flip flip flip Öle & Betriebsstoffe für Ihr Auto Jetzt informieren Summer Deal Cloud Drive Photos Learn More Hier klicken HI_PROJECT Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle AmazonMusicUnlimitedFamily AmazonMusicUnlimited BundesligaLive



am 12. April 2009
Als ich dieses TB jüngst der Tage geschenkt bekam, hatte ich mich ehrlich gefreut. Ich mag den Stil von Kerstin Gier, normalerweise der richtige Stimmungsaufheller. Aber, ehrlich gesagt: mit der Inhaltsangabe (= Klappentext) ist fast schon alles zu dem Buch gesagt, denn genau so kurz werden die erwähnten Themen auch irgendwie abgehandelt. Verwickelt und sehr lustig fand ich das Buch überhaupt nicht und als Landratte habe ich mich auch nicht bestens amüsiert.
In jedem Fall habe ich sehr viel übers Segeln und entsprechende Kommandos gelernt, davon ist bei mir mehr haften geblieben als von den Verwicklungen, um die es ja eigentlich mehr oder minder gehen sollte. Bevor es überhaupt "verwickelt" werden konnte, wurden die (nicht nur Seemanns-) Knoten schon gelöst. Das hat dem Ganzen oft die Spannung und den Witz genommen.

In Anbetracht dessen, dass dieses Buch mit zu den ersten Werken der Autorin aus ihrer Anfangszeit gehört, möchte ich Nachsicht üben, denn Gott sei Dank hat sie sich mit ihren späteren Büchern dieses Genres absolut gesteigert.

Die über 330 Seiten sind im Übrigen groß genug ge-/beschrieben, dass man sie mit einer Dioptrie von bis zu -1,0 auch gerne ohne Brille lesen kann

Ich fand's eher langweilig und langatmig. Auch in wenigen Absätzen ständige Satzwiederholungen wie "aber kulinarisch sind sie auf dem besseren Boot" oder "mir ist schlecht" machen es nicht lustiger. Sorry, für mich eines der wenigen Kerstin Gier-Bücher, die ich nicht zwangsläufig empfehlen möchte für jemanden, der wirklich etwas zum Amüsieren sucht.
9 Personen fanden diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 12. September 2013
Es ist schon schwer nach so komplexen und schönen Büchern wie Mütter Mafia von Frau Gier etwas zu lesen, was den Erwartungen gerecht wird. Leider ist das hier nicht der Fall. Die Geschichte ist nett, stellenweise jedoch etwas aufgesetzt und gestelzt. Wer wird wohl den Segellehrer bekommen und wie?
Schöne Ideen verarbeitet, manchmal zu viel Nebenhandlung und unnütze Details. Warum die reiche Hausfrau gegen Ende versucht ihren Mann umzubringen weiß wohl nur Frau Gier.
Kurzweilige Lektüre, die an manchen Stellen mehr Fragen aufwirft als sie beantwortet und beweist, dass sich Frau Gier auch für das Segeln begeistert. Sehr sympatisch.
Eine Person fand diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 9. August 2017
Fand den Anfang etwas lahm aber dann fand ich eine nette, lustige gut aufgebaute und toll erzählte Geschichte. Ich habe 45 min. Fahrt bis zur Arbeit darum gefallen mir die CD's gut, bin sogar zu spät zur Arbeit gekommen weil ich ein Kapitel noch zu Ende hören wollte....kann dafür allerdings keinen Punkt abziehen
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 29. November 2016
Eine sehr lustige Geschichte über eine junge chaotische Frau, welche versucht den "Drogendealer" und Segellehrer auffliegen zu lassen, sich dann aber restlos in ihn zu verlieben und alles dafür tun würde, dass er nicht für seine Taten ins Gefängnis kommt. Hab ich zu viel verraten? Bestimmt nicht. Typisch Kerstin Gier, wie immer sehr lustig und erfrischend. Bitte mehr davon!
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 14. Oktober 2016
Wieder mal ein richtig gelungener Roman von Kerstin Gier. Ich habe mich tod gelacht. Ihre Schreibweise kommt meiner Art von Humor sehr entgegen und ich stelle mir die jeweiligen Situationen bildlich vor. Ganz toll
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 11. Oktober 2009
Ich habe schon fast alle Bücher der Autorin gelesen.
"Männer und andere Katastrophen" und "Fishermans Friend in meiner Koje" zählen für mich zu den schwächsten. Die Storys sind langatmig und eher langweilig.
Alles in allem entsprechen sie nicht dem späteren Schreibstil der Autorin.
Vermutlich sind es ihre Erstlingswerke, wo sie noch auf der Suche nach der richtigen, persönlichen Schreibnote war.
Wer den 2. Teil, Fishermans Friend in meiner Koje, lesen möchte (welcher um Längen besser ist, als Männer und andere Katastrophen), dem empfehle ich trotzdem auch das andere Buch zu lesen. Man versteht die Charaktere der Hauptpersonen einfach besser.
Ich werde beide Bücher verkaufen, da sie mich nicht zum erneutem Lesen animieren.
Alle anderen Bücher der Autorin sind aber spitze!!
5 Personen fanden diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 21. Januar 2016
Da ich ja Kerstin Gier Fan bin musste ich auch dieses Buch kaufen, Leide rfand ich dieses nicht ganz so gut, wie die Mafia Reihe, aber es war schön einfach und lustig zu lesen.

Man kann es auf jeden Fall kaufne und wird seinen Spaß haben!
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 12. Februar 2014
Schade, ich mag die Bücher von Kerstin Gier eigentlich sehr gerne. Und auch wenn dieses Buch von den Charakteren an ein vorheriges Buch anschließt, so muss ich dennoch leider sagen, dass es mir überhaupt nicht gefallen hat. Ich hatte die halbe Zeit das Gefühl ein Buch über einen Segellehrgang zu lesen.

Die Handlung ist langweilig, für mich war das Buch "wie ein schlimmer Unfall". Total furchtbar aber man hofft, dass alles doch noch ein gutes Ende nimmt.....

Ich würde es nicht wirklich weiter empfehlen....
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 28. Juli 2014
Da ich absoluter Kerstin Gier-Fan bin und nach Silber und der Edelsteintrilogie unbedingt auch mal kein Jungendbuch lesen wollte, habe ich mir dieses Buch gekauft. Grottenschlecht. Plump. Eher unwitzig. Langweilig und echt enttäuschend. Kerstin Gier hat so einen wundervollen Sprachsitl, den sie in diesem Buch leider nicht gefunden hat.
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 13. Januar 2015
Ich liebe Kerstin Gier, sie schreibt sehr leichte u unterhaltsame Literatur u ich bin ja jedem gelesenen Buch ein klein wenig traurig wenn es zuende ist. Wie auch bei diesem, obwohl der Einstieg ein bisschen träge ausfiel, wünsche ich mir jetzt eine Fortsetzung:-)
|0Kommentar|Missbrauch melden