Shop now Shop now Shop now Shop now Shop now Hier klicken Jetzt informieren PR CR0917 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More TDZ Mehr dazu Hier Klicken Jetzt bestellen PrimeMusic Fußball longSSs17

Kundenrezensionen

4,5 von 5 Sternen
122
4,5 von 5 Sternen
Fürstin der Bettler: Historischer Roman
Format: Taschenbuch|Ändern
Preis:10,00 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime


am 11. Juni 2017
Ein toller Roman über das damalige Leben - auch über die damaligen Zustände. Die Ungerechtigkeit und Machtlosigkeit der Frauen der damaligen Zeit ist sehr gut beschrieben. Auch sieht man deutlich, dass die Frauen klein gehalten wurden und sich nichts zugetraut haben.
Ich konnte jedenfalls richtig schön eintauchen in die Geschichte und kann es jedem nur empfehlen.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 22. August 2017
Ich war vom Beginn wirklich überrascht, jedoch wurde es zunehmend komischer. Die Auflösung am Ende auch eher so naya... also da hatte ich irgendwie mehr erwartet. Der Schreibstil ist ok, jedoch fand ich persönlich die Darstellung der Orte usw. sehr kompliziert und konnte mir das gar nicht vorstellen.

Kann man lesen, muss man aber nicht.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 4. Mai 2016
Dieses Buch ist einfach nur LESENSWERT! Unglaublich spannend von der ersten bis zur letzten Seite, auch wenn manches ein wenig konstruiert wirkt, aber es ist nur ein Buch und soll uns unterhalten. Und das tut es!!! Toll geschrieben und ich habe mir sofort die Fortsetzung dieses Romans von Peter Dempf runtergeladen :-)
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 18. Juni 2017
Ich lese sehr gern historische Romane und habe auch schon viele gelesen. Der Roman liest sich nett und flüssig, ist aber von richtig guten historischen Romanen (Rebecca Gable!) doch etwas entfernt. Gute Urlaubslektüre, aber auch nicht mehr.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 7. Juli 2017
Super spannender Roman. Konnte das Buch kaum aus der Hand legen. Von Anfang bis zum Ende aufregend und spannend.
G. K. schreibe hier meine erste Beurteilung überhaupt. Kenne auch Augsburg, den Ort der Handlung.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
TOP 1000 REZENSENTam 26. September 2015
Augsburg im Jahre 1300:

Hannah gehört als Frau eines Apothekers zu den angesehenen Bürgern der Stadt und lebt mit ihrem Gatten Jakob und der 14jährigen Tochter Gera, glücklich und sorgenfrei. Das ändert sich, als in ihrem Haus ein Feuer ausbricht. Als scheinbar einzige ihrer Familie kann sie dem Feuer nur knapp entkommen. Auf ihrer verzweifelnden Suche nach ihren Angehörigen wird sie jedoch aufgegriffen und in ein Hexenloch gesperrt. Nur mit Hilfe eines mildtätigen Wärters kann sie entkommen und führt fortan das Leben einer Bettlerin, immer auf der Suche nach ihrer Tochter, von der sie hofft, dass auch sie noch am Leben ist.....

Der Roman wird überwiegend aus Hannahs Perspektive erzählt und schildert in der ersten Hälfte vor allem den Überlebenskampf im Armenviertel der Stadt. Gerade diesen Teil fand ich sehr gut und authentisch geschildert. Hannah kann eigentlich nur überleben, weil sie in der "schwarzen Liss" eine gute Freundin findet, die ihr immer zur Seite steht. Aber sie ist ruhelos und will wissen, was mit ihrer Tochter geschehen ist. Auf der Suche nach deren Schicksal kommt sie den skrupellosen Machenschaften eines angesehenen Bürgers auf die Spur, findet neue Freunde, die aber nicht immer das sind, was sie zu sein scheinen und wird schließlich durch ihre kompromisslose, aber mitfühlende Art zur "Fürstin der Bettler".

Der Roman wirbt mit dem Untertitel "historischer Liebesroman" ( und hätte mich deshalb beinahe vom Kauf abgehalten ;-)). Wer also eine ausführlich beschrieben Liebesromanze erwartet, könnte enttäuscht werden. Es gibt sie zwar, aber sie ist definitiv nur ein relativ unbedeutender Teil der Geschichte selbst.

Das Buch ist spannend und in einem flüssigen Schreibstil geschrieben. Ich konnte so richtig schön in die Geschichte eintauchen, fühlte mich mit Hannah sehr verbunden und litt mir ihr ebenso sehr, wie ich mich mit ihr freute.

Dennoch kann ich keine fünf Sterne geben und das liegt am Ende der Geschichte.

Achtung kleiner Spoiler!

Das Ende war mir persönlich einfach zu kitschig. Es geht alles viel zu glatt, die Bösewichter werden viel zu einfach besiegt und alles löst sich in Wohlgefallen auf ( Liebe inklusive). So sehr mich die Geschichte bis zu ca 2/3 Drittel des Romans fasziniert und mitgenommen hatte, langweilte mich das Ende, weil es zu vorhersehbar auf eine Happy End zusteuerte und keinerlei Überraschungen mehr bereithielt.

Spoiler Ende!

Dennoch, ein sehr gut geschriebener historischer Roman, den ich gerne gelesen habe und auch weiterempfehlen kann.
0Kommentar| 14 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 26. November 2015
Da ich diese ganzen Textrezessionen echt nervtötend finde hier mal eine objektive rezession OHNE den Inhalt explizit zu erwähnen:
Ich bin ein großer Peter Dempf Fan. Das Buch ist meinen Erwartungen vollends gerecht geworden. Aber anderes bin ich von einem meiner Lieblingsautoren auch nicht gewohnt.
Die Präzesion und Realität der Recherchen, die in die Erzählung gekonnt eingewoben werden, machen es wirklich zu einem Lesevergnügen. Wenn ich durch Augsburg laufe, sehe ich regelrecht die Stellen, an denen sich die Geschichte ereignet haben könnte (natürlich ist es eine fiktive Geschichte, aber der reale Bezug zu den echten Orten lassen die Erzählung mit einer Lebendigkeit auftreten, wie man sie nur in wenigen Geschichten spürt).
Meiner Meinung nach ein super Buch für historisch Interessierte (auch für "jüngere" Leute). Klare Kaufempfehlung!
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 20. Dezember 2016
Ganz nach meinem Geschmack. Das Mittelalter, wie es leibt und lebt. Wer historische Romane mag, in denen auch manche Grausamkeiten einer alten Zeit beschrieben werden, kommt hier voll auf seine Kosten. Die Verbindung von einem Roman und Geschichte ist für mich immer wieder sehr faszinierend.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 15. August 2013
Spannender Roman! Für alle Freunde von Historischen Romanen schön zu lesen. Nach der Leseprobe gleich gekauft und in 2Tagen durchgelesen.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 28. Mai 2017
Das habe ich regelrecht verschlungen. War schade wie es zuende war. Werde es wohl noch mal lesen. Das mache ich gern.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden