Fashion Sale Hier klicken Neuerscheinungen Cloud Drive Photos Erste Wahl Learn More designshop Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Summer Sale 16

Kundenrezensionen

5,0 von 5 Sternen
2
5,0 von 5 Sternen
5 Sterne
2
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0
Format: Taschenbuch|Ändern

Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

"Man kann keinem Menschen beibringen, gut zu schreiben. Gut schreiben ist eine Gabe, die Gott uns entweder schenkt oder verweigert. Die meisten intelligenten Leute wissen das auch; trotzdem vermehren sich, in den schönen amerikanischen Sommermonaten, die Schriftsteller-Seminare immer heftiger", so der amerikanische Schriftsteller Kurt Vonnegut in "Das Lehren des Nicht-Lehrbaren". Ebenso wie seine Romane stecken auch seine kürzeren Texte, die in diesem Reclam-Taschenbuch versammelt sind, voll schwarzem Humor und grimmiger Altersweisheit. Es sind Reden, Reportagen und andere kurze Texte aus den Jahren 1965-1980. Der systemkritische Pazifist Vonnegut prangert wie in seinen Roman und Kurzgeschichten die blinde Technologiebegeisterung und den Antiintellektualismus seiner Landsleute an. Die sechzehn Texte beweisen aber auch eins deutlich, Vonnegut kann schreiben, wenn auch immer mit einem Schuss Witz und Sarkasmus. Er zählt heute zu den wichtigsten amerikanischen Autoren unserer Zeit.
0Kommentar| 18 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 23. März 2007
Wie auch ein Rezensent vor mir bin auch ich der Meinung, Kurt Vonnegut ist einer der wichtigsten amerikanischen zeitgenössischen Autoren. Diese Geschichten sind aber von Altersweisheit doch ein Stück entfernt ' immerhin sind die Texte 30-40 Jahre alt. Damals glaubte der Autor noch, er lebe in einer Demokratie.

Sie sind aber eine autobiographische Kollage vom allerfeinsten. Wie alles von Vonnegut sind die Texte durchdrungen von einem sehr tiefsinnigen Humor und geprägt von seiner pazifistischen, humanen Weltanschauung sowie offenen, gesellschaftskritischen Überlegungen.

Immer wieder kommt seine Abscheu vor Krieg und Töten zum Ausdruck, den er schon in seinem Bestseller 'Schlachthof 5' verarbeitet hat. Und auch Dummheit ist ihm zuwider. Aber nicht diese Art, zu der viele sog. 'Unterprivilegierte' Menschen nichts können ' viel mehr die beschränkte Borniertheit selbsternannter Weltverbesserer. Dieses kommt in der Geschichte über den Guru Maharishi Mahesh Yogi wunderbar humorvoll und lehrreich daher. Nach dieser Geschichte ist man, glaube ich, erst mal geheilt von solchen "Experimenten"

Vonnegut ist überzeugt davon, das gute Literatur die Menschen und damit die Welt verbessern würde und darum ständig bemüht, dieses zu vermitteln. Er hat ja auch schon an mehreren Universitäten Literatur gelehrt. Dieses ehrbare Motiv macht ihn sehr sympathisch, auch dann, wenn man selbst diese Hoffnung (auf eine bessere Welt durch Literatur) leider nicht teilen kann. Dennoch bewegen seine Texte sehr und man versteht das Zitat auf dem Einband: »Also lesen sie das und werden sie endlich ein besserer Mensch«
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen

12,90 €

Benötigen sie kundenservice? Hier klicken