flip flip Hier klicken Jetzt informieren Spring Deal Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More HI_PROJECT Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle Alexa BundesligaLive

Kundenrezensionen

4,4 von 5 Sternen
104
Die Sturmkönige, Band 3: Glutsand
Format: Taschenbuch|Ändern
Preis:9,99 €+ 3,00 € Versandkosten


am 14. November 2016
Im Vergleich zum ersten Teil, hat mich dieser Teil zu Beginn ein klein wenig entäuscht. Das Buch ist auf jeden Fall immer noch lesenswert, jedoch um einiges schwächer als die ersten beiden Teile, weniger spannungsgeladen, und die fliegenden Teppiche (die eigentlich das Grundgerüst der Geschichte sind, fallen ein wenig in den Hintergrund), ABER, im letzten Drittel des Buches wird dann nocheinmal ordentlich Fahrt aufgenommen, und somit gleicht einige der vorangegangen Kapitel, wovon das eine oder andere vielleicht nicht ganz so spannend war, wieder aus.

Buch 1: Da glaubt man, man hat langsam alles an "neuen" Ideen gesehen, und plötzlich kommt Herr Meyer und schreibt eine Trilogie über fliegende Teppiche und böse Dschinn. Sehr gute Idee! Und auch überraschend starke Umsetzung - überraschend darum, da ich nicht angenommen hatte, dass fliegende Teppiche genügend Stoff bieten können. Wie immer in meinen Rezensionen, für den Inhalt, einfach das Buch lesen. Story: Sehr gut. Charaktere: Sehr gut. Magiesystem: überraschend vielfältig und gut erdacht.
Wer eventuell "Die Wellenläufer-Trilogie" von Kai Meyer gelesen hat (die würde ich als Jugendbuch einordnen), sollte vorgewarnt sein, diese Trilogie ist, der geglückte Versuch in den Bereich der "Erwachsenen-Fantasy" vorzudringen (erotische Szenen, mitunter auch recht blutige Kampfszenen).
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 6. April 2012
Kleiner Einblick:
------------------
S. 38
Ajouz und Nasmat, zauberkundige Liebende, hatten eine Spiegelung ihrer Welt erschaffen, eine exakte Kopie mit allen Ländern und Lebewesen, mit allen Geräuschen und Gerüchen. Diese zweite Welt hatten sie in einer Flasche gebannt, und mit ihr jede Form von Magie. Die Flasche war am Grund des tiefsten Ozeans versenkt worden, und dort ruhte sie noch heute.
Dieses Persiens, die Wirklichkeit von Tarik und Sabatea, war die Welt in der Flasche, das Gefängnis der Wilden Magie. Irgendwo dort draußen musste noch das Original existieren, von allem Zauber bereinigt, unerreichbar für alle, die im Inneren der Flasche eingesperrt waren.
S. 68
Noch während die Qualmsäulen zu schwarzen Vorhängen auffächerten, löste sich aus der Streitmacht der Dschinne die zweite Welle von Kriegern. Diesmal wurden sie von Schwarmschrecken begleitet, in deren Gefolge eine Handvoll Sandfalter heranschwebte. Als die schwarzen Horngiganten mit surrenden Libellenflügeln in die Reihen der Verteidiger vorstießen, mit schnappenden Kieferscheren und messerscharfen Hakenkrallen, spien die Sandfalter Fontänen tödlicher Säure auf die Soldaten hinab. Ihre gewaltigen Schmetterlingsschwingen, betörend schön gezeichnet, wirbelten majestätische Luftstrudel in die Rauchschwaden. Der Säureregen aus ihren Rachen traf Gegner wie Verbündete gleichermaßen, zerkochte sie zu brodelnden Pfützen.

Das Buch:
Der Maryam ist tot und Junis sehr still. Tarik und Sabatea müssen die anderen in Sicherheit bringen, denn die Dschinne sind schon sehr nahe. Sabatea führt sie ins verlassene Nest des Riesenvogels. Dort entbrennt ein Streit zwischen den Flüchtigen. Was soll man mit Maryam machen? Durch eine Erpressung muss Khalis schliesslich nachgeben und Maryam zu Atalis in den Honigschrein betten.
Sie dürfen nun aber keine Zeit mehr verlieren, denn sie müssen Skarabapur schnell finden um die Dschinne aufhalten zu können. Junis trennt sich von den anderen, denn er hat Maryam ein Versprechen gegeben: dass er Jibril befreien wird. Und auch Tarik hat ihr ein Versprechen gegeben: dass er Almarik tötet, der sie aber momentan noch sicher in die Stadt bringen soll. Ob die beiden ihre Versprechen halten können? Schaffen sie es rechtzeitig nach Skarabapur und finden sie dort die erhoffte Erlösung? Und welche seltsamen Monster ihnen die Reise schwer machen müsst ihr schon selber lesen...

In Kai Meyers Welt rund um Bagdad finden sich wieder allerlei magische und seltsame Kreaturen: Dschinne, Kettenmagier, Kali-Assassinen, ein mechanisches Elfenbeinpferd mit Schwingen, Sandfalter, Schwarmschrecken usw. Wie immer sind die Figuren und die Orte sehr gut beschrieben, das hat man wirklich bildlich vor Augen (bei den Dschinnen, die sich allerlei seltsames, wie z.B. Klauen und Tentakeln, an die Kopfhaut gepappt haben, musste das aber eigentlich nicht sein *igitt*)
Das Buch ist ein gelungener Abschluss einer spannenden Trilogie. Hier ist absolut nichts vorhersehbar, das finde ich immer sehr schön an seinen Büchern. Besonders gemein sind hier die Stellen an denen er den Erzählstrang wechselt. Da ist man ganz vertieft in die Gefahren von Tarik und Sabateas Reise, z.B. als sie an einen Abgrund kommen und nur noch Sabatea weiter kann, da wechselt der doch glatt zu Junis...oder als Junis von Dschinnen umzingelt ist, springt er wieder zu Tarik...immer wenn's am schönsten ist *grummel*

Es ist wirklich spannend bis zum Schluss, ich konnte das Buch kaum aus der Hand legen und finde es schade, dass es nun nichts mehr von fliegenden Teppichen zu lesen gibt.
Eine tolle Reihe, nicht nur für Jugendliche (ich würde es ab 12 Jahren empfehlen), auch für Erwachsene absolut lesenswert.

Glutsand kann man übrigens nicht lesen ohne die Vorgänger zu kennen, da man sofort wieder mitten in der Geschichte steckt. Ohne die ersten beiden Bände wäre man da absolut überfordert.
Ich kann das Buch auf jeden Fall empfehlen. Von mir gibt's 5 Sterne.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 6. Mai 2013
Wer von den ersten beiden Bänden noch nicht genug hatte, hier ist der Abschluss der Saga!

Hochdramatisch und mit überraschenden Wendungen wird die Geschichte aus dem Dschinnland zum Abschluss gebracht. So schnell habe ich schon lange kein Buch mehr gelesen wie diese drei Romane, und der erste ist vom Tempo her der beste. Doch der dritte Teil wartet mit Erklärungen auf. Woher kommen die bizarren Wesen dieser menschenfeindlichen Welt? Gibt es so etwas wie eine Parallelwelt, in der noch alles in Ordnung ist? Ist das ganze Chaos wirklich den Visionen eines Einzelnen zuzuschreiben?

Mit viel Fantasie, aber meines Erachtens ein bisschen zu wenig Situationskomik wird die Trilogie in diesem Buch zu einem Abschluss gebracht.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 16. Januar 2013
Ich habe den ersten Teil der Trilogie als Gratisbuch während der Kindle Gratistage geladen, sonst hätte ich es nicht gekauft. Aber ich war mehr als positiv überrascht und habe mir direkt danach die beiden anderen Bücher gekauft. Ich lese zwar sehr gern Fantasy, hatte an Dschinnen usw bisher noch kein Interesse.Aber diese Bücher haben mir wirklich gut gefallen. Es lohnt sich die Bücher zu kaufen. Ich werde mir sicherlich noch andere Bücher des Autors zulegen.
0Kommentar| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 3. Juli 2013
ich liebe Fantasy - diese ist neu und gut geschrieben, fast wäre es durchgefallen, weil es bereits auf den ersten Seiten zum Sex zwischen sich zwei völlig unbekannten Menschen kommt, was für mich (vielleicht weil Frau) völlig abwegig ist, aber dabei bliebs und ich habe es schadlos überstanden, die fünf Sterne ist die Geschichte wirklich wert. Schade finde ich bloß, dass die Fortsetzung, und es ist eine Fortsetzung - wer die anderen beiden Romane nicht kauft, wird das Ende nicht erfahren - halt genauso teuer ist, wie ein gleichwertiges Papier-Taschen-Buch - ich dachte immer ohne Materialkosten ..... aber auf drei aufgeteilt (das erste war, als ich es kaufte, kostenlos) wirds ja etwas weniger.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 4. Dezember 2009
Seit ich den 1. und 2. Teil von Sturmkönige gehört hatte, musste ich doch ein wenig auf den 3. Teil als Hörbuch warten und hatte dadurch nicht mehr alle Details im Kopf. Der Autor knüpft viele Informationen daraus jedoch in den 3. Teil ein, sodass man sich an vieles erinnert, aber eben nicht an alles. Ich empfehle deshalb, alle 3 Teile in einem Rutsch zu lesen/hören.

Auch der 3. Teil hat mich voll überzeugt, auch wenn er gewalttätiger ist. Es kommen nicht gross neue Personen dazu, d.h. die bestehenden Charaktere werden weiter vertieft. Alle Rätsel werden aufgelöst, die Geschichte ist wieder sehr spannend.

Fazit: Nicht verpassen, wer auf grosse Abenteuer steht. Uneingeschränkt auch für Erwachsene!
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 25. März 2013
Ich habe alle drei Bücher als Kindle-Version gelesen.
Eine phantastische Geschichte, eine kreative Idee, Fantasy vom Feinsten. Die Idee mit den fliegenden Teppichen, dem "ins Muster greifen" um ihn zu beeinflussen, grandios.
Es war spannend und keine Minute langweilig.Ich mochte die Charaktere, manche waren ja etwas gruselig...

Aber ich gebe zu, dass ich die Auflösung am Ende nicht 100% kapiert habe, das war irgendwie etwas merkwürdig.
Da es aber ein Happy End war, fand ich es okay.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 18. Februar 2016
Die Stimme des Sprechers finde ich gut und atmosphärisch. Ich mag das gelegentlich auftretende kurze Musikstück.alle drei Teile nenne ich mein eigen dieser Trilogie. Böse Dschinn, Sklaverei in der Wüste, Wüstenstädte, Rebellen, tausendundeineNacht Feeling. Kaufempfehlung.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 17. Juni 2013
Ich hatte den ersten Teil gelesen und mir Teil 2 und 3 gekauft, weil ich wissen wollte, wie es weiter geht.
Ganz ehrlich: wenn ich gewusst hätte, dass Dschinnland nur der erste Teil einer Trilogie ist, hätte ich das Buch nicht gelesen.
Die Handlung wurde zwar logisach weiter entwickelt aber die große Spannung blieb aus.
Das Buch ist ganz ordentlich, reißt mich aber nicht vom Hocker. Deshalb gibt es 3 Sterne.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 21. Oktober 2014
Wie schon in meine beiden anderen Rezensionen geschrieben wird die Spannung weiterhin hoch gehalten und endet im großen Showdown. Es gibt Antworten auf Fragen welche in der ersten beiden Romanen aufkamen so dass man mit gutem Gefühl das Ende der Geschichte erlebt. Trotz allem bleibe ich bei vier Sternen da es Romane gibt die noch ein wenig besser geschrieben wurden.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden