Fashion Sale Hier klicken Strandspielzeug Neuerscheinungen Cloud Drive Photos Erste Wahl Learn More designshop Hier klicken Fire Shop Kindle Sabaton festival 16

Kundenrezensionen

4,0 von 5 Sternen
27
4,0 von 5 Sternen
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 7. September 2007
Kurz vor dem Abflug in den Urlaub musste natürlich noch ein leichtes Buch für schöne Strandtage her.
Das Cover von "Extra Scha(r)f" sprach mich sofort an und sowohl Titel als auch Klappentext klangen vielversprechend. Nur leider wurde ich ziemlich enttäuscht.
Das Buch ist so langatmig und kommt nur sehr langsam in die Gänge. Die Situationen sind sehr vorhersehbar und viel zu genau beschrieben.
Außerdem kam ich einfach nicht mit Charlies Charakter klar. Sie soll 24 sein und schlägt sich noch mit der kleinen Schwester?

Für den Strand war das Buch okay, besser als gar nichts zu lesen haben, aber ich kann es nicht weiterempfehlen. Wenigstens macht es sich mit dem hübschen Cover gut in meinem Regal.
0Kommentar| 6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 26. April 2009
Ich habe mir diese Buch gekauft, da es mir aufgrund des Covers aufgefallen ist. Dementsprechend ging ich an den Inhalt. Völlig Vorurteilsfrei.

Es geht um Charlie. Eine Griechin, die in einem überaus Luxuriösen Fitnesstempel arbeitet. Doch was wäre das Leben ohne Probleme. Erst wird sie zum Manager befördert, muss die Verkupplungsversuche ihrer Familie ertragen und dann ist da noch Karl, dieser mehr als gut aussehende Tänzer.

Die Freunde und Kollegen geben dem Rest die Würze.

So fängt das Buch noch relativ unscheinbar an, so entwickelt sich nach und nach eine durchaus spannende Handlung. Denn Karl ist nicht nur ein heißer Lover, die Familie typisch griechisch und somit anstrengend, und die Beförderung geht auch nicht ohne dicke Probleme einher.

Der Schreibsstil hat mir sehr gefallen. Frech, frisch und ein wenig provokativ. Und die Wandlungen der Geschichte waren nicht immer so, wie man erwartet hat.

Wer also Lust hat, auf einen jungen, frischen Roman für Frauen, als Abendlektüre, oder für den Urlaub, dem kann ich dieses Buch nahe legen. Denn am Ende wollte ich es nicht mehr aus der Hand geben, bis ich es durch hatte...
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 29. Juli 2012
In der Produktbeschreibung steht: fetzige Dialoge. Und die sind, meiner Meinung nach, tatsächlich enthalten. Auußerdem: endlich mal kein Frauenbuch bei dem die Hauptperson etwas mollig ist, sich selbst nicht besonders schön findet, am Anfang einen Mann kennen lernt, es absolut unwahrscheinlich ist, dass sie mit ihm zusammen kommt, und am Ende... kommt sie doch mit ihm zusammen. So ist dieses Buch nicht! Einige Kritiken bemängeln die fehlende Handlung, ich kann diese Sichtweise durchaus verstehen, im Gegensatz zu den eben beschriebenen "typischen" Frauenromanen ist eine derartige Handlung nicht vorhanden, und gerade deswegen und aufgrund der witzigen Ausdrucksweise gebe ich der Lektüre 5 Sterne.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 16. September 2008
Nach "Marsha Mellow" hab ich mich mit Feuereifer auf diesen Roman geworfen, nur um ihn nach 120 Seiten äusserst enttäuscht aufzugeben. Eigentlich ist die Schrebe der Autorin nach wie vor gut und flüssig, allerdings fehlt es ihr an überdrehtem Humor und Wortwitz wie bei Marsha Mellow. Charlie, die Heldin, kommt wie eine klassische Chick-Lit-Heldin daher: Nicht besonders helle im Oberstübchen, äußerst oberflächlig, der obligatorische schwule Kumpel und der ganze Klimbim wie frau ihn schon hundertemale anders gelesen hat. Die Wortwahl ist "braver" und nicht mehr so derbe wie beim Vorgänger und somit rutscht der Roman ins Regal der 08/15-Bücher. Schade eigentlich, M. Beaumont hat ja schon bewiesen, daß sie es eigentlich besser kann. Für ausgesprochene Fans des Chick-Lit ist dieser Roman mit Sicherheit nicht die schlechteste Wahl, für alle anderen Liro-Leserinnen gibtŽs jedoch weitaus bessere Lektüre.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 7. Juni 2006
Ich hab dieses Buch hauptsächlich deswegen gekauft, weil das Cover aus den der anderen Bücher herausstach.

Letztendlich bin ich froh drüber, denn ich habe dieses Buch nach langer Zeit ohne Lesen gradezu verschlungen. Ich fand es von Anfang an witzig, abgedreht und ein bisschen crazy. Andoni und Theglitsa, der Papa Jimmy aus Griechenland ist einfach nur zu beneiden, was sein Englisch angeht ;)

Die Mutter ist allerdings zu beimitleiden, was ihre Fernsehsucht angeht, denn anscheinend kommt sie von ihrer Röhre nicht mehr weg.

Die ganze Verwicklung um Karl/Ben macht alles ein bisschen heikel, letztendlich verträgt man sich ja doch wieder.

Jeder, der sich noch ein bisschen jugendlich fühlt, kann dieses Buch lesen, andere Altersklassen sollten eher die Finger davon lassen, denn manchem Mitt-Vierzigern könnte das Buch doch ein bisschen zu crazy sein.

Allen anderen, die sich dem Buch offen fühlen wünsche ich viel Spaß und nicht wundern, wenn ihr im Bus, der S-Bahn oder auf dem Sofa sitzt, und aufeinmal loslacht...
0Kommentar| 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 29. Juli 2007
Muss gestehen, ich habe mir das Buch vor allem wegen dem lustigen Schaf-Cover gekauft und hätte es auch wahrscheinlich nicht zu Ende gelesen, wenn es mittendrin, dann nicht ein wenig aufregender geworden wäre. Schafe kamen aber auch da keine vor... ;)
War ehrlich gesagt ein wenig enttäuscht von der seichten Story und der teilweise sehr langatmigen und vorhersehbaren erzählweise. Das liegt aber wahrscheinlich auch daran, dass es sich um einen Frauenroman handelt, und ich solche Bücher eigentlich eher seltener lese.
Ich habe jedenfalls schon bessere Bücher gelesen, und schon mehr gelacht!
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 5. Oktober 2008
Habe das Buch wg. dem lustigen Cover und der sich viel-versprechenden Story gekauft. Richtig lachen konnte ich nur wenig. Dafür dachte ich aber das ganze Buch lang "Wann fängt hier die Geschichte an?".
Die Buch plätschert so vor sich hin, aber eine richtige Story kommt dann doch nicht.
Also ich war wirklich enttäuscht von diesem Roman!
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 21. Juli 2008
Ein nettes Buch! Genau das Richtige für einen langen Leseabend oder um sich, wie in meinem Fall, von einer Grippe abzulenken. Die Erzählung um die junge griechischstämmige Britin stolpert von einer lustigen, manchmal auch abstrusen Situation in die nächste. Während ihr griechischer Vater Charlie gerne unter die Haube bringen will und zu diesem Zweck auch gleich den passenden Bräutigam präsentiert, verfolgt sie ihre eigenen Ziele, macht beruflich Karriere und lernt den aufregenden Tänzer Karl kennen. Doch dieser spielt nur mit ihr, genau wie mit dem aufsteigenden Popsternchen Blaize. Als Charlie eine aufregende Entdeckung macht, stehen die Dinge Kopf. Und letztendlich kommt alles anders, als man zu Anfang dachte...
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 20. Juli 2006
Natürlich ist dieses Buch nicht der Bringer,aber es bekommt trotzdem ein paar Sternchen- wie bei mir öfter der Fall: fürŽs Nicht- Weglegen. Außerdem ist es gar nicht so schlecht, teilweise sogar richtg lustig. Ich würde es vielleicht so beschreiben: "Maria ihm schmecktŽs nicht" für die junge Frau ab 20.(jetzt krieg ich wahrscheinlich gleich wieder ein paar auf die Mütze von diversen Literaturpäpsten, dass das ja mal überhaupt kein Vergleich ist, damit kann ich leben). Wer sich jedoch mit der Hauptperson- künstliche Fingernägel, künstliche Haare etc., identifizieren kann (ich zum Glück nicht) sollte diese Buch unbedingt lesen. Um es mit Jimmys Worten zu sagen: "Für die Baggersee ist okee!"
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 14. August 2007
... in der letzten Zeit in der Hand gehabt. Es gibt ja mittlerweile vieler solcher humoristischen Bücher da draußen in der weiten Literaturwelt, aber dieses Buch ist eine Sternstunde dessen!

Das Beste was mir gefallen hat, dass die Autorin es geschafft hat lustige Situationen so schildern zu können, dass sie einem die (Lach-)Tränen aus den Augen reibt ... Humoresken, die sonst nur als Situationskomik witzig sein können!

Für den Hammerpreis plus die super Story volle 5 Sterne! Ich hoffe bald mehr von "Charlie" lesen zu können :-)
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen


Benötigen sie kundenservice? Hier klicken