Hier klicken Sale Salew Salem Öle & Betriebsstoffe für Ihr Auto Sonderangebote studentsignup Cloud Drive Photos Alles für die Schule Learn More TDZ Hier klicken Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle BundesligaLive AmazonMusicUnlimited longss17

Kundenrezensionen

3,6 von 5 Sternen
12
3,6 von 5 Sternen
Format: Taschenbuch|Ändern
Preis:9,99 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 6. März 2014
Normalerweise bin ich ein totaler Fan von David Weber, aufmerksam geworden durch Honor Harrington.

Interessiert habe ich die ersten Folgen von Nimue Alban gelesen und mich von Band zu Band immer schleppender und enttäuschter bis zu diesem Band vorgearbeitet. Die Hoffnung, in diesem Band endlich wieder Science Fiction zu erleben, wurde jedoch jäh enttäuscht!

Gekauft habe ich mit "Operation Arche" den Beginn einer Sci-Fi Serie mit hoch entwickelter Technologie und einer Militäroffiziering in einem Cyborg-Körper. Das versprach Aktion, Spannung, Wissenschaft, usw.

Geworden ist daraus eine Serie zu Zeiten der Kreuzzüge im Mittelalter mit der ebenso kirchlich fanatischen Story. Auch wenn die Technologie langsam wieder entwickelt wird, zählen Vorderladergewehre, Kanonen, Semaphorentürme und Galeonen nicht zu den interessantesten und zukunftsorientierten Technologien die ein Sci-Fi Fan eigentlich erwartet.

Desweiteren wird die Reihe von Band zu Band immer unübersichtlicher. Immer mehr Charaktere mit schwer zu lesenden Namen und viel zu vielen monarischen (britischen) Adelstiteln verteilt auf einen ganzen imaginären Planeten fördern die Übersicht auch nicht wirklich.
Auch wird in gewissen Bereichen, wie z.B. der Seefahrt sehr viel Fachgesimpelt. Wer sich für Seefahrt interessiert, soll zur Marine gehen, ein Fan von Science-Fiction hingegen interessiert das wenig.

Aktion und Spannung ist so gut wie keine mehr zu finden!

Allgemein wirkt dieser 11. Band der Serie (sowie die letzten auch) nur noch als lieblos geschriebenes Nebenprodukt, um nochmal etwas mehr Geld mit den Anhängern der Serie zu verdienen. :(
0Kommentar| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 23. Januar 2014
Nimue Alban geht gewohnt ihren weiteren verlauf, grosse überraschungen darf man in diesem Band nicht erwarten, der technologische Vorsprung wird ausgebaut die Gegner lernt dazu, die Hauptgestalten beschäftigen sich grösstenteils mit logistik und ein bisschen Politik. Als kleiner Gimmick wird OWL aufgewertet, was hoffen lässt.Insgesamt nur ein durchschnittlicher Alban Band der Hauptsächliche auf den nächsten Band vorbereiten soll.
22 Kommentare| 6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 3. Februar 2014
Dieses Buch ist der erste Teil des englischen Originals. Der Verlag teilt die Bücher immer auf, dazu sage ich jetzt mal nichts... dem Buch an sich schadet es insofern, als dass nicht viel spannendes passiert. Die neuen Technologien sind natürlich aufregend, aber die wirkliche Action wird wohl erst im kommenden Band "Der Kriegermönch" abgehen.
Auch so hat das Buch aber einige Längen, einige Dialoge sind Weber-Typisch sehr ausführlich, kann man mögen oder auch nicht.

Das Buch bereitet also die Story für die zweite Hälfte im "Kriegermönch" vor, diese Aufgabe erledigt es gut, es wird ein spannendes neues Element eingeführt das mit Terra-Technologie zu tun hat, es werden, wie gesagt, Technologien weiterentwickelt und die Gegner gehen in Position um aufeinandertreffen zu können. Daher 4 Sterne fürs Vorbereiten.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 6. Februar 2014
David Weber hat einen sehr fesselnden Schreistil oder ist es sein Übersetzer- wie auch immer. Das Buch entführt den geneigten Leser wieder in die aufstrebende letzte Menschheitskolonie die sich bemüht die auferlegten technischen Einschränkungen nach und nach zu überwinden. Die geopolitische und theologische Kontroverse ist der Menschheitsgeschichte entlehnt und beschreibt den fortwährenden Kampf des Menschen gegen Bevormundung und Diktat. Wer diesen Band als Einstieg in die Serie nutzt ist fast gezwungen die früheren Bücher nachzukaufen um den Gesamtkontext zu begreifen. Wie auch andere Fortsetzungsromanserien von W. zeigt sich hier auch ein kluges einträgliches Konzept.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 18. März 2014
An sich gute Story die aber stellenweise etwas träge und künstlich in die länge gezogen wirkt. Es drängt sich der Eindruck auf das hier versuch wurde mehrer Bücher zu verkaufen um den Gewinn des Verlages zu maximieren.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 18. Februar 2014
Die Reihe um Nimue Alban ist inzwischen wohl weitreichend bekannt und hoch geschätzt.

Doch allmählich merkt man weber seinen Zweitjob an. Er ist Reverend in einer kleinen Gemeinde... Und all das Geschehen um Mutter Kirche auf Safehold beginnt mehr und mehr theologische Züge anzunehmen. Es mag zwar zum Kernhintergrund gehörend, allmählich aber glaubt man über Passagen die Reformation anno 1520 wiederzuerkennen.

Ich hoffe er findet wieder den Dreh hin zur eigentlichen Geschichte.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 16. Februar 2014
Daher kann man nicht viel negatives sagen. Es ist der übliche, von mir geschätzte, Stil David Webers.

Ich möchte etwas zur Ausstattung des Buches sagen. Ich habe mir extra via Amazon eine englische (gebundene) Aussage des Buches gekauft (Midst Toil and Tribulation). In dieser Version gibt es drei Karten, eine von der gesamten Welt, eine der Provinz Siddarmark plus ein wenig Nordkontinent und eine Karte des Hauptschauplatzes die Provinzen und Ortschaften rund um Gletscherherz.

Ich wünschte mir, daß der Bastei Verlag die Karten ebenfalls veröffentlichen würde, weil es die Schauplätze und Entfernungen besser darstellen würde. Darüber hinaus finde ich, dass "Charis" auch in kursiver Schrift nun mal langsam richtig geschrieben wird und nicht als "Chans"verballhornt wird.

Deshalb nur drei Sterne.
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 5. Februar 2014
Die Entwicklung der Geschichte ist mal wieder gelungen.
Gute Fortsetzung dieser interessanten SciFi-Geschichte.
Leider immer wieder zu kurz, erwarte voller Freude den nächsten Teil.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 10. Mai 2015
So wie erwartet, schnell und korrekt, gerne wieder!
So macht Internet shopen Spass, damit die Laune gut bleibt!
Weiter so!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 20. April 2014
Gefällt mir, ist aber typisch David Weber.
Die Geschichte ist bekannt, die Erde wird angegriffen, einige Siedler können fliehen und bauen auf einem anderen Planeten eine neue Zivilisation auf. Wie typisch Weber mit religiösem Hintergrund. Ergo kommt es eines Tages zum unvermeidlichen Religionskrieg in diesem Fall durch einen Androiden ausgelöst. Sehr langatmig und sehr Detail verliebt. Die Personen sind sehr ausführlichst beschrieben und man muß schon sehr aufpassen wer wer ist. Ich bin nicht schlüssig ob ich mit dieser Serie angefangen hätte, wenn ich gewußt hätte wie lang sich das alles zieht. Von der Ausführung 5 Sterne wegen der Langatmigkeit nur 4 Sterne.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden