Hier klicken April Flip Hier klicken Jetzt informieren 30 Tage lang gratis testen Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More TDZ Hier klicken Mehr dazu Fire Shop Kindle Entspannungsmusik longss17

Kundenrezensionen

5,0 von 5 Sternen
2
5,0 von 5 Sternen
5 Sterne
2
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0

Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 22. Oktober 2011
Alkohol war Teil der Alltagskultur der DDR. Das nämich ist die Quintessenz dieses unterhaltsamen Buches. Im Osten war der Alkoholkonsum eben nur etwas höherprozentig ausgeprägt.
Während der Westen schon feuchtfröhlich mit dem aus Italien mitgebrachten Chianti anstieß, klirrten im Osten noch die Schnapsgläser. Das Spezial-Bier war in der Kaufhalle mal wieder ausverkauft und die Weine aus Bulgarien waren allenfalls etwas für Liebhaber der roten Farbe.
Thomas Kochan versteht es, den Leser kurzweilig mitzunehmen auf eine Reise in die untergegangene DDR und ihre Alltagskultur. Dem Buch merkt man dabei erfreulicherweise nicht an, dass dahinter jahrelange Archiv-Recherchen und wissenschaftliche Arbeit stecken.
Der Autor führt den Leser auf Brigadefeiern, Frauentagsbesäufnisse und Jugendweihen. Findet dabei aber keine Belege, dass getrunken wurde, um dem grauen DDR-Alltag zu entfliehen. Die Gründe für den überproportionalen Schnapskonsum liegen vielmehr in vielfältigen kulturhistorischen und regionalen Zusammenhängen. Und vor allem darin, dass es an Schnaps in der sonstigen Mangelwirtschaft nie fehlte.
Fazit: Ein gut lesbares Buch, das mit Vorurteilen aufräumt und Einblicke in die Alltagskultur der DDR bietet. Prost!
11 Kommentar| 6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 17. September 2014
Ist ein ganz wunderbares Buch - sowohl wissenschaftlich als auch mit Blick auf die Unterhaltsamkeit (was ja bekanntlich nicht immer zusammenkommt). Viele Bilder aus Privatarchiven
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen


Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken