte und kurzweilige Literatur, bei der man etwas lernt und sich gleichzeitig am Leben erfreuen kann:)
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 2. Januar 2017
schnelle Lieferung, sehr gute Verpackung (Kartonage). Kurze Geschichten bzw. Erkenntnisse über so manche Überlegung mit fundierten Recherchen. Ich bin ein Fan des Autors, hatte mir jedoch ein wenig mehr Witz erhofft. Manche Sachverhalte waren mir zu erweitert, so das sie mich langweilten. Einmal Lesen reicht hier aus.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 24. Januar 2011
Sicherlich habe ich von diesem Buch keine ellenlangen, wissenschaftlichen Abhandlungen erwartet. Aber das in dem gerade einmal 2 1/2 Seiten langen, namensgebenden Kapitel nur eine Statistik vorgetragen und die Frage nur mit keine Ahnung beantwortet wird, ist doch sehr schwach. Als dann das selbe Spiel noch einmal auf 2 Seiten im übernächsten Kapitel mit Gepiercten gespielt wurde, war für mich Schluss und das Buch landete im Schrank (kann es leider nicht zurückschicken) und ich glaube nicht, dass es da nochmal rauskommt.
Immerhin in einem der 3 gelesenen Kapitel, über das Zerbrechen von Spaghetti, liefert der Autor auf immerhin schon 4 1/2 Seiten eine Erklärung. Leider ist diese mit dem ermüdent einfachen Schreibstil alles andere als ein Lesegenuss.
0Kommentar| 11 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 16. Februar 2013
Ich find die anderen Bücher von ihm einfach lustiger und spannender.Und manche ''Artikel'' sind einfach zu knap beschrieben. Fazit man kann es lesen, muss man aber nicht.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 13. November 2011
Das Buch stellt eine Sammlung kurioser wissenschaftlicher Untersuchungen dar, die Mark Benecke als Mitglied des Nobelpreises für Spaß mit betreut. Der Titel ist etwas irreführend. Tatsächlich werden eigentlich Fragen aufgeworfen die dann versucht werden wissenschaftlich zu untersuchen und zu belegen. Nicht immer bekommt man dabei eine eindeutige Antwort, die alles erklärt, sondern eher noch weitere Fragen aufwirft und weiter untersucht werden muss. Nichts desto trotz ist es eine spannende Sammlung von meist auch alltäglichen Ungereimtheiten oder Phänomenen. Die wissenschaftlichen Berichte dahinter sind von Mark Benecke stark zusammengekürzt, so dass einem das ganze erklärende wissenschaftliche Gefasel" nicht mitgeteilt wird. Das ist manchmal etwas schade aber zum Allgemeinverständnis sicherlich förderlich. Dafür sind dann ab und an noch zusätzliche Infokästen (über mehrere Seiten eingebaut. Schön sind auch die vielen Fotos von Mark in der Nachstellung der Experimente.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 13. Juli 2013
Was soll man da schreiben?! Einfach nur langweilig, und definitiv nicht lustig.
Großes Problem des Autors, das er sich nicht entschieden hat in welche Richtung das Buch gehen soll.
Soll es einfach 'Themen...' erklären, verdeutlichen, wo einem selbst das Verständniss fehlt?! Z.B. 'Warum brechen Spaghetti nie in 2 Teile'?
Oder soll es einfach lustig sein?
Ich weiss nicht ob man 9 Seiten lesen möchte, um dann zu wissen ob Fische Musik hören können, oder irgendwelche Tabellen und Statistiken über Schokolade.
Entweder lustig oder ernsthaft. Leider ist das hier schief gelaufen.
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 24. Juli 2014
Da braucht man nicht viel zu sagen. Halt Mark Benecke! Gut, gut, und nochmals gut. Dieser Mann hat's einfach drauf.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden