find Öle & Betriebsstoffe für Ihr Auto Jetzt informieren PR CR0917 Cloud Drive Photos Alles für die Schule Learn More TDZ Hier klicken HI_PROJECT Mehr dazu Hier Klicken Shop Kindle AmazonMusicUnlimited AmazonMusicUnlimited Fußball longss17

Kundenrezensionen

4,4 von 5 Sternen
30
4,4 von 5 Sternen
Format: Taschenbuch|Ändern
Preis:8,99 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 5. September 2017
Alles zur vollsten Zufriedenheit, Sehr gut verpackt und das Buch ist wie neu, vielen Dank. Gerne gebe ich fünf Sterne*****
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 24. März 2013
Die Geschichte um Nola Grayson der Hauptfigur des Romans fand ich spannend und wirklich gut erzählt. Ein gutes Buch eines ausländischen Autoren lebt auch von der Übersetzung. Gerade bei dieser Autorin kann man es gut beobachten. Einige Bücher von Frau Haran erreichen längst nicht die Punktzahl der Rezensenten (amazon) wie andere, die von verschiedenen Übersetzern ins Deutsche gebracht wurden. Gut also für dieses Buch, das die Übersetzung gelungen ist. Es erzählt von den Schwierigkeiten der weißen Pioniere in Australien, hebt die Unterschieden zwischen Ureinwohnern und Siedlern hervor, berichtet aber auch von Annäherungen und einem guten Nebeneinander.
Die junge Engländerin Nola Grayson, eine selbständige und sehr unabhängige Lehrerin und Gouvernante kämpft in den Anfängen des 20.Jh. in ihrer Heimat um die Gleichstellung der Frau. Auf ihre Weise möchte sie bereits den kleinen Mädchen zeigen und sie spüren lassen, dass sie den Jungen ihres Alters gleich gestellt sind. Bei den starren gesellschaftlichen Regeln die damals herrschten hielt es Miss Grayson aus diesem Grund nie lange in ihrer jeweiligen Dienststelle. Hatte ihr Dienstherr erst herausbekommen welcher Freigeist diese junge Dame beherrschte, war sie ihre Anstellung bereits wieder los. So bekam sie eines Tages über ihre private Arbeitsvermittlung einen Job in Australien angeboten. Nola überlegte nicht lang, schiffte sich auf dem nächsten Dampfer der England Richtung Australien verließ, ein und war wenig später dort. Nach beschwerlicher Bahn- und Postkutschenfahrt und einer abenteuerlichen Reise in einem primitiven Karren erreichte sie die Reinhardt-Farm die tief im australischen Outback (dem öden Landesinneren) lag. Leider musste sie nicht nur feststellen, dass die Farm nicht dem Foto entsprach, das man dem Anstellungsgesuch beigelegt hatte, sondern auch der Besitzer Langford Reinhardt ein griesgrämiger verbitterter kranker alter Mann war, der schon lang nichts mehr für seine Farm tat. Der Verwalter Galen Hartford der dem Besitzer wie ein Sohn zugetan war, kämpfte unablässig für den Erhalt der Farm, vor allem in dieser Zeit, da seit Jahren eine entsetzlichen Dürre herrscht. Seit 4 Jahren ist kein Tropfen Wasser mehr vom Himmel gefallen. Zusätzlich sorgte Mr.Hartford noch für seine 3 Kinder, die ohne Mutter aufwuchsen. Nola war deshalb als Lehrer, man dachte sie wäre männlich, „Nolan Grayson“ so hatte die Agentur aus England geschrieben, für die Bildung eingestellt worden.
Welche Schwierigkeiten Nola vor Ort zu bewältigen hatte lässt sich bereits erahnen. Vor allem aber wie wird sie mit den Vorurteil dieser beiden Männer fertig für die es undenkbar ist, das Frauen für ein Leben im Outback geschaffen sind. Kann Nola ihnen und sich selbst beweisen, dass sie es schafft?
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 25. Mai 2008
England, 1910: Ihr Arbeitsvermittler verzweifelt langsam an Nola Grayson. Die Erzieherin hat schon wieder eine Anstellung als Gouvernante verloren. Ständig eckt sie bei ihren Herrschaften an, wenn sie deren Nachwuchs im Sinne der Gleichberechtigung unterweist und so gegen gesellschaftliche Konventionen verstößt. Nachdem zusätzlich eine Beziehung scheitert, ist Nola bereit für einen Neuanfang. Sie nimmt die Position als Lehrerin für die Kinder eines Gutsverwalters im australischen Outback an. Auf der Farm wird sie jedoch alles andere als willkommen geheißen, weil ein Mann für den Job erwartet wurde. Sowohl der Eigentümer als auch der Verwalter Galen Hartford lassen sie ihre Abneigung deutlich spüren. Sie sind der Meinung, dass eine Frau für das harte Leben im Busch nicht geeignet ist. Nola belehrt sie eines besseren und erobert dabei mehr als ein Herz.

Mit Gefühl und Verstand krempelt Elizabeth Harans unprätentiöse Heldin den Alltag aller Beteiligten in der australischen Einöde um. Gänzlich unbefangen begegnet der Neuankömmling der ungewohnten Umgebung und den fremden Menschen. Ihr Elan, sich allen Widerständen zum Trotz der schwierigen Situation anzupassen, ist ansteckend. Nola ist der Mittelpunkt des Geschehens, ihr Weg wird nachgezeichnet und begierig mitverfolgt. Aber der Roman hat noch viel mehr zu bieten. Da wäre einerseits das faszinierende Setting des fünften Kontinents kurz nach der Jahrhundertwende. Die Autorin gibt informative Einblicke in das Landleben zu dieser Zeit und die Beschwerlichkeiten, mit denen die Menschen zu kämpfen hatten. Darüber hinaus liefert sie auch einen kleinen Exkurs über die australischen Ureinwohner. Außerdem garniert sie ihre Geschichte noch mit ein bisschen Romantik jenseits allen Kitsches, dafür aber mit einem richtig schönen und unvorhergesehenen Happy End. Die satte Vorlage wurde zu einem absolut hörenswerten Audiobuch umgewandelt. Dana Geissler lässt die Hörer richtig mitfiebern, wenn sie Nolas Abenteuer erzählt. Liebevoll nimmt sie sich aller Figuren an und macht sie und ihre Geschichten richtig lebendig. (TD)
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 5. August 2002
Ich, als kein richtiger Australien-Fan, die es im Moment ja sehr viel gibt, war von dem Buch wirklich begeistert.
Einmal wegen dem wirklich angenehm zu lesenden Schreibstil von Elizabeth Haran, wegen der wirklich gut gelungenen Beschreibungen der Landschaft, der Gegebenheiten in einem fremden Land und der wirklich schönen Geschichte.
Nola Grayson steht ihren Mann im einsamen (?) Australien und zeigt ihren männlichen Mitbewohnern, daß auch eine Frau mit dem rauen Leben auf einer australischen Farm fertig werden kann ohne schreiend wegzulaufen!
0Kommentar| 19 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 12. September 2006
Nola Grayson, eine Gouvernante in London um 1900, verliert wieder einmal ihre Anstellung. Ihre Ansichten davon, wie ein Mädchen erzogen werden sollte, weichen meist sehr stark von denen der feinen Gesellschaft ab. Glücklicherweise wird im fernen Australien ein Hauslehrer gesucht. Nola beschließt, ihr Glück dort zu versuchen, was nicht ganz einfach wird. Nicht nur, dass eine große Dürreperiode die Farm bedroht, auch wurde dort ein männlicher Hauslehrer erwartet und mit einer Frau wollen sich die Bewohner der Farm gar nicht erst anfreunden. Eine schwierige Zeit für Nola beginnt...

Alles in allem ein nettes Buch für ein paar entspannende Stunden. Nicht mehr, aber auch nicht weniger. Das Buch ist ziemlich vorhersehbar, dabei aber schön geschrieben, so dass man es in einem Rutsch weglesen kann... Für alle die zu empfehlen, die mal eine zeitlang abtauchen wollen und nicht allzuviel erwarten...
0Kommentar| 7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 12. September 2004
Gleich vorweg möchte ich sagen: ICH LIEE DIESES BUCH. Es ist superspannend und gottseidank weder kitschig noch langweilig! Man wird hier nicht mit seitenlangen schwülstigen Liebeszenen genervt!
Aber Vorsicht! Einmal angefangen werden Sie dieses Buch NICHT mehr aus der Hand legen können. Daher nicht anfangen zu lesen, wenn sie keine Zeit haben!
Dies war mein erstes Buch das ich von dieser Autorin in nur 2 Tagen + Nächten gelesen/verschlungen habe und mir gleich danach alle Bücher dieser Autorin zugelegt habe. Ich habe ab jetzt eine neue Lieblingsautorin :)
Nola Grayson ist einfach nur sympatisch und man ist richtig traurig wenn das Buch zu Ende ist.
Ich darf gar nicht zugeben, dass ich mir das Buch bereits im Juli 2001 gekauft habe, jedoch wegen des schmalzigen Buchtitels (ich frage mich immer wieder, wem diese beknackten Titel immer einfallen!) nicht rangetraut habe.
Aber dieses Buch ist einfach der Hit in Tüten und unbedingt empfehlenswert.
Lest dieses Buch, Ihr werdet es NICHT bereuen.
0Kommentar| 42 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 25. August 2004
Als es an einem Samstag regnet, legte ich mich aufs Sofa und fing das Lesen an. Es hat mich so gefesselt so dass ich sogar das Trinken und das Essen vergas. Am Sonntag Nachmittag war ich dann mit dem Buch fertig, und bestellte mir über Amazon gleich noch ein Buch von dieser Schriftstellerin. Ich hoffe dass das nächste Buch auch so gut wird wie dieses denn es ist voller Spannung , traurig manchmal aber auch manchmal zum Lachen. Durch Zufall hab ich dieses Buch entdeckt und ich kann es nur jedem Empfehlen, jeder der ein bisschen Fantasie hat kann sich dieses Leben richtig vorstellen. Nur zu empfehlen.
0Kommentar| 17 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 2. Februar 2011
Ein wirklich wunderschönes Buch! Ich habe von Elisabeth Haran schon einige Bücher gelesen und habe mir bereits wieder eines bestellt, da ich ein absoluter Fan von Australienbücher bin, die insbesondere so um die Jahrhundertwende handeln - aber diese Geschichte ist wirklich ein Genuss. Es hat alles was ein Bücherwurm sich von einem Australienroman wünscht. Die Buchheldin - eine starke Frau, die sich nichts gefallen lässt (toll geschrieben! für die Zeit in der der Roman handelt) und sich im Outback durchkämpft. Die alle Hürden nimmt und diese mal gut, mal nicht so gut meistert. Die wieder Leben in eine emotional "tote" Farm bringt, neue Ideen entwickelt und umsetzt, mit den Ureinwohnern - den Aborigines - Kontakt aufnimmt, ihnen hilft und später durch den Stamm "gerettet" wird. Und so ganz nebenbei sich in den Farm-Verwalter mit seinen Kindern verliebt, ohne dass es schwülstig wird. Klasse auch die Landschaftsbeschreibungen bei einer jahrelangen anhaltenden Dürreperiode - ich konnte den Staub förmlich spüren und riechen. Wirklich ein ganz tolles Buch!!!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
Gleich vorweg möchte ich sagen: ICH LIEE DIESES BUCH. Es ist superspannend und gottseidank weder kitschig noch langweilig! Man wird hier nicht mit seitenlangen schwülstigen Liebeszenen genervt!
Aber Vorsicht! Einmal angefangen werden Sie dieses Buch NICHT mehr aus der Hand legen können. Daher nicht anfangen zu lesen, wenn sie keine Zeit haben!
Dies war mein erstes Buch von dieser Autorn, dass ich innerhalb von 2 Tagen & Nächten gelesen/verschlungen habe und mir gleich danach alle verfügbaren Bücher dieser Autorin zugelegt habe.
Nola Grayson ist einfach nur sympatisch und man ist richtig traurig wenn das Buch zu Ende ist.
Ich darf gar nicht zugeben, dass ich mir das Buch bereits im Juli 2001 gekauft habe, jedoch wegen des schmalzigen Buchtitels (ich frage mich immer wieder, wem diese beknackten Titel immer einfallen!) nicht rangetraut habe.
Für Fans von australischen Romanen uneingeschränkt zu empfehlen, hier kommt man voll auf seine Kosten!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 21. Juli 2009
Ein Meisterwerk sollte man hier nicht erwarten. Dafür ist die Handlung zu simpel und vorhersehbar. Aber es ist anständig geschrieben. Man könnte auch sagen: solide! Die Charaktere sind sympathisch und ausgereift. Der Schreibstil ist einfach und nicht überladen, wobei die Autorin einen deutlichen Hang zur mündlichen Rede hat. Dies ist aber kein Makel, sondern eben gerade der Grund für ein durchaus sehr unterhaltsames Lese-Abenteuer. Die Geschichte läuft vor dem inneren Auge ab wie ein Film: Konstant in Richtung großes Happy-End.
Vier Sterne "nur", weil dieses Buch schon von der erzählten Geschichte her, Männer eher abschrecken dürfte.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen


Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken