Sale Sale Öle & Betriebsstoffe für Ihr Auto Jetzt informieren Book Spring Store 2017 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More Hier klicken HI_PROJECT Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle JustinTimberlake BundesligaLive wint17



am 17. April 2015
manchmal musste ich innerlich brüllen vor Lachen, die gezeichneten Charaktere stimmen zu 100 %, ich kann das vergleichen, lebte letztes Jahr für drei Wochen im Prenzlauer Berg, wo ja dies Buch spielt.
Aber leider gibt es diese Menschen der Generation me-first leider auch woanders.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 4. März 2016
Schön zu lesen, wenn man grade selber schwanger ist und sich vor Augen halten möchte, wie man nicht werden will.
Und doch erkennt man sich wieder
Sehr kurzweilig und witzig geschrieben
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 10. August 2015
Das Buch hat mich öfters zum Schmunzeln und sogar zum Lachen gebracht, wahres Kino im Kopf. Die Sprache und der Erzählstil abseits des üblichen Gutmenschentums, die Ehrlichkeit und Direktheit der Berichterstattung verdienen Applaus. Ich war noch nie in Berlin, ist auch nicht notwendig um der Autorin inhaltlich folgen zu können, denn 25 Jahre Erfahrung im Umgang mit Eltern und Kindern schreiben ihre eigene Geschichte. Ob im öffentlichen Transport, auf Spielplätzen, in Restaurants, in Supermärkten, in Schulen, in Kitas und überall dort wo neuerdings Eltern mit Kindern auftauchen, hat sich das Blatt langsam und schleichend innerhalb der letzten 10-15 Jahre gewendet. Die neuen Eltern/Kindergenerationen ticken anders als noch vor einigen Jahren. Die Eltern schwirren um ihren Nachwuchs wie kleine Helikopter, räumen Ihnen alle Steine aus dem Weg, glauben sie über alle Maßen beschützen zu müssen gegen jeden und alles, nehmen ihnen jede noch so kleine Aufgabe ab und haben es verlernt mit gesundem Menschenverstand und der nötigen geistigen Distanz die alltäglichen Erziehungsaufgaben anzugehen. Die Hierarchie zwischen Eltern und Kinder ist heute umgekehrt wie noch vor 20/30 Jahren. Die Kinder sitzten in der Hierarchie gut behütet ganz oben auf dem Thron und die Eltern erfragen demütig und kniebeugend in allen erdenklichen Situationen die Erlaubnis oder das Einverständnis ihrer kleinen Götter bevor sie sich trauen eine Entscheidung zu treffen, bezüglich des Restaurants wo die Familie ausgehen soll, des neuen Autos welches als Familienkutsche angeschafft werden soll bis hin zum nächsten Familienurlaubsziel. Dass die Eltern ihre Kinder mit solchen Entscheidung maßlos überfordern kommt vielen Eltern nicht mehr in den Sinn. Auch kommt vielen nicht mehr in den Sinn, dass es vielleicht der geliebte Prinz ist, welcher lügt, prügelt oder Unruhe stiftet - es wird zuerst die Schuld außerhalb des familiären Umfelds gesucht. Es werden die Kleinen auch hier über alle Maßen in Schutz genommen, soweit dass der Blick auf die Unzulänglichkeiten des eigenen Kindes vielen Eltern versperrt bleibt. Es sind in logischer Konsequenz immer die Anderen! Immer mehr Leute, welche berufsbedingt den täglichen Umgang mit modernen Eltern und Kindern pflegen werden das hier beschriebene Phänomen bestätigen und mir Recht geben, dass die Rücksichtslosigkeit, der Empathiemangel, die Ellenbogenmentalität, die Leistungsverweigerung, die mangelnde Belastbarkeit vieler Kids die ganze Gesellschaft in den kommenden Jahrzehnten vor ganz neue Herausforderungen stellen wird. Die Kinder tragen keine Mitschuld - es sind die Eltern, welche die volle Schuld in Bezug auf all die unterlassenen konsequenten Erziehungsmaßnahmen trifft. Sobald das eigene Kind erstmals, das familiäre Umfeld verlässt kommt es in Kontakt mit anderen erwachsenen Personen außer den eigenen Eltern und es dauert nicht lange bis sich der kleine Prinz an den sozialen an ihn gerichteten Forderungen stößt. Dann dauert es nicht lange und die Eltern kommen auf den Plan und versuchen mit allen erdenklichen und ihnen zur Verfügung stehenden Mitteln ihre Sprösslingen vor all den ungerechten und bösen Menschen da draußen in Schutz zu nehmen. Mir haben die diesbezüglichen Anspielungen im Buch deshalb richtig gut gefallen, weil sie keine Einzelfälle innerhalb Berlins darstellen, sondern mittlerweile überall anzutreffen sind. Diesbezüglich kann ich auch die Bücher von Michael Winterhoff jedem Interessierten wärmstens empfehlen.
0Kommentar| 12 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 17. Juli 2014
Wunderbare Fallstudie mit viel Leichtigkeit und Humor. Streckenweise sieht man quasi das Kopfschütteln der Autorin. Das Buch steckt voller neuer Wortschöpfungen, die die Begebenheit sehr treffend darstellen.
Das skurrile Verhalten einer bestimmten Müttergeneration, in der man nicht Mutter ist, sondern die Mutterrolle spielt, scheint auszureichen, um sich ausgefüllt zu fühlen. Spannend fand ich die Hypothese zu den Ursachen - dafür allerdings sollte man das Buch selbst lesen.
0Kommentar| 7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 25. Juni 2014
Lieferung schnell und zuverlässig. Das Buch ist toll. Ich habe es verschlungen. Leider ist sehr viel Wahrheit im Inhalt. Die Mütter heutzutage sind mit ihren Kindern so eingebildet, dass es beim Lesen des Buches schon zum Lachen ist. Da ich auch in Berlin wohne, habe ich mir vorgenommen einmal zum Prenzlauer Berg zu fahren um die modernen, älteren Mütter und Väter mit ihren Kindern aus der Nähe zu beobachten.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 14. Juli 2015
Man(n) hat beim lesen auf jeden Fall Tränen in den Augen, meistens vor lachen aber ab und an auch ein mal vor "Wut"...wenn man so liest, was aus seinem alten Kiez so geworden ist.
Hab das Buch nun schon 3 mal verschenkt und auch von dort immer positive Resonancen erhalten.
0Kommentar| 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 13. Dezember 2014
Auch das ist ein Geschenk an meine verlobte gewesen

Die Lieferung erfolgte wie gewohnt schnell innerhalb 2Werktage

Das Buch ist wirklich toll geschrieben und hält ausgesprochen viele Lacher bereit
Es macht wirklich Spaß hierin zu lesen
Selbst ein Lesemuffel kommt hier auf seine Kosten

Toll!
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 28. Juli 2014
ihr wollt wissen, was in xberg, p.berg und f.hain geht? dann lest dieses buch xD. die autoren spricht mit oftmals aus der seele xD.
0Kommentar| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 15. September 2014
Ein super geschriebenes, witziges Buch! Es ist leicht und schnell zu lesen. Und es macht Spaß. Sehr humorvoll. Sehr zu empfehlen.
0Kommentar| 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 8. Februar 2013
Unglaublich gut beaobachtet und wiedergegeben.
Wer in der Grossstadt wohnt weis warum das Buch geschrieben werden musste!!!
...und wird sich dementsprechend amüsieren. Für mich als "Opfer" war das Buch ein Genuss.
0Kommentar| 9 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden