Sale70 Sale70w Sale70m Hier klicken Sonderangebote Bestseller 2016 Cloud Drive Photos Alles für die Schule Learn More TDZ Hier klicken HI_PROJECT BundesligaLive Mehr dazu Shop Kindle AmazonMusicUnlimitedFamily BundesligaLive longss17

Kundenrezensionen

5,0 von 5 Sternen
8
5,0 von 5 Sternen
5 Sterne
8
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0

Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 1. Dezember 2013
Ahhhh endlich wieder ein neues Buch aus der Reihe Haus der Vampire. Man wartet echt sehr sehnsüchtig auf die Fortsetzungen. Für mich ist die Reihe einfach immer, wie nach Hause kommen.

So auch in diesem Band. Die Geschichte ist wie immer spannend geschrieben. Die Reihe wird nicht langweilig...

Hoffe sehr, dass bald der 11. Band erscheint!!!!!!!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 12. November 2013
Inhalt

In dem Buch Haus der Vampire, Bis die Dämmerung uns scheidet, geht es natürlich wie immer um die Junge Claire und ihre Freunde Eve, Shane und Michael. Dieses mal muss Claire ihren Freund Shane retten. Denn seit er in das neue Fitnessstudio in Morganville geht, fängt er ans ich negativ zu verändern und sein Hass gegen Vampire steigert sich immer mehr. Selbst Michael scheint er immer mehr zu hassen und zu misstrauen, dabei sind die beiden beste Freunde. Wird Claire, Shane retten können und bekommt ihre Beziehung eine zweite Chance?

Meinung
Wie immer fand ich das Buch sehr gut geschrieben. Ich Lese einfach zu gerne über die Bewohner Morganville's. Die vier Glass House Bewohner entwickeln sich meines Erachtens immer ein Stück weiter. In dieser Geschichte Präsentiert uns die Autorin sogar eine heulende, aufgelöste Claire. Die eben nicht immer alles unter Kontrolle zu haben scheint.
Auch gibt es Neuigkeiten zwischen Eve und Michael.
Die Kampfszenen sind wie immer spannend geschrieben und halten einem in Atem. Ich bin sehr gespannt, was als nächstes in Morganville passiert und wie die Geschichte einmal enden wird. Was aber meinetwegen gerne viele, viele Bücher, später passieren kann!

Fazit
Für Morganville Fans ein absolutes muss, denn die Reihe ist wie immer super geschrieben und nicht gerne aus der Hand zu legen. Für alle die Morganville mit den Bewohnern des Glass House noch nicht kennen und Vampir Fan sind, ist diese Bücherreihe, die nun 10 Bücher enthält, sehr empfehlenswert. Ich vergebe 5 Sterne, da dies eins meiner Lieblings Vampir Bücherreihen ist und einem nie der Lesespaß vergeht!
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 21. Dezember 2013
Über die Autorin:

Rachel Caine ist Autorin zahlreicher Romane, darunter der Weather-Warden-Serie. Sie lebt mit ihrem Ehemann, dem Künstler R. Cat Conrad, in Texas, zusammen mit ihren beiden Leguanen Popeye und Darwin sowie einer Echse und einer Pantherschildkröte.

Zum Inhalt:

In Morganville eröffnet ein Fitnessstudio. Shane ist sofort Feuer und Flamme obwohl es von Vampiren geleitet wird. Claire steht dem etwas skeptisch gegenüber ist aber auch neugierig und will es sich anschauen. Doch Shane verändert sich mit jedem Training mehr. Er wird von Tag zu Tag aggressiver und ist voller Wut. Das geht soweit, daß er selbst seinen besten Freund Michael anfängt zu misstrauen und ihn zu hassen. Claire will das nicht hinnehmen und als Shane auch nicht mehr nach Hause kommt, geht sie der Sache auf den Grund. Dabei stößt sie auf Widerstände und Verschwörungen die Morganville und ihre Freunde in den Abgrund reißen sollen.

Meine Meinung:

Einer der besten Bände bisher. Ich liebe ja die Morganville Vampire und bin der Reihe seit Band 1 verfallen, aber dieser Band toppt bisher alle. Ich bin ein Fan von Shane aber in diesem Band habe ich ihn gehasst und geliebt. Claire ist sourverän, furchtlos und kämpft für ihre Freunde bis aufs Blut. Dabei wirkt sie oft zart und zerbrechlich, aber sie kann kämpfen wie ein Löwe. Die Autorin versteht es genial mit Worten umzugehen und den Leser zu fesseln. Sie hält die Spannung auf einem sensationell hohen Niveau und das die gesamte Geschichte durch. Es kommen Wendungen vor, die der Leser nicht erwartet und machen dieses Buch zu einem einzigen Lesegenuß. Die Charaktere sind klasse konzipiert und sind sehr authentisch. Ganz toll fand ich in diesem Band Myrnin, sein Fahrstil hat mir immer wieder ein Lächeln in Gesicht gezaubert und ich fand es bezaubernd, wie er Claire hilft. Er mag sie, würde es aber nie im Leben zugeben.

Cover:

Die Reihe hat ein ziemlich einheitliches Cover nur ist immer ein andere Model drauf. Die Farben rot und schwarz bestimmen das Gesamtbild.

Fazit:

Eine tolle und spannend geschriebene Geschichte machen dieses Buch zu einem wahren Pageturner. Absolut empfehlenswert für alle die Fantasy und Vampire mögen.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 22. Mai 2014
Klappentext:
Eine neue Sportart sorgt in Morganville für Gesprächsstoff und Unruhe: Vampirkämpfe. Auch Shane scheint sich sehr dafür zu interessieren. Da taucht eine alte Bekannte wieder auf und verdreht ihm zusätzlich den Kopf. Es ist fast zu spät, als Claire bemerkt, dass ihr Freund sich in tödliche Gefahr begeben hat. Ihr bleibt wenig Zeit, um nicht nur ihre große Liebe zu retten, sondern auch ganz Morganville vor dem Untergang zu bewahren.

Meine Meinung:
Wie immer sehr unterhaltsam und spannend. Ich liebe die Geschichten rund um Morganville und auch wenn es schon der 10. Band ist, wurde ich bisher noch nie enttäuscht. Rachel Caine gehen niemals die guten Ideeen aus und man wird einfach so süchtig, denn es ist alles stimmig vom ersten bis zu diesem Band und ich bin schon sehr gespannt, wie es weitergeht.

Die Story ist wie immer sehr gut durchdacht und es zieht sich ein roter Faden durch alle Bände, sodass man sich sehr schnell wieder in die Geschichte einfinden kann. Mir fällt es immer sehr leicht, da es in diese Richtung einfach nichts vergleichbares oder ähnliches gibt. Alle und alles ist einzigartig und man vergisst einfach nichts von dem geschehenen.

Der Schreibstil ist angenehm zu lesen und der Erzählstil wechselt zwischendurch, mal erzählt Claire aus der Ich-Perspektive und dann schildert Shane seine Sicht, sodass man von beiden eine gute Übersicht über die jeweiligen Gefühle und Gedanken hat.

Die Protagonisten sind mir mittlerweile so ans Herz gewachsen, das ich manchmal das Gefühl habe, dass ich mit zu ihrer Gruppe gehöre und wir seit Jahren gute Freunde sind. Claire und Shane sind einfach toll, genauso wie Eve und Michael und ich hoffe das es für die 4 irgendwann ein Happy End gibt.

Das Cover passt zu den vorherigen Bänden und mir gefällt das düstere darin sehr gut. Ich könnte mir kein anderes Cover dafür vorstellen.

Fazit:
Auch der 10. Band der Reihe hat wieder überzeugt. Ich bin sowas von süchtig nach den Geschichten von Morganville und bin sehr gespannt, wie es weitergeht. Wer diese Reihe noch nicht kennt, sollte dies schleunigst nachholen, denn es lohnt sich.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 25. Dezember 2013
Allgemein:
Das Buch ist im Juni 2013 im Verlag Arena erschienen und beinhaltet 367 Seiten.

Kurzinhalt:
Shane ist begeistert, endlich eröffnet in ihrer Stadt ein Fitnessstudio! Bei seinem ersten Besuch macht er beim Selbstverteidigungskurs mit - und schafft es einen Vampir zu schlagen. Die Vampire die hinter der ganzen Sache stecken sind begeistert und nutzen Shanes Wut aus um ihn stärker zu machen. Ihm wird Geld dafür geboten, in den Ring zu steigen und Vampire zu verprügeln. Und dahinter steckt Bishop. Amelies Vater und größter Feind.
Als Claire und ihre Freunde bemerken was mit Shane los ist, geben sie ihr bestes ihn da wieder rauszuholen. Und selbst Claires Chef Myrnin hilft.

Meine Meinung:
Teil 10 der "Haus der Vampire" Reihe ist mal etwas anders geschrieben. Mir gefällt es gut, dass zwischendurch aus Shanes Sicht erzählt wird. Das Buch ist nur zu empfehlen, wenn man die Vorgänger kennt.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 4. Januar 2014
Eine tolle Reihe! Es ist ein richtig spannender zur Gänze anderer Ansatz eine Vampirgeschichte zu erzählen. Es macht süchtig. Die Charaktere sind gut beschrieben, alle sind auf ihre Art sympathisch und sie bleiben ihrer Natur treu!

Ich kann es auf jeden Fall weiter empfehlen!!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 29. November 2013
Haus der Vampire ist ein ganz tolles Buch, was ich immer und immer wieder lese. Habe bis jetzt alle Folgen und bin total begeistert.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 24. September 2013
Das Buch is wie jedes andere der Bänder super spannend wirklich super zu empfehlen
vorallem wo es zum entscheidenden kampf kam wollte ich das buch gar nicht mehr aus der hand legen
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden



Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken