Sale Sale Hier klicken Jetzt informieren Xmas Shop 2017 Cloud Drive Photos Mehr dazu Hier klicken HI_PROJECT Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle SonosGewinnen BundesligaLive 20% Extra Rabatt auf ausgewählte Sportartikel

Kundenrezensionen

4,2 von 5 Sternen
121
4,2 von 5 Sternen
Ehebrecher und andere Unschuldslämmer: Roman
Format: Taschenbuch|Ändern
Preis:7,99 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime


am 11. Juli 2017
Nachdem ich etliche Kerstin Gier Romane gelesen und genossen habe, war ich von diesem Buch etwas enttäuscht. Die Charaktere waren mir nicht durchwegs sympathisch und haben mich auch nicht überzeugt.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 15. November 2017
Ich habe noch nicht ALLES von ihr gelesen, aber alles, was ich bereits las, war toll und lustig, romantisch, spannend und immer wieder lustig.
Es macht Spass, Bücher von ihr zu lesen.
Auch dieser Roman hier ist sehr unterhaltsam :-)
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 25. Juli 2017
Ich habe Tränen gelacht. Eine wirklich tolle Story und wie aus dem Leben gegriffen. Jede handelnde Person stimmig sodass manchmal ein deja vie Erlebnis entsteht. Einfach köstlich.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 11. November 2017
Das Buch erfüllt die Erartungen von Kerstin Gier-Lesern. Lustig und kurzweilig, wenn auch in Teilbereichen etwas 'an den Haaren herbeigezogen '.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 23. Oktober 2000
Vier Frauen zwischen 24 und 51 spielen die Hauptrolle in diesem Buch - und der neue evangelische Pfarrer, der mindestens so gut aussieht wie Richard Chamberlain in "Die Dornenvögel". Es dauert nicht lange, da ist er in gleich mehrere heimliche Affairen verstrickt. Louisa, die schwangere Studentin und Ich-Erzählerin, ist die einzige, die gegen seinen Charme immun zu sein scheint. Sie interessiert sich mehr für den zwielichtigen Exknacki, der sich in ihrem Gartenhäuschen einquartiert hat. Wer die anderen Bücher von Kerstin Gier kennt und mag, wird auch dieses mögen, es sind eine wirklich komische Szenen dabei, besonders, wenn es um die merkwürdigen Nachbarn, die Hagens, geht. Aber in diesem Roman finden sich zum ersten Mal ernste Zwischentöne - was dem Buch auf keinen Fall schadet. Auch die Personen sind diesmal vielschichtiger gezeichnet, was den ganzen Roman spannender macht. An einer Stelle mußte ich sogar weinen - aber Gott-sei-Dank nicht am Ende. Unbedingt kaufen!
0Kommentar| 12 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 11. Februar 2008
Ich lese ja ALLES von Kerstin Gier.. daher auch dieses Buch. Louisa wird ungeplant schwanger und ihr Vater verstirbt. Sie fährt zur Beisetzung nach Hause in ihr Dörfchen. Dort macht sie Bekanntschaft mit dem Pfarrer Hoffmann, der so ganz anders seine Schäfchen tröstet, als man es erwartet. Außerdem lernt sie Gilbert kennen.. und muss sich nun auch noch mit dem Vater des ungeborenen Kindes herum schlagen, der nicht wirklich zu wissen scheint, was er will. Ich weiß nicht wieso, aber so richtig gefesselt hat mich das Buch nicht. Es gibt Bücher von der Autorin, die haben mich umgehauen.. dieses leider nicht... Vermutlich lag das einfach ein bißchen an der Handlung. Irgendwie hat mich die nich gefangen genommen. Lobend ist natürlich wieder der Schreibstil zu erwähnen. Allein deswegen werde ich vermutlich weiterhin jedes Buch lesen.. denn er ist einfach erfrischend und von Herzen!
0Kommentar| 30 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 25. Oktober 2015
Ich kenne mittlerweile ein paar Hörbücher von Kerstin Gier, nicht die Liebe-geht-durch-alle-Zeiten-Reihe (Rubinrot etc...), die meine Tochter verschlungen hat, sondern ein paar lustige, unterhaltsame. Dieses hier ist in meinen Augen zusammengeschustert, abstrus, nicht witzig. Ich habe es bis zum Ende durchgehalten, aber in meinen Augen ist es völlig niveaulos und unrealistisch. Was mich am meisten geärgert hat, ist die Tatsache, dass der Serientäter Gregor, der frisch aus dem Knast kommt, trotz im Übermaß vorhandener finanzieller Mittel der Hauptperson mit deren Wissen weiter stiehlt, ohne dass auch nur einmal die Sprache darauf kommt, dass die Annahme dieses Diebesgutes Hehlerei ist (weiß die Autorin wahrscheinlich nicht einmal, so viel zur Recherche für ein Buch). Anscheinend ist die Autorin noch nie Diebstahlsopfer geworden, ich wünsche ihr von Herzen, dass sie in Bad Arolsen mal so richtig bestohlen wird. Dieses Buch ist nicht witzig, noch dazu ist die Stimme der Louisa sehr anstrengend (Meine Tochter hört sonst gern unterhaltsame Hörbücher mit im Auto, bei diesem hat sie immer sofort auf Radio umgeschaltet). Das Hörbuch ist erst 2013 erschienen, aber beim Nachlesen habe ich gesehen, dass es bereits 2000 als Hardcover erschienen ist. Vielleicht also ein Anfängerwerk.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 5. Dezember 2015
haben angefangen zu lesen , 4 seiten und aufgehört zu lesen . Es ist so uninteressant . Ich weiß nicht leider nichts für mich .
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 5. Dezember 2007
Luisa will ihrem Freund sagen, dass sie schwanger ist, er erzählt ihr aber die ganze Zeit von seinen Karriereplänen. Als das Telefon klingelt, steckt sie den positiven Schwangerschaftstest kurzentschlossen in die Bulette. Aber dann ist keine Zeit mehr dafür: Am Telefon erfährt Luisa nämlich, dass ihr Vater gestorben ist...

Die Geschichte der Studentin Luisa, die ins Dorf ihrer Kindheit zurückkehrt, um dort ihren Vater zu beerdigen, steht im Mittelpunkt des Buches. Aber auch die Geschichten drei weiterer (Dorf-)Frauen werden abwechselnd fortgesponnen, aus unterschiedlichen Perspektiven. Das Dorfleben ist bissig und witzig geschildert, einige sehr skurrile Gestalten tauchen auf, und bis zum Ende weiß man eigentlich nicht so recht, was man den Protagonisten eigentlich wünschen soll.

Fazit: Lesenswert. Witzig. Tiefsinnig.
0Kommentar| 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 4. März 2010
Das Buch war alles andere als spannend. Alle Frauen, die vom Pfarrer umworben werden sind bitterlich enttäuscht vom Leben und mit sich selbst unzufrieden. Soviel Leid in einer Straße ist ist ja gerade so noch verkraftbar. Aber dann kommt Louisa nach Jahnsberg und freundet sich dort mit einem Ex-Knasti an, der im Schuppen ihres Opas wohnt? Chaotischer geht es kaum. Warum ich trotzdem 3 Sterne vergebe? Sich solche Story auszudenken verdient Respekt. Da auch dieses Buch wieder mit einer Leichtigkeit geschrieben scheint und ich mich nicht von Seite zu Seite quälen musste sind 3 Sterne sehr passend. Andere Bücher von Kerstin Gier fand ich viel besser.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden