Sale Hier klicken Jetzt informieren Spring Deal Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More HI_PROJECT Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle PrimeMusic BundesligaLive



am 23. März 2011
Birbaek schreibt ueber das Thema, dass uns alle interessiert, von jung bis alt, duenn bis dick, weiblich oder maennlich. Und mit dem wir alle so unsere Erfahrungen gemacht haben: ueber die Liebe. Viktor wurde von seiner Freundin verlassen und blaest seitdem Truebsal, schliesslich war sie seine grosse Liebe. Der Autor gibt uns nun auf den folgenden Seiten Einblick in das Innenleben eines Mannes, der scheinbar nicht darueber hinwegkommt und dennoch immer mit einem Auge auf der Suche nach der Neuen ist (die natuerlich anfaenglich auch die Alte sein duerfte). Dabei kommt es immer wieder zu witzigen, zum Teil aburden Situationen. Wir fuehlen mit dem Hauptaktivisten mit, schliesslich war jeder von uns schon mal ungluecklich verliebt oder wurde von der Freundin oder Frau verlassen. Birbaek schafft es, darueber witzige Dialoge anzufertigen und uns das Schmunzeln auf die Lippen zu zaubern. Die Charaktere sind gut gezeichnet, die Handlung in sich logisch (soweit man bei der Liebe von Logik sprechen kann). Alles in allem gute Unterhaltung ohne Tiefgang in stilistisch angenehmer Form.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 31. März 2014
Tolles Buch, das einen sehr guten Schreibstil, viel Humor und eine gute Story vereint. War nach dem ersten Roman von Michel Birbaek total von ihm begeistert, das zweite Buch ist zwar weniger verrückt, trotzdem hat es mir persönlich noch besser gefallen. Der Protagonist und sein Leben sind ziemlich abgefahren und crazy. Bin mir sicher, dass diese Buch Männer und Frauen gleichermaßen begeistert.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 1. September 2014
Ich habe vom Autor "nele und Paul" gelesen, das war wirklich toll. Bei diesem Buch habe ich nicht so richtig kapiert, was der Autor mir damit sagen will. Es wird zu viel geraucht, getrunken und komisches Zeug erzählt. Mich hat die Geschichte nach kurzer Zeit nicht mehr interessiert und ich habe nach der Hälfte des Buches nicht weiter gelesen.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 24. August 2010
Das erste Buch von Michel Birbaek, das ich gelesen habe war Nele und Paul. Es hat mich verzaubert.
Also wollte ich noch mehr von Birbaek und bin dank der guten Rezensionen auf dieses Buch gestossen.
Aber ich wurde enttäuscht, denn mich hat Viktor nicht mitgerissen.
Diese ganzen sinnlosen Partys, die vielen verschiedenen Frauen und die ganzen Darsteller, Regisseure, Drehbuchschreiber, Schauspieler.....oh je. Klar Birbaek schreibt auch hier gut, aber nicht fesselnd. Alles ist ein Einheitsbrei und man findet sich in einer Endlossschleife wieder. Erst ganz am Schluss, als Vik ans Meeeerr fährt, kann man sich von dem vorherigen Hin und Her etwas erholen und da wird das Buch auch richtig gut, aber es war meiner Meinung nach zu spät.Ich war schon gelangweilt und ganz und gar nicht mitgerissen.
Schuld war sicherlich, dass ich durch Nele und Paul viel mehr erwartet habe, aber trotzdem wundere ich mich über die Begeisterung der Leser hier.

Soll ich nun wirklich nochmal einen Birbaek lesen, oder werde ich wieder enttäuscht?? Was reicht an Nele und Paul heran? Mal schauen ob ich es wage.....
0Kommentar| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 16. November 2009
naja....

Das Buch ist zwar recht hoch bewertet, und das Thema hört sich interessant an.

Aber irgendwie bin ich in die Story nicht so recht reingekommen.
Der Witz erschließt sich mir nicht und die Story wirkt auf mich etwas öde.

Obwohl ich diese Art leichter Literatur für Sommernachmittage auf dem Liegestuhl sonst sehr schätze, hab ich das Buch nach einigen Anläufen irgendwann -nur zu einem Drittel gelesen- weggelegt.

Ich werde der Story aber irgendwann nochmal eine 2. Chance geben, weil ich weiß daß manchmal die eigene Stimmung einfach nicht stimmt.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 8. Juli 2016
Habe das Buch aufgrund der guten Rezensionen gekauft. Die erste Seite las sich unheimlich gut und vielversprechend. Leider musste ich schon kurz danach abbrechen, weil es unglaublich langweilte. Schade... Gibt besseres Bücher von Michel Birbæk (zB Beziehungswaise).
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 14. Juni 2011
Ich habs gerade als eBook gelesen und es kommt gut. Schöne Story, schöne Dialoge, schöner Roman. Alles in allem schöne Unterhaltung. Und darauf kommts ja an. Einen Stern Abzug, da das Ende dann doch zu vorhersehbar und so gar nicht überraschend ist.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
VINE-PRODUKTTESTERam 22. Juli 2006
Wollte ich ein Buch über jemanden lesen, der Liebeskummer hat und in seinem Leben momentan nicht zurecht kommt? Nein, eigentlich nicht. Die Alternative wäre ein weiterer Ratgeber gewesen, wie ICH in meinem Leben zurecht komme. Danke.

Aber nachdem ich bereits das Erstlingswerk des Autors "Was mich fertigmacht, ist nicht das Leben, sondern die Tage dazwischen" (sehr empfehlenswert, unbedingt lesen!) gelesen hatte, wusste ich, dass ich gut unterhalten werde und mir nichts passieren kann. Ich würde dieses Buch nicht wiederholt genervt in die Ecke legen und mich über einen langweiligen Schreibstil und uninteressante Geschichten ärgern.

Und ich wurde nicht enttäuscht. Denn: Auch das zweite Buch des Autors ist einfach nur genial. Dialoge, bei denen einem manchmal das Lachen im Halse stecken bleibt; ausgeklügelte Formulierungen, die auch diesmal meinen Sprachnerv kitzelten und tiefe persönliche Konflikte, die der überaus menschliche und sympathische Protagonist zu verarbeiten hat, machen diese Buch zu einem tollen Liebeskummer-Verarbeitungs-Roman.

Ich war magnetisiert, zutiefst gerührt, fühlte mit. Und verstand.

Schade, schon alle. Aber auf seiner Homepage tröstet der Schriftsteller den ungeduldigen Leser mit der Hoffnung auf seine nächste Neuerscheinung im Jahr 2007. Ich bin gespannt und extrem vorfreudig.
0Kommentar| 18 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 6. August 2012
Ein sehr schönes Hörbuch zum Ausschalten. Am Anfang etwas gewöhnungsbedürftig, da der Autor eine besondere Eigenart zu sprechen bzw erzählen hat, aber dann hört man es am liebsten am Stück durch. Die Geschichte ist einfach, aber umso schöner, nichts kompliziertes. Wie eben Romane so sind.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 22. Juni 2012
Über den Inhalt kann ich leider nicht viel berichten. Die Story ist schnell erzählt: Viktor wird von seiner Freundin Grace verlassen. Schlecht gelaunt, leicht depressiv und mürrisch geht er daraufhin durch den Alltag.Trifft sich mit Freunden, muss sich mit einem neuen Jobangebot rumärgern und schlussendlich auch noch seinen geplanten Urlaub absagen. Er wollte sich eine Auszeit am Meer nehmen um über die schmerzliche Trennung hinwegzukommen.

Ich bin sehr gespalten was dieses Buch angeht: Es gibt witzige Passagen, und freche Dialoge - jedoch habe ich während der ersten 150 Seiten überlegt abzubrechen. Es zog sich in die Länge, ohne das sonderlich viel passierte. Der Protagonist wirkt mir an manchen Stellen zu weinerlich. Das Ende ist ebenfalls vorhersehbar.

Nachdem ich von "Nele & Paul" so begeistert war, habe ich mir mehr erhofft.

Fazit: Muss man nicht unbedingt lesen, kann man aber :-)
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden


Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken