Sale Sale Hier klicken Jetzt informieren Xmas Shop 2017 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More TDZ Hier klicken HI_PROJECT Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle Backparty BundesligaLive 20% Extra Rabatt auf ausgewählte Sportartikel

Kundenrezensionen

4,6 von 5 Sternen
333
4,6 von 5 Sternen
City of Ashes: Chroniken der Unterwelt (2)
Format: Gebundene Ausgabe|Ändern
Preis:17,99 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime


am 29. November 2017
Das Buch hält was es verspricht und macht süchtig beim lesen. Des Weiteren sind sie auch ihren Preis wert.
Kann es nur weiterempfehlen
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
VINE-PRODUKTTESTERam 5. November 2010
Nachdem Valentin mit dem Kelch nach Idris verschwunden ist, lässt sein nächster Coup nicht lange auf sich warten: Er stiehlt das Schwert der Seelen, um mit seiner Hilfe eine Dämonenarmee aufzustellen. Valentin will die Schattenwesen von der Erde zu tilgen, und eine neue, reinblütige Welt erschaffen.
Doch die Schattenjäger haben noch andere Sorgen, als Valentins Wahnsinn. Während Clary und Jace noch verdauen, dass sie Geschwister sind, wird Letzterer von seiner Ziehmutter Maryse vor die Tür gesetzt, nachdem diese erfahren hat, wer Jaces leiblicher Vater ist. Auch der Rat von Idris interessiert sich für Jace, und schickt die Inquisitorin Imogen, die ihn nach einem fruchtlosen Verhör kurzerhand einsperrt.
Jace und Clary müssen kämpfen: Für ihre Freiheit, ihre Freunde und den Frieden. Aber auch gegen ihre Gefühle '- gegen eine Liebe, die nicht sein darf.

Der 2. Hörbuch-Teil konnte sich gegenüber dem ersten deutlich steigern: Sowohl Inhaltlich, als aus in Sachen Spannung & Humor. Clary's und Jaces Gefühlskuddelmuddel und Valentins Machenschaften nehmen ihren Lauf, wobei Clary nach und nach ihr Talent entdeckt, und ihren Platz unter den Schattenjägern einnimmt.
War das erste Hörbuch für meinen Geschmack tontechnisch vermurkst, fand ich diesen Teil geradezu erholsam. Die wenigen Nebengeräusche wurden dezent in die Geschichte integriert '- hier hat sich die Produktion zum Wohle des Hörbuchs spürbar zurückgehalten.
Auch die Sprecherin, Andrea Sawatzki, macht ihre Sache wieder toll: Sie trägt die Geschichte einfühlsam und ruhig vor, sodass das Zuhören einfach nur Spaß macht.

Fazit:
Klare Steigerung zu Teil 1.
'City of Ashes' ist ein runder Mittelteil der Trilogie, mit neuen Verflechtungen und spannenden Wendungen. Das Ganze wird klasse vorgetragen von Andrea Sawatzki.

Zur Übersicht:
Teil 1: City of Bones (Bones I): Chroniken der Unterwelt
Teil 2: City of Ashes (Bones II): Chroniken der Unterwelt.
Teil 3: City of Glass (Bones III): Chroniken der Unterwelt.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 18. Oktober 2013
Ich muss sagen ich bin durch Zufall auf die Bücher von Cassandra Clare gestoßen und habe mir erst einmal eine Leseprobe schicken lassen als ich die ersten Sätze gelesen hatte war ich schon im Bann von den Chroniken der Unterwelt und habe mir die ersten drei Teile gleich zugelegt und ich muss zugeben ich habe sie grade zu verschlungen!! Ich kann jedem diese Buchreihe empfehlen der auf Fantasie mit Romantik und Abendteuer steht!! Ich werde mir auf alle fälle alle Teile holen, denn es lohnt sich wirklich in diese besondere Welt abzutauchen.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 9. Juli 2009
Das ist ja mal ein echt tolles Hörbuch ...gekauft hab ich es für meine Tochter ,aber angehört hab ich es mir wahrscheinlich schon 3mal mehr als sie ....ein in sich absolut schlüssiges Hörerleben,wie auch der Vorgänger City of Bones wird man auch hier in die Story hineingezogen und wünschte sich an mancher Stelle man könnte Teil der Schattenjäger sein und seinen Beitrag leisten nun ja und was die Runen angeht ...gibt ja auch gute Tätowierer :-)...und die Stimme von Andrea Sawatzki-die Dame hat da ganze Arbeit geleistet !!! Absolut Klasse -Kaufen gehen ...sofort !!
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 28. Mai 2016
Wenn man den 1.Teil nur als Film gesehen hat fwhlen einem im 2.Band einige Zusammenhänge.Aberdas ist ja oft in Büchern und Filmen so.
Ich fand den 2.Teil spannend mit einigen Längen, die man hätte weg lassen können.Aber zum Rnde hin wurde der Leser wieder so mit in die Geschichte gezogen schon wegen den beiden Hauptdarstellern dass ich mir direkt den 3.Teil gekauft habe.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 6. September 2013
Beschreibung

Nachdem Clary erfahren hat, dass sie Schattenjägerblut in sich trägt und ihr Vater der abtrünnige Dämonenjäger Valentine ist, muss sie sich neu in ihrem Leben zurecht finden. Am liebsten würde Clary in ihr normales Leben ohne Dämonen, Vampire, Werwölfe und Feen zurückkehren.

Doch ihr Herz schlägt längst für ihren Bruder Jace. Als dieser in Gefahr gerät kann Clary nicht anders und stellt sich ihrem Schicksal als Schattenjägerin. Im Kampf gegen Valetine und seine Dämonenarmee kann Clary ihre außergewöhnliche Fähigkeit, Runen zu erschaffen, gut gebrauchen.

Meine Meinung

Nachdem ich “City of Bones”, den ersten Band von Cassandra Clares Chroniken der Unterwelt geradezu verschlungen hatte musste ich einfach erfahren wie es mit Clary und Jace weitergeht.

In “City of Ashes” geht es sofort spannend weiter! Die Handlung knüpft an den Vorgängerband an, ohne das unnötige Rückblenden die Geschichte durchlöchern. Dadurch entsteht ziemlich schnell eine sogartige Spannung die mich das Buch in einem Rutsch durchlesen lies!

Der Einblick in die Schattenwelt der Dämonen, Werwölfe, Vampire und anderen pranormalen Wesen wird von Cassandra Clare noch vertieft. Man kann sich richtig in der Fantasiewelt verlieren und entdeckt nach und nach neue Seiten!

Neben den schon bekannten Charakteren gesellen sich noch einige neue hinzu, wie z. B. das Werwolfmädchen Maia das durch ihre schlimme Vergangenheit gekennzeichnet ist. Obwohl Simon mittlerweile zu einem Vampir mutiert ist und die Clanfeinschaft zwischen Werwölfen und Vampiren zwischen ihnen steht, freunden die beiden sich an.

In “City of Ashes” erhascht man auch einen tiefen Einblick in Jace’ Gefühlswelt. Hinter der eisigen und arroganten Fassade steckt ein weicher Kern, der vor allem in Beziehung auf Clary hervorschimmert. Dennoch bekommt man Jace die meiste Zeit nur von seiner unnahbaren Seite zu Gesicht. Er wird von seiner Ziehfamilie verstoßen und ist, obwohl er es gegenüber anderen nie zugeben würde, zutiefst verletzt. Er möchte allen beweisen, dass er kein Lügner ist, und begiebt sich in große Gefahr.

Gegenüber der actionreichen Handlung scheinen die brodelnden Gefühle zwischen Jace und Clary zum greifen nah, doch ihre Blutsverwandschaft steht ihnen im Wege. Die Frage ob sie nun wirklich Geschwister sind ist für die Beiden, wie auch für den Leser, zermürbend und äußerst nervenaufreibend! Vor allem für Clary gestaltet sich die Situation zunehmend schwierig, denn sie möchte die Gefühle von Simon nicht verletzten und für Jace rein geschwisterlich empfinden.

Als Jace in die Gefangenschaft der Inquisitorin gerät muss Clary zu ihrer Schattenjägerherkunft stehen und handeln. Gemeinsam nehmen sie den Kampf gegen den Rat und vor allem gegen ihren Vater Valentine auf. Ein richtiges Highlight ist der Endkampf bei dem die Charaktere an ihre Grenzen gehen müssen!

Die sehr ernste und düstere Atmosphäre der Geschichte wird gekonnt durch lockere Schlagabtausch-Situationen zwischen den Charakteren aufgelockert. Im Banzen betrachtet bietet Cassandra Clare eine geniale Bandbreite von Romantik über Spannung bis zum Humor!

Ich bin restlos begeistert von dieser fulminanten Reihenfortsetzung und vergebe für “City of Ashes” 5 Grinsekatzen plus Sternchen!

Über die Autorin

Judith Rumelt wurde 1973 in Teheran geboren. Unter dem Pseudonym Cassandra Clare machte sie sich einen Namen als Fan-Autorin und schrieb zu bekannten Werken wie z. B. “Harry Potter” und “Der Herr der Ringe” ihre Fan-Romane. Ihr erste eigenständiger Roman “City of Bones” wurde nach seiner Veröffentlichung 2007 zu einem Welterfolg. Seither ist Cassandra Clare nicht mehr aus den Bestsellerlisten wegzudenken.

Information zur Reihe

1. 2007 City of Bones 2007 City of Bones
2. 2008 City of Ashes 2008 City of Ashes
3. 2009 City of Glass 2009 City of Glass
4. 2011 City of Fallen Angels 2011 City of Fallen Angels
5. 2013 City of Lost Souls 2012 City of Lost Souls
6. 20?? ?? 2014 City of Heavenly Fire (erscheint voraus. am 27. Mai 2014)

Fazit

Ein grandioses Buch mit vielschichtigen Charakteren und einer fantasiereichen Handlung, dass nicht nur jugendliche Fantasyfans begeistert!
0Kommentar| 10 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 13. Oktober 2017
Worum geht's?

"Clary wünscht sich ihr normales Leben zurück. Doch was ist schon normal, wenn man als Schattenjägerin gegen Dämonen, Werwölfe, Vampire und Feen kämpfen muss? Sie wünscht sich nichts sehnlicher, als der Unterwelt den Rücken zuzukehren. Doch als ihr Bruder Jace in Gefahr gerät, stellt sich Clary ihrem Schicksal - und wird in einen tödlichen Kampf gegen die Kreaturen der Nacht verstrickt."

Warum hab ich es gehört?

Nach dem Ende von Teil 1 ist man gerade erst in der Geschichte angekommen - und es gibt so viele offene Fragen! Da kann man doch nicht einfach aufhören.

Wie war's?

Da mir der Schreibstil beim Hören wesentlich besser gefällt, verfolge ich diese Reihe lieber als Hörbuch. Sie wird übrigens komplett von Andrea Sawatzki gesprochen, wodurch sich dieser Teil nicht nur inhaltlich nahtlos an den Vorgänger anschließt.

Die Story nimmt in diesem Band so richtig Fahrt auf: Clary und Jace müssen sich ihren Gefühlen füreinander widersetzen, Simon durchlebt eine tiefgreifende Veränderung und Valentine ist weiterhin der herrlich diabolische Bösewicht, dessen nächste Schritte man einfach nicht voraus sehen kann.

Mir hat es große Freude gemacht, die Geschichte weiter zu verfolgen. Die liebgewonnenen Charaktere entwickeln sich weiter und gewinnen an Tiefe. Allerdings war ich von Protagonistin Clary zwischendurch ziemlich genervt, da sie immer mit dem Kopf durch die Wand in die waghalsigsten Situationen stolpert - einen Plan entwickeln und besonnen mit Gefahr umzugehen scheint einfach nicht ihr Ding zu sein. Zwischendurch gab es für mich ein paar Hänger, aber alles in allem wirkte die Geschichte auf mich rund und stimmig.

Andrea Sawatzki liest wie gewohnt ruhig, angenehm und einfühlsam. Ich habe ihr mit großer Genuss zugehört und empfand auch die integrierten Hintergrundgeräusche wieder als sehr passend.

Was war besonders?

Die Szene mit der Elfenkönigin fand ich einfach nur großartig - so voller Spannung und Emotionen! Sie wird mir sicher noch ein Weilchen im Gedächtnis bleiben.

Listening to City of Ashes makes me feel like...

...ein klitzekleines bisschen schwächer als Teil 1, aber immer noch ein fantastischer Hörgenuss - nur zu empfehlen!
review image
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 26. April 2017
Im zweiten Teil "City of Ashes" der Hexalogie "Chroniken der Unterwelt" wünscht sich Clary ihr früheres Leben zurück. Das ist nicht verwunderlich, da ihr Leben ordentlich aus den Fugen geraten ist: Sie hat ihren Vater kennengelernt, der sich als das ultimative Böse herausstellt und Schuld daran ist, dass ihre Mutter im Koma liegt. Und dann muss sie sich auch noch den intensiven Gefühlen zu Jace stellen, der sich als ihr Bruder entpuppt.

Die Handlung nimmt im zweiten Band der Serie wieder richtig an Fahrt auf. Es wird sehr viel Action und Emotionen geboten. Darüber hinaus treten neue Figuren auf den Plan. So lernen wir endlich die restliche Familie Lightwood kennen, genauso wie die furchteinflössende, verbitterte Inquisitorin Imogen Harondale und die direkte Werwölfin Maia.

Im Gegensatz zum ersten Band enthält das Buch kaum Längen, sondern es geht oft Schlag auf Schlag. Ein sehr unterhaltsames Leseerlebnis!
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 9. Februar 2013
Die Welt der Schattenjäger hat mich gefangen genommen und sie lässt mich jetzt auch nicht wieder los. Es ist mir unbegreiflich, dass ich den Anfang von Teil 1 tatsächlich als die pure Einöde in einem pingelig detaillierten Schreibstils empfand, denn jetzt ist es so unfassbar spannend und mitreißend, dass ich beinahe vergesse zu atmen. So langsam schleicht es sich in meinen Alltag ein, immerzu denke ich von Abend zu Abend, bis ich endlich weiterlesen kann. Böse Böse!!! :D Tja daher nerve ich euch jetzt erstmal mit einer "Chroniken der Unterwelt"-Rezension nach der anderen. ;)

Der Schreibstil ist zugegebenermaßen noch der Selbe. : ) Weiterhin gibt es einige, relativ unnötige Beschreibungen der verschiedensten Dinge und das gleich über mehrere Abschnitte. Allerdings hat es mich einfach nicht mehr gestört, im Gegenteil. Durch die unendliche Fülle von Geschehnissen, war es eine willkommene Abwechslung, dass sich, z.B. ein Zimmer vor meinem inneren Auge so derart real entfalten konnte, dass ich den Zauber auch in den kleinen Dingen wahrnahm. War mir dies in Teil 1 noch verborgen geblieben, so konnte ich in diesem Band in den unendlichen Weiten der Detailtreue schwelgen. Und ja, ich habe es tatsächlich genossen.

Die Geschichte ist einfach genial und nach wie vor voller schier endloser Fantasie. Es prasseln so viele Eindrücke auf einen ein, dass man nahezu atemlos versucht, den Geschehnissen zu folgen und damit in einen rasanten Spannungsfluss hineingerät. Gefühlstechnisch befand ich mich irgendwann also nur noch in einem reißenden Strom der Verzückung, der mich hinab in die dunklen Untiefen gezogen hat, um mich schließlich hier und dort an einen „Fels der Realität“ aufschlagen zu lassen, dass alle Luft aus meinen Lungen gepresst wurde und ich beinahe keuchend wieder zur Besinnung kam. Nicht selten brauchte ich eine kurze schöpferische Pause, um mich von den sich überschlagenden Ereignissen zu erholen. Es war kein Stück vorhersehbar, von absolut kreativen und sinnigen Handlungsfolgen beherrscht und mit einer klaren Logik versehen, dass ich restlos begeistert war und bin. Eine derartig aufwendige und umfangreiche Geschichte in so spielend leichter Klarheit zu gestalten, ist eine wahre Meisterleistung. An dieser Stelle muss ich nochmals die genialen und vor allem dämonischen Gefechte erwähnen. Ich habe jede einzelne, widerwärtige und grausame Schattengestalt vor mir gesehen und mir lief eine kalte Gänsehaut nach der anderen über den Rücken. Ich mag es sowieso, wenn es kampftechnisch zur Sache geht, aber Frau Clare besitzt die Fähigkeit es zum Leben erwecken zu lassen.

Die Personen sind nach wie vor wahre Schätze. Ich würde es begrüßen einige der zahlreichen Charaktere in meinem Freundeskreis zu haben. ;)
Clary war mir bereits in Teil 1 super sympathisch und besitzt nahezu ausschließlich positive Eigenschaften. Im Laufe von „City of Ashes“ entwickelt sie sich weiter, sie wird etwas härter, entwickelt eine scheinbar unbändige Stärke, sehr viel mehr Selbstvertrauen und ihre Selbstlosigkeit nimmt ein Maß an, dass eher an Selbstzerstörung grenzt. Daher tut sie alles Menschen- oder eher „Schattenjägermögliche“, um ihre Lieben vor dem Tod zu bewahren, was sich als nicht sonderlich einfach herausstellt. Sehr interessant ist auch die Entwicklung ihrer Gefühle zu Simon und Jace, denn nur in diesen Dingen ist sie zerbrechlich, zart und sehr zögerlich. Würde sie so enthusiastisch ihre Gefühle vertreten, wie sie Leben schützt, wäre ihr Leben vielleicht etwas leichter. Doch genau das ist es, was sie mir noch sympathischer macht. Sie macht es sich eben in keiner Hinsicht leicht.
Jace ist und bleibt mein Liebling. Die Autorin hat mit ihm einen Charakter erschaffen, der es mir einfach unmöglich macht ihn nicht zu mögen oder zumindest zu schätzen. Er ist so unglaublich selbstlos, er würde lieber sterben, als nicht für die Gerechtigkeit zu kämpfen. Zudem wird er in „City of Ashes“ etwas weicher, er legt seine Gefühlswelt ein Stück weit offen und zeigt weitere Facetten, die sich gepaart mit seiner, nach wie vor charmanten Überheblichkeit, in perfektem Einklang befinden. Die logische und irgendwie auch berechnende Vorgehensweise ist ebenfalls eine Eigenschaft, die er bis zur Perfektion beherrscht und somit die Geschichte nicht selten in eine andere Richtung gedrängt hat, die einem mal mehr oder auch mal weniger gut vorkam. Das wiederum hat die Spannung angeheizt und die vorfreudige, erwartungsvolle Stimmung ist zurückgekehrt, die ich bereits in Teil 1 wirklich überragend fand.
Es gibt noch soooo viele tolle Protagonisten, die absolut erwähnenswert sind, da dies allerdings zu weit führen würde, nenne ich mal die Namen: Simon habe ich ja bereits in der Rezension zu „City of Bones“ näher erläutert. Dann wären da noch Alec und Isabelle, wobei ich für Alec eine besonders starke Sympathie empfinde, er ist einfach in jeder Hinsicht loyal und selbstlos, zudem der Fels in der Brandung, wenn die Gefühle überzukochen drohen. Genauso klasse ist Magnus Bane, der Hexenmeister.

FAZIT
JAAAAAAA….ich kann den Hype jetzt verstehen, ich kann ihn sogar fühlen. Ich möchte jetzt nichts lieber als mir sofort Teil 3 zu schnappen und solange zu lesen, bis ich einfach alles erfahren habe, was es zu erfahren gibt!!!! Ich kann auch dazu nur noch sagen: LESEN!!!!!
0Kommentar| 7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 29. Oktober 2017
Ein junger Hexenmeister und ein Feenkind werden ermordet und ausgeblutet aufgefunden, auf Maia, eine junge Werwölfin aus Lukes Rudel, wird ein Anschlag verübt – hat es etwa jemand auf junge Schattenwesen abgesehen?

Clary, Jace und ihre Freunde haben derweil andere Probleme, der Rat begegnet Jace mit Misstrauen, seit bekannt wurde, wer sein Vater ist, und sogar seine Ziehmutter vertraut ihm nicht mehr. Er muss sich der Inquisitorin stellen, und die scheint alles andere als objektiv.

Clary selbst ist immer noch geschockt darüber, das Jace ihr Bruder ist und geht ihm soweit möglich aus dem Weg, doch ihre Gefühle zu ändern ist schwer. Simon, Clarys Freund seit Kindertagen, trifft es ebenfalls hart, er muss sich mit einer großen Veränderung auseinandersetzen.

„City of Ashes“ ist der zweite Band der Reihe um Clary und die Schattenjäger. Da es schon eine ganze Weile her ist, seit ich den ersten Band der Reihe gelesen habe, fiel es mir recht schwer, in den Roman hineinzufinden, nicht zuletzt deshalb, weil ich in der Zwischenzeit die erste Staffel der nicht besonders gelungenen Serie gesehen habe. Was weiß ich aus dem ersten Band, was aus der Serie – das war noch das, womit ich am ehesten klar kam. Leider hatte ich aber auch die – ziemlich schlechten – Schauspieler im Kopf, wenn ich an Clary, Alec oder Jace dachte, und das war wirklich übel. Simon dagegen, der mir in der Serie noch am besten gefällt, passt gut. Doch nach einiger Zeit hatte ich mich eingelesen und, vor allem bei Jace, bessere Bilder im Kopf.

Das Geschehen selbst ist ziemlich spannend und bietet reichlich Stoff zum Mitzittern, aber auch zum Mitärgern. Vor allem die Erwachsenenen – außer Luke und Magnus Bane – kommen in der Geschichte nicht besonders gut weg, und so sind es einmal mehr die Protagonisten, die dafür sorgen müssen, dass Valentin sein Ziel nicht erreicht.

Die Welt, die als Hintergrund für die Geschichte dient, gefällt mir gut, Vampire, Werwölfe, Feen, Dämonen usw. besiedeln sie und bringen ihre Eigenarten und Ressentiments mit in das Geschehen. Besonders gut hat mir der Besuch am Lichten Hof gefallen, ich hoffe, die Feenkönigin wird noch öfter auftreten. Dazu hat die Autorin eine interessante Mythologie entwickelt, wodurch noch viele interessante Geschichten garantiert sind.

Ich habe den Roman wieder gerne gelesen, die Geschichte wird interessant und passend weitererzählt, ich bin gespannt auf die weiteren Bände. Dennoch bin ich nicht ganz so fasziniert wie bei Band 1 gewesen, weswegen ich „nur“ 4 Sterne vergebe, aber auf jeden Fall eine Leseempfehlung. Starten sollte man aber unbedingt mit Band 1. Die Karte im Anhang ist übrigens ein nettes Goodie, benötigt habe ich sie aber nicht.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden